wie werde ich ein winning player?

    • SizzlingHot
      SizzlingHot
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2010 Beiträge: 68
      Hey,
      ich habe vor nicht allzu langer zeit mit 50 dollar gestartet.
      habe davor 1 buch gelesen und teilweise die artikel.

      habe auf fullring 1/2 cent tischen angefangen und in den ersten 6000 händen war es auch so wie es hätte laufen sollen.. für meine verhältnisse.

      war da etwa 20 dollar up, dachte mir kannste ja mal auf die nächste blindstufe gehen und auch noch sh spielen. br war da glaube ich etwa 73 dollar.

      habe dort gleich mal ein paar suckouts bekommen und ich fing heftigst an zu tilten und machte erstmal eine pause. dennoch jetzt nach 9000 händen mehr sieht es echt düster aus und denke bald broke .
      ich verliere eigentlich alle hände wo ich denke : die gewinnst du sicher.

      mein minus kommt hauptsächlich aus folgenden händen:

      -3 mal habe ich mit einem drilling auf dem river gegen einen flush verloren. immer fullstack weg.

      - 2 mal war ich der preflop agressor mit AK suited oder AQ suited.
      der flop kam so, dass nur 1 karte gefehlt hat zum flush. vor mir gehen zwei leute mit fullstack all in.. ich treffe nichts aber wenn die letzte karte kommt habe ich die nuts. ich habe das 2 mal gecalled 2 mal verloren.

      -mehrere male mit AA preflop oder KK preflop all in gegangen und verloren. dadurch bin ich jetzt sogar mit AA im minus bereich.

      -ich war preflop agressor mit QQ kriege einen raise . ich calle. der flop rainbow 4 6 9 oder sowas.. der reraiser geht all in und er hat KK -> stack weg.

      - ich hab AA preflop gegen maniac spielt sowas wie 60 40 oder so. ich raise. er called. flop wieder nur niedrige karten rainbow. ich raise -> er all in.. ich calle . er hat ein set.

      -einmal mit AK o preflop all in ( würde sowas eigl nicht machen aber war auf tilt ) der gegner J4 und hat einen flush obwohl ich sogar 2 pair hatte.




      ich habe also gemerkt ich verliere immer mit großen händen und das zu viel, ich weiss nicht warum.
      kann mir einer von den guten spielern sagen, wie sein start war?

      was für artikel hat er gelesen?
      wieviel theorie hat er gelernt im vergleich zum spielen an sich? 50% spielen? 50 % theorie?

      wieviele tische habt ihr gespielt? wieviel nachbearbeitung?
      was hat euch am meisten geholfen?

      ist es vllt mal möglich, dass ich ein video mache und ihr das bewertet?

      ich wäre zufrieden wenn ich irgendwann nl 25 schlagen würde.. bin student und kann jedes geld gebrauchen =)
      hab da keine lust zu noch x mal einzucashen.. wäre froh erstmal klein zu gewinnen..
  • 51 Antworten
    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      du musst die artikel lesen. bankrollmanagement einhalten zb
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Original von SizzlingHot
      Hey,
      ich habe vor nicht allzu langer zeit mit 50 dollar gestartet.
      habe davor 1 buch gelesen und teilweise die artikel.

      habe auf fullring 1/2 cent tischen angefangen und in den ersten 6000[6000 ist für no limit noch nicht so viel fürn anfang...] händen war es auch so wie es hätte laufen sollen.. für meine verhältnisse.[woher weißt du was deine verhältnisse sind?]

      war da etwa 20 dollar up, dachte mir kannste ja mal auf die nächste blindstufe gehen und auch noch sh spielen. br war da glaube ich etwa 73 dollar.

      habe dort gleich mal ein paar suckouts bekommen(suckouts sind nichts seltenes und hände die man dafür hält, die aber keine sind, sind noch viel häufiger) und ich fing heftigst an zu tilten (hier ist wohl die größte baustelle, nicht wahr?) und machte erstmal eine pause. dennoch jetzt nach 9000 (auch nicht viele hände, da kann einfach eine ganze ganze menge passieren) händen mehr sieht es echt düster aus und denke bald broke .(absteigen!)
      ich verliere eigentlich alle hände wo ich denke : die gewinnst du sicher.(von einer hand zu denken: "die gewinnst du sicher" passt ÜBERHAUPT nicht zu pokern)

      mein minus kommt hauptsächlich aus folgenden händen:

      -3 mal habe ich mit einem drilling auf dem river gegen einen flush verloren. immer fullstack weg.

      - 2 mal war ich der preflop agressor mit AK suited oder AQ suited.
      der flop kam so, dass nur 1 karte gefehlt hat zum flush. vor mir gehen zwei leute mit fullstack all in.. ich treffe nichts aber wenn die letzte karte kommt habe ich die nuts. ich habe das 2 mal gecalled 2 mal verloren.

      -mehrere male mit AA preflop oder KK preflop all in gegangen und verloren. dadurch bin ich jetzt sogar mit AA im minus bereich.

      -ich war preflop agressor mit QQ kriege einen raise . ich calle. der flop rainbow 4 6 9 oder sowas.. der reraiser geht all in und er hat KK -> stack weg.

      - ich hab AA preflop gegen maniac spielt sowas wie 60 40 oder so. ich raise. er called. flop wieder nur niedrige karten rainbow. ich raise -> er all in.. ich calle . er hat ein set.

      -einmal mit AK o preflop all in ( würde sowas eigl nicht machen aber war auf tilt ) der gegner J4 und hat einen flush obwohl ich sogar 2 pair hatte.




      ich habe also gemerkt ich verliere immer mit großen händen und das zu viel, ich weiss nicht warum.
      kann mir einer von den guten spielern sagen, wie sein start war?
      (bei den meisten hier genauso holprig, nur haben die guten gelernt, damit gut umzugehen und nicht zu tilten und die hände objektiv anzugucken)

      was für artikel hat er gelesen?
      wieviel theorie hat er gelernt im vergleich zum spielen an sich? 50% spielen? 50 % theorie?

      wieviele tische habt ihr gespielt? wieviel nachbearbeitung?
      was hat euch am meisten geholfen?

      ist es vllt mal möglich, dass ich ein video mache und ihr das bewertet? (das ist eine gute idee genau wie hände im forum besprechen usw., einen Partner suchen auf selbem limit)

      ich wäre zufrieden wenn ich irgendwann nl 25 schlagen würde.. bin student und kann jedes geld gebrauchen =)
      hab da keine lust zu noch x mal einzucashen.. wäre froh erstmal klein zu gewinnen Richtige einstellung teilweise, am wichtigsten ist niemals das gewinnen, sondern das lernen. Es geht besonders auf den kleinen limits überhaupt nicht ums geld.. wenn du irgendwann nichts mehr lernen kannst geht es ums geld, grob gesagt. Erzwinge nicht den Gewinn, der kommt früher oder später von allein, Geduld und Disziplin :) )..
      Ein paar kommentare von meiner seite, evtl zum Wachrütteln, nimms dir zu Herzen.

      MfG
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      1) Handbewertunsforum nutzen. Du hast erst 17 Posts, selbst wenn die anderen 16 im Handbewertungsforum sind sind 16 Posts dort viel zu wenig nach 15.000 Händen. Da waren sicher 100 oder mehr dabei die ne Bewertung verdient hätten.

      2) BRM!!!!!!!! du kannst mit 75$ nicht NL5 spielen als Anfänger, schon 2 mal nicht wenn du Tiltest. Spiel NL2 bis MINDESTENS 100$. Wenn du tiltest oder dich unwöhl fühlst ruhig auch bis 150 oder 200.

      3) Badbeats passieren einfach, da kommt der beste Spieler der Welt nicht drumrum. Auf 9000 Hände kann einfach mal alles schief gehen auch wenn du Top spielst. Das kann jedem passieren und damit dich so ne kleine Pechsträhne (und 9000 Hände ist nicht mehr als ne kleine Strähne) nicht gleich killt musst du dich ans BRM halten.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Jo also wenn du deine ganze Bankrollvernichtung an einer Hand voll Händen fest machen kannst, dann befolgst du ganz klar das BRM nicht.
    • rewtbox
      rewtbox
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2006 Beiträge: 2.687
      Original von SizzlingHot
      ich habe also gemerkt ich verliere immer mit großen händen und das zu viel, ich weiss nicht warum.
      kann mir einer von den guten spielern sagen, wie sein start war?

      was für artikel hat er gelesen?
      wieviel theorie hat er gelernt im vergleich zum spielen an sich? 50% spielen? 50 % theorie?

      wieviele tische habt ihr gespielt? wieviel nachbearbeitung?
      was hat euch am meisten geholfen?

      ist es vllt mal möglich, dass ich ein video mache und ihr das bewertet?

      ich wäre zufrieden wenn ich irgendwann nl 25 schlagen würde.. bin student und kann jedes geld gebrauchen =)
      hab da keine lust zu noch x mal einzucashen.. wäre froh erstmal klein zu gewinnen..
      Nach Wichtigkeit sortiert (imo):

      - viel Spielerfahrung sammeln
      - User to User coaching (später richtiges coaching)
      - Strategien mit anderen/besseren Spielern diskutieren
      - Videos (z.B. mit Camtasia) von eigenen Spiel analysieren (lassen)
      - Handbewertungsforen

      Bücher/Theorie lesen/Videos schauen kann ich nicht einordnen, das sollte imo immer parallel zu den anderen Sachen gemacht werden.

      Du solltest dich mal in das Thema Varianz einlesen. Alles in deinem Post ist eigentlich 0 besonderes und nicht der Rede wert.
      Spiel wenig Tische am Anfang. Versuche immer zu wissen weshalb du etwas machst, wieso du diese line nimmst etc. Viele machen den Fehler Strategien auswendig zu lernen ohne wirklich zu verstehen wieso sie so handeln. Dann hast du irgendwann mal die Basis um selbstständig über das Spiel nachzudenken..

      gl.
    • Bofire85
      Bofire85
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 39
      ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;(
      Du bist Student? Wer hat dir das Abi geschenkt?
      Spiel doch erstmal ein paar Hände, lern ein wenig Theorie, hör auf rum zu heulen und lern etwas über dein Spiel und das Spiel der Gegner.
      Falls es nicht rüber gekommen ist, das wichtigste ist: HÖR AUF RUM ZU HEULEN!!
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Original von Bofire85
      ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;(
      Du bist Student? Wer hat dir das Abi geschenkt?
      Spiel doch erstmal ein paar Hände, lern ein wenig Theorie, hör auf rum zu heulen und lern etwas über dein Spiel und das Spiel der Gegner.
      Falls es nicht rüber gekommen ist, das wichtigste ist: HÖR AUF RUM ZU HEULEN!!
      fail. hier ist nicht das bbv.
    • SizzlingHot
      SizzlingHot
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2010 Beiträge: 68
      vielen dank für die anworten ( ausser bofires ).

      werde das auf jedenfall beherzigen, denke aber ich wechsel demnächst zu pokerstars.
      mittlerweile eh fast alles weg =)

      habe einfach jegliches vertrauen in diese seite verloren, läuft immer so
      gerade wieder von eben

      I]Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:[/I]

      Hand abspielen

      $0.01/$0.02 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Known players:
      BU (Hero):
      $2.38
      SB:
      $1.89
      BB:
      $2.07
      UTG1:
      $2.10
      UTG2:
      $0.90
      MP1:
      $1.00
      MP2:
      $3.66
      MP3:
      $2.87
      CO:
      $2.14


      Preflop: Hero is BU with 6, 6.
      5 folds, CO calls $0.02, Hero calls $0.02, SB folds, BB checks.

      Flop: ($0.07) 6, J, 5 (3 players)
      BB bets $0.05, CO calls $0.05, Hero raises to $0.12, BB calls $0.07, CO calls $0.07.

      Turn: ($0.43) 8 (3 players)
      BB bets $0.30, CO calls $0.30, Hero raises to $0.90, BB calls $0.60, CO calls $0.60.

      River: ($3.13) 8 (3 players)
      BB raises to $1.03, CO folds, Hero calls $1.03.

      Final Pot: $5.19.
      Results follow:

      BB shows a full-house, eights full of jacks(8 J).
      Hero shows a full-house, sixs full of eights(6 6).

      BB wins with a full-house, eights full of jacks(8 J).
    • MonsterFish
      MonsterFish
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 196
      glaubst du bei stars ist das anders ^^ da wirst du genau soviele sackouts
      kassieren das kannst du mir glauben! das wichtigste ist SPIELE EIN LIMIT WAS DU DIR LEISTEN KANNST!!!!! bekommst du da mal sackouts
      oder sehr lange keine guten hände ist das nicht all so tragisch. jeder will winning player sein oder werten :) leider ist das nicht ganz so einfach wie man denkt. sehr viel gedult und disziplin sollte man schon haben! aber darüber würde hier im forum schon massenweise geschrieben. lass dir zeit und mache dich nicht irre^^ gehst du broke zahle halt selber nochmal ein. solltest du interesse für das pokern haben stellt sich der erfolg in naher zukunft von ganz alleine ein!

      alles gute wünsche ich dir!


      p.s. ich stelle mir pokern sehr schwierig vor wen jeder winning player wäre =) du hast es selber in der hand !
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Spiele ja FL aber fällt dein Raise am Flop nicht etwas klein aus?
    • Testozter0n
      Testozter0n
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2009 Beiträge: 2.762
      Original von josch2001
      Spiele ja FL aber fällt dein Raise am Flop nicht etwas klein aus?
      Jop!
      Ist aber ein ganz normaler SuckOut, wie er mir und allen anderen auch schon 1000x passiert ist, halte dich an das BRM, dann kannst du jeden SuckOut wegstecken.
    • aaaRt
      aaaRt
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.605
      Spielen, Hände bewerten lassen, dich mit anderen Spielern austauschen, dich mit der Mathematik vertraut machen, eigene Überlegungen einfließen lassen, über Hände nachdenken, nicht tilten, gesund ernähren, ausgeglichen sein, nicht spielen, wenn man nicht fit ist usw. usw.
    • Scream1981
      Scream1981
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 251
      Sollche suckouts habe ich gestern beim FL auch herbe bekommen :-) und noch ein Tipp spiele nicht besoffen wie ich gestern LOL als ich mich Grade bei Pokerstras eingeloggt habe und mein Geld gesehen habe wollte ich mich gleich wieder besaufen :-) weiß immer noch nicht was ich da gestern gemacht habe haha :-)

      Aber wie die anderen schon gesagt haben nicht entmutigen lassen werde auch gleich mein BR wieder Angreifen muss ja nach gestern wieder einigen aufbauen LOL^^
    • Jiub
      Jiub
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2008 Beiträge: 2.259
      flop raise viel zu klein, turn raise auch
    • edik89
      edik89
      Black
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 3.367
      - Edik89 anklicken
      - Als Freund bei Ps.de adden
      - Fragen wie es ihm geht und so
      - Nach PrivatCoaching fragen
      - 20h Privat Coaching nehmen, egal wie teuer

      Pro Monat 5k$ profit machen
    • Testozter0n
      Testozter0n
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2009 Beiträge: 2.762
      Original von edik89
      - Edik89 anklicken
      - Als Freund bei Ps.de adden
      - Fragen wie es ihm geht und so
      - Nach PrivatCoaching fragen
      - 20h Privat Coaching nehmen, egal wie teuer

      Pro Monat 5k$ profit machen
      :heart: :heart: :heart:

      Ich glaub das mach ich mir als Signatur :f_love:
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Scheint ja nicht so zu laufen, wenn du aufs Coachingmoney so angewiesen bist :D
    • Zivilist
      Zivilist
      Silber
      Dabei seit: 02.12.2008 Beiträge: 1.482
      das brm von ihm ist doch top, mit 75$ kann man mal locker auf NL5 aufsteigen!

      bei mir wird immer spätestens ab 15 stacks aufgestiegen! sonst muss man ja ewig auf den gammel-limits abkrüppeln. und NL5 würd ich schon mit 5 stacks spielen. mein rat: nicht absteigen!
    • Testozter0n
      Testozter0n
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2009 Beiträge: 2.762
      Original von Zivilist
      das brm von ihm ist doch top, mit 75$ kann man mal locker auf NL5 aufsteigen!

      bei mir wird immer spätestens ab 15 stacks aufgestiegen! sonst muss man ja ewig auf den gammel-limits abkrüppeln. und NL5 würd ich schon mit 5 stacks spielen. mein rat: nicht absteigen!
      :facepalm: :facepalm: :facepalm: