BB-defense value raise hu

    • Knechtor
      Knechtor
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2006 Beiträge: 542
      Moin,

      folgende Situation:

      Bu raise und ich halte eine Hand mit 51% equity gegen seine Range auf der Hand. Nach den Artikeln habe ich nun einen value raise, da ich mehr als 50% equity habe. Das klingt erstmal plausibel. Jedoch gilt dieses nur für den Fall, dass er nicht nochmal raisen kann. Dieses kann er aber und so kann er mit Händen wie QQ for value cappen.
      Hinzu kommt der Fakt, dass wir oop spielen.

      Reichen wirklich 50% equity für einen value raise? Habe ich einen Denkfehler? Eh ich mir jetzt tagelang den Kopf zerbreche und wildeste Rechnungen anstelle, wollte ich hier mal nachfragen.
  • 4 Antworten
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.370
      Rein nach der Equity immer 66% aber es spielen natürlich noch 1000 andere Faktoren eine Rolle.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.496
      Wir reden von preflop, oder?

      Preflop sieht es so aus, dass eine Menge Faktoren eine Rolle spielen. Zunächst einmal erzeugt man durch eine 3-bet implied Odds für den Gegner, da man auf dem Flop so gut wie immer eine Contibet setzen wird. Diese implied Odds müssen irgendwie aufgewogen werden, damit man deren Vergabe rechtfertigen kann. Ein Equityvorteil von 1% reicht da nicht.

      Wichtig ist z. B. das postflop Verhalten des Gegners. Kannst du durch Aggression Vorteile gewinnen, weil er dann nach dem Flop zu schnell foldet? Spielt der Gegner immer Contibet Flop, so dass call preflop, checkraise fast alle Flops ein möglicher Konter ist? Dann hättest du den Vorteil der implied Odds.

      Auch eine Rolle spielen die Positionen. Der Positionsvorteil ist ein Vorteil, der die ganze Hand restliche besteht. Man kann dem einen Equityvorteil gleichsetzen, wobei es schwierig einzuschätzen ist, wie hoch dieser Vorteil ist. Vorhanden ist er.

      Playability ist ein weiterer wichtiger Punkt. Wie gut lässt sich die korrekte Spielweise auf diversen Flops finden? Je besser man das kann, desto eher sollte man bei knappem Vorteil nur callen.
    • Knechtor
      Knechtor
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2006 Beiträge: 542
      oh, habe ich vergessen zu sagen. Es geht natürlich um preflop. Genau genommen um die approx chart sammlung BB vs orc. Die Berechnung orientieren sich hierbei an dem Artikel: Starting Hands und equity inkl. bb-defense.
      Ich bin mir nun nicht mehr sicher, ob die Annahmen für die Berechnung richtig sind und würde dazu gerne weitere Meinungen hören.

      Ich defende deutlicher passiver und bin nun auf der Suche nach der optimalen Spielweise. Gegnerreads und stats sollen zunächst einmal vernachlässigt werden.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.496
      Du versuchst also, so eine Art Standardchart gegen den ORC zu konstruieren. (Oder zumindest die Überlegungen dahinter nachzuvollziehen.) Da lässt sich gegenüber dem approx-Chart (identisch zum Silberchart) tatsächlich noch etwas verfeinern. Im approx-Chart ist der Einfluss des Rakes und teilweise des Positionsnachteils nicht drin.

      Ausgangspunkt für deine Überlegungen können diese Hinweise sein:

      NoSekillers Post im Thread zum approx-Chart
      Die Hinweise zu Rake und Position im letzten FL-Strategiethread der Woche
      HeadsUp Playability von Endos

      Korn hat mal zur Verbesserung der Playability-Theorie aufgerufen, da ist aber glaube ich nichts draus geworden. @Larry, Hazz und andere smarte Leute ;) $500 up for grabs. Siehe auch die Beiträge von NoSekiller am Ende des Threads von Endos.

      Die Frage ist, in wie weit sich der Aufwand lohnt. Sehr viel verändern wird sich gegenüber dem Silberchart nicht. Bis in die low Limits eignet sich der Silberchart zum Spielen. Danach wird die Anpassung an die Gegner wichtig.

      Siehe auch SB/BB Defense gegen 1+ Gegner
      Überlegungen zum Raise im BB bei knappem Equityvorteil: AX Isoraise vom BB wann profitabel?