Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

    • pokergenomeproject
      pokergenomeproject
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 9
      Liebe PokerStrategen,
      wir sind Forscher der Universität Augsburg und gerade dabei ein großangelegtes Projekt zum Zusammenhang von persönlichen Eigenschaften und Entscheidungen unter Unsicherheit durchzuführen.

      Da Poker (hier: No Limit Hold’em) die absolute Königsdisziplin an der Schnittstelle von Psychologie und Wahrscheinlichkeitsrechnung ist, haben wir ein Online-Experiment entworfen, welches uns helfen soll, viele offene Fragen in diesem Bereich zu klären. So werden die Ergebnisse unter Anderem von großer Relevanz für die Finanzmarktforschung und die Erforschung von Unternehmern und Unternehmensgründern sein.

      Ihr habt es ja wahrscheinlich alle schon geahnt, dass man mit Poker die Welt zu einem besseren Ort machen kann ;)

      Hier unser Anliegen: Wir suchen Probanden, die bereit sind ca. 15 Minuten ihres Lebens der Wissenschaft zu opfern. Falls Ihr Lust habt, dann geht bitte auf http://www.pokergenomeproject.com und registriert Euch dort. Dann warten mehrere Aufgaben auf Euch. Zunächst werdet Ihr gebeten einen Fragebogen mit einigen Informationen zu Eurer Person und Eurem Pokerspiel auszufüllen, dies ist wichtig um bei der Auswertung demographische Eigenheiten der Teilnehmer differenzieren zu können. Dann werden noch einige Fragen zu Eurem Persönlichkeitsprofil gestellt. Dazu gehören auch einige „komische“ Fragen, die nichts mit Poker zu tun haben.

      Den Hauptteil bildet jedoch die Simulation von insgesamt 50 Pre- und Postflop-Händen, bei denen Ihr jeweils nur eine Entscheidung treffen müsst. Die meisten dieser Situationen werden dem ein oder anderen zunächst ungewöhnlich oder unrealistisch vorkommen (d.h. Ihr hättet diese Situationen alleine wahrscheinlich so nie gespielt). Auch das ist vollkommen beabsichtigt!

      Als kleines Schmankerl und Dankeschön fürs Mitmachen wartet am Schluss auch eine kleine Auswertung auf Euch, die Gelegenheit dazu gibt, sich über den Zusammenhang der eigenen Pokerskills und Persönlichkeit Gedanken zu machen.

      Viele Grüße,

      Euer Team von http://www.pokergenomeproject.com


      Disclaimer: Es handelt sich hierbei um ein reines Forschungsprojekt ohne irgendwelche monetären Absichten. Es gibt auf unserer Site keine Werbung, Affiliate-Programs oder ähnliches. Wir bieten keine Beratung, Coaching oder Schulung zu pokerbezogenen Themen an. Die Daten der Teilnehmer werden ausschließlich anonymisiert weiter verwendet. Das Hosting erfolgt auf sicheren, nicht-öffentlichen Servern eines spezialisierten Anbieters (http://www.videri-concept.de).
  • 55 Antworten
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Von wem stammen denn die Situationen in dem Handquiz? Die meisten Postflopsituationen sind so grauenhaft schlecht und unplausibel in der Entstehungsgeschichte, dass man glauben kann der User soll hier absichtlich provoziert werden.
    • johnnygs
      johnnygs
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 61
      Hab da grad mal mitgemacht (nebenbei beim Spielen ;) ), hier kurzes FB für alle Interessierten:

      - für ein rein ehrenamtliches Projekt sehr aufwändig umgesetzt
      - wirklich „ungewöhnliche“ Spielsituationen
      - man kann sich am Anfang selbst einschätzen und bekommt nach den gespielten Händen so etwas wie einen Soll-Ist-Vergleich: hat bei mir recht gut gepasst.
      - Für sehr erfahrene Spieler ist die Auswertung der Spielsituationen keine Überraschung
      - Interessanter schon die Auswertungen zur „Pokerpersönlichkeit“
      - Insgesamt ganz nett, vor allem kann man es nebenbei machen
      - Das Feedback könnte noch differenzierter ausfallen

      Gruß
      johnnygs
    • pokergenomeproject
      pokergenomeproject
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 9
      Original von kearney
      Von wem stammen denn die Situationen in dem Handquiz? Die meisten Postflopsituationen sind so grauenhaft schlecht und unplausibel in der Entstehungsgeschichte, dass man glauben kann der User soll hier absichtlich provoziert werden.
      Ja, da hast Du vollkommen recht, die Hände würde so niemand spielen.

      Aber wir wollen ja auch nicht in erster Linie die Erfahrung des Pokerspielers messen - das könnte man wirklich viel besser durch Standardsituationen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden - stattdessen sollen die Situationen in der Tat zum Nachdenken "provozieren".

      Die Entwicklung der Hände hat uns mehr weh ;( getan als Euch das Spielen weh tut, glaubt mir...

      Auf jeden Fall schon mal ein ganz DICKES Dankeschön fürs mitmachen!!!
    • HomerSektor7G
      HomerSektor7G
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 2.305
      Ida hat mich genervt :)
    • CountZero
      CountZero
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2006 Beiträge: 3.681
      Könnt ihr kurz darlegen, wie ihr finanziert werdet / wie das Projekt finanziert wird (DFG, Stiftungen, sonstige Projektträger, Unternehmen???) und ob ihr plant, daraus eine kommerzielle Entwicklung zu machen?
      besten Gruß,
      CountZero
    • sekundaer
      sekundaer
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 2.526
      geographie/erdkunde fehlt bei lieblingsfächern :(
    • ahbon
      ahbon
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 292
      nice
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      also hab auch mal mitgemacht und finde eben die verknüpfung von charakter am tisch sowie dem tatsächlichen charakter als eher sinnlos. auf den lowstakes mag das ja noch zutreffen, aber wenn ich auf meinen stakes so freundlich wäre wie ich mich im wahren leben einschätze hätte ich da doch nix verloren.

      ego hat eben am pokertisch nix verloren und deshalb denke ich, dass man (zumindest ab einem gewissen grad an professionalität) den charakter nicht aufs spiel beziehen kann.
    • KalleTorsten
      KalleTorsten
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2006 Beiträge: 1.857
      Original von sekundaer
      geographie/erdkunde fehlt bei lieblingsfächern :(
      Philosophie auch.
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Finde den Test wirklich sehr gelungen!
      Ergebnis aus Selbsteinschätzung und Test hat auch größtenteils gut harmoniert :)
    • EcaFaYn
      EcaFaYn
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 483
      An ein paar Stellen fehlen mMn noch Auswahlmöglichkeiten.
    • mykena
      mykena
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 664
      nach jedem "weiter" muss ich mich neu anmelden....????????
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      es steht bei der Auswertung:

      Ein großer Punkt bedeutet xy, ein kleiner Punkt bedeutet yx

      Allerdings hat man ja keinen Vergleich und kann dadurch nicht einschätzen, ob der eigene Punkt eher groß oder klein ist.
    • Saccard
      Saccard
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2010 Beiträge: 927
      Ja das Problem hatte ich auch ;) keine Ahnung wie groß mein Punkt im verhältnis ist.
    • pokergenomeproject
      pokergenomeproject
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 9
      Original von CountZero
      Könnt ihr kurz darlegen, wie ihr finanziert werdet / wie das Projekt finanziert wird (DFG, Stiftungen, sonstige Projektträger, Unternehmen???) und ob ihr plant, daraus eine kommerzielle Entwicklung zu machen?
      besten Gruß,
      CountZero
      Hi,

      wir haben leider keine externe Projektfinanzierung, weder Forschungsförderung noch industrielle Drittmittel.

      Wir sind auf die Idee gekommen, weil mein Kollege (Bernhard) im Bereich Finanzmarktforschung, festgestellt hat, dass die Autoren in dem Bereich immer gerne Pokeranalogien verwenden und ich (Marcel) in meiner Zeit am Max-Planck-Institut einige Kollegen kennengelernt habe, die experimentelle Spielsituationen (von einfachen Spielen) in der Entrepreneurshipforschung verwenden.

      Da das Projekt auch unseren jeweiligen Chefs etwas gewagt vorkommt (Zitat: "Wie man kann Online-Pokern? Machen das viele?") haben wir das Ganze in unserer Freizeit entwickeln müssen. Hosting und Webentwicklung hat netterweise ein Diplomand übernommen, der sowas professionell nebenbei macht.

      Wir haben keine Pläne - auch nicht mittel- oder langfristig - das Projekt zu kommerzialisieren oder Geld damit zu verdienen. Dazu hätten wir auch gar nicht das nötige e-business know-how.
    • pokergenomeproject
      pokergenomeproject
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 9
      Original von Knudsen
      es steht bei der Auswertung:

      Ein großer Punkt bedeutet xy, ein kleiner Punkt bedeutet yx

      Allerdings hat man ja keinen Vergleich und kann dadurch nicht einschätzen, ob der eigene Punkt eher groß oder klein ist.
      Hi,

      anbei zur besseren Anschaulichkeit ein Vergleich. Der relative kleine Punkt ist im unteren Drittel der (adaptiven) Skill-Skala, der relativ große Punkt im oberen Drittel der (adaptiven) Skill-Skala.

      Da ich anscheinend keine Dateianhänge posten kann, findet Ihr die Grafik hier:

      http://www.huelsbeck.de/Punkte.jpg

      Ich hoffe, das hilft ein bisschen weiter.

      Vielen Dank nochmal fürs Mitmachen...
    • rawman81
      rawman81
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 7.787
      also die auswahlmöglichkeiten bei den pokerhänden lassen ja teilweise zu wünschen übrig.

      bei einigen situationen wären stats/reads sehr wichtig. in isoraisespots gibts nur die wahl zw. 3 und 6BB, in contibetspots nur 1/2 pot, pot oder 1,5 pot.

      wurde als tight/passiv eingestuft... das kann ich nicht bestätigen, mein AF/AFq etc. im HM sagen da was anderes ;)

      und die situationen wie man zu der bewertung kam (mal abgesehn dass die plays bis dahin z.z völlig hirnrissig sind ;) )... da warn ja einige spots, wo man nen draw hat und 5 leute in der hand. wer macht denn da bitten nen semibluff? da call ich bei den monsterodds die mir geboten werden lieber.


      Du könntest z.B. beim Online-Pokern für genügend Abwechslung sorgen, indem Du nebenbei noch andere Dinge tust, die Deine Aufmerksamkeit ablenken (z.B. fernsehen, telefonieren)..

      hier wird einem ernsthaft geraten sich beim pokern mehr abzulenken?
      wtf? ?(

      ach ja und meine adaptive fähigkeit wurde auch als gering eingeschätzt.
      wie soll man sich denn adapten wenn man null infos über die gegner hat.
      gegen unknown spiel ich halt (vorerst) mal standard...
      gab schon ein paar spots wo man hätte squeezen, bluffraises o.ä. können, aber never ever gg. lauter unknowns!


      edit: huch jetzt hab ich ja nur kritisiert *g*
      von der aufmachung her ist die umfrage jedenfalls nice gemacht =)
    • Gofa
      Gofa
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 4.809
      warum muss man sich da denn anmelden?
    • magkes
      magkes
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2009 Beiträge: 221
      Interessant.

      Das ist also ein Projekt der Uni Augsburg. Auf der Webseite werden zwei Personen genannt; ich denke doch das diese zumindest an der UNI Augsburg beschäftigt sind. Im Impressum ist jedoch eine völlig andere Person genannt. Der Webseite lässt sich nicht entnehmen, dass dies ein Projekt der Uni Augsburg ist.

      Wenn dies ein Forschungsprojekt ist, warum gibts da eine Registrierung? Und warum muss man eine eMail-Adresse angeben. Warum ist die Webseite als beta deklariert? Steckt da ein kommerzielles Interesse dahinter?

      Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis.

      eMailadresse!

      Macht mal Euer Projekt alleine, ohne mich. Danke fürs Lesen.