KJs Steal --> min raise

    • 70Hairless
      70Hairless
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2007 Beiträge: 19
      NL 5

      Meine Position: CO

      Hand: KJs

      Gegner: BB

      Ich raise 3,5 BB ---> 2 fold ---> BB raise 7BB

      Ich würde callen da ich in position spiel und sehr gute Pot-Odds bekomme, die frage ist wie muss ich die hand dann aber gewinnen ohne getroffen zu haben damit das profitabl ist?
  • 4 Antworten
    • otb11
      otb11
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 4.161
      Normalerweise würde ich ohne stats immer davon ausgehen, dass Villain auf NL 5 zu 85% eine CS ist. Ohne weitere Reads, Notes, stats würde ich da trotz guter odds immer folden, wenn so eine Staion aufeinmal selber aktiv wird und eine 3-Bet findet. Gerade auch, weil KJ nun wirklich komplett von seiner 3-betting Range dominiert wird.
      Ich hab in den letzten Wochen gelernt, dass es auf dem Limit wirklich nicht nötig ist fancy zu werden und umbedingt aus jeder Hand Max-EV zu generieren.
      Ego beiseite, folden und besseren Spot suchen.
      So würde ich es auf jeden Fall machen. Wenn er dich regelmässig 3-bettet, einfach nur noch Valuehände raisen und dann gegebenenfalls damit broke gehen.

      greetz
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.334
      Du musst dich erstmal mit dem gegner befassen. Was ist es fuer ein Gegner.

      Ist er passiv ist er aggressiv? Wie sieht sein Preflop verhalten aus ? Ist er tight oder loose? Wie verhaelt er sich in seinen Blinds, verteiligt er zu viel?

      Du musst also versuchen zu bestimmen warum er dich hier raised.

      Wenn du keine Begruendung hast warum er dich loose raised dann wuerde ich einfach die Hand wegwerfen.

      Das Problem ist, deine Hand ist dominiert von seiner Range.
      Beispielsweise dominiert dich AK, AJ (wobei mit AJ nicht zwingend, oder ehr selten, 3bettet wird)

      Du hast zwar Position, aber kannst kaum etwas treffen was dich richtig gluecklich machen wird. Die Draws die du im 3bet Pot spielen kannst, werden schnell sehr teuer.

      Ich wuerde im Normalfall die Hand einfach mucken, wenn der Gegner das zum ersten mal macht.
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      callen und schauen, was er macht
      kannst dann natürlich nicht mit nem tptk J braindead broke gehen, muss man dann auch mal folden können am turn z.B. wenn er 2nd barrelt
      implied odds hat man aber meißtens schon und man sieht sowas auch ab und zu von trash,pp, A high usw. da call ichs suited eigentlich immer
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Faustregel für die Microlimits: Siehst du Gegner absurde Beträge 3-betten (zu groß oder zu klein vom "Standard - 9BB - 14BB), dann hast du es meist mit schwachen Spielern zu tun.

      Meine Grundannahme über JEDEN Spieler auf den Microlimits ist, dass er passiv ist. D.h. er 3-bettet Preflop nur sehr starke Ranges (AQ, TT+ hier vielleicht) und solange er mir nicht das Gegenteil zeigt spiele ich sehr vorsichtig weiter.

      KJs kann man bei den sehr guten Potodds und unserer Position hier natürlich nicht folden, du solltest allerdings SEHR vorsichtig vorgehen Postflop. Mein Standardansatz hier wäre ohne Reads EINE Street zu callen mit einem Pair und am Turn auf eine signifikante 2nd Barrel (ausser es kommen extrem viele neue Draws aufs Board) zu folden, da auf dem Limit fast niemand lighte doublebarrels macht.