-

  • 6 Antworten
    • Cazparl
      Cazparl
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2008 Beiträge: 218
      ich betreibe z.B. ein 1000bb brm. ob du dich für aggressiveres oder tighteres brm entscheiden willst, hängt von deinen voraussetzungen ab. bist du bereit auch wieder abzusteigen und nicht stark tiltanfällig, dann spricht prinzipiell nichts gegen die aggressive variante.
    • bluezorq
      bluezorq
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2007 Beiträge: 422
      300 BB BRM ist für Fullring auf diesem Limit okay. Solltest du bei Fullring auf höheren Limits bleiben, kannst du dein BRM etwas konservativer gestalten (ab 2/4 FR).

      Wenn du allerdings dauernd auf scary money sitzt, dann bleibt es dir persönlich unbenommen, generell konservativer zu fahren.

      1000 BB BRM ist für Fullring ziemlich übertrieben.
    • xXTheBirdXx
      xXTheBirdXx
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2007 Beiträge: 285
      Ein 300BB BRM ist FR auf jeden Fall erstmal okay, wenn du die midstakes erreichst kannst du sicher etwas konservativer vorgehen. Allerdings kommt es imo nicht nur auf die Tiltanfälligkeit und den willen schnell wieder abzusteigen an, sondern auch stark auf deine Zielsetzung, wenn du nur zum Spaß spielst und dich freust, aus deinem Hobby nebenbei ein wenig Geld zu machen finde ich es Sinnvoll, wenn du auf dem limit, ab dem du einen gewissen Reiz, durch die $-Werte spürst bleiben und etwas konservativer vorgehen.
      Willst du allerdings ein bestimmtes limit erreichen solltest du ein relativ aggressives BRM fahren, bis du dein Ziel erreichst. Was in der Regel die midstakes sind, va weil der Rake dort signifikant niedriger ist.
      Gibt aber glaube ich schon einige sehr gute un ausführliche Threads dazu. Finde sie im mom nicht aber du kannst ja mal dein Glück versuchen.
      MfG
    • Kottyn
      Kottyn
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2009 Beiträge: 62
      Danke für eure zahlreichen Tipps und Anregungen.

      Werde denke ich erstmal nen 300er BRM fahren bis ich mein "Lieblings"limit erreicht habe :)
    • Schmidt91
      Schmidt91
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2009 Beiträge: 687
      Wenn du kein Problem damit hast öfters mal abzusteigen oder die halbe BR an einem Tag zu verlieren ist ein looses BRM durchaus sinnvoll so gelangst du sofern du Skill und Luck hast schnell nach oben musst aber auch diszipliniert absteigen wenn es mal nicht läuft.

      selbst für 0,25/0,50 FL SH könntest du schon mit 300 BB sprich 150 USD spielen und aufsteigen wenn du 300 USD für 0,50/1 hast. Muss jeder für sich selbst entscheiden.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      So lange deine Gewinnrate hoch ist, ist es sinnvoll, ein looses BRM zu haben. Wenn du merkst, dass die Konkurrenz härter wird und du öfter mal auch eine Minussession hinlegst, dann wird es Zeit tighter mit dem BRM zu werden.