Frage zur Midstackstrategy

    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.950
      Hallo!

      Ich hab jetzt gerade die News gelesen und hab aber grad noch verzichten können zu flammen, da es letztendlich nichts bringt.

      Ich frag mich aber schon, was mit euch los ist?


      Ich verkündet lauthals, dass euch die Pokerecology am Herzen liegt und versucht einen positiven Verlauf derer zu unterstützen.
      -> Hier fühlt man sich dann als loyaler User wohl und gut aufgehoben, weil man den Eindruck bekommt, dass ihr eben sehr sehr langfristig denkt.

      Auf der anderen Seite, supportet ihr nun wider eine Strategie, die zumind. den meisten Leuten, und somit insgesamt dem Pokermarkt schadet.

      Hier fühl ich mich selber nun eher negativ und fast schon, ich möchte eigentlich sagen belogen, betrogen und hintergangen.

      Gruß,
      Iron
  • 78 Antworten
    • Betrunkener
      Betrunkener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 5.273
      Original von IronPumper
      Hallo!

      Ich hab jetzt gerade die News gelesen und hab aber grad noch verzichten können zu flammen, da es letztendlich nichts bringt.

      Ich frag mich aber schon, was mit euch los ist?


      Ich verkündet lauthals, dass euch die Pokerecology am Herzen liegt und versucht einen positiven Verlauf derer zu unterstützen.
      -> Hier fühlt man sich dann als loyaler User wohl und gut aufgehoben, weil man den Eindruck bekommt, dass ihr eben sehr sehr langfristig denkt.

      Auf der anderen Seite, supportet ihr nun wider eine Strategie, die zumind. den meisten Leuten, und somit insgesamt dem Pokermarkt schadet.

      Hier fühl ich mich selber nun eher negativ und fast schon, ich möchte eigentlich sagen belogen, betrogen und hintergangen.

      Gruß,
      Iron
      #2
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Original von Betrunkener
      Original von IronPumper
      Hallo!

      Ich hab jetzt gerade die News gelesen und hab aber grad noch verzichten können zu flammen, da es letztendlich nichts bringt.

      Ich frag mich aber schon, was mit euch los ist?


      Ich verkündet lauthals, dass euch die Pokerecology am Herzen liegt und versucht einen positiven Verlauf derer zu unterstützen.
      -> Hier fühlt man sich dann als loyaler User wohl und gut aufgehoben, weil man den Eindruck bekommt, dass ihr eben sehr sehr langfristig denkt.

      Auf der anderen Seite, supportet ihr nun wider eine Strategie, die zumind. den meisten Leuten, und somit insgesamt dem Pokermarkt schadet.

      Hier fühl ich mich selber nun eher negativ und fast schon, ich möchte eigentlich sagen belogen, betrogen und hintergangen.

      Gruß,
      Iron
      #2
      #3
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.512
      Hi ihr,

      wie wir schon bei der Short-Stack Debatte erklärt haben, sind solche Strategien nicht schädlich für die Poker-Ecology.

      Beim Thema Poker-Ecology geht es letztlich immer ums generieren von neuen Deposits und neuen Spielern. Gute & einfache Strategien können hierfür sogar sehr hilfreich sein. Nur ein ganz kleiner Teil der short oder mid-stack Spieler werden klare Winning-Player. Für viele ist es aber ein super Einstieg ins Pokern.

      Ich kann verstehen, wenn man als big stack nicht mit short stacks am Tisch sitzen möchte. Dafür bieten ja viele Seiten nun zum Glück verschiedene Tische an, so dass man sich aussuchen kann, wo man spielen möchte.

      Jetzt könnte man natürlich sagen: "Aber die Fische spielen dann ja alle an den short tables" - aber genau dies ist ein Argument dafür, dass einfache Strategien gerade nötig sind, um Fische happy zu machen.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 9.705
      Hallo IronPumper,

      unseres Erachtens nach schadet die MSS genausowenig wie die SSS dem Pokermarkt. Denn der Pokermarkt wird letztlich getragen von Fans & Freizeitspielern und denjenigen Firmen, die die Popularisierung von Poker fördern (was wiederum mehr Fans & Freizeitspieler bringt).

      Fans & Freizeitspieler haben keinerlei uns bekannte messbare (weder in Umfagen noch Messungen) Probleme mit MSS / SSS.

      Was PokerStars gemacht hat - Trennung der Tische nach div. Buy-In-Reichweiten - war genau richtig: Der Freizeitspieler hat nach wie vor die volle Auswahl, wie er spielen möchte & trotzdem wird der mathematische Nachteil, den ein BSSler nunmal leider gegen einen SSSler hat, verhindert.

      PokerStrategy.com hat neben der nachhaltigen Popularisierung von Poker allerdings auch eine weitere zentrale Aufgabe: Unseren Mitgliedern Poker bestmöglich beizubringen.

      Wenn die MSS profitabel ist, wird sie gespielt. Also müssen wir unseren Mitgliedern die MSS beibringen - ob sie nun mit der MSS oder gegen die MSS spielen werden.

      Einen so deftigen mathematischen Vorteil wie bei der SSS hat man als MSS aber nicht.

      Außerdem haben wir ja auch nicht die SSS aus unserer Strategiesektion entfernt. Was wir getan haben: Die Spielvarianten für Einsteiger (die meist Freizeitspieler sind & Spaßmaximierung möchten) haben wir daher auf BSS, FL und SNG beschränkt - Varianten, in denen man mit unseren Strategien profitabel spielen kann (wenn man ambitioniert lernt), die aber gleichzeitig dem Freizeitspieler viel Spaß machen.

      Gruß,
      Lutz
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.950
      Original von Korn
      Hi ihr,

      wie wir schon bei der Short-Stack Debatte erklärt haben, sind solche Strategien nicht schädlich für die Poker-Ecology.

      Beim Thema Poker-Ecology geht es letztlich immer ums generieren von neuen Deposits und neuen Spielern. Gute & einfache Strategien können hierfür sogar sehr hilfreich sein. Nur ein ganz kleiner Teil der short oder mid-stack Spieler werden klare Winning-Player. Für viele ist es aber ein super Einstieg ins Pokern.

      Ich kann verstehen, wenn man als big stack nicht mit short stacks am Tisch sitzen möchte. Dafür bieten ja viele Seiten nun zum Glück verschiedene Tische an, so dass man sich aussuchen kann, wo man spielen möchte.

      Jetzt könnte man natürlich sagen: "Aber die Fische spielen dann ja alle an den short tables" - aber genau dies ist ein Argument dafür, dass einfache Strategien gerade nötig sind, um Fische happy zu machen.
      @Xantos

      ich kann jetzt gegenargumentieren, werde das aber auch auf nachfrage nicht tun.

      Eure Argumente sind nicht zwingend inkorrekt (ich kene fast alle), aber "unsere" auch nicht.

      Mir geht es hier nicht um eine Debatte, weil dies null änden wird.

      Ich wollte nur einmal, meine verm. erste wirkliche große Enttäuschung öffentlich machen, im Feedbackbereich, wo es auch imo ok ist.


      Thread kann geclosed werden.

      Gruß,
      Iron
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 9.705
      Mir kommt es so vor, als sei deine (eure) Enttäuschung einfach der Tatsache geduldet, dass wir weiterhin versuchen, lernwilligen Mitgliedern Poker so gut wie möglich beizubringen.

      Wenn man die Zustimmung von TheKami mit seinem Kommentar zur News in Relation setzt, dann sieht man ja auch, woher der Wind weht:
      #10 TheKami, 17.06.10 18:4
      Ich spiele auch eine eigene MSS seit Ende April und musste mir selbst meine Gedanken dazu machen.
      Aber natürlich kommt PS.de und versaut einem noch das letzte Refugium, das noch relativ unerforscht ist und verbreitet die nächste Strategie, damit die Games noch schwieriger werden.
      Ihr könnt nicht erwarten, dass wir jetzt schnell die Pforten dichtmachen und uns nur noch um die Popularisierung von Poker & Freizeitspieler kümmern. Wir sind nach wie vor auch eine ambitionierte Pokerschule, die Pokerspieler erfolgreich machen möchte.

      Gerade du, IronPumper, hast dich ja auch "erst" 2008 hier angemeldet. Auch damals gab es schon dementsprechende Forderungen.

      Mein Rat ist:
      Konzentriert euch darauf, das Beste aus PokerStrategy.com als Pokerschule zu machen. Dann werdet ihr nicht nur generell für euch das beste herausholen, sondern insbesondere jedem haushoch überlegen sein, der die euch bekannten Strategien "roboterhaft" anwendet.
    • xkinghighx
      xkinghighx
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 4.439
      die strategie wird eh wieder sehr basic sein mit chart etc. also eher für einsteiger. auf nl100+ würde man als chartspieler gnadenlos vernichtet werden. ( stars zumindest )
      also von daher ist doch alles beim alten.
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      Original von Korn

      Jetzt könnte man natürlich sagen: "Aber die Fische spielen dann ja alle an den short tables" - aber genau dies ist ein Argument dafür, dass einfache Strategien gerade nötig sind, um Fische happy zu machen.
      wenn sie eine gute Strategie haetten waeren sie doch keine Fische oder ?
    • quakehead
      quakehead
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 2.288
      50 oder 35bb?
      mit oder ohne ratholing?
    • BLANKO
      BLANKO
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 758
      @korn und truppe
      pokerstrategy ist ein rein gewinnorientiertes unternehmen, wer was anderes behauptet ist ein heuchler und immer diese beruhigungsantworten wir wollen nur das beste für euch, ich lach mich tot. steht einfach mal dazu, es ist ja nichts verwerfliches profit zu machen, aber man sollte auch dazu stehen, weil hier gibt es nicht nur 18 jährige die naiv alles glauben.
    • SkeSh
      SkeSh
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2009 Beiträge: 2.482
      in zahlreichen threads wurde doch gesagt, dass die midstackstrategy unprofitabel sei, wieso ist sie jetzt doch profitabel? kann mir auch nich wirklich vorstellen, dass sie profitabel ist...
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 9.705
      @xkinghighx:
      Guter Punkt!
      Ich verstehe ohnehin nicht, wieso man als Spieler mit gigantischem Wissensvorsprung bei diesen Themen so viele Bedenken hat.

      @JSFan:
      Nicht jeder Freizeitspieler ist gleich. Gerade viele, die sich "knapp dagegen" entscheiden, selbst Geld einzuzahlen, brauchen ein gewisses Sicherheitsgefühl - und dieses liefert eine simple, einfache, anwendbare Strategie - insbesondere dann, wenn sie bei konsequenter Anwendung auf den Micros sogar herausragend funktioniert, was bei der SSS und MSS ja gegeben ist.

      Auf höheren Limits brauche ich ohnehin viel mehr Anpassungen - und im Gegensatz zur SSS hat die MSS (wie greyboy in den News ja betont) kaum einen math. Vorteil.
    • greyboy
      greyboy
      Black
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 3.052
      Original von Xantos
      Mein Rat ist:
      Konzentriert euch darauf, das Beste aus PokerStrategy.com als Pokerschule zu machen. Dann werdet ihr nicht nur generell für euch das beste herausholen, sondern insbesondere jedem haushoch überlegen sein, der die euch bekannten Strategien "roboterhaft" anwendet.
      Das kann ich nur unterstreichen.
      Dazu auch nochmal mein Comment aus den News:

      Original von greyboy

      Die MSS hat keinen "automatischen" Vorteil gegen BSS Spieler.
      BSS Spieler können weiterhin optimal vs andere BSSler spielen und keinen Value an die MSSler verlieren.

      Es gibt also keinen Grund Angst zu haben, dass NL-Holdem stirbt oder Bigstack oder sonstwas.

      Ihr habt ja jetzt auch leute die teilweise 50bb haben, aber das Game läuft weiter.

      PS:
      Ich glaube, dass ein guter BSS gegen einen schlechten MSS locker +EV generieren kann. D.h. der Skillunterschied macht hier deutlich was aus!

      Wie gesagt, MSS wird deutlich weniger verändern als ihr befürchtet.
      Ihr werdet auch bestimmt den ein oder anderen nicht so guten MSSler ausnehmen, dessen bin ich fest überzeugt.

      Es wirkt so als, als würdet ihr denken, ihr hättet keine Chance gegen die MSS-Strategie und als würde sie jedes Bigstack Game zerstören - wie gesagt, das Gegenteil wird der Fall sein. In Hinsicht auf Poker Ecology , sowie in Hinsicht auf den Value der durch schlechte MSSler erzeugt wird an eurem Tisch.

      Wenn nun ein guter BSSler aufsteigt auf euer Limit und euch das Leben schwer macht, dann ist euch warschl. ein guter MSSler noch lieber, weil er euch in weniger schwere Spots bringen kann als der BSSler.

      Und da man bei der MSS ein BSS ähnliches BRM braucht, wird es nicht so sein,
      dass die MSSler in Schaaren sofort aufsteigen.


      @Kami:
      Ich bin mir sicher, dass du einiges an Input zur MSS z.b. in Coachings beitragen kannst und genauso viel lernen kannst - würde mich freuen ;)


      Gruß,
      Marc
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 9.705
      Original von BLANKO
      @korn und truppe
      pokerstrategy ist ein rein gewinnorientiertes unternehmen, wer was anderes behauptet ist ein heuchler und immer diese beruhigungsantworten wir wollen nur das beste für euch, ich lach mich tot. steht einfach mal dazu, es ist ja nichts verwerfliches profit zu machen, aber man sollte auch dazu stehen, weil hier gibt es nicht nur 18 jährige die naiv alles glauben.
      Wir haben niemals bestritten, dass PokerStrategy.com ein Unternehmen ist & damit Gewinn erzielen miuss.

      Hier geht es aber doch überhaupt nicht darum - sondern um unbegründete Vorwürfe, dass die MSS "Poker kaputt macht". Welchen Wert für die Diskussion besitzt da die Frage, ob PokerStrategy.com ein Unternehmen oder die Mutter Theresa des Onlinepoker ist?

      PS: Der nachhaltige Erfolg von PokerStrategy.com hängt am nachhaltigen Erfolg unserer erfolgreichen Spieler sowie der nachhaltigen Gesundheit des Pokermarktes. Also ist unsere Eigenschaft, ein Unternehmen zu sein, sogar förderlich in diesem Zusammenhang.
    • gromit78
      gromit78
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 1.975
      MSS lohnt sich vor allem auf den Min 20BB Tischen, wenn man zudem auch noch BSS und das Spiel gegen Smallstaks beherrscht. Habe 11bb/100 eingefahren auf über 50.000 Hände. Hab zwar keine Ahnung, ob das hier zum Thema passt, profitababel ist es allemal. Wie ist das denn bei dir Greyboy, gerade wenn man sich meinetwegen mit der Hilfe von MSS verdoppelt hat und man immer deeper gegen Fische kommt!? Gerade bei diesen BB-begrenzten Tischen spielt sich das sehr angenehm und dürfte schnell einen grossen Teil der Winnings ausmachen, die dann ja eigentlich nicht mehr MSS sind!? Oder haust du gleich ab!?
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      - Früher war wer mit nem halben Stack am Tisch war ein Fisch. Heute ist er ein MSSler und verfolgt eine Strategie.
      - Die SSS, welche zwar einen mathematischen Vorteil gegenüber der BSS hat, ist nicht mehr Einsteigerfreundlich. Eine komplett neu entwickelte (:D ) Strategie hingegen ist absolut Einsteigerfreundlich.

      :heart:
    • greyboy
      greyboy
      Black
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 3.052
      Original von gromit78
      Wie ist das denn bei dir Greyboy, gerade wenn man sich meinetwegen mit der Hilfe von MSS verdoppelt hat und man immer deeper gegen Fische kommt!?
      Es gibt verschiedene Ansätze nachdem man aufgedoppelt hat.
      Wenn der Tisch gut spielbar ist, fisch am tisch und/oder schlechte regulars bleibe ich sitzen.
      Wenn gute spieler am Tisch sind die mir das Spiel schwer machen leave ich den Tisch. Recht schwer umzusetzen insgesamt, weil ich 20 bis 24 table - aber die Theorie sieht so aus ;)

      Das ist definitiv nur Tableselection und lange kein Ratholing.
      Wenn Bigstacks das auf NL400+ machen ist es das gleiche.

      Wie im anderen MSS Thread zusehen sind deutlich bessere Winrates möglich mit der MSS als mit der SSS.
      Die 100bb Tische sind am besten finde ich.
      Besonders auf Fulltilt oder Ipoker.
    • HomerSektor7G
      HomerSektor7G
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 2.305
      Original von IronPumper
      Ich verkündet lauthals, dass euch die Pokerecology am Herzen liegt und versucht einen positiven Verlauf derer zu unterstützen.
      Ach bitte, das glaubst du doch selber nicht oder ?
    • gromit78
      gromit78
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 1.975
      Original von greyboy
      Original von gromit78
      Wie ist das denn bei dir Greyboy, gerade wenn man sich meinetwegen mit der Hilfe von MSS verdoppelt hat und man immer deeper gegen Fische kommt!?
      Es gibt verschiedene Ansätze nachdem man aufgedoppelt hat.
      Wenn der Tisch gut spielbar ist, fisch am tisch und/oder schlechte regulars bleibe ich sitzen.
      Wenn gute spieler am Tisch sind die mir das Spiel schwer machen leave ich den Tisch. Recht schwer umzusetzen insgesamt, weil ich 20 bis 24 table - aber die Theorie sieht so aus ;)

      Wie im anderen MSS Thread zusehen sind deutlich bessere Winrates möglich mit der MSS als mit der SSS.
      Die 100bb Tische sind am besten finde ich.
      Besonders auf Fulltilt oder Ipoker.
      Ich spiel eigentlich BSS und spiele die MSS eiegntlich nur auf Party weil diese 20 BB min Tische, zum Teil richtige VPiP-Monster-Tische sind. Das heisst ich unterteile meinen Screen auch in einen MSS und einen BSS Teil, wobei das recht schwierig ist, da meine erste Intention ist, an diesen Tischen deep gegen Fische zu kommen, die auch verdoppelt haben und eigentlich eher lieber mit wenig BB`s spielen! Trotzdem muss ich natürlich die "MSS" bedienen und vor allem eine halbwegs profitable Spielweise bei Draws und ähnlichem mit einem 40-60BB Stack verinnerlicht haben um profitabel spielen können...