[NL] dieser unglaubliche Hass auf die Donkeys

    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.674
      Hey Leute,

      erster Thread hier in der Psychoabteilung....:(

      Ich habn unglaubliches Problem, und zwar killt dieser Hass der in einem hochsteigt nachm derben suckout meine ganze Spielmotivation, ich muss teilweise ne Session nach 500 Händen abbrechen, weil ich einfach nicht mehr anders kann als die Fische am Tisch zu flamen...

      Ich weiß, das is ziemlich dumm ich kanns aber einfach nicht abschalten, ich schlage mein Limit trotz 12 Tabling deutlich mit 6 PTBB aber schaffs halt selten mehr als 1K Hands/Tag zu spielen weil ich nur am abtilten bin.
      Wenn ich mal die Motivation aufbringen könnte, wie früher 5-6h am tag zu grinden, ich will gar nich wissen was ich an moniez shippen könnte jeden Monat......


      Ich tilte nie inner Hand, ich tilte nur hart am Tisch, PokerMindest hab ich gelesen aber es hilft mir nichts.

      Ich bin nicht mal auf das Geld angewiesen aber wenn ich sehe das der Typ jetzt mit 5% Equity reinschiebt und dann mit 100$ am Tisch sitzt die eigentlich mir gehören und er sie wahrscheinlich an Reg B verliert gehen bei mir alle Lichter aus....

      Ich sag mir immer: "Ey busfahrer, is OK, der hat dich jetzt outplayed und mitm Nasenring nach Valuetown geführt mit seinen Aces, das passiert..."

      Aber dummes, luckboxiges Fishplay Poker, ich ertrage es nicht, ich ertrage es einfach nicht.

      Was soll man dagegen tun?

      quit poker? dafür mag ich $$$ zu sehr und hab zu viel spass in den 30 minuten in den ich normal zocken kann...^^

      psycho training? literatur?

      werd jetzt noch ne session starten vom weggehen und weiß jetzt schon das es sicher nich mehr wie ne Stunde wird ..... :rolleyes: :rolleyes:

      Thx fürs lesen & Comments
  • 11 Antworten
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo busfahrer09,

      wenn du das "Poker Mindset" gelesen und verstanden hast, brauche ich dich ja nicht mehr zu fragen, woher das Geld stammt, das du gewinnst.

      Schlechte Spieler bleiben dir nur dann erhalten, wenn sie ab und zu mit ihrem schlechten Spiel richtig satt gewinnen dürfen. Betrachte also die Suckouts als deine Investition in den Fischteich.

      Oder als eine Art Kundendienst. Ein Unternehmer, der seine Kunden dafür beschimpft, dass sie bei ihm bestellen, ist nicht besonders geschäftstüchtig.

      Da du das aber zumindest theoretisch alles weißt, muss dein Problem auf anderer Ebene liegen. Möglicherweise kannst du deine Emotionen nicht gut steuern ("kontrollieren" möchte ich nicht gerne verwenden. Es ist eigentlich immer ein Wechselspiel zwischen Ratio und Emotio).

      Kennst Du schon unsere Videos zum Thema Emotions-Regulation? Vielleicht wirst du dort fündig.

      Gruß

      wespetrev
    • 666mafia
      666mafia
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 1.327
      frag dich doch einfach, ob du lieber ausschlieslich gegen gute gegner spielen möchtest? von wem kriegst du eher die kohle?
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Hallo busfahrer09!

      Die Videos und alles Theoretische zu dem Thema sind bestimmt gut, aber letztendlich ist es die Auseinandersetzung mit dir selber, die deine Probleme löst. Und jeder wird andere Problemlösungen finden.

      Du bist ja nun auch schon länger angemeldet und hast schon alles erlebt beim Pokern. Dich müsste eigentlich schon deine Erfahrung allein viel ruhiger und entspannter machen.
      Du hast eine ordentliche Winrate, bist aufs Pokern nicht angewiesen und es macht dir Spaß. Es gibt also überhaupt keinen Grund auszurasten, nur weil du den ganz normalen Pokeralltag erlebst... und der ist ebend auch mal etwas grausam... so that´s the game!

      Und wer eine Winrate wie du hat, dem spielen die Karten oftmals auch gut mit, was man vlt. dann als normal ansieht, da man sich ja eh für den besseren Spieler hält... und dieses "Kartenglück" hätte man halt verdient. Außerdem prägen uns negative Ereignisse stärker als positive.

      Ich habe also hier keinen richtigen Rat für dich, da die Dinge gut laufen für dich... nur dessen musst du dir auch bewusst sein. Gibt auch Leute, die bekommen ein halbes Jahr ordentlich auf den Sack und gehen sogar broke, die haben tatsächlich ein Problem. Deines ist es eigentlich NUR, dass Spiel mit allen Höhen und Tiefen zu akzeptieren... nicht mehr, nicht weniger! :f_wink:

      Gruß
      funmaker
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich hab was, dass fande ich noch besser als das Poker Mindset.

      http://www.sirlin.net/ptw-book/prologue.html

      In dem Buch geht es darum Spiele (egal welche Spiele) professionell anzugehen und dort werden auch generelle Probleme angesprochen, wieso viele Menschen nicht in der Lage sind Spiele zu schlagen. Vor allem das Kapitel "Introducing the Scrub" sollte dir evtl. schon die Augen öffnen und dir die Absurdität deiner Aussage verdeutlichen.

      Auf der einen Seite willst du Poker gewinnorientiert betreiben, auf der anderen Seite bringt dich ein essentieller Bestandteil der Pokerspiels vollkommen aus dem Konzept und reduziert dich zu einem schlechten Spieler, der sich von den anderen schlechten Spielern am Tisch nicht mehr unterscheidet.

      Ein kluger Mann im 2+2 Forum (mit einem straighten 1m Hände 6PTBB Graphen) hat mal folgendes verlauten lassen:

      Emotional control will once replace talent


      Kluger Satz, hat mir auch schon viel Geld gebracht ;)

      Mir haben allerdings Bücher aus der Richtung NLP und das von mir genannte Buch mehr gebracht, als das Poker Mindsetting halt.


      Edit: Ich persönlich halte übrigens von so Sachen wie Entspannungstechniken zur Stressreduzierung eher weniger, da sie nur kurzfristig Wirkung zeigen. Wenn du psychisch starkem Stress ausgeliefert bist (Poker ist z.b. für manche Menschen Stress - sei es der Druck gewinnen zu müssen etc.), dann ist es meiner Meinung nach sehr wichtig, dass du diesen Stress körperlich (in Form von Bewegung) abbaust.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      danke für den Buchtipp Ghostmaster, sehr lesenswert. :)
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.674
      Original von wespetrev
      Hallo busfahrer09,

      wenn du das "Poker Mindset" gelesen und verstanden hast, brauche ich dich ja nicht mehr zu fragen, woher das Geld stammt, das du gewinnst.

      Schlechte Spieler bleiben dir nur dann erhalten, wenn sie ab und zu mit ihrem schlechten Spiel richtig satt gewinnen dürfen. Betrachte also die Suckouts als deine Investition in den Fischteich.

      Oder als eine Art Kundendienst. Ein Unternehmer, der seine Kunden dafür beschimpft, dass sie bei ihm bestellen, ist nicht besonders geschäftstüchtig.

      Da du das aber zumindest theoretisch alles weißt, muss dein Problem auf anderer Ebene liegen. Möglicherweise kannst du deine Emotionen nicht gut steuern ("kontrollieren" möchte ich nicht gerne verwenden. Es ist eigentlich immer ein Wechselspiel zwischen Ratio und Emotio).

      Kennst Du schon unsere Videos zum Thema Emotions-Regulation? Vielleicht wirst du dort fündig.

      Gruß

      wespetrev
      gutes Beispiel, das hat mich echt zum Nachdenken angeregt, thx.


      Ich werds mal mit den Vids im Laufe der Woche probieren, mal gucken ob ich die Erleuchtung hab...^^



      Original von 666mafia
      frag dich doch einfach, ob du lieber ausschlieslich gegen gute gegner spielen möchtest? von wem kriegst du eher die kohle?
      gefühlt von den guten...^^

      ich bin gut im handreaden, weiß wann ich beat bin und finde auch toughe folds...versuch mal beim 50/20 fish irgendwas zu readen, aussichtsloses unterfangen.
      die ganzen schlechten Semi Regs sind teilweise readable wie ein offenes buch, das ist ja das was mich stört, das ich gefühlt von den fishen kein Payout bekomme, sondern nur derjenige bin der sie noch 20 Hände länger am tisch hält...hi @selektive Wahrnehmung :rolleyes:



      Original von funmaker
      Und wer eine Winrate wie du hat, dem spielen die Karten oftmals auch gut mit, was man vlt. dann als normal ansieht, da man sich ja eh für den besseren Spieler hält... und dieses "Kartenglück" hätte man halt verdient. Außerdem prägen uns negative Ereignisse stärker als positive.
      Also Kartenglück such ich seit 3 Jahren, Ende ´09 war ich annähernd broke, 67 Stacks unter EV auf 80K hands bei aggressiven BRM hat mich fast gekillt auf FT


      Original von funmaker
      Ich habe also hier keinen richtigen Rat für dich, da die Dinge gut laufen für dich... nur dessen musst du dir auch bewusst sein. Gibt auch Leute, die bekommen ein halbes Jahr ordentlich auf den Sack und gehen sogar broke, die haben tatsächlich ein Problem. Deines ist es eigentlich NUR, dass Spiel mit allen Höhen und Tiefen zu akzeptieren... nicht mehr, nicht weniger! :f_wink:

      Gruß
      funmaker
      Danke für den Absatz, den habe ich seit 2 Tagen im Kopf beim spielen... Deine Worte sind Gold wert, thx.



      Original von Ghostmaster
      Ich hab was, dass fande ich noch besser als das Poker Mindset.

      http://www.sirlin.net/ptw-book/prologue.html

      In dem Buch geht es darum Spiele (egal welche Spiele) professionell anzugehen und dort werden auch generelle Probleme angesprochen, wieso viele Menschen nicht in der Lage sind Spiele zu schlagen. Vor allem das Kapitel "Introducing the Scrub" sollte dir evtl. schon die Augen öffnen und dir die Absurdität deiner Aussage verdeutlichen.

      Auf der einen Seite willst du Poker gewinnorientiert betreiben, auf der anderen Seite bringt dich ein essentieller Bestandteil der Pokerspiels vollkommen aus dem Konzept und reduziert dich zu einem schlechten Spieler, der sich von den anderen schlechten Spielern am Tisch nicht mehr unterscheidet.
      klingt gut, werde ich mir die Woche mal durchlesen.

      Original von Ghostmaster
      Ein kluger Mann im 2+2 Forum (mit einem straighten 1m Hände 6PTBB Graphen) hat mal folgendes verlauten lassen:

      Emotional control will once replace talent

      Kluger Satz, hat mir auch schon viel Geld gebracht ;)
      [x] Ausgedruckt und über den Bildschirm gepinnt.

      Original von Ghostmaster
      Mir haben allerdings Bücher aus der Richtung NLP und das von mir genannte Buch mehr gebracht, als das Poker Mindsetting halt.
      welche z.b. aus NLP?


      Nochmals großes Dankeschön an wespetrev, 666mafia, funmaker und Ghostmaster
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Wie sieht´s denn nun aus nach einer Woche? Kommst du besser klar? :f_p:
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.674
      Hey funmaker,

      bin grad irre im Prüfungsstress, gepokert wird wahrscheinlich erst wieder ab 23.07. :f_mad:

      Ich konnte aber in den letzten Wochen meine Wut besser lokalisieren, und musste feststellen das sie sich zu 90% gegen SSS Spieler richtet, liegt vermutlich daran das sie nach nem gewonnenen Flip den Tisch leaven, ich mir mein Geld nicht zurückholen kann ==>TILT

      so oder so ähnlich läuft das glaub bei mir im kopf ab, ich denke das lässt sich in Zukunft mit einem besseren mindset abstellen ;)
    • chris400
      chris400
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2009 Beiträge: 719
      Ich bin nicht mal auf das Geld angewiesen aber wenn ich sehe das der Typ jetzt mit 5% Equity reinschiebt und dann mit 100$ am Tisch sitzt die eigentlich mir gehören


      warum sollte das geld dir gehören? solange dus nicht in deinem stack hast, gehörts dir bestimmt nicht! (und das is gut so, sonst würden die fische nicht mehr spielen (aber bin eh schon der x-te der das sagt))

      ich glaube du solltest das pokermindset nochmals lesen und wirklich drüber nachdenken, denn ich glaube du hast es nur überflogen! ;)
      lg chris
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Ich dachte, dass mit den Shortys hätte jetzt abgenommen. :f_frown:
      Ansonsten gehören auch sie leider zum Spiel. Vergleichbar mit einem Verkäufer, der sogenannte "Gucker" an seinem Stand akzeptieren muss. Man merkt sofort, der will eh nix kaufen (der will nur labern und mir auf den Sack gehen), aber trotzdem musst du cool bleiben. Der nächste Kunde kauft auch wieder was! :f_p:

      Für deine Prüfung alles Gute. Vielleicht ist ein Päuschen auch mal gut für dich!
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      "Ich bin nicht mal auf das Geld angewiesen aber wenn ich sehe das der Typ jetzt mit 5% Equity reinschiebt und dann mit 100$ am Tisch sitzt die eigentlich mir gehören und er sie wahrscheinlich an Reg B verliert gehen bei mir alle Lichter aus...."


      aha... du willst doch das er das tut? oder magste lieber gegen regs only spielen?