SnG oder NoLimit Profitabler

    • Maxx03
      Maxx03
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 459
      Hallo, Ich wollte mich mal nach Meinungen dazu umhören ob SitNGos oder No Limit Cash Games Profitabler sind? (Hab mit der Suchfunktion alles und nichts gefunden) Ich könnte mir vorstellen das SitNGos tendeziell für einen guten Spieler mehr abwerfen, aus zwei Gründen: 1.) Man muss seine Strategien auf mehr verschiedene Situationen umstellen, z.B. wenn der eigene Stack sehr klein / gross wird oder nur noch wenige Leute am Tisch sitzen, wodurch man, sofern man das besser kann als andere eine größere Equity bekommt. 2.)Viele spielen eher mal schnell ein SitNGo, zum "Gamblen", und gehen dann irgendwann mal all in wenn sie s eilig haben etc., also i.a. weniger Disziplin als in Cash Games. Ich mag an SitNGos aber nicht das man so oft All In Situationen hat in denen das Glück so eine große Rolle spielt (öfter als im Cash Game zumindest), deswegen suche ich hier nach Gründen die für das Cash Game sprechen (aus der Sicht des Profits, bzw. der Equity). Bin gespannt...
  • 2 Antworten
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Also profittechnisch nehmen sich SNG's und Cashgames nicht so viel. mal ne Beispielrechnung: Mit einer Bankroll von 1000$ würde man entweder 11-22$ SNG's spielen, oder NL50. Wenn man die SNG's mit nem Roi von so 15% schlägt und die Speeds spielt, macht man also so 3$ bzw. 6$ pro Tisch und pro Stunde. Wenn ich ich nicht vertue entspräche das einer Winrate von 3 bzw. 6 PTBB pro Tisch und pro Stunde bei NL50. Also auch ein halbwegs realistischer Wert, vor allem wenn man SH spielt.
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Bei SNGs hast Du eine wesentlich höhere Varianz, deswegen bin ich nach einem 6wöchigen Ausflug wieder zurück zu NL Cashgame gekommen. Letzten Endes finde ich auch NL Cashgame spannender als 10tableing pushbotting :) Aber es gibt sicher Leute, die das anders sehen.