Das Spiel gegen Nits - Quiz Frage

    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Link zum Quiz
      Ich habe mal eine Frage zu folgender Aufgabe:

      Aufgabe 6.

      Stacks & Stats
      UTG: 10$, Nit
      Hero: 10$

      0,05/0,10 No-Limit Hold'em (10 handed)

      Preflop: Hero is BB with Q:spade: , Q :club:
      UTG calls $0,10, 7 folds, SB calls $0,05, Hero raises to $0,60, UTG calls, SB folds.

      Flop: ($1.30) A :spade: , 6 :club: , 3 :diamond:
      Hero bets $1.00, UTG calls.

      Turn: ($3.30) T
      Hero ?

      Was machst du?
      Check/Fold
      Check/Call
      Bet/Fold
      Bet/Call
      Bet/Push

      In der Auswertung wird einem geraten, Bet/Fold zu spielen, was ich gegen einen Nit ziemlich schlecht finde. Ein Ace wird er immer callen, ein unimprovtes PP immer folden. Wir haben weder eine Bluff- noch eine Valuebet...Also warum setzen? Nur für die Info?

      Ich würde eher c/c spielen, wenn ich denke, dass er aufgrund unserer Weakness so 88-JJ für ne Valuebet hält. Das Quiz behauptet aber, dass er nie was schlechteres als das Ace betten wird. Na in dem Fall können wir es c/f spielen. Das finden das Quiz aber zu weak...
      Also what's my line?

      edit: für den Flop wird b/f geraten, für den Turn c/f...
      Hab die falsche Frage kopiert, siehe Post unten...
  • 8 Antworten
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Ich spiele kein FR, und ich weiß auch nicht wie man diese Nit definiert. Ich geh mal von einem 10/7-Chart-Spieler aus und versuch mich mal an einer Bewertung.

      Der 10/7-Chartspieler limp/callt praktisch ausschließlich Pockets, und das meistens auf Setvalue.

      Flop ist trotz der dummen Ass eine klare Contibet. Villain hat eh sehr selten das Ass (weil er AJ/AT-like Hands halt nie limp/call spielt, solange er sich an das Chart hält)

      Vielleicht will Villain aber trotzdem noch an mittleren Paaren festhalten und callt nochmals. Sets wird er auch callen (Raisen macht für ihn gar keinen Sinn auf dem dry board), Ax falls er es denn mal hat wird er auch callen.

      Turn: Wenn wir hier nochmals b/folden, dann wird Villain def. kein schlechteres Pocket mehr callen (ist doch eine Nit, die wird hier nicht 1/3 Stack auf A-high-Board mit JJ oder 99 investieren...), kleinere Pockets haben allerdings nur 2 Outs gegen uns und Draws sind auch kaum möglich (Nit callt nicht mit purem Backdoordraw + Nit callt preflop nicht mit 76ss, 65ss oder Ähnlichem).
      D.h. ich würde auf jeden Fall checken. Wenn ich Villain zutraue, dass er auch mal floatet, dann c/calle ich und c/folde den River (Nit wird dann kaum einen teuren double-Float versuchen, wenn sie Turn und River ballert hat sie wohl wirklich das Ass oder ein Set)
      Meistens würde ich gegen die Nit aber checken mit der Absicht zu check/folden (da ich von einer Nit davon ausgehe, dass sie wenig aggressiv ist und wenige Pure Floats abreißt, sondern auf das Ace am Flop einfach das meiste direkt schmeißt)

      Btw. @ OP ... 88 - JJ wird die Nit imo am ehesten behind/checken. Gegen was sollte sie valuebetten? Die wird doch nicht vermuten, dass Hero hier jemals 77 oder schlechter c/call spielen könnte. Wenn ich mich in eine Nit hineinversetze würd ich 88 - JJ behindchecken und auf einen weiteren Check am River dort dann klein gegen kleinere Pairs valuebetten.
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Ich sehe grad, dass ich das falsche kopiert habe. Es ging mir eher um die cb am Flop...
      Das Quiz begründet b/f mit folgender Aussage:

      "Wichtig ist hier jedoch, dass du den Flop bettest, um dem Gegner weiterhin die Möglichkeit zu geben, seine Hand zu folden. Außerdem gewinnst du durch diese Continuationbet enorm an Informationen"

      Ihm die Möglichkeit zum folden zu geben halte ich für ziemlich Unsinnig...Ich meine wow, dann foldet er alle PPs ohne set und non Ace Hände...Was haben wir da gewonnen? Und toll, wir haben die Info, dass wir geschlagen sind, aber bekommen keinen Value.
      Die Begründung, dass er an einigen PPs noch festhält finde ich soweit ok.
      Das Problem sehe ich darin, dass eine Nit so definiert wird, dass sie nur ihr Geld investiert, wenn sie sich sicher ist, die beste Hand zu halten.
      Am Turn wird übrigens auch c/f vorgeschlagen, womit ich konform gehe.

      Btw. @ OP ... 88 - JJ wird die Nit imo am ehesten behind/checken. Gegen was sollte sie valuebetten? Die wird doch nicht vermuten, dass Hero hier jemals 77 oder schlechter c/call spielen könnte. Wenn ich mich in eine Nit hineinversetze würd ich 88 - JJ behindchecken und auf einen weiteren Check am River dort dann klein gegen kleinere Pairs valuebetten.

      Also auf NL5 machen sich die wenigsten Gedanken darüber, was sie schlechteres callt. Der sieht hier seine Hand wie JJ und denkt sich nach meinem check am Flop "Hmm hat er wohl kein Ass. Hab wohl die beste Hand also bet". Leute betten viel, wenn sie einfach nur denken, dass sie vorne sind, ohne sich Gedanken zu machen, ob eine schlechtere Hand sie überhaupt callt.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.999
      der Schlussteil deines letzten Beitrags ist doch die Erklärung für die cbet...

      Ganz davon abgesehen, dass du nicht zu sehen scheinst, dass Villain ja deine Hand nicht kennt, also du deine Range hier cbettest, die obv. ne Menge Ax Hände enthält und er also davon ausgehen muss, dass deine cbet TP bedeutet.

      schlagen kann er TP nur mit nem set auf dem board, das sind ganze 6 Combos, selbst ne Nit, die nur 6% coldcallt hat 86 Combos in der Range, also nur sehr, sehr selten getroffen.

      Von daher ist die cbet alleine schon deshalb +EV, weil du so oft den Pot direkt gewinnen wirst hier.
      checkst du hingegen gibst du ihm erstens eine freecard um mit dem vermeintlichen underpair dich kostenlos auszudrawen und zweitens willst du ja c/f spielen hier, wenn er nun aber deinen check als Schwäche interpretiert und tatsächlich sowas wie 22 hier blufft (was auch so manche Nit im Repertoire hat! - wobei das aus Sicht der Nit nichtmal ein bluff sein muss, vielleicht will er ja auch gegen sowas wie KQ protecten) dann foldest du auch noch die bessere Hand. c/c du hingegen weil du ihn ständig bluffen siehst valuetownst du dich gegen sets und Ax Hände...

      bet/fold ist also OOP durchaus der beste Spielzug hier am Flop als PFA.

      Wärst du übrigens IP, so kann man durchaus den Flop behind checken, aber dann muss man im Zweifel sowohl ne Turn als auch ne Riverbet callen, wenn du glaubst, dass Villain nach nem check durchballert.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von ameisenmann
      Btw. @ OP ... 88 - JJ wird die Nit imo am ehesten behind/checken. Gegen was sollte sie valuebetten? Die wird doch nicht vermuten, dass Hero hier jemals 77 oder schlechter c/call spielen könnte. Wenn ich mich in eine Nit hineinversetze würd ich 88 - JJ behindchecken und auf einen weiteren Check am River dort dann klein gegen kleinere Pairs valuebetten.

      Also auf NL5 machen sich die wenigsten Gedanken darüber, was sie schlechteres callt. Der sieht hier seine Hand wie JJ und denkt sich nach meinem check am Flop "Hmm hat er wohl kein Ass. Hab wohl die beste Hand also bet". Leute betten viel, wenn sie einfach nur denken, dass sie vorne sind, ohne sich Gedanken zu machen, ob eine schlechtere Hand sie überhaupt callt.
      Das mit dem Behindchecken war ja auch auf das Turnplay bezogen, weniger auf das Flopplay (wusste ja nicht dass es dir um das Flopplay ging)

      Warum am Flop b/f > c/c ist, siehe Scooop
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Gegen Nits macht so eine Bet durchaus Sinn, da Nits ihre Hand spielen auf dem Limit und nicht deine Hand.

      Wenn du checkst, dann werden sie Hände wie 99 oder 88 oft in Richtung Showdown checken und du gibst ihnen die Möglichkeit kostenlos ihre 2 Outs zu treffen. Das willst du natürlich vermeiden.
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Original von Ghostmaster
      Gegen Nits macht so eine Bet durchaus Sinn, da Nits ihre Hand spielen auf dem Limit und nicht deine Hand.

      Wenn du checkst, dann werden sie Hände wie 99 oder 88 oft in Richtung Showdown checken und du gibst ihnen die Möglichkeit kostenlos ihre 2 Outs zu treffen. Das willst du natürlich vermeiden.
      Meinst du flop oder turn?
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.155
      Warum es vertretbar ist, ist halt bet for free SD.

      Aber er kann auch oft River donken dann hast teureres Guessing-Game.
      Er kann donken (z.b. ne kleine Bet):
      mit Ax, KK, JJ, 99 für Potcontroll.
      66, 33 oder andre getroffen Sets für Value.
      Oder einfach nur Bluffen.

      Áber ich sehe uns hier halt auch oft hinten wenn dann son unter 5% VPip Preflop Nit hast.Der hat halt Preflop und Flop gecallt.
      Das einzige was noch schlägst sind Jacks und Nines, und das jemand der wirklich Nitty ist 99 am Flop callt denk ich nicht, falls er 99 überhaupt utg limpt.
      Kaum ein Nit limpt UTG 88-77.
      Was dann grob darauf hinausläuft das Turn betest obwohl du nur eine Hand schlagen kannst.
      Vielleicht krieg man noch Kings zum folden, wenn er sowas sogar limpt und nicht postflop callingstation ist mit kings bzw. auf autopilot an Postflop geht.

      Zu dem trifft er auch nur 4% sein Set also wenn du ihn in mehr als 4% der Fälle dazu kriegst den River zu donken ohne das Set gleich es das aus.
      Zweitens du kann auch dein Set umsonst drawen womit jede Madehand ausser n Set Aces schlägst.
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      @Mar0:
      Wir sind hier oop, also bet for free showdown ist nicht.
      Dass er den River donkt, fällt somit auch weg.

      Ich denke, mit Nit sind net 5% vpip leute gemeint, sonder schon taggishe Stats, die aber nur betten/raisen/callen, wenn sie sich sicher sind, die beste Hand zu haben.
      da wird jedes kleinere PP limp/call gespielt und nur bei Set Geld investiert.