Neteller/MB in der Schufa?

  • 20 Antworten
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      wie du willst such die eins aus
      jein
      jain
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.459
      in meiner schufa steht nichts von neteller!!!

      und auch nicht von moneybookers!!!
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      thx schonmal@smart devil

      Original von brontonase
      wie du willst such die eins aus
      jein
      jain
      wie meinen?
      dass die mastercard (net+ oder mb karte) nur drin stehen und man so durch schufa auf neteller und mb schließen kann?
    • rogeralexmueller
      rogeralexmueller
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2010 Beiträge: 9.087
      Ich weiß das der Schufa alle neu eröffneten Konten gemeldet werden. Von daher zumindest möglich.
    • skatemaza
      skatemaza
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2006 Beiträge: 3.234
      ich glaube MB war bei mir drin, bin mirziemlich sicher, ist schon paar jahre her als ich die auskunft geholt habe
    • michalko
      michalko
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 144
      bei mir stand einzigst moneybookers drin...!
      von neteller war nichts zu lesen,obwohl ich da mein konto schon über 1 1/2 jahre habe
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.287
      5,8k posts und du benutzt die sufu nicht?

      Moneybookers und das Finanzamt?!
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      hehe danke für den link, jedoch beantwortet er leider nicht meine frage :(

      ist dem immer so dass die anfrage drin steht, wie siehts bei neteller aus?
      geld abheben doch nicht so anonym?
    • foofighter
      foofighter
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 225
      hab einen zugang von meineschufa.de, da steht unter Kreditinstituten nichts von MB drin, sondern unter "Handel und Versandhandel" steht Moneybookers mit "Anfrage zur Identitäts- oder Altersprüfung" drin. Sowas wird genau ein Jahr gespeichert und wird laut der Infobox an niemanden als Info weitergegeben. Das gleiche gibts übrigens von verschiedenen Pokerseiten auch direkt (Betfair z.b.).
    • JanS
      JanS
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 1.264
      Original von foofighter
      hab einen zugang von meineschufa.de, da steht unter Kreditinstituten nichts von MB drin, sondern unter "Handel und Versandhandel" steht Moneybookers mit "Anfrage zur Identitäts- oder Altersprüfung" drin. Sowas wird genau ein Jahr gespeichert und wird laut der Infobox an niemanden als Info weitergegeben. Das gleiche gibts übrigens von verschiedenen Pokerseiten auch direkt (Betfair z.b.).
      Das stimmt 100%.

      MB ist bei mir mittlerweile nicht mehr in der Übersicht, weil dieses eine Jahr rum ist.

      Nur macht das die Sache auch nicht unbedingt anonymer oder sicherer, nur weil MB nicht mehr in der Schufa auftaucht bedeutet ja nicht, dass das FA oder die Staatsanwaltschaft das Konto nicht entdeckt wenn sie ermitteln.
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      ah ok danke.

      naja dass die infos nicht alle sehen glaub ich in der heutigen zeit nicht^^
      aber die schufa ist doch eine private "organisation" oder irre ich mich?
      kann man nicht aus datenschutzgründen einträge verbieten sowie vorhandene löschen lassen?
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von BackdoorBandit
      kann man nicht aus datenschutzgründen einträge verbieten sowie vorhandene löschen lassen?
      nein
      ja, aber nur wenn diese ungerechtfertigt sind
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Neteller scheint beim Bankenscan zum Datenabgleich auch nicht dabei zu sein. :D
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      naja neteller sitzt auf der isle of man, mb in london.
      vllei liegts daran

      also quasi neteller -> mb in sachen anonymität?
      zumal nt sogar post ident verfahren anbietet.
    • JanS
      JanS
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 1.264
      Original von BackdoorBandit
      naja neteller sitzt auf der isle of man, mb in london.
      vllei liegts daran

      also quasi neteller -> mb in sachen anonymität?
      zumal nt sogar post ident verfahren anbietet.
      Glaube nicht dass es einen Unterschied gibt. Beide sind von der britischen Finanzaufsichtsbehörde FSA zugelassen und laut ihren AGB geben sie bei Ermittlungsverfahren die entsprechenden Daten weiter.
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.445
      Beide werden nicht zwingend automatisch gemeldet, es sind ja auch keine Banken sondern Zahlungsdienstleister, ein grosser Unterschied. Fall jedoch ein Vorgang mit den gemeldeten Banken geschieht, z.B. Auszahlung auf ein Konto, werden beide ganz normal eingetragen. Bei mir stehen beide drin. Falls das Finanzamt eine Datenpruefung durchfuehrt wissen die auch von den Konten und diese Info wird nie geloescht, die Historie ist "unendlich". Lediglich die Schufa Eintraege werden irgendwann geloescht.

      Einen Zugriff auf die Konten, z.B. fuer eine Pfaendung, hat das dt. Finanzamt aber meines Wissens nicht. Ist ja quasi eine fremde Firma.

      Gruss,
      CMB
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      wenn man aber nur per net+/mb karte auszahlt wird das nicht direkt eingetragen, sondern nur wenns aufs girokonto geht?

      die frage ist ja ob die anfrage von zb mb nach einem jahr wieder raus ist oder auch in der "Lifetime history" drin bleibt.


      ich seh grad nicht so richtig durch^^
    • ALaSGmbH
      ALaSGmbH
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2009 Beiträge: 908
      Original von CMB
      Beide werden nicht zwingend automatisch gemeldet, es sind ja auch keine Banken sondern Zahlungsdienstleister, ein grosser Unterschied. Fall jedoch ein Vorgang mit den gemeldeten Banken geschieht, z.B. Auszahlung auf ein Konto, werden beide ganz normal eingetragen. Bei mir stehen beide drin. Falls das Finanzamt eine Datenpruefung durchfuehrt wissen die auch von den Konten und diese Info wird nie geloescht, die Historie ist "unendlich". Lediglich die Schufa Eintraege werden irgendwann geloescht.

      Einen Zugriff auf die Konten, z.B. fuer eine Pfaendung, hat das dt. Finanzamt aber meines Wissens nicht. Ist ja quasi eine fremde Firma.

      Gruss,
      CMB
      Du meinst, die Banken speichern es, wenn man einmal aufs Bankkonto von MB/NT aus ausgecasht hat, Lifetime? Oder meinst du, dass die Banken einfach die Kontoauszüge speichern, und man darüber ewig sehen kann, dass man ein Konto bei MB/NT hat?
      Gilt das auch für Einzahlungen - wenn man zB über Giropay oder Sofortüberweisung eingecasht hat?
      Und wie ist das, wenn man das Konto, welches man für Ein- und Auszahlungen benutzt hat, inzwischen aufgelöst und ein anderes nutzt?
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.445
      Banken speichern nix lifetime sondern max. 30 Jahre, ausser spezifische wirtschaftsdaten die Firmen betreffen. Das Fiananzamt aber kann Daten fuer immer speichern, genau wie das Einwohnermeldeamt alle Wohnsitze speichert. Diese Daten werden aber thereotisch sehr streng verwaltet. Nicht mal alle Abteilungen eines Fiananzamtes haben Zugriff auf alle Daten.

      Falls Du Dein Girokonto fuer neteller/MB benutzt hast stehen die accounts in der Schufa Auskunft, das ist aber nix schlimmes.

      CMB
    • 1
    • 2