bafög, arbeitslosigkeit und 6 monate poker

    • sanja200
      sanja200
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 1.799
      hi leute
      zu mir: ich bin 24 jahre alt, habe im febr. 2010 meine ausbildung beendet und dann entschloßen 6 monate arbeitslos zu sein und zu pokern.
      im august beginne ich wieder zur schule zu gehen und wollte bis dahin die zeit nutzen um zu grinden mit der hoffnung bissel geld zu machen.
      habe mich nich arbeitslos gemeldet da ich nich als sozialschmarotzer betitelt werden wollte da mein freundeskreis und meine eltern das zum kotzen finden.musste meine KV ect aus eigener tasche zahlen.
      leider liefs nicht wie erhoft sodass ich nun auf bafög angewiesen bin.
      meine eltern sind normalverdiener und haben 3 kinder. meine schwester geht noch zur schule und mein bruder ist noch in der ausbildung.

      nun meine frage: wird das bafögamt mich nach dem halben jahr fragen was ich gemacht habe ect?
      steht mir bafög zu?
      da ich mich nicht arbeitslos gemeldet habe könnten die doch denken das ich genug geld habe , leider ist dem nich so ^^ wenn so waere wuerd ich nichma bafög beantragen.
  • 15 Antworten
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Also Arbeitsloser kriegst du kein Bafög. Das ist Leuten vorbehalten die eine Ausbildung machen.
      Falls du damit meinst ob du ab dem August Bafög kriegen kannst. Theoretisch ja. Kommt halt auf Einkommen der Eltern, eigenes Vermögen, eigenes Einkommen, etc. an. Einfach Antrag stellen und dann nen halbes Jahr schönen Schriftverkehr mitm Bafög-Amt haben und alles nachweisen etc. . Was du vorher gemacht hast sollte dem Bafög-Amt relativ egal sein.
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Auf die Schnelle: Kann sein, dass die von dir einen Vermögensnachweis haben wollen. Meist reicht da wohl die Angabe von Vermögensgegenständen und Kopien von Kontoauszügen.

      Zum Vermögen: http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/vermoegen.php

      Wovon du gelebt hast, geht die imo recht wenig an. Zur Not hast du halt nach der Ausbildung von deiner reichen Tante Geld bekommen und bist damit ein bisschen durch die Welt gereist. Bestenfalls hast du in letzter Zeit nicht über dein Konto ausgecasht - falls doch, einmaliger Glücksspielgewinn.

      btw. mit 24 und abgeschl. Ausbildung dürfte dir sogar elternunabhängiges Bafög zustehen. Kannst ja mal hier lesen: http://www.abi-nachholen.de/elternunabhaengiges-bafoeg.html

      Mir geht's im Moment genauso wie dir, nur dass ich 23 bin und 1 Jahr "ausgesetzt" hab.
    • sanja200
      sanja200
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 1.799
      ich habe jeden monat 1k ausgecasht das nun 5 monate lang =/
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Hmm, keine MB/NT Karte? :f_eek:

      Würd's trotzdem beantragen und abwarten, was hier noch zum Thema auscashen gesagt wird. Für Formulare usw.: http://www.das-neue-bafoeg.de/de/305.php


      btw. Machst du Abi nach? :f_eek:
    • sanja200
      sanja200
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 1.799
      ja ich habe aber vom geld gelebt halt da ich ja keine arbeitslosen geld beziehen wollte war ich mehr oder minder gezwungen auszucashen da ich meine fixkosten und mein lebensunterhalt bezahlen muss ^^
      wollen die ühaupt einsicht auf mein konto?
      und wenn ja kann ich ja sagen ich hatte kp 7k gewonnen und mir das jeden monat eingeteilt

      ne hab kein mb/nt card
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Du darfst afaik nicht mehr als 5,2k€ Privatvermögen besitzen, um Bafög zu bekommen. Wie das genau verrechnet wird steht auf der Bafäög Seite.

      Wie das mit dem monatlichen Auscashen, etc. ist, würde mich auch interessieren, habe hier eine ähnliche Frage gestellt:

      Bafög und Pokern
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      K. A. ob die unbedingt Einsicht nehmen wollen. Hab selbst noch nie Bafög bezogen und weiß nur, dass es beim ALG reicht die letzten 3 Monate anhand von Kontoauszügen nachzuweisen - ist aber ein anderes Amt, soweit du nicht auf'm Dorf wohnst.

      Zum Auscashen könntest du halt in Schwulitäten kommen, wenn die nach weiteren Konten fragen und nachforschen wollen, wie du ausgecasht hast. Falls direkt über deinen Pokeranbieter, dürfte das Problem kleiner sein, als bei einem vollgepackten MB Konto. Aber davon hab ich selbst keine Ahnung. Evtl. findet sich ja jemand - gibt ja hier genug Studenten, die sicherlich nebenbei Bafög beziehen.

      MB/NT Karte würde ich auf alle Fälle beantragen. Geht ja mittlerweile ohne VIP Status und recht schnell.
    • sanja200
      sanja200
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 1.799
      also mein konto ist zu jedem monat ende leer gewesen
      und jedem monat ging 1k von stars direkt drauf
      ich hoffe einfach nur nich das ich da in schwierigkeiten komme bezüglich finanzamt ect
      und wenn ich sage das ich nich arbeitslos melden wollte was sollen die denken? der muss doch cash haben iwo obv
    • BoPer
      BoPer
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.992
      bei der antragsstellung zum bafög musste dein gesamtvermögen beweisen und kontoauszügen aller konten beilegen. ich habe bisher die einzelnen transaktionen immer geschwärzt.
    • sanja200
      sanja200
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 1.799
      was meinste mit geschwärtzt , `meinste die zahlen durfen die sehen aber nich woher es kommt?
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Original von sanja200
      und wenn ich sage das ich nich arbeitslos melden wollte was sollen die denken? der muss doch cash haben iwo obv
      Wie gesagt: reiche Tante mit großer Spende (die obv schon verbraucht ist) wegen abgeschl. Ausbildung oder irgendein Verwandter hat dich auf seine Finca in Malle eingeladen, wo du ein halbes Jahr kostenfrei leben durftest. Sollen lieber froh sein, dass du nicht auf ihre Kosten gelebt hast. Oder du gibst direkt diesen ominösen Glücksspielgewinn an.


      Dass du direkt über Stars auf's Konto ausgezahlt hast, klingt imo ziemlich gut. Demnächst dann per Kreditkarte und alles ist geritzt. ;)
    • sanja200
      sanja200
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 1.799
      hat jemand denn schon mal selber bafög beantragt?
      wird da überhaupt ein gespräch geführt?
      oder ist das alles nur papier
    • BoPer
      BoPer
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.992
      Original von sanja200
      hat jemand denn schon mal selber bafög beantragt?
      wird da überhaupt ein gespräch geführt?
      oder ist das alles nur papier
      alles über papier und wenn irgendwas sein sollte auch telefon oder email, aber sowas wie ein "gespräch" gibts da nicht.

      mit geschwärzt oben meinte ich, dass ich auf dem kontoauszug alles geschwärzt habe bis auf das guthaben. wie dieses guthaben vorher zustande gekommen ist interessiert die nicht wirklich die freigrenzen sind relevant.
    • sanja200
      sanja200
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 1.799
      ok vielen dank allen
      ich werde morgen mal zum bafög am gehen und meinen antrag stellen.
      bleibt nur noch zu hoffen das es bis aug auch genehmigt wird ^^
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      bump

      Hab selbst eine wichtige Frage: Wie sieht's eigentlich mit Guthaben bei Moneybookers/Neteller aus? Sollte ich das besser angeben beim Antrag (unter Vermögen)? Interessiert die weiterhin, woher das Geld kommt? Guthaben liegt unter der Freigrenze, geht also nur darum, dass ich keine Lust auf Ärger habe, weil ich eventuelles Vermögen nicht angegeben habe.

      Schön wär's natürlich, wenn diese Internetkonten unter Verschluss bleiben könnten, aber ich glaube das ist nur eine Wunschvorstellung.