SSS und Blinds bluten mich aus

    • Gef
      Gef
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2007 Beiträge: 138
      Okay, hi erstmal :) Ich bin noch ein ziemlicher Grünschnabel, gerade was NL SSS angeht. Habe vor etwa 1-2 Wochen den Sprung von FL 0.10/0.20 auf NL SSS 10$ gemacht. Von meiner anfänglichen BR von 80$ sind nach gut 3200 Händen nur noch weniger als die Hälfte übrig geblieben. Neben einigen Swings, Suckouts und Falscheinschätzungen der Gegner auf falsche Handranges, knabbere ich vor allem an den Blinds. Im Schnitt habe ich etwa bei einer Standartsession von 400 Händen eine Winrate von 2-3% bei etwa 80-90% Showdowns won. Die niedrige rate erklärt sich vor allem durch meine Werte bei Flops Seen und Win % if Flops seen. Im Schnitt sehe ich gerade mal 5% der Flops, wovon ich etwa 50-60% für mich entscheiden kann... Bei etwa 400 Händen sind das 20 Hände die ich sehe, wovon ich im Schnitt 8-10 gewinne. Die Gewinne sind aber meistens nur die Blinds, da die ganzen Fische bei ner Standartbet von 4 BB sofort alle folden. Einen dicken Pot über 3$ gewinne ich vlt. 1x pro Session. Ich fahre also mit dieser Vorgehensweise von Session, zu Session, zu Session immer etwas Verlust ein(5-20 BB). Mitlerweile ist meine BR halbiert und es geht immer weiter runter, obwohl ich eigentlich post-flop so gut wie immer gewinne. Spiele ich einen Pot slow, so werde ich gecallt, spiele ich mit Pot-size-Bets, so wird i.d.R. sofort gefoldet und bei halber Pot-Size-Bet sehe ich vlt in 1 von 5 Fällen mal den Turn. Bis zum All-In kommts höchstens mal, wenn der andere AA hat gegen nen Set von mir oder ähnliches, also 1x pro Session maximal. Ich hatte erst knapp 1000 Hände mit der "einfachen" SHC gespielt und habe dann noch einige Male die erweiterte SHC und die erweiterten Regeln und Strategien durchgepaukt. Leaks pre-flop kann ich eigentlich völlig ausschließen, da ich ganz streng nach der SHC spiele. Pre-Flop gewinne ich eigentlich fast immer und hole auch einiges durch Donk-Bets und Continuation Bets raus. Das eigentliche Problem ist einfach: Ich sehe zu wenig Hände! Egal auf welcher Uhrzeit oder auf Beginner/normalen Tables, es ist immer die selbe Leier :( Daher gilt nun erstmal meine Frage: Wie sieht es bei euch aus? Frisst euch der Blind? Zu welchen uhrzeiten spielt ihr? Wie kann ich mein Pre-flop Spiel optimieren? Eventuell hat ja jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht. Auf einen Downswing oder einfach nur "Pech" möchte ich nur ungerne meine Verluste schieben. Wenns so weiter geht, muss ich 5% vor geclearten Bonus wohl nachcashen was sehr sehr ärgerlich wäre. Auf die FL Tische möchte ich nicht wieder zurückwechseln. Ich finde NL viel interessanter und liegt mir auch vom Spieltyp her besser. Die BSS hatte ich mit 500 Händen etwa angetestet, aber auch die ist noch nicht so mein Ding. Es muss ja auch einen Weg mit der SSS zum Erfolg führen, die Frage ist wohl nur: wie finde ich diesen Weg? Danke fürs Durchlesen
  • 10 Antworten
    • AAvoodooKK
      AAvoodooKK
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 264
      muuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh SSS FTL
    • DigitalRaid
      DigitalRaid
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 4.654
      Mein Rat. Hör nicht auf ihn! Gerade wenn du ein absoluter Grünschnabel bist halte dich strengstens ans SSS. Ich würde einfach ma ne Pause machen, mir die SSS Coachings hier angucken. Die sind echt spitze. Als ich noch neu hier war und meine ersten Coachings gesehen habe, war das wie als könnte ich als Blinder plötzlich sehen.^^ Aber ich würde nicht zu loose spielen.
    • Scippi
      Scippi
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2006 Beiträge: 268
      Kann Churchner nur recht geben. Spiel streng nach SHC und nimm an den Coachings teil! Was mir sehr geholfen hat ist die Tableselection. Ich schau, dass maximal 2 SS am Tisch sind. Je weniger desto besser :-) Lieber einen Tisch weniger als 9 ShortStacks am Tisch. Scippi
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Churchner Mein Rat. Hör nicht auf ihn! Gerade wenn du ein absoluter Grünschnabel bist halte dich strengstens ans SSS. Ich würde einfach ma ne Pause machen, mir die SSS Coachings hier angucken.
      #2 Nicht ans SSS halten, tz... MEUTEREI! ;)
    • AAvoodooKK
      AAvoodooKK
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 264
      ich finde das SSS ne durchschaubare bird sache ist, euch viel erfolg damit.
    • schmeiss
      schmeiss
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 1.602
      Jo, da du die SSS eh schon im Popo stecken hast, lass sie doch einfach drin! Spiel dein Spiel und lass die SSS einfach SSS sein ;)
    • fishnchips
      fishnchips
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 308
      Wenn du den SHC drauf hast, könntest du noch versuchen 1-2 Tische dazuzunehmen. Dann kriegst du mehr Hände, und kommst weniger in die Versuchung, auch mal mit schlechten Starthänden mitzugehen, weil du einfach keine guten Hände kriegst. Spiel einfach strikt nach SHC, besuche die Coachings und lese hier im Forum. Von den Uhrzeiten her ist es auf NL10 wirklich egal. Nachts sind die Leute einfach nur callfreudiger, und callen mit Bottompair ein All-in. Das Problem dabei ist nur, dass du dadurch auch öfters mal verlierst, weil Villain irgend nen Mist trifft und gewinnt. ;)
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      -leaks suchen (strategie nochmal durchgehen, beispielhände posten, coachings besuchen) -table selection -von SSSlern kann man ganz gut blinds stehlen. also wenn du im button bist und smallblind und bigblins sind sssler dann raise einfach ab und zu mit any2 und meistens kriegst du dann die blinds. oder wenn du sb bist und bb ist ein sssler dasselbe. musst aber dann auf einen reraise folden und zu oft würd ichs auch nicht machen sonst fühlen die sich dann veräppelt und beginnen sich zu wehren. 3200 hände sind noch zu wenig um aussagen zu treffen, aber dass immer alle auf ein 4bb raise folden kann einfach nicht sein. irgendwann wirst du schon ausbezahlt.
    • Gef
      Gef
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2007 Beiträge: 138
      Erstmal ein Dank für die Antworten. Leaks suche ich ständig und lasse auch die verlorenen Hände Revue passieren. Den Rat mit den weiteren Tischen ist rel. unnütz, da ich schon 4-tabbling spiele und mehr auf meinem 15"er nicht spielbar sind, leider. Die SHC kann ich mitlerweile perfekt aus dem Kopf spielen, sind ja auch nicht so viele Einträge. Das 3200 Hände nocht die Welt sind, stimmt natürlich. Allerdings ist es auf die Dauer frustrierend gefressen zu werden. Die Coachings werde ich mir mal bei Gelegenheit zur Gemüte führen. Das Problem ist da immer die Uhrzeit der Coachings, da ich meistens nur Nachts und früh morgens ans Pokern komme. Hände, wo ich mir unsicher bin, habe ich eigentlich garkeine, sonst hätte ich diese längst gepostet. Das ich mit AKs einen raise reraise, am Flop nen A und K treffe bei Rainbow und dann All-In gehe und am River gegen nen Set verliere, ist wohl keine falsch gespielte Hand, sondern einfach ein Suckout :) Das problem ist halt, dass ich je mehr ich spiele, immer weiter ins Minus rutsche, ohne wirklich eine Hand zu verlieren. Das Openraise Blindstealing am Button oder in den Blinds mache ich manchmal schon bei sehr tighten Tischen mit Blättern wie KJo oder A9o, aber 15 ct. Blinds bringen auf Dauer auch keinen Gewinn :) Ich werde euren Rat mit den Coachings mal befolgen und ansonsten weiter ziemlich strikt nach SHC spielen.
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.543
      Original von AAvoodooKK ich finde das SSS ne durchschaubare bird sache ist, euch viel erfolg damit.
      und ich finde du hast keine ahnung - beides intressiert hier aber niemanden, also lass uns doch den Rest des Forums in Zukunft verschonen mit solchen Postings...