equity berechnung

    • musclebreast
      musclebreast
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 100
      Hey habe mir gerade nochmal alle Videos zu Equtiy berechnung angeschaut...

      nun gut einleuchtend...

      mir ist klar das ich mit der Formel:

      Equity=Loss/(win+loss)

      welche Equtiy ich brauche für einen call damit der call +EV ist

      - ebenfalls kann ich diese Formel nutzen um für ein all in raise zur schauen welche equtiy ich brauche wenn ich davon ausgehe das die Foldequtiy = 0 ist


      hoffe bisher war das richtig?

      Mein Problem ist die untersuchung einer bet oder auch eines raises z.B. am Flop:


      1. Untersuchung einer Contibet...ist diese Profitabel...

      Basis ist diese Formel:

      win = pot für mich...richtig? habe da einige Konfusionen in diesem Forum gesehen

      EV= pFold * Win + (1-pFold) * (Equity*win+(1-Equity)*Loss)

      jetzt kann man unterscheiden

      1. ist der Contibet ein reiner Bluff ohne Equtiy:

      pFold kann so berehnet werden:

      pFold=Loss/Loss+Win

      Beispiel:

      BB Meine Hand: 23
      Button Gegner Hand: KJ


      Button raise 3 BB
      BB call

      Pot: 6,5 BB
      Flop:

      Ah 8s 4s

      BB bet 3 BB

      Berechnung Foldequity: 3/(3+6,5)

      Ich brauche 31 % Foldequtiy?

      das kann nicht richtig sein oder?


      2. Macht ein raise sinn wenn ich Equtiy habe....kann mir dies jemand zeigen wie ihr das praktisch rechnet? Leider kam der part in den Video zu kurz....

      lg
  • 6 Antworten
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      Original von musclebreast
      Beispiel:

      BB Meine Hand: 23
      Button Gegner Hand: KJ


      Button raise 3 BB
      BB call

      Pot: 6,5 BB
      Flop:

      Ah 8s 4s

      BB bet 3 BB

      Berechnung Foldequity: 3/(3+6,5)

      Ich brauche 31 % Foldequtiy?

      das kann nicht richtig sein oder?


      2. Macht ein raise sinn wenn ich Equtiy habe....kann mir dies jemand zeigen wie ihr das praktisch rechnet? Leider kam der part in den Video zu kurz....

      lg
      wenn du in eine 6,5BB pot 3BB bettest

      muss das ja nur in einem von ~3 fällen klappen
      bettest du also 2x und wirst geraist und foldest und beim 3ten mal nimmst du den pot mit, hast du 0,5BB plus

      also stimmen 31% hier schon

      obwohl das beispiel schlecht gewählt ist, weil BB hier donkt und der BU der wäre, der die contibet machen würde
      cbet würde ich eigentlich auch mindestens 1/2 potsize machen normalerweise sogar mehr

      2) da kommt es darauf an, wieviel equity und foldequity du hast, ob ip oder oop
      das kann man so nicht sagen
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      ja, bis auf den rake stimmt deine rechnung.

      zur anderen frage: du semibluffraist den flop (du hast EQ, aber kannst nicht broke gehen und musst auf shove folden)
      1. EV(villain foldet) = + x BB (x= Pot inkl villains bet)
      2. EV(villain shovt) = - y BB (y= dein raise)
      3. EV(villain callt) = EQ * (Pot+implieds) - (1-EQ) * y

      4. EV(gesamt) = p(v foldet) * EV(v foldet) + p(v callt) * EV (v callt) + p(v shovt) * EV(v shovt)

      da p(v foldet) = FE ist und = (1 - p(v callt) - p (villain shovt)) kannst du das ganze danach auflösen und hast die benötigte FE.

      wenn du einfach p(v shovt) weglässt, ist das ganze einfacher, aber ich hab das für mich mal versuch miteinzubeziehen. kp obs überhaupt stimmt;) um das abzuschätzen musst du dir überlegen wie oft villain toprange hat (kombos zählen) und seine (re-)blufffrequenzen abschätzen. da der wert selten groß ist, kann man ihn auch weglassen und hat damit den rake quasi berücksichtigt.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937

      win = pot für mich...richtig? habe da einige Konfusionen in diesem Forum gesehen
      EV= pFold * Win + (1-pFold) * (Equity*win+(1-Equity)*Loss)


      pFold = Wahrscheinlichkeit in der dein Gegner auf die Bet folded
      Win = Potgröße VOR deinem Einsatz


      1. ist der Contibet ein reiner Bluff ohne Equtiy:

      pFold kann so berehnet werden:

      pFold=Loss/Loss+Win

      Beispiel:

      BB Meine Hand: 23
      Button Gegner Hand: KJ


      Button raise 3 BB
      BB call

      Pot: 6,5 BB
      Flop:

      Ah 8s 4s

      BB bet 3 BB

      Berechnung Foldequity: 3/(3+6,5)

      Ich brauche 31 % Foldequtiy?

      das kann nicht richtig sein oder?

      Grundsätzlich erstmal: In NL macht man aus ZWEI Primärgründen Bets (und das machen zig Spieler immer wiedre falsch):

      i) du bettest, weil bessere Hände folden (du hast Foldequity)

      ii) du bettest, weil schlechtere Hände callen oder raisen (du hast Potequity)

      Wenn du wirklich nur wissen willst, ob der EV deiner Cbet > 0 ist (ohne Berücksichtigung, dass noch Karten kommen können etc.), dann kannst du ganz einfachen folgendes:

      EV Cbet > 0, wenn dein Gegner öfter folded als in X:Y der Fälle. Z.b. setzt du 1/2 Pot

      0.5:1 = 0.5/1.5 = 0.33

      oder du setzt 0.75 Potsize

      0.75:1 = 0.75/1.75 = 43%

      0.66:1 = 0.66/1.66 = 40%

      etc.

      3:6.5 = 3/9.5 = 32% d.h. dein Gegner muss in mindestens 32% der Fälle folden, damit der EV der Bet (isoliert betrachtet) = 0 ist. Folded er öfter, dann gewinnst du.



      2. Macht ein raise sinn wenn ich Equtiy habe....kann mir dies jemand zeigen wie ihr das praktisch rechnet? Leider kam der part in den Video zu kurz....
      Nehmen wir folgendes Szenario an:

      1. Wir halten 78dd, wir haben effektive Stacks von 100BB, wir sitzen im BU und unser Gegner im SB.

      2. Wir openraisen Preflop auf 3BB und der Gegner 3-bettet uns auf 10BB. Wir callen.

      Im Pot befinden sich jetzt 20 + 1BB = 21 BB deadmoney. Der Gegner macht eine Cbet von 15BB (es befinden sich 36BB im Pot)

      Der Flop ist K54drs und wir haben einen Gutshot:


      Wenn wir hier jetzt raisen, dann wollen wir wissen wie oft der Gegner folden muss:

      Wir machen am Flop einen Raise auf 35BB. D.h. wir investieren 35BB um 36BB zu gewinnen.

      => der Gegner muss in 35:36 = 35/71 = 49% der Fälle folden.

      Wenn du dir jetzt mal überlegst, dass er auf diesem Flop mit AK (12 Kombos), KQ (ein paar Kombos sagen wir mal 6 ungefähr), AA (6 Kombos), KK (3 Kombos), 55 (3 Kombos), 44 (3 Kombos), 54s (2 Kombo), also ~35 Kombos weiterspielen. Wenn du dir jetzt überlegst wieviele Kombos am Flop B/F spielen werden, dann ist ein Raise hier schon oft gut.

      Jetzt ist natürlich die Frage wie du auf ein All In reagierst -> du foldest, da wir nur einen Gutshot haben und nicht die nötige Equity für einen Call.

      Jetzt kommt aber der Knackpunkt. Gegen die von mir genannte Callingrange hast du mit dem Gutshot

      Text results appended to pokerstove.txt

      37,620 games 0.043 secs 874,883 games/sec

      Board: Kd 5s 4c
      Dead:

      equity win tie pots won pots tied
      Hand 0: 79.835% 79.84% 00.00% 30034 0.00 { KK+, 55-44, AKs, KcQc, KhQh, KsQs, 54s, AKo, KcQh, KcQs, KhQc, KhQd, KhQs, KsQh }
      Hand 1: 20.165% 20.16% 00.00% 7586 0.00 { 8c7c }



      Wenn wir jetzt die Formel nehmen, die du erwähnt hast und annehmen, dass wir am Flop direkt All In shoven anstatt auf 35BB zu raisen:

      pfold*Pot + (1-pfold)*(Equity*Pot - (1-Equity)*Einsatz)

      Wir suchen jetzt pfold.

      pfold*36BB + (1-pfold)*[0.20*(36BB + 75BB) - 0.8*90]


      pfold*36 + (1-pfold)*(22.2 - 72)

      pfold *36 + (1-pfold)*(-49.8)

      pfold*36 - 49.8 + 49.9*pfold =! 0

      pfold = 57%

      Du siehst also, dass du hier im Prinzip nur wenig mehr Foldequity benötigst (falls ich mich hier nicht verrechnet habe) in diesen Beispiel,
    • musclebreast
      musclebreast
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 100
      Hallo,

      wirklich vielen Dank für deine Mühe..jetzt habe ichs:) aber lass mich noch mal ein par Dinge checken damit es wirklich klar ist.

      Klar wir nutzen diesen Formel um zu betrachenten inwieweit ein rraise oder eine bet einen positiven EV hat....

      pfold*Pot + (1-pfold)*(Equity*Pot - (1-Equity)*Einsatz)

      Jetzt muss man aber aufpassen, denn in diesem Term

      (Equity*Pot - (1-Equity)*Einsatz)

      wird zum Pot jetzt immer das Geld eingerechnet wenn der Gegner callt. In anderen Worten in dem Term pfold *Pot ist jeweils der Pot bevor dem raise und im anderen Term muss der Pot immer größer sein????

      2. Nehmen wir an ich bette am Flop mit einem positiven EV...der Gegner foldet jetzt aber nicht....jetzt findet am Turn eine komplette neue betrachtung statt richtig? Und man muss bei diesem Fall auch mit der Equtiy aufpassen oder?Nicht die nehmen die, die restlichen 2 Karten (Turn,River) mit einbezieht sondern nur die für eine Karte...richtig?


      Beispiel:
      Hero : JhTh
      Gegner: AsKs

      Hero bet 3 BB, Gegner calls
      Pot 7,5 BB

      Board

      Kh3h9s

      hero bets 4 BB
      Gegner calls

      in diesem Falle setze ich als Equity 20% ein in die Formel ein da er Top pair hat und ich zum Turn 20% richtig..

      Formel dann wie folgt:

      0 = pFold *7,5 + (1-pFold) * (0,2*(7,5+3)+(1-0,2)*-3)
      pFold = -5,6 %

      heißt hier reicht unsere eigenliche Equity und wir brauchen keine Foldequitiy...am Turn wird es jetzt wieder neu betrachtet....
      betrachtet man diesen Fall müsste man aber auch noch den Fall eines reraises betrachten da die analyse so unvollständig ist richtig?
      lg

      P-S. bei dener Eqity berechnung..z.B. KK sind nr noch 3 Kombis möglich....berücksichtigt das der Equilator oder müsste man es selbst einstellen?
    • musclebreast
      musclebreast
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 100
      hi,

      tut mir leid das ich so penetrant das thema noch mal nach oben hole...aber ich würde mich freuen wenn hemand so nett ist und nochmal über die rechnung schaut...

      lg
    • Doomknight
      Doomknight
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2007 Beiträge: 4.687
      wichtig is, dass du beim term (Equity*Pot - (1-Equity)*Einsatz) net durcheinander kommst, daher hier nochma ausführlich:

      entweder:

      equity * Pot (am Showdown) - Einsatz

      oder:

      equity * Gewinn - (1-equity) * Einsatz

      die beiden kann man auch einfach ineinander umrechnen wenn man halt bedenkt, dass Gewinn nix anderes is wie Pot - Einsatz, das in die untere eingesetzt und klammern ausmultipliziert führt zu:

      equity * (pot - einsatz) - (1 - equity) * einsatz

      -> equity * pot - equity * einsatz - [ einsatz - equity * einsatz]

      -> equity * pot - equity * einsatz - einsatz + equity * einsatz

      => equity * pot - einsatz


      einsatz = der betrag den du jetzt konkret reinpushst, ohne das was vorher drin war
      pot = der batzen geld, der am ende zum gewinner wandert


      rest der formel hat glaub gepasst, musst halt nur schaun dass bei pfold * pot der deadmoney pot gemeint ist und nicht der showdown pot...


      deine rechnung an sich hab ich etz aber net genau nachgerechnet, also kA obs stimmt