Vorurteil tight = gut ?

    • MartinGus
      MartinGus
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.01.2009 Beiträge: 140
      Hallo zusammen,

      mir ist nicht nur hier im Forum aufgefallen, dass tightes Spiel häufig mit richtigem oder gutem Spiel gleichgesetzt wird. Diese Denkweise hat sich eingenistet, ohne sie kritisch zu hinterfragen. Dazu würde ich gerne eure Meinung hören.

      Oberflächlich betrachtet klingt es schon plausibel, wenn man sagt, spiele nur die guten ausgewählten Starthände. Man gibt nicht zu viele Blinds aus und wenn man den Flop sieht, hat man gute Chancen den Pot zu gewinnen. Bei einem SNG kann man bei höheren Blinds dann auch Chips vom Gegenspieler klauen. Es wird aber vergessen oder unerwähnt gelassen, dass durch tightes Spiel der Chipstand weniger Schwankungen unterworfen ist und man in einer späteren Phase häufig noch beim Startwert steht.
  • 19 Antworten
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.807
      ich gehe davon aus dass du mtts und sngs meinst? beim cashgame gibts mittlerweile sehr viele sehr gute sehr loose spieler; bei mtts machen loose spielweise aber in der earlyphase selten sinn, höchstens bei sehr nittigen gegnern
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Ich bin kein sngler aber der wichtige Fakt ist doch das es besser ist in 2 Tunieren nach x Blindleveln noch beim Startstack zu stehen als einmal verdoppelt zu haben und einmal gebustet zu sein.

      Daher sind doch starke Schwankungen im Stack überhaupt nicht wünschenswert.
    • Zensationell
      Zensationell
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 1.222
      Na ja in der Regel sagt man ja das man genau die gegenteilige spielweise spielen soll,wenn der gegner tight ist looser und wenn gegner loose ist tighter.

      Da der grossteil der leute auf den micros + micro sngs eher loose ist fährt man mit der tighteren schiene recht gut. Ab midstacks wimmelt es nur von tighten regs,da kann es genau umgekehrt sein.

      tightes spiel hat nix mit richtig oder falsch zu tun,man macht einfach als anfänger weniger fehler und profitiert eben von den fehlern der anderen.
    • Saccard
      Saccard
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2010 Beiträge: 927
      Ich denke Zensationell trifft den Nagel schon auf dem Kopf wer tight Spielt macht seltener teure fehler bzw. hat weniger knappe Entscheidungen. Deshalb ist für Anfänger tight right. Jemannd der mit knappen Spots gut umgehen kann für den eignet sicher auch eine Loosere Schiene. Gab glaub ich mal nen sehr guten Artikel zu dem Thema hier bei Ps.com.
    • PLSDontCallMe
      PLSDontCallMe
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.519
      vorurteile haben meist nie eine daseinsberechtigung.
      zur tighten spielweise allgemein : (und damit mein ich jetzt mal cashgame, nicht sng´s oder mtt´s, weil diese noch um einiges komplexer gestrickt sind)
      wie schon gesagt wurde ist der vorteil einer tighten spielweise der, dass man wenig fehler machen kann & leichtere entscheidung hat.
      wenn man mehrere vollfische (stations und maniacs) am tisch hat, ist abc-poker eine gute wahl, um risiken (auch setups) zu vermeiden und mit guten gewinnchancen als sieger hervorzugehen.
      nachteil : man verpasst oft spots indenen man herocallen oder den gegner rausbluffen könnte, ... und es gibt solche spots.
      sowohl pre als auch postflop. (habs sogar schonmal geschafft, jemanden n set zu verkaufen, der dann sein overpair gefoldet hat :rofl: ... normal ist aber anders ... also wenns zb. ne große divergenz zwischen der openraising und der 3betcalling/4bettingrange gibt)
      zudem bekommt man als nit von den midstake-regs keine / kaum action (setups halt), macht an sehr tighten tischen kaum/kein profit... (also verpasst wie schon oben erwähnt = chancen).
      und poker ist nun mal weitaus mehr als valuebetting-only-the-nuts.
      womit ich nicht sagen will, dass es grundsätzlich schlecht ist, wenn man nur nach startinghandcharts spielen kann...
      it depends halt.
    • OAndiAceO
      OAndiAceO
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.279
      Original von Zensationell
      Na ja in der Regel sagt man ja das man genau die gegenteilige spielweise spielen soll,wenn der gegner tight ist looser und wenn gegner loose ist tighter.

      naja, wenn ich einen loosen fish am tisch habe werde auch loose und versuche in möglichst viele pots gegen ihn verwickelt zu werden, um meine postflopedge auszuspielen...
    • PLSDontCallMe
      PLSDontCallMe
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.519
      Original von OAndiAceO
      Original von Zensationell
      Na ja in der Regel sagt man ja das man genau die gegenteilige spielweise spielen soll,wenn der gegner tight ist looser und wenn gegner loose ist tighter.

      naja, wenn ich einen loosen fish am tisch habe werde auch loose und versuche in möglichst viele pots gegen ihn verwickelt zu werden, um meine postflopedge auszuspielen...
      jo... jt/sc=nuts :D
    • sgejasi
      sgejasi
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2007 Beiträge: 4.685
      Original von PLSDontCallMe
      (habs sogar schonmal geschafft, jemanden n set zu verkaufen, der dann sein overpair gefoldet hat :rofl: ... .
      nee oder? Du bist ja n´ ganz Krasser :f_eek:
    • Thrym
      Thrym
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 618
      Kommt halt immer auf die Gegner an. Gegen schwache Spieler (egal obs LAG-Maniacs sind oder irgendwelche Weaktighten Setminer) kann man eigentlich so gut wie alles Spielen, da man Postflop ne Riesen Edge hat.

      Gegen gute und sehr aggressive Regs ist Nittigkeit allerdings ne gute Option, vor allem wenn diese etwas zum spewen neigen
    • Zensationell
      Zensationell
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 1.222
      Original von OAndiAceO
      Original von Zensationell
      Na ja in der Regel sagt man ja das man genau die gegenteilige spielweise spielen soll,wenn der gegner tight ist looser und wenn gegner loose ist tighter.

      naja, wenn ich einen loosen fish am tisch habe werde auch loose und versuche in möglichst viele pots gegen ihn verwickelt zu werden, um meine postflopedge auszuspielen...
      Da gebe ich DIR völlig recht.
      Nur behaupte ich mal das die meisten anfänger die nl10 spielen erst mal nicht wissen was ne edge ist und geschweige denn behaupten können das sie ne edge haben.
      Es kann sein das OP ein fakeacc hat trotzdem gehe ich mal davon aus das er anfänger ist.
    • TurboMaN
      TurboMaN
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 2.885
      Ein guter Spieler passt sich exakt auf den Gegner an. Man kann keine allgemeinen Aussagen a la tight is right treffen. Man kann sowohl mit TAG als auch mit LAG Style die Limits crushen.
    • fischief
      fischief
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 4.801
      bei cash game biste raus mit super tight, ausser auf den micros und lowstakes....
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Original von OAndiAceO
      Original von Zensationell
      Na ja in der Regel sagt man ja das man genau die gegenteilige spielweise spielen soll,wenn der gegner tight ist looser und wenn gegner loose ist tighter.

      naja, wenn ich einen loosen fish am tisch habe werde auch loose und versuche in möglichst viele pots gegen ihn verwickelt zu werden, um meine postflopedge auszuspielen...
      Eben, ich stell mir sonst gerade vor wie im FL HU Spieler A any2 openraist und Spieler B darauf anfängt nur noch 20% zu verteidigen. :ugly:
    • dapapst
      dapapst
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 326
      tight = langweilig
      loose = Spaß

      tight = einfach
      loose = schwer
    • PLSDontCallMe
      PLSDontCallMe
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.519
      Original von dapapst
      tight = langweilig
      loose = Spaß

      tight = einfach
      loose = schwer
      bist du nicht derjenige, der in seinem video was von bumhunting gepredigt hat? :D
    • Sakrieleg
      Sakrieleg
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2007 Beiträge: 209
      bei sng ist aber tight in der earlyphase einfach richtig und loose schlecht insofern bei sngs durchaus richtig das vorurteil
    • meyerlein25
      meyerlein25
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 1.397
      Original von PLSDontCallMe
      vorurteile haben meist nie eine daseinsberechtigung.
      ...
      :D mmd
    • Moky2006
      Moky2006
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 1.141
      Original von Sakrieleg
      bei sng ist aber tight in der earlyphase einfach richtig und loose schlecht insofern bei sngs durchaus richtig das vorurteil
      kommt find ich auch drauf an. z.B. wenn ich von ein paar spielern weiß, das sie einfach richtig schlecht spielen, bin ich auch bereit am anfang looser zu spielen, da ich mit meiner looseren range immer noch vor ihrer range liege und sie so ihre chips häufiger an mich geben und nicht an andere spieler, von denen ich die chips schwerer bekommen würde, wenn sie diese erst einmal haben.
    • dapapst
      dapapst
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 326
      bist du nicht derjenige, der in seinem video was von bumhunting gepredigt hat? großes Grinsen

      Zum Einstieg ja :)