staking deals

    • Acryl
      Acryl
      Silber
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.418
      yo, also habe kürzlich son user kennengelernt der wohl halbwegs zocken kann aber durch privaten scheiss seine BR hat abziehen müssen und jetzt kapital braucht.

      mal davon abgesehen das ich den kerl nicht wirklich kenne und nciht bedenkenlos einfach paar K rübershippen würde, bietet er an das ich 60% seiner gewinne bekäme. er spielt MTTs


      was ist so üblich als staker zu bekommen? wie kann man sich absichern nicht gescammt zu werden.

      hats hier leute mit erfahrung auf dem gebiet ?


      wäre für paar tips dankbar
  • 23 Antworten
    • Picasso25
      Picasso25
      Gold
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 5.748
      unabhängig von den Konditionen würd ich nur Leute staken die ich gut kenne, am besten auch privat.

      Stell dir vor er schnappt sunday million für 250K, da wird er sich 5mal überlegen ob er dir 60% shippt wenn er dich eh nur sporadisch kennt.
    • Finally
      Finally
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 3.891
      stake niemanden dem du nicht in den arsch treten kannst
    • Coffeehouse
      Coffeehouse
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 1.489
      Original von Acryl
      yo, also habe kürzlich son user kennengelernt der wohl halbwegs zocken kann aber durch privaten scheiss seine BR hat abziehen müssen und jetzt kapital braucht.

      mal davon abgesehen das ich den kerl nicht wirklich kenne und nciht bedenkenlos einfach paar K rübershippen würde, bietet er an das ich 60% seiner gewinne bekäme. er spielt MTTs


      was ist so üblich als staker zu bekommen? wie kann man sich absichern nicht gescammt zu werden.

      hats hier leute mit erfahrung auf dem gebiet ?


      wäre für paar tips dankbar

      Die Geschichte hört sich jetzt schon wie ein Scam an.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Bitte lasst es scooop sein.... :heart:
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.231
      Ich habe ziemlich viel Erfahrung mit Staking Deals und auch Simulationsprogramme geschrieben, die den EV ausrechnen bei bestimmten Gewinn-/Verlustanteilen in %.

      Die Idee ist recht simpel.
      Du schaust dir die std. dev. in holdem manager an und simulierst dann in deiner lieblings Programmiersprache ein Programm, dass Deinen staking deal 500 000 mal oder so simuliert.

      Du wirst sehen, dass du damit eine sehr gute Approximation erhälst und das Ergebnis erst in der dritten Nachkommastelle variiert von Programmdurchlauf zu Programmdurchlauf.

      Wir haben erst vor ein paar Tagen einen NL100 Deal rausgehauen und jemanden 3k für 100k Hands gegeben. Da kam raus, dass er in 14,6% der Fälle 1050$ verliert. Nachher haben wir uns auf 7% Gewinnbeteiligung geeinigt, was für uns EV+ ist und für ihn auch.

      Scammen war bei uns nie ein Problem, wir sind eigentlich alle Freunde. Insgesamt waren die Staking Deals immer win/win Situationen. Man muss ein Bisschen aufpassen, dass der andere auch _wirklich_ Winning Player ist und auch tatsächlich eine Edge an den Tischen hat. Da ist mir leider einmal etwas sehr blödes passiert:

      Redlinejunkies: Sim87 gewinnt Challenge!

      Kannst mich gerne im ICQ anchreiben, wenn es um viel Geld geht, lohnt sich ja vielleicht ein Staking Deal Coaching :)

      icq: 226 360 551
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      Original von KTU

      Die Idee ist recht simpel.
      Du schaust dir die std. dev. in holdem manager an und simulierst dann in deiner lieblings Programmiersprache ein Programm, dass Deinen staking deal 500 000 mal oder so simuliert.
      aber er spielt ja MTTs!
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von rofelmat0r
      Original von KTU

      Die Idee ist recht simpel.
      Du schaust dir die std. dev. in holdem manager an und simulierst dann in deiner lieblings Programmiersprache ein Programm, dass Deinen staking deal 500 000 mal oder so simuliert.
      aber er spielt ja MTTs!
      zu kleine sample size - ja.
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.231
      Der Berechnungsalgorithmus ist offensichtlich invariant unter der gespielten Variante.

      @Thomas
      was ist eine zu kleine Samplesize?
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      gibts für MTTs eine Std. dev.?
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.231
      wäre merkwürdig falls nicht ;)
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.197
      Standardabweichung dürft bei MTTs halt deutlich höher sein. Damit steigt natürlich das Risiko beim Staking. Am EV ändert das aber nix.
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      Original von KTU
      wäre merkwürdig falls nicht ;)
      kann man die ausm HEM rauslesen oder wird die irgendwie mit den teilnehmerzahl berechnet?
    • Acryl
      Acryl
      Silber
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.418
      thx...


      naja problem ist wohl das ich den typ 0 kenne und ich ansich auch denke wenn er was größeres shippen tät seine bereitschaft 60% abzutreten ziemlich mau wär
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      dann solltest du es natürlich gleich sein lassen. vertrauen ist da ein muss.
    • Moky2006
      Moky2006
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 1.141
      das ist echt keine gute grundlage, einen deal einzugehen.
    • Finally
      Finally
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 3.891
      wie kommt man eig. auf die idee jemanden zu staken den man mal nicht kennt ?( ?( ?(
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Genau aus dem gleichen Grund, wieso soviele Leute auf die unterschiedlichsten Sachen reinfallen --> Die Ausscht auf das schnelle Geld ohne viel Arbeit macht eben doch blind.

      @OP: Vertrauen ist die Grundvoraussetzung für einen Staking Deal. Wenn du dir nicht sicher bist, dass er große Winnings nicht mehr zurückzahlen würde, ist ein KO-Kriterium. Desweiteren stelle ich mal in Frage, dass der Typ wirklich Winning-Player ist und nur deshalb keine BR hat, weil er aus "privaten Gründen" auscashen musste. Das ist so ungefähr das Standardargument für Leute, die broke gegangen sind und nun auf der Suche nach ner neuen Geldquelle sind.

      Hast du denn überhaupt schonmal seine Ergebnisse auf Seiten wie OPR verifiziert? Oder ist er nach eigener Aussage Winning-Player mit >xxx€ Gewinnen?
    • poker4me
      poker4me
      Black
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 3.005
      finger weg von staking bei "fremden"
      gibt hier oder bei 2+2 soviele leute die schon betrogen wurden.
      und wenn er dann auch noch mtts spielt ist die entscheidung noch viel einfacher, die varianz ist einfach viel zu groß imo.
    • Acryl
      Acryl
      Silber
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.418
      nicht ich kam auf die idee ihn zu staken sondern er selbst, war halt sehr freundlich und bat mich um mein icq. hab seine resulate gesehen in denen er 70k profit hat seit oktober 09 was ehrlich gesagt ziemlich respektabel ist. sollte daran nichts faul sein und alles von ihm gespielt worden sein, wäre es, mal abgesehen vom rießigen mangel an vertrauen, ein grund in ihn zu investieren und ja die absicht wäre natürlich schnelles/einfach verdientes geld.


      angeblich ist seine schwester herzkrank und die KV übernimmt die op nicht deshalb musste er seine BR abziehen. für mich ist die geschichte mehr oder weniger irrelevant und sicher irgendein grund muss es geben warum er jetzt broke ist, ob das der realität entspricht weis ich nicht aber bisher hat inkl. diesem forum JEDER gesagt das ichs lassen soll und vmtl läufts wohl darauf hinaus, denke auch das bei MTTs das sowieso ewig dauern könnte bis sich profit zeigt und eben dann das risiko besteht das er damit über alle berge ist.


      sieht so aus als wärs einfach ne schelchte idee auch wenn die vorstellung ein ansich guten spieler für sich arbeiten zu haben, nett is ^_______^





      E: was mich aber dennoch interessiert was ein MTT staker der 100% des buy-ins übernimmt idr bekommen sollte?


      ivan demidov hat damals als er fürs WSOP ME gestaked wurde auch zu 100% das buy in übernommen bekommen und musste afaik 80% an den staker abdrücken.


      was ist hier n faires ratio ?
    • 1
    • 2