Push nach Nash mit 20 BB left

    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      So mit 15-20BB left hat man ja die Wahl, ob man openraist, oder nach Nash pusht. Normalerweise hat der openraise einen höheren ev, da man sich postflop ne edge gibt. Das Problem an so Händen wie weaken Aces oder kleinen Pockets ist, dass die sich schlecht Postflop weiterspielen lassen, vor allem, wenn man nicht mehr so viele Chips behind hat.

      So ne Hand wie 9Ts pushe ich natürlich nicht, da sie sehr gut postflop zu spielen ist, aber was mache ich mit den oben genannten Händen:
      Bisher habe ich Ax, und Pockets 22-44 immer für 20BB reingestellt. Klar ist kein Fehler, aber seht ihr mit nem openraise gegen nen Standard regular einen höheren ev?

      Ein weiteres Problem ist, dass meine Pushingrange stark auf diese Hände polarisiert ist und das könnte der Gegner exploiten.

      Klar auf den Lowstakes ist das egal, da man nie die selben Leute spielt, aber wenn ich einige Matches auf den 50ern + gegen nen Reg spiele, ist es möglich, dass er das rafft und exploited?
      Ich verschenke auf jedenfall Value, wenn ich auch Monster pushe, aber wie umgehe ich dann dieses balancing Dilemma?

      Limp/Push kommt für mich nicht wirklich in Frage, da man kaum light isoliert wird, gerade weil man viel zu exploitable für nen limp/push wird.
  • 10 Antworten
    • Phantom07
      Phantom07
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.160
      Also gg. Fische ist das die absolute Standard-Line das man auch mal A,4o oder 4,4 mit 18BB pusht.
      Gegen Regs würde ich es aber nicht machen, oder wenn doch dann auch mit Aces und Kings.
      Die Sache ist, das Regulars ja relativ wenig OOP defenden und somit nen Standard Openraise sinnvoller ist.
      Ich raise diese Hände Standardmäßig dann auch immer kleiner desto höher die Blinds sind.
      Also ich denke mal, das ein guter Reg irgendwann weiß was du pusht, wenn du da nur kleine Aces und kleine PPs nimmst.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Ich mach das prinzipiell von meiner angenommenen Edge abhängig. Je besser der Gegner, desto eher gehe ich in den pof modus.*
      Gegen Fische versuche ich so lange wie möglich mit minraises oder auch mit limps durchzukommen und Flops zu spielen.

      So ungefähr zur Theorie. Aber man kann das ganz schlecht verallgemeinern. Ist halt oftmals einfach das Gefühl was einem sagt wie man spielen sollte.

      *Ich bin bisher gegen Regs allerdings auch ganz gut damit gefahren erst 2-3 mal so bei 17-23 zu resteal shoven - damit sie wissen dass ich es kann und nicht mehr so light openraisen. Dann shove ich so bis 12BB fast nur noch richtig starke Hände bevor ich in den Nash mode gehe. Hab aber noch keine Samplesize und es kann sein, dass ich in diesen Matches einfach gut runne bisher.
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      Ein standard Reg defendet bei Blinds 25/50 super viel, da er auf das Minraise von uns super gute Odds bekommt. Klar spielt er dann OOP, aber die guten Odds machen das mehr als wett. Das Problem ist einfach, dass wir so oft den Flop sehen und trotz besserer Hand herausgemoved werden, da wir nie genau wissen wie gut Ahigh oder die kleinen Pockets sind.
    • HeinekenMD
      HeinekenMD
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.942
      pocketpairs kann man bei diesen stacksizes auch wunderbar limp/shoven
    • Atomfred
      Atomfred
      Global
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 6.658
      Original von meistermieses
      Ein standard Reg defendet bei Blinds 25/50 super viel, da er auf das Minraise von uns super gute Odds bekommt. Klar spielt er dann OOP, aber die guten Odds machen das mehr als wett. Das Problem ist einfach, dass wir so oft den Flop sehen und trotz besserer Hand herausgemoved werden, da wir nie genau wissen wie gut Ahigh oder die kleinen Pockets sind.
      ist das so?
      ich denke, dass fische bei 25/50 mehr defenden als regs; zumindistens mehr passiv defenden. der reg shipt halt any low pp, kxs, Ax etc für 15-25bb einfach über das raise?!
      Alos ich spiele bspw 15bb deep ungern im raised pot oop, daher shove ich oder folde cih sehr viel eigentlich aus dem bb bei 25/50...

      Ansonsten stimm ich meinem Vorredner zu:
      Für den Fall dass der Gegner viel oop raised auf limps ist es wohl mit Abstand am profitabelsten zu limp/shoven.
      Immerhin gewinnt man dann in der regel 4bb (!!!) und riskiert halt eben 15-20. Mit der rießen FE in den spots noramlerweise sehr profitbabel.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von meistermieses
      Ein standard Reg defendet bei Blinds 25/50 super viel, da er auf das Minraise von uns super gute Odds bekommt. Klar spielt er dann OOP, aber die guten Odds machen das mehr als wett. Das Problem ist einfach, dass wir so oft den Flop sehen und trotz besserer Hand herausgemoved werden, da wir nie genau wissen wie gut Ahigh oder die kleinen Pockets sind.
      Ich glaub auch nicht, dass das so ist. Ich halte das auch btw. auch für gar nicht mal so gut OOP so viele pots zu spielen, trotz guter odds. Gegen Fische mag das noch profitabel sein, aber jeder halbwegs vernünftige Reg wird/sollte seinen Positionsvorteil gnadenlos nutzen, sodass es niemals +EV sein kann passiv viel zu defenden.

      limp/shove find ich auch ganz gut, ist aber leider schwer zu balancen, wenn man keine entsprechenden Karten bekommt und der Gegner einen oft raised.
    • Phantom07
      Phantom07
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.160
      denke auch, das es ein Fehler der Regulars ist, wenn sie viel OOP passiv defenden, "nur" weil die Odds gut sind.
    • Timontana
      Timontana
      Gold
      Dabei seit: 21.03.2008 Beiträge: 619
      ich weiss ja net aber la_gachtte ein sehr sehr guter reg mit 7% roi auf 200$ buyin defendet auf sb-min-raise sogar mit T6o=/ wenn ich sowas mache gehts immer schieef uhrenson
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Wer weiß, vielleicht hat er ja deswegen "nur" 7% statt vielleicht möglicher 9%.

      Es mag sicherlich Leute geben, die so gut sind, dass sie solche spots +EV spielen können, aber ich glaube davon gibt es nur sehr sehr wenige.
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      Man muss halt mehr moven, aber dann ist es auch gut profitabel denke ich.