4 bet of tighten UTG raiser with QQ/AK

    • juztstylez19
      juztstylez19
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2009 Beiträge: 940
      hi

      was ist die beste line wenn man auf den lowstakes einen tighten utg raiser 3bettet, der sagen wir mal 10% aus EP raist, und dann 4bettet und man QQ oder AK hält?

      wenn wir pushen und wir nen call kriegen haben wir doch bestenfalls nen flip?
      und sehr viel FE sehe ich nach seiner 4bet auch nicht...also was ist die beste line? einfach folden? wird das nicht zu weaK? gleiches gilt für unknown...

      gibt es unterschiede bei AK und QQ?
      denke mal mit AK haben wir doch ne bessere equity gegen seine callingrange oder?
  • 6 Antworten
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Wenn seine 4bet Range nur aus AK,QQ+ besteht oder noch tighter ist dann solltest du dir überlegen warum du mit AK und QQ überhaupt 3bettest.
      Wenn er deine 3bets sehr loose callt dann gehts klar aber das wird wohl eher selten sein weil viele auf 3bets 4bet or fold spielen wenn sie OOP sind oder zumindest nur sehr selten callen.

      Wenn er also nicht callt und du gegen ne 4bet hinten bist macht die 3bet doch schon gar keinen Sinn. Dann calls doch einfach nur.
      Wenn er viel 4bet/fold spielt und dann postflop bereit ist mit seinen Bluffs noch weiter Geld zu investieren dann kannst du auch 3bet/callen und dann einfach nahezu any Flop shippen. Musst halt dann AK auch nur mit Overcards shippen und brauchst demnach FE. Musst dir also sicher sein das du auch hast.

      Standartlösung ist aber imo einfach nicht zu 3betten gegen so einen sondern einfach nur zu callen. Alles andere sind Adaptions wenn du ihn besser kennst. 3bet/fold macht mit so starken Händen halt wenig Sinn.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von maechtigerHarry
      Wenn seine 4bet Range nur aus AK,QQ+ besteht oder noch tighter ist dann solltest du dir überlegen warum du mit AK und QQ überhaupt 3bettest.
      Wenn er deine 3bets sehr loose callt dann gehts klar aber das wird wohl eher selten sein weil viele auf 3bets 4bet or fold spielen wenn sie OOP sind oder zumindest nur sehr selten callen.

      Wenn er also nicht callt und du gegen ne 4bet hinten bist macht die 3bet doch schon gar keinen Sinn. Dann calls doch einfach nur.
      Wenn er viel 4bet/fold spielt und dann postflop bereit ist mit seinen Bluffs noch weiter Geld zu investieren dann kannst du auch 3bet/callen und dann einfach nahezu any Flop shippen. Musst halt dann AK auch nur mit Overcards shippen und brauchst demnach FE. Musst dir also sicher sein das du auch hast.

      Standartlösung ist aber imo einfach nicht zu 3betten gegen so einen sondern einfach nur zu callen. Alles andere sind Adaptions wenn du ihn besser kennst. 3bet/fold macht mit so starken Händen halt wenig Sinn.
      Sehe ich ähnlich.

      Wenn wir die 3-bet kaum for Value definieren können und Probleme haben gegen eine 4-bet-Range weiterzuspielen macht die 3-bet offensichtlich keinen Sinn.

      Kann man doch easy callen und sich den Flop anschauen, da hast du viele Vorteile (Gegner setzt dich nicht auf diese Hände, du dominierst seine Range etc.) und gehts zum SD denken alle noch du slowplayst immer starke Hände. :D

      Gut fürs Image... :f_cool:
    • juztstylez19
      juztstylez19
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2009 Beiträge: 940
      und wie spielt ihr das gegen unknown?
      ist doch in der regel besser gegen unknwon die tightere variante zu nehmen oder?
    • uriel2k3
      uriel2k3
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 4.790
      Kommt wohl sehr aufs Limit an aber grade auf kleinen Limits ist der call gegen UTG deutlich besser als zu 3betten und dann nicht zu wissen wo man steht.

      Wie gesagt ists halt sehr limitabhängig und teilweise gibts auch Seiten auf denen deutlich aggressiver gespielt wird als auf anderen.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Jupp, halt gegen komplett unknown einfach den Standarttag auf dem Limit zu Grunde legen. Und wenn du grad aufgestiegen bist dann dann nimm den Standarttag auf dem Limit drunter als Grundlage bis du nen Gefühl für den Gameflow hast.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von juztstylez19
      und wie spielt ihr das gegen unknown?
      ist doch in der regel besser gegen unknwon die tightere variante zu nehmen oder?
      Ich denke uriel hats bereits gesagt, hängt einfach von Seite und Limit ab.

      Je kleiner das Limit umso passiver ist der Durchschnittspieler, ebenso wenig wird auf Balancing geachtet. Aber man kann jetzt auch nicht sagen "bis NL50 lieber callen, aber Nl100 lieber 3-b/br spielen".

      Vor allem sind die Spieler ja auch selten unknown, das hast du die ersten 10-20 Hände am Tisch, danach hast du doch schon eine grobe Tendenz. Ist es nun wirklich die erste Hand und du bist der unsicher dann ist der Call sicherlich keine falsche Line, wobei 3-b/br auch in den allerseltensten Fällen ein "grober" Fehler ist mit QQ/AK. ;)