Quiz der Woche: Various Spots (3)

  • 9 Antworten
    • EdgeKing
      EdgeKing
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 304
      4) Ich sehe ihn am river ziemlich selten bluffbetten, ein check unsererseits signalisiert eigentlich eher stärke und sd-potential, da wir im anderen Fall häufig selbst versuchen würden den Pot mit ner bet zu gewinnen gegen A/K highs ohne spade usw. Ich sehe also die meisten hände hier am River für value betten, da A, J und T geblockt sind bleiben nur noch K und Q of spades übrig (und 9, aber ausser K9o und A9o sehe ich kaum eine Hand mit ner 9 in der 3bettingrange), diese sehe ich auf ne bet von uns am river nochmal raise/callen, wobei es bei der Q bei einem guten Gegner schon knapp ist ob er das raist imo. Ich sehe in b/3bet immer noch größeren Value.
      e/: je nach stakes und gegner kann eine riverbet von uns auch nen bluffraise inducen, da er auch sieht, dass viele flushkombos geblockt sind.

      6) Ich war anfangs auch für rT bR, da ich allerdings für meine stakes nen recht niedrigen wts habe, weiß ich wie sich villian in dem spot fühlen würde, und was für ihn stärker aussieht, rT bR oder cR raise good rivercards. Erstens denke ich nicht, dass villian auf ne riverblank 5x oder 6x aufgibt, wenn wir am turn raisen, da er auch selber weiß dss es ne gute scarecard ist usw. Ausserdem sehe ich wenig semibluffhands in seiner flop c/r range, bis auf die aufgezählten "87, 97 oder 34s" und 89 gibts eben keine anderen sinnvollen draws, sondern die meisten Hände bzw Kombos sind eigentlich pairs oder pockets <88. Und ich glaube ein raise auf eine weitere scarecard am river sieht auch für die pairsrange deutlich stärker aus als rT bR, da er auch weiß, dass wir alle Hände die wir am Turn in nen semibluff oder bluff verwandeln am river nochmal barreln werden, da die meisten regs sich ihres wts' bewusst sind. Und die Imagesache lässt sich wohl auch auf diese Line übertragen. (hoffe man kann das als Diskussionsgrundlage benutzen ;) )

      Bei Aufgabe 8 musste ich ne gefühlte Minute über das beste Play grübeln, und auch sonst ein gutes Quiz :f_thumbsup:

      EdgeKing
    • Witman
      Witman
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 3.234
      In den Lösungen haben sich drei kleine Fehler eingeschlichen:

      Hand 1) Hero bekommt odds von 1:5,5 und nicht 1:6,5.
      Hand 2) Die T :club: liegt am turn und gleichzeitig in hero's Hand
      Hand 9) 77 wird Villain wohl nicht behindchecken, da er ein set getroffen hätte.

      Ich hätte eine Frage zu Hand 2:

      MP3: 24/18/1.7/39

      Preflop: Hero is BB with A :spade: , T :club: (6 players)
      MP2 folds, MP3 raises, 3 folds, Hero calls.

      Flop: (4,50 SB) Q :heart: , T :club: , 6 :diamond: (2 players)
      Hero checks, MP3 bets, Hero raises, MP3 calls.

      Turn: (4,25 BB) 7 :diamond: (2 players)
      Hero bets, MP3 calls.

      River: (6,25 BB) J :club: (2 players)
      Hero..?

      Hero hat hier am flop ca. 54% EQ, ich frage mich aber, ob der EV nicht größer wäre, wenn man passiv bleibt? Kleinere PP's könnten häufig folden, hohe PP's und AQ haben uns beat. Wir dominieren einige Ax-Hände aus seiner range, die er auf Gegenwehr auch oft folden wird.
      KJ hat zwar 14 outs gegen uns und AK hat 6 outs, aber sonst gibt es doch kaum Hände, die gefährlich werden könnten? Oder reichen diese 2 Kombinationen aus, um einen raise "verpflichtend" zu machen?

      Außerdem wäre ein raise am Turn auch unschön, da man nicht direkt folden kann, weil es sich gut um einen freeSD-raise handeln könnte oder vielleicht sogar einen semibluff mit AK oder eben KJ...
    • David
      David
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2006 Beiträge: 1.114
      Original von Witman
      In den Lösungen haben sich drei kleine Fehler eingeschlichen:

      Hand 1) Hero bekommt odds von 1:5,5 und nicht 1:6,5.
      Hand 2) Die T :club: liegt am turn und gleichzeitig in hero's Hand
      Hand 9) 77 wird Villain wohl nicht behindchecken, da er ein set getroffen hätte.
      Danke für deinen Hinweis, ist geändert.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      7) Equities können täuschen. Wenn wir die Hände nachzählen, dann stellt man fest, dass man die beste Foldequity gegen die Range von MP3 hat und die schlechteste gegen die Range von Button. Die Reihenfolge der Punkte sollte also umgekehrt sein.

      Die Equity ist deswegen ein schlechtes Mass, weil man die Foldequity gegen bessere Hände hat. Gegen die hat man eine schlechte Equity.

      Wir berechnen den Anteil der unverbesserten Hände < Ax ohne Draws:

      MP3:
      55+: 45
      A6s+: 28
      K9s+: 3 made/11 uv
      Q9s+: 3 made/4 draw/4 uv
      J9s+: 3 made/4 draw
      T9s: 3 made

      A9o+: 57
      KTo+: 36
      QTo+: 24 draws
      JTo: 12 draws

      -> 237 Hände, davon Foldequity gegen 51 Hände = 21,5% der Range

      CO:
      33+: 57
      A7+: 100
      K9+: 60 davon 12 made/48 uv
      QT+: 32 davon 16 draw/16 uv
      JT+: 16 draws

      A2s-A6s: 19
      K7s-K9s: 6 made/3 draws
      Q8s-Q9s: 3 made/3 draws
      J8s-J9s: 3 made/3 draws
      T9s: 3 made
      98s: 3 made

      311 Hände, davon gegen 64 Hände Foldequity = 20,6%


      BU:
      22+: 63
      A2+: 172
      K7+: 84 davon 24 made, 16 draws -> 44 uv
      Q9+: 48 davon 12 made/16 draw/16 uv
      J9+: 28 davon 12 made/16 draws

      K2s-K6s: 19 davon 3 made/4 draws/12 uv
      Q6s-Q8s: 3 made/6 draws
      J7s-J8s: 3 made/3 draws
      T8s: 3 made/4 draws
      98s: 3 made
      87s: 3 made
      76s: 3 made

      ->445 Hände, Foldequity gegen 72 hände -> 16,2%

      Card Removal Effekte durch Heros Draw sind berücksichtigt. Nicht berücksichtigt sind die Fälle, wo Villain etwas am Turn trifft. Das wird aber mindestens ausgeglichen durch die Fälle, wo Hero am Turn trifft, denn Hero hat mehr Outs.

      8) Ich ziehe checkraise Turn vor. Es gibt 20 Karten, die keine Blanks sind (K/Q/9/Kreuz). Das bedeutet, man hat einen deutlichen Equityshift von Flop zu Turn.

      Am Flop ist die Equity knapp über 50%. Mit einer Blank auf dem Turn geht Heros Equity auf 57%. Kommt keine Blank, fällt Heros Equity in die Nähe von 40%. Das sind dann doch sehr deutliche Unterschiede. Da man den Read hat, dass der Gegner wahrscheinlich aggressiv ist, muss man free Cards auf dem Turn kaum befürchten. Ich halte es für sinnvoll, die Aggression auf den Zeitpunkt nach dem Equityshift zu verlagern.

      Die Verhältnisse könnten etwa so aussehen:

      Flop:

      Board: jctc5s
      Dead:

      .................Equity ......... Hand
      Spieler 1: 51.384 % AsTh
      Spieler 2: 48.616 % 99-55, AJs-ATs, Ac9c, Ac8c, Ac7c, Ac6c, Ac5c, Ac4c, Ac3c, Ac2c, KTs+, Kc9c, Kc8c, Kc7c, Q9s+, Qc8c, J9s+, T8s+, 98s, 8c7c, AJo-ATo, KTo+, Q9o+, J9o+, T9o

      Turn Blank:

      Board: jctc5s 2h
      Dead:

      ................Equity .......... Hand
      Spieler 1: 57.075 % AsTh
      Spieler 2: 42.925 % 99-55, AJs-ATs, Ac9c, Ac8c, Ac7c, Ac6c, Ac5c, Ac4c, Ac3c, Ac2c, KTs+, Kc9c, Kc8c, Kc7c, Q9s+, Qc8c, J9s+, T8s+, 98s, 8c7c, AJo-ATo, KTo+, Q9o+, J9o+, T9o

      Turn keine Blank:

      Board: jctc5s Qh
      Dead:

      ................ Equity ......... Hand
      Spieler 1: 41.750 % AsTh
      Spieler 2: 58.250 % 99-55, AJs-ATs, Ac9c, Ac8c, Ac7c, Ac6c, Ac5c, Ac4c, Ac3c, Ac2c, KTs+, Kc9c, Kc8c, Kc7c, Q9s+, Qc8c, J9s+, T8s+, 98s, 8c7c, AJo-ATo, KTo+, Q9o+, J9o+, T9o


      Was wäre eigentlich der Plan, wenn nach 3-bet Flop auf dem Turn keine Blank kommt? Check/call? Ich denke, damit gibt man dem Gegner zuviel Information.
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      @EdgeKing

      4) Wenn es wirklich so wäre, dass er nie bluffen wird, wovon ich nicht ausgehe, da seine Range im BVB einfach sehr weit ist und nie zu bluffen, wäre auch einfach zu exploitable. Da J, T und 8 an Flushkombos schon draußen ist, denke ich nicht, dass er mit einer Queen raisen wird. Zu groß ist einfach die Wahrscheinlichkeit, dass wir selber K oder A halten. Mit dem King sieht es wohl schon besser aus. Aber ich vermute einfach, dass er Hände wie AQ KQ K9 AK mit nem hohen Flushdraw nochmal gebarrelt hätte. Unsere Range am Flop ist sehr weit. Viele Gutshots sind in unserer Range. Da sollte er mit nem hohen Flushdraw + Gutshot eigentlich nochmal ballern.

      Daher gehe ich eher davon aus, dass er in den meisten Fällen ein A-high mit einem kleinen Flushdraw, oder eben Nichts hat oder eher ein PP mit Flushdraw CB spielt, als AK AQ KQ mit nem hohen :spade:

      Wenn er mit der Q, dem K und auch gar mal als Bluff raisen kann, mag bet-3bet sogar besser sein aber zu häufig wird er die Q nur callen und in den anderen Fällen einen kleinen FD oder eben Air halten.

      6) Nach meiner Erfahrung wird ein Riverraise, wenn am Turn Draws möglich waren und der River blankt, looser ausgezahlt. Die Line sieht strange aus und der Gegner traut einem eher nicht zu, mit einer Q zu delayen, gerade weil das Board drawheavy ist.

      Imo kriegt man also auf raise Turn, bet River mehr Credit und generiert mehr FE als mit call Turn, raise River.

      Das kann aber je nach Gegner auch variieren und gegen manche ist call Turn, raise River das bessere Play. Eine Pauschalantwort ist nicht möglich.

      @cjheigl

      Frage 7 schau ich mir nochmal an. stay tuned.

      8)

      Gut argumentiert. Finde ich auch besser. Ich lasse es ändern. :)
    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      fand dieses quiz sehr gut. für meine verhältnisse etwas schwer. aber da lernt man ja am meisten! well done

      hatte 13 punkte :(
    • beg0r
      beg0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 2.948
      7 und 8 sind immer noch nich geändert... hat das einen grund?
    • David
      David
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2006 Beiträge: 1.114
      Hallo beg0r,

      danke für deinen Hinweis, wir haben den Quiz soeben ergänzt.
    • KingScal
      KingScal
      Black
      Dabei seit: 10.04.2008 Beiträge: 794
      Ja wirklich gutes Quiz mit einleuchtenden Erläuterungen.

      Mal abgesehen von Aufgabe 8, da kommts für mich stark drauf an wie Aggro sich mein Gegner bisher gezeigt hat. Irgendwie möchte ich aus der Hand keinen großen Pott heranwachsen sehen. Gerade weil es einfach sehr viele Karten gibt die mir gar nicht schmecken.

      mfG