Adaption gegen 3beter mit 13% und höher?

    • rudinator
      rudinator
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 325
      Hallo Zusammen,

      Ich habe unheimliche Probleme gegen richtig aggressive Spieler zu spielen, die preflop dauernd 3betten. Die meisten auf meinem Limit NL50/NL100 haben ja die Angewohnheit zu viel aus den Blinds zu 3betten. Eigentlich versuche ich mich nicht sonderlich auf das geballer einzulassen, aber ab und zu verspüre das Verlangen ich eine bluff 4bet rauszuhauen.

      Habe das Gefühl dass ich darauf einfach zu oft einen Push kassiere, obwohl ich wirklich sehr selten 4Bet Bluffe. Es ist so selten, dass mal eine 4bet durchkommt. Kann doch nicht sein, dass jemand mit 20% 3bet aus den Bllinds immer auf ne 4bet was hält? (mehr als 300 Hände nicht aussagekräftig?)

      Sollte ich es einfach auf dem Limit sein lassen?

      Danke schonmal für die Hilfe
  • 14 Antworten
    • uriel2k3
      uriel2k3
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 4.790
      OOP bleibt dir wohl erstmal nicht viel mehr übrig als zu bluff 4betten oder zu folden, gegebenfalls auch mal Traps wie QQ+ oop nur zu callen. Da es sich oop im 3bet Pot ohne Initiative jedoch schwer spielt und man das erst mal erlernen muss, kann man die Situation erstmal meiden indem man nur fold, 4bet/fold oder 4bet/call spielt.

      IP sieht die Sache jedoch ganz anders aus. Man kann gegen zu loose 3bettet IP so viel machen, man kann SCs preflop callen, auch Middel Pockets wie 88-TT sind gegen solche Gegner immer noch starke Hände. Außerdem sind Broadways die seine dominieren ebenfalls sehr gut spielbar im 3bet Pot (AQ,AJs,KQ). Ruhig auch deine sehr starken Hände Preflop nur callen (QQ+,AK), es sei denn er shoved weiter fleißig auf deine 4bets.
    • rudinator
      rudinator
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 325
      Danke für deine Antwort.

      Häufig erlebe ich eben die 3bets, wenn ich am BU bin und gegen die Blinds spiele. Oft versuche ich die 4bets mit kleinen Ax anzusetzen oder kleine offsuite connectors. Würdest du bei aggressiven Gegnern eher diese Hände nicht mehr open raisen oder schön weiter entweder raise/folden bzw. 4bet/folden?
    • uriel2k3
      uriel2k3
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 4.790
      Also zum Bluff 4betten eignen sich Hände wie Ax und Kx schon ziemlich gut, aufgrund des Card Removals.

      Wenn dein Gegner dir aber wenig Credit auf 4bets gibt, dann würde ich meine 4bet/call Range erweitern, z.B. auf Hände wie TT+,AQ.

      Man kann auch versuchen weniger Hände vom Button zu stealen und versuchen erstmal nur noch Hände zu raisen, mit denen man bei der 3bet gut weiter spielen kann (call der 3bet, 4bet/fold, 4bet/call). Sobald du merkst er 3bettet weniger, kannst du auch wieder mehr vom Button stealen, ansonsten ist etwas tighter werden auch nicht verkehrt.
    • rudinator
      rudinator
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 325
      Ich werds mal so versuchen, danke :)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Du musst nur aufpassen, dass du erkennst, ob der Gegner light shoved oder nicht. Wenn der Gegner light shoved, dann erweiterst du einfach deine Value 4-Bet Range und reduzierst die Bluffrange. (diese Adaption auch machen, wenn dein Gegner viele 4-Bets called - vor allem IP gibt es da so manchen Kandidaten)

      Wenn dein Gegner keine lighten Shoves macht, sondern seine Standard JJ+, AK Range shoved, dann kannst du natürlich massive lighte 4-Bets machen. Primär dabei wichtig ist, dass du keine Hände bluff 4-bettest, die gut genug für einen Call sind. (AQ, AJs, KQ z.b.)
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      Original von uriel2k3
      Also zum Bluff 4betten eignen sich Hände wie Ax und Kx schon ziemlich gut, aufgrund des Card Removals.
      meinst du hier die volle bandbreite? also 4Bet/Fold auch mit A2o und K2o?
      ich denke schon, weil beim card removal setz ich ja drauf, falls er called, am Flop der einzige zu sein, der A oder K hält, oder? aber einfach wirds dann auch nicht wirklich.
    • uriel2k3
      uriel2k3
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 4.790
      Mit Card Removal meine ich, dass es dadurch unwahrscheinlicher wird, dass der Gegner Hände wie AK,KK,AA hat und mit diesen über unsere 4bet pusht. Liegt einfach daran, dass wir durch das Ass oder den König eine gewisse Anzahl seiner Handkombinationen blocken, sodass er häufiger auf unsere 4bet folden muss, als er shoven kann (vorrausgesetzt er Bluffshoved nicht oder nur wenig).

      Dafür ist es egal ob es A2o ist oder ATs, es geht letztlich ja darum die FE mit der 4bet zu maximieren. Sollte man einen Gegner haben der häufig 4bets callt, dann sollte man natürlich nicht bluff 4betten sondern looser for Value.
    • IclickButtons
      IclickButtons
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 3.516
      beim bluff 4 betten würde ich generell darauf achten 9 oder 5 blocker zu haben. wobei man mit ner 9 oder ner 5 in der hand nicht wirklich von bluff 4 betten sprechen kann. pot building wäre imo die bessere bezeichnung. A K Q T blocker zu haben bringt recht wenig da Kx Ax Qx Tx hände aufgrund von domination selten gecallt werden. In unser percived range sind für 1st lvl thinker sehr vielöe Ax Kx Qx Jx Txhände. 9x ist so mit die beste "high"card die nicht so oft dominiert ist. mit 95s nen top pair zu machen ist deutlich mehr wert als mit A5s nen toppair aces zu machen.

      top pair nein nein mit fünf kicker ziemlich fkn strong im 4 bet pot ist. es wird auch einfach schwer für villian ne straight zu machen wenn du ne 5 hast(worum es ja hauptsächlich im 4 bet pot bei der stack/pot ratio geht). T5s wäre natürlich für 1st lvl thinker nuts. problem an T5 ist halt wie gesagt das top pair value und der fehlende 9 blocker. 95s ist imo die beste hand zum bluff 4 betten da du die besten blocker überhaupt hast. 95s hat halt nur enorme playability vorallem im 4 bet pot sieht aber beim pre AI nie soo gut aus.
      postflop würde ich dann einfach any hit checken 4 decption und bei miss einfach openshoven. ist ziemlich unexploitable und wie gesagt sehr deceptive.
    • krux1z
      krux1z
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 1.947
      Da ist aber jemand ein unheimlicher Spaßvogel.
    • rambofranjo
      rambofranjo
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 4.266
      Original von IclickButtons
      beim bluff 4 betten würde ich generell darauf achten 9 oder 5 blocker zu haben. wobei man mit ner 9 oder ner 5 in der hand nicht wirklich von bluff 4 betten sprechen kann. pot building wäre imo die bessere bezeichnung. A K Q T blocker zu haben bringt recht wenig da Kx Ax Qx Tx hände aufgrund von domination selten gecallt werden. In unser percived range sind für 1st lvl thinker sehr vielöe Ax Kx Qx Jx Txhände. 9x ist so mit die beste "high"card die nicht so oft dominiert ist. mit 95s nen top pair zu machen ist deutlich mehr wert als mit A5s nen toppair aces zu machen.

      top pair nein nein mit fünf kicker ziemlich fkn strong im 4 bet pot ist. es wird auch einfach schwer für villian ne straight zu machen wenn du ne 5 hast(worum es ja hauptsächlich im 4 bet pot bei der stack/pot ratio geht). T5s wäre natürlich für 1st lvl thinker nuts. problem an T5 ist halt wie gesagt das top pair value und der fehlende 9 blocker. 95s ist imo die beste hand zum bluff 4 betten da du die besten blocker überhaupt hast. 95s hat halt nur enorme playability vorallem im 4 bet pot sieht aber beim pre AI nie soo gut aus.
      postflop würde ich dann einfach any hit checken 4 decption und bei miss einfach openshoven. ist ziemlich unexploitable und wie gesagt sehr deceptive.
      bitte ins bbv verschieben :s_love:
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Loosar
      Original von uriel2k3
      Also zum Bluff 4betten eignen sich Hände wie Ax und Kx schon ziemlich gut, aufgrund des Card Removals.
      meinst du hier die volle bandbreite? also 4Bet/Fold auch mit A2o und K2o?
      ich denke schon, weil beim card removal setz ich ja drauf, falls er called, am Flop der einzige zu sein, der A oder K hält, oder? aber einfach wirds dann auch nicht wirklich.
      Ax/Kx eignen sich durchaus, nun könnte man noch davon ausgehen dass ab und an mal 4-bets gecallt werden (soll es geben).

      Wenn die Hand da noch ein Fünkchen Equity hast ist es natürlich besser, warum eine Hand wie A5s sich etwas eher eignet als K2o.

      Aber iwe Ghostmaster es schon sagte, immer überlegen ob die hand nicht in Position auch spielbar wäre. Ist sie es nicht, was auf A5s durchaus zutrifft, ist der Bluff möglich.
    • TribunCaesar
      TribunCaesar
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 13.264
      Original von rambofranjo
      Original von IclickButtons
      beim bluff 4 betten würde ich generell darauf achten 9 oder 5 blocker zu haben. wobei man mit ner 9 oder ner 5 in der hand nicht wirklich von bluff 4 betten sprechen kann. pot building wäre imo die bessere bezeichnung. A K Q T blocker zu haben bringt recht wenig da Kx Ax Qx Tx hände aufgrund von domination selten gecallt werden. In unser percived range sind für 1st lvl thinker sehr vielöe Ax Kx Qx Jx Txhände. 9x ist so mit die beste "high"card die nicht so oft dominiert ist. mit 95s nen top pair zu machen ist deutlich mehr wert als mit A5s nen toppair aces zu machen.

      top pair nein nein mit fünf kicker ziemlich fkn strong im 4 bet pot ist. es wird auch einfach schwer für villian ne straight zu machen wenn du ne 5 hast(worum es ja hauptsächlich im 4 bet pot bei der stack/pot ratio geht). T5s wäre natürlich für 1st lvl thinker nuts. problem an T5 ist halt wie gesagt das top pair value und der fehlende 9 blocker. 95s ist imo die beste hand zum bluff 4 betten da du die besten blocker überhaupt hast. 95s hat halt nur enorme playability vorallem im 4 bet pot sieht aber beim pre AI nie soo gut aus.
      postflop würde ich dann einfach any hit checken 4 decption und bei miss einfach openshoven. ist ziemlich unexploitable und wie gesagt sehr deceptive.
      bitte ins bbv verschieben :s_love:
      lots of :heart: :heart: :heart:
    • rambofranjo
      rambofranjo
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 4.266
      Original von TribunCaesar
      Original von rambofranjo
      Original von IclickButtons
      beim bluff 4 betten würde ich generell darauf achten 9 oder 5 blocker zu haben. wobei man mit ner 9 oder ner 5 in der hand nicht wirklich von bluff 4 betten sprechen kann. pot building wäre imo die bessere bezeichnung. A K Q T blocker zu haben bringt recht wenig da Kx Ax Qx Tx hände aufgrund von domination selten gecallt werden. In unser percived range sind für 1st lvl thinker sehr vielöe Ax Kx Qx Jx Txhände. 9x ist so mit die beste "high"card die nicht so oft dominiert ist. mit 95s nen top pair zu machen ist deutlich mehr wert als mit A5s nen toppair aces zu machen.

      top pair nein nein mit fünf kicker ziemlich fkn strong im 4 bet pot ist. es wird auch einfach schwer für villian ne straight zu machen wenn du ne 5 hast(worum es ja hauptsächlich im 4 bet pot bei der stack/pot ratio geht). T5s wäre natürlich für 1st lvl thinker nuts. problem an T5 ist halt wie gesagt das top pair value und der fehlende 9 blocker. 95s ist imo die beste hand zum bluff 4 betten da du die besten blocker überhaupt hast. 95s hat halt nur enorme playability vorallem im 4 bet pot sieht aber beim pre AI nie soo gut aus.
      postflop würde ich dann einfach any hit checken 4 decption und bei miss einfach openshoven. ist ziemlich unexploitable und wie gesagt sehr deceptive.
      bitte ins bbv verschieben :s_love:
      lots of :heart: :heart: :heart:
      he tribun warum gibt es kein video etc. material mehr von dir?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Er ist zur Konkurrenz und da die Frage beantwortet wurde und hiernach nur noch Flameposts kommen werden -> Close