Es ist zum eigne-Hände-abkauen / Legt den Fluss trocken!

    • Beowolf
      Beowolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 72
      Hallo zusammen,

      ich bin erst seit ein paar tagen dabei, aber ich habe schon einige zeit woanders gepokert (um spielchips und auch mal richtiges geld).

      Mein Fehler sind mir bewußt. Ab und an calle ich obwohl ich genau, dass der andere Mitspieler ein besseres Blatt hat (blödes nicht-loslassen-können).
      Zur Zeit versuche ich etwas strenger nach Starting Hand Chard v.3.0 zu spielen und es läuft auch super...
      Ich nuckel mich halt so durch und spiele zu 90% nur noch die Hände wo ich mir sicher bin, dass ich kein Geld damit verschwende...

      und jetzt kommt das große ABER...

      die Leute scheinen manchmal wirr zu callen und zu raisen und lassen sich nicht abschütteln (sind ja nur .2$/.4$) aber sie schaffen es immer wieder genau auf dem River das zu treffen was sie brauchen... Ich habe 3 Asse set.. sie bekommen 4 5er.. ich treffe ein straight.. sie genau das gleicht straight nur auch noch flush.. habe ich ein Full House, kommt mein Gegenüber der bisher 2 Pair hatte auf dem River ein besseres...

      Ich raufe mir schon nicht mehr die Haare wenn ich in eine Falle reinlaufe. Da kann ich schon drüber lachen, dem Gegner gratulieren und mir den Fehler notieren...
      aber immer, immer, immer auf dem verdammten River...

      Legt ihn doch einfach trocken... bitte ... *lacht*
      Ich werd' noch wahnsinnig... *grinst manisch*

      (habe bisher 720 Hände gespielt. wollte mir nur kurz abreagieren. darum keine stats und hände ^^)


      ich wünsche euch so viel Durchhaltevermögen und Aufmunterung wie ich gerade auch brauche *zwinker*,

      Beowolf / Gamble Wolf
  • 13 Antworten
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Naja, so viele Hände sind das nicht, da kann das schonma sein, dass man direkt am Anfang öfter ma inne Scheiße tritt :D Ich habs nach 2.5k Händen gehabt, als ich im Limit aufsteigen wollte ^^ Das ging dann auch ma 400 Hände so .. aber ich glaub ich hab jetzt den Wendepunkt erreicht ^^ Geduld ist alles ;)
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Original von Beowolf
      (habe bisher 720 Hände gespielt. wollte mir nur kurz abreagieren. darum keine stats und hände ^^)
      meld dich wieder wenn du ueber 3K haende nur verlust machst, trotz gutem spiel
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Verschoben---> Erlebnisberichte

      Wie gesagt, Geduld ist eine notwendige Stärke beim Poker. =)
    • Beowolf
      Beowolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 72
      Naja... "nur" verlust ist es nicht... ich brösel halt immer wieder etwas runter und bekomme dann durch einen guten Zug wieder eine schöne Summe auf mein Konto.. aber dann tapp' ich fast schon gleich danach in eine falle und das eben gewonnene, sowie ein paar cent extra sind wech...

      immer schön rauf und runter.. nur ist das runter halt immer ein kleines bischen mehr.. und das läppert sich nunmal.

      aufgeben werde ich deswegen nicht (auch wenn immer sooo kurz davor bin).

      habe mal meine taktik ändern und nicht nach dem chart und den tabellen spielen, weil die leute beim .2/.4 so chaotisch spielen, dass es einfach nicht geht.
      (bis jetzt mit erfolg. habe durchgehend 1.15$ plus gemacht)
    • scorpion75
      scorpion75
      Einsteiger
      Dabei seit: 18.02.2006 Beiträge: 1
      Kann dich ganz gut verstehen Beowulf, mir geht es im Moment ganz genau so.
      Meistens werde ich mit meinem nicht schlechten Blatt auf dem River überholt und das mit Gegnerkarten welche man schon beim Preflop nicht spielt oder spielen sollte
      Aber was solls einfach nicht aufgeben :)
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      ihr muesst lernen, euch ueber solche Suckouts zu freuen, auch wenn es schwer ist. Denn in diesem moment habt IHR richtig gespielt und euer Gegner nicht. Das heisst, wenn sich die Situation x Millionen mal wiederholt, werdet ihr X-1 Millionen male vorne liegen, wahrscheinlich oefter ...


      tschuessi,
      georg
    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      @Bahmrock


      ....und genau über das bin ich mir noch nicht ganz im klaren ob das echt so ist. Ich erlebe genau dasselbe wie Beowolf und all die anderen, habe auch noch wenig Hände gespielt, habe aber einfach den Eindruck dass es so nichts werden wird. Die wenigen male wo ich ne gute Hand hab verliere ich wegen nem Sucker der am River lucked. Dann kommen wieder zig Runden wo man Pre Flop folden muß laut chart, das kostet wieder mit den Blinds. Die heiligen Zeiten wo man was wirklich gutes bekommt, geht dann vielleicht keiner mehr mit und auf lange Sicht sehe ich einfach nicht wie man das profitabel spielen kann. Nachdem es aber einige doch tun, weiß ich nicht wo mein Fehler liegt.

      Auf manchen Tischen wo nur Amis spielen die praktisch auf den kleinen micro Limits immer schon Pre Flop raisen bis zum Anschlag, verliert man schnell mal einige BB in einem Spiel wenn man z.b. mit AKs oder AKo mit capped und dann nichts weiter trifft am Flop. Auf der einen Seite muß man mitgehen mit solchen Karten, auf der anderen Seite verliert man ein Vermögen schon am Flop (in Big Bets ausgedrückt) wenn man nicht trifft. Auf Dauer kann sich das eigentlich nicht ausgehen um ein Plus zu machen. Oder was sehe ich da falsch?



      Forex
    • Meister
      Meister
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 37
      Wenn man sich die Graphen von fortgeschrittenen Spielern mit zig Tausend gespielten Händen anschaut... die haben manchmal Phasen wo es 5000 und noch mehr Hände am Stück nur "bergab" geht. Wenn du jetzt das Pech hast so zu starten... nunja, vor allem wenn man nur 1-2 Tische spielt und nicht superviel Zeit hat können das Wochen sein ;). Es kommen auch Phasen wo du derjenige bist der soviel Glück hat und alles perfekt trifft, durchhalten ;9
    • Beowolf
      Beowolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 72
      Neueste Meldungen... Ich habe jetzt 1,5k Hände gespielt und es geht jetzt aufwärts.

      (von 3.7x$ auf 5.77$ *yay me*)

      Habe festgestellt, das vielen an meinem after-flop verhalten gelege hat. Wenn man zu locker spielt und immer mitgeht weil man denke "die chance ist sooo gering das er das hat" kann man böse auf die schnauze fallen..
      Ich halte mich so gut es geht an den Chart, aber spiele zurückhaltender als vorher.

      Es war gut einfach mal ne Nacht drüber zu schlafen.
      War schon schwer für mich die schönen Hände aufzugeben, weil die leute wie wild geraised haben.. aber lieber 16 cent verlieren und sehen das sie auf dem River doch noch ihr Full House treffen (z.B. mit KK222) als munter 36 cent reinzustopfen weil man denkt, das schaffen die eh nicht...
      Ich folde jetzt auch mal öfters nach dem Flop auf wenn ich was reingesteckt habe und nicht sicher bin dass ich Geld auf jeden Fall bekomme.. man fühlt sich zwar scheiße, aber man wird mittel- und landfristig belohnt.

      Learnin' the hard way, nenn' ich das. Aber es hat was gebracht.

      Also Forexinvestor, nicht verzagen, an die Spielweise anpassen und lernen.
      Ich kann es so nachvollziehen wie du dich fühlst..
      aber ich bin der Beweis das es klappt. ^^

      Einfach etwas tighter spielen und etwas weniger Risiko.
      Mir hats geholfen.

      Gruß,
      Beowolf / Gamble Wolf
    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      Weißt du, das Problem sehe ich im generellen bei mir. Kann aber echt sein dass ich einfach nur pech habe.

      Grad eben wieder, man bekommt AKo, was ja ne gute Hand preflop ist. Da darf man sich ja nicht beschweren. Natürlich raisen die Irren wie verrückt, also muß ich schon mal 3 Big Bets reingeben damit ich überhaupt den Flop sehe. AKo ist ja cap, also no problem. Na gut, dass ich damit den Flop treffe, ist einmal in Hundert Händen glaube ich. Höchstens. Also ganz ganz selten, bei mir zumindest. Na gut, dann kommt da sowas wie JT8 am Flop und das geraise geht wieder los. Na klar kann ich hier nicht mehr mitgehen, weil ich müßte ja wieder 3 BB bringen um überhaupt den Turn zu sehen, wobei ich sicher am Flop schon hinten liege. Also foldet man und hat halt wieder mal 3 BB in den Sand gesetzt. Dann kommen wieder 20 Runden hintereinander wo man nicht mal den Flop sieht und vielleicht noch einen richtigen Bad Beat dabei am River, und so schnell kann man nicht schauen, wie wieder 20 BB weg sind.

      So geh ich langsam aber ganz stetig Richtung null Dollar und weiß nicht wie ich was dagegen machen sollte. Ich hab preflop aber auch extrem schlechte Karten immer, ich spiele teilweise 10-12% nur, obwohl ich nur nach Chart gehe. Also einfach Pech und schlechte Karten auch. Ich bin mir sicher ich bin bald auf null, kann nichts dagegen machen. Man bräuchte wirklich jemand der sich das mit einem anschaut, ansonsten weiß ich keinen Rat mehr.

      Jetzt grad hatte ich wieder 2 mal K5s und konnts nicht spielen weil ich anstatt late noch grad auf der middle saß, ja und was soll ich sagen, 2 mal kam am Flop das K-Set!!! Ist nicht zum aushalten einfach. Wäre man da halt mitgegangen weil es sich nur um einen Platz gehandelt hat, hätte man 2 mal sicher ne Super Kohle gemacht. Und genau das machen die Lucker ja und sind dann voll dabei. Ich schau mir das K-Set wegen dem Chart halt von außen an. Das nervt schon.



      Forex
    • Beowolf
      Beowolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 72
      Ja.. dann ist das wirklich gerade Pech... dauert ne weile bis man sein spiel auf lange sicht betrachten kann.. blödes Hirn.. *lach* ...

      und ich kann dir auch ein paar storys erzählen von diesen luckern.. *würg*

      wieviele hände hast du denn schon gespielt?

      ich musste erstmal von 10$ auf 3.4$ runter kommen bis es sich gebessert hat..
    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      Ich hab noch nicht viele Hände, bin erst seit 3 Wochen dabei. Trotzdem geht es mir drum dass ich praktisch mit einer Ausnahme von Anfang an nur nach unten ging seitdem ich die 5 Dollar bekommen hab. Ganz langsam zwar, aber ohne Aussicht auf Besserung. Eine Monsterhand mit viel Glück bringt mich hin und wieder (sehr selten) wieder ein paar BB's rauf, nur um danach definitiv wieder weiter runterzugehen ganz langsam. Hab erst 1000 Hände, aber auch bei 1000 Händen kann man ne Tendenz erkennen.

      Mir liegt einfach viel daran es mit diesen 5 Dollar alleine zu schaffen, ohne nochmal nachzulegen, das werd ich aber nicht schaffen so wie es ausschaut. Hatte grad eben wieder KK und JJ und hab beide dieser Spiele verloren. Ich habs eh gepostet im 02/04 cents Beispielhändeforum, ich glaub auch dass ich immer mehr auf tilt jetzt bin und auch diese Hände nicht mehr gut spiele, weil ich schon komplett durchdrehe wenn ich endlich mal was preflop bekomme.


      Forex
    • Beowolf
      Beowolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 72
      dann solltest du wirklich mal pause machen und vielleicht ein paar bücher lesen.

      das geld läuft dir ja nicht weg.

      ich versinke auch gerade wieder in den miesen, aber bei ein paar hundert händen ist das einfach nicht relevant..