Downswing Klassifizierung?

    • rosi1992
      rosi1992
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 417
      kurz vorweg, das soll kein mimimim thread sein,mir ist bewusst das bei jeder hand die wahrscheinlichkeit wieder die selbe ist wie in der hand davor, sprich downswing/upswing gibt es in der form nicht wirklich, aber ich hab dennoch mal eine frage an die etwas erfahreneren unter euch, da ich zur zeit an meinem spiel zweifel

      -20stacks nl100/200 mix innerhalb von ~30k händen zuvor die letzten 3 monate konstant gute winnings geshippt.

      fällt das noch unter varianz
      ,"downswing", bzw ich bezeichne es mal als eine unglückliche anordnung schlechter begebenheiten in größeren pötten, bevor jetzt die "there is no downswing" flames kommen

      ,oder sucke ich einfach nur plötzlich, obwohl ich so gut wie nichts an meinem spiel umgestellt hab und es auch keine speziellen regs/dergleichen gibt, welche mich nun exploiten basierend auf "der macht immer das selbe reads"

      mir geht es also darum ob 20 stacks noch unter varianz fallen oder ob ich mir mal ernsthafte gedanken über mein spiel machen sollte und würd gern mal von erfahrenen spielern hören ob sie sowas auch "ausgelernt"(bzw. über eine große samplesize zum ende hin ein limit klar schlagen und auch "ewig" weiterhin schlagen würden,sprich es ein indiez für klare grobe fehler in meinem spiel sind) noch kennen,oder ob es ein klarer hinweis auf starke fehler im spiel ist
  • 14 Antworten