Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Green Card Lottery

    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Original von PHCruiser
      Original von RuthlessRabbit
      Ich glaub die Wahrscheinlichkeit liegt irgendwo bei 1:20 - 1:50.
      woher hast du die zahlen?
      Hab ich mir letztes Jahr mal selbst ausgerechnet. Damals kam glaub 1:20 raus aber da ich mir nicht mehr sicher war hab ich mal 1:20 - 1:50 geschrieben.

      Ich glaube damals waren es 50.000 deutsche Teilnehmer und zwischen 1000 und 2000 die eine Greencard bekommen haben.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von RuthlessRabbit
      Original von PHCruiser
      Original von RuthlessRabbit
      Ich glaub die Wahrscheinlichkeit liegt irgendwo bei 1:20 - 1:50.
      woher hast du die zahlen?
      Hab ich mir letztes Jahr mal selbst ausgerechnet. Damals kam glaub 1:20 raus aber da ich mir nicht mehr sicher war hab ich mal 1:20 - 1:50 geschrieben.

      Ich glaube damals waren es 50.000 deutsche Teilnehmer und zwischen 1000 und 2000 die eine Greencard bekommen haben.
      sind das dann so leute wie diese familie aus texas, also arbeitslose oder dürfen die da nicht mitmachen und diese familie hat es irgendwie anders gemacht?

      viel glück @op =)
    • Crouchinho
      Crouchinho
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 1.494
      Original von tom2606

      ja sicher!
      hab zum einen noch kontakte nach USA, zum anderen kenne ich auch einige leute bei denen es geklappt hat. mit greencard wärs halt einfacher und stressfeier. v.a. für die zukunft und was firmenwechsel und solche sachen angeht.

      meine erfahrungen sind halt andere - du brauchst ja grundlegend ein unternehmen, dass den ganzen visumskram für dich bezahlt (einige k $) und nachweisen kann, dass kein us-amerikaner den job machen kann (afaik). das geht halt als uni-absolvent immer irgendwie schwierig, gerade in der momentanen wirtschaftlichen lage.
    • pryce99
      pryce99
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 11.111
      Original von brontonase
      sind das dann so leute wie diese familie aus texas, also arbeitslose oder dürfen die da nicht mitmachen und diese familie hat es irgendwie anders gemacht
      So arbeitslos sahen die Reimanns damals garnicht aus, als sie rübergemacht haben!?

      Aber um auf deine Frage zurückzukommen ... Eine Arbeitsstelle musst du nicht nachweisen - warum auch, wenn du auswandern willst?

      Glaub Abitur oder ne Ausbildung reichen da vollkommen aus ...
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Mindestens Realschulabschluss hab ich mal gelesen.
    • skyblue
      skyblue
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2008 Beiträge: 930
      Wo meldet man sich da an?

      Und ist diese "Green Card" unbegrenzt gültig? Also kann ich mich beispielsweise von jetzt an bis Studiums Ende jedes mal bewerben und sollte ich dieses Jahr gewinnen in zB 5 Jahren einfach mal rüberjetten?
    • pryce99
      pryce99
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 11.111
      Anmelden ist unterschiedl.

      Entweder direkt beim Government oder über Agenturen die dich dann auch während der Zeit betreuen und unterstützen - eingach mal Google anwerfen.

      Falls du kommendes Jahr gewinnst, musst du auf jeden Fall innerhalb einer Frist rüber und die Karte abholen - wird nur an eine US Adresse verschickt.

      Danach ist es nicht so leicht, einen längeren Aufenthalt außerhalb der USA zu bekommen. Du kannst nen Antrag stellen, wo man glaub so 2 Jahre nicht einreisen muss. Aber einfach so bewerben und dann in 5 Jahren rüber is nicht ^^

      Wenn man nicht nachweisen kann, dass sich nicht mehrheitlich in den USA aufhält, kann die Greencard ihre Gültigkeit verlieren ...
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von pryce99
      Original von brontonase
      sind das dann so leute wie diese familie aus texas, also arbeitslose oder dürfen die da nicht mitmachen und diese familie hat es irgendwie anders gemacht
      So arbeitslos sahen die Reimanns damals garnicht aus, als sie rübergemacht haben!?

      Aber um auf deine Frage zurückzukommen ... Eine Arbeitsstelle musst du nicht nachweisen - warum auch, wenn du auswandern willst?

      Glaub Abitur oder ne Ausbildung reichen da vollkommen aus ...
      ehrlich gesagt weis ich nicht ob der arbeitslos war

      naja wenn du in einer lotterie mitmachst bei einer 1:20 - 1:50 chance wirst du ja wohl nicht deinen job kündigen bevor die lotterie stattfand
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.770
      Original von tom2606
      hat schonmal jemand bei dieser green card lottery mitgemacht??

      für ein jahr kostet der mist ja 79€.

      kann irgendjemand was dazu sagen wie wahrscheinlich es da ist eine zu bekommen.
      Ich hab für 2009 und 2010 mitgemacht und nicht gewonnen. Eh klar irgendwie...

      K.A. wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, aber ich check das System sowieso nicht ganz. Die Gewinnverteilung ist irgendwie seltsam:
      Interessanterweise haben nur 147 Österreicher/1895 Deutsche aber gleich 1469 Albaner, 6000 Ukrainer bzw. 2819 Iraner (!) eine GC bekommen.
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 11.307
      Original von GeeBee
      Original von tom2606
      hat schonmal jemand bei dieser green card lottery mitgemacht??

      für ein jahr kostet der mist ja 79€.

      kann irgendjemand was dazu sagen wie wahrscheinlich es da ist eine zu bekommen.
      K.A. wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, aber ich check das System sowieso nicht ganz. Die Gewinnverteilung ist irgendwie seltsam:
      Interessanterweise haben nur 147 Österreicher/1895 Deutsche aber gleich 1469 Albaner, 6000 Ukrainer bzw. 2819 Iraner (!) eine GC bekommen.
      Jo die brauchen wohl mehr leute die den Müll entsorgen und beim MCs Burger braten oder die Klos Putzen als Qualifizierte Fachkräfte... ist hier ja ähnlich.
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.100
      Original von tom2606
      hat schonmal jemand bei dieser green card lottery mitgemacht??

      für ein jahr kostet der mist ja 79€.
      fail 1; studiert haben, glauben der größte zu sein den die USA mit Kusshand einbürgert und nicht mal in der Lage zu sein das offizielle, kostenlose Verfahren zu finden.

      Original von tom2606
      bin in 2monaten mit meinem studium fertig und sollte auch so keine probleme haben ein visum bzw. job in USA zu bekommen wenn ich mich dahinterklemm
      fail 2; Du hast studiert, keinerlei praktische Erfahrungen und kaum eine Firma wird die hohen Kosten für Dich übernehmen, um ein Visum zu erkämpfen; im übrigen sind die Ansprüche an die Firmen, Europäer einzustellen deutlich angehoben worden aufgrund der wirtschaftlichen Lage der USA und auch der höheren Arbeitslosenquote.
      Zu glauben das man ja studiert hat und daher easy eingebürgert wird ist halt ein großer Fail, daher #2.

      Aber ist halt Standard, ein naiver Deutscher der nun glaubt etwas besonderes zu sein und das die Welt (in diesem Fall die USA) nur auf ihn wartet.

      Beschäftige Dich einfach mit den großen, bekannten Portalen bzgl. Immigration in die USA und Greencard und / oder Arbeitserlaubnis (zB http://www.amerika-forum.de/usa-auswandern-198/auswandern-in-die-usa-83/) und Du wirst schnell feststellen das es nicht so einfach ist wie Du Dir vorstellst - sonst wäre ich zB auch schon längst drüben.
    • pokerwOOt
      pokerwOOt
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 6.575
      lol wie du kochst.
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.100
      jo, weil ich so einen Satz halt total peinlich und typisch naiv finde:


      Original von tom2606
      bin in 2monaten mit meinem studium fertig und sollte auch so keine probleme haben ein visum bzw. job in USA zu bekommen wenn ich mich dahinterklemm
    • pokerwOOt
      pokerwOOt
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 6.575
      ich kann deinen las vegas guide nicht finden :/
      hast evtl link?
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.100
      http://depositfiles.com/files/09sf2itrd
      sincity
    • tom2606
      tom2606
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 1.607
      Original von Gluecksfisch
      Original von tom2606
      hat schonmal jemand bei dieser green card lottery mitgemacht??

      für ein jahr kostet der mist ja 79€.
      fail 1; studiert haben, glauben der größte zu sein den die USA mit Kusshand einbürgert und nicht mal in der Lage zu sein das offizielle, kostenlose Verfahren zu finden.

      Original von tom2606
      bin in 2monaten mit meinem studium fertig und sollte auch so keine probleme haben ein visum bzw. job in USA zu bekommen wenn ich mich dahinterklemm
      fail 2; Du hast studiert, keinerlei praktische Erfahrungen und kaum eine Firma wird die hohen Kosten für Dich übernehmen, um ein Visum zu erkämpfen; im übrigen sind die Ansprüche an die Firmen, Europäer einzustellen deutlich angehoben worden aufgrund der wirtschaftlichen Lage der USA und auch der höheren Arbeitslosenquote.
      Zu glauben das man ja studiert hat und daher easy eingebürgert wird ist halt ein großer Fail, daher #2.

      Aber ist halt Standard, ein naiver Deutscher der nun glaubt etwas besonderes zu sein und das die Welt (in diesem Fall die USA) nur auf ihn wartet.

      Beschäftige Dich einfach mit den großen, bekannten Portalen bzgl. Immigration in die USA und Greencard und / oder Arbeitserlaubnis (zB http://www.amerika-forum.de/usa-auswandern-198/auswandern-in-die-usa-83/) und Du wirst schnell feststellen das es nicht so einfach ist wie Du Dir vorstellst - sonst wäre ich zB auch schon längst drüben.


      ja ich bin der groesste, der allergroesste :f_cool:
      verpiss dich doch wenn du keine ahnung hast.

      ich hab hier niemals davon gesprochen dass mir mein unternehmen das visum zahlt, das war beim letzten mal nicht so und das wird auch beim naechsten mal nicht so sein.
      ich hab das ganze prozedere schonmal durch.
      also erspare mir dein halbwissens-klugscheisserei.
      ein begrenztes visum und nen arbeitsplatz krieg ich easy, ob du mir das glaubst geht mir sowas von am arsch vorbei.

      da ich aber gerne etwas mehr jobangebote offen haben wollen wuerde und nicht nur auf das unternehmen begrenzt sein will wo ich was kriege und mir auch dann in zukunft den stress mit jobwechseln und visums erhalten etc. antun will haett ich lieber ne greencard.


      das man begruenden muss dass fuer den job kein ami brauchbar ist und man deswegen einen auslaender nimmt stimmt zwar, das ist aber reine formsache.

      aber ok, fragen sing geklaert.
      werd mich da ab oktober mal kostenlos anmelden und schaun ob ich irgendwann die naechsten jahre glueck damit habe.
    • sommermeer
      sommermeer
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 3.937
      close plz.

      OPs Arroganz ist nicht zum aushalten.

      Sämtliche weiter Posts hier sind fürn Arsch!
    • SizzlingHot
      SizzlingHot
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2010 Beiträge: 68
      Original von tom2606
      Original von Gluecksfisch
      Original von tom2606
      hat schonmal jemand bei dieser green card lottery mitgemacht??

      für ein jahr kostet der mist ja 79€.
      fail 1; studiert haben, glauben der größte zu sein den die USA mit Kusshand einbürgert und nicht mal in der Lage zu sein das offizielle, kostenlose Verfahren zu finden.

      Original von tom2606
      bin in 2monaten mit meinem studium fertig und sollte auch so keine probleme haben ein visum bzw. job in USA zu bekommen wenn ich mich dahinterklemm
      fail 2; Du hast studiert, keinerlei praktische Erfahrungen und kaum eine Firma wird die hohen Kosten für Dich übernehmen, um ein Visum zu erkämpfen; im übrigen sind die Ansprüche an die Firmen, Europäer einzustellen deutlich angehoben worden aufgrund der wirtschaftlichen Lage der USA und auch der höheren Arbeitslosenquote.
      Zu glauben das man ja studiert hat und daher easy eingebürgert wird ist halt ein großer Fail, daher #2.

      Aber ist halt Standard, ein naiver Deutscher der nun glaubt etwas besonderes zu sein und das die Welt (in diesem Fall die USA) nur auf ihn wartet.

      Beschäftige Dich einfach mit den großen, bekannten Portalen bzgl. Immigration in die USA und Greencard und / oder Arbeitserlaubnis (zB http://www.amerika-forum.de/usa-auswandern-198/auswandern-in-die-usa-83/) und Du wirst schnell feststellen das es nicht so einfach ist wie Du Dir vorstellst - sonst wäre ich zB auch schon längst drüben.


      ja ich bin der groesste, der allergroesste :f_cool:
      verpiss dich doch wenn du keine ahnung hast.

      ich hab hier niemals davon gesprochen dass mir mein unternehmen das visum zahlt, das war beim letzten mal nicht so und das wird auch beim naechsten mal nicht so sein.
      ich hab das ganze prozedere schonmal durch.
      also erspare mir dein halbwissens-klugscheisserei.
      ein begrenztes visum und nen arbeitsplatz krieg ich easy, ob du mir das glaubst geht mir sowas von am arsch vorbei.

      da ich aber gerne etwas mehr jobangebote offen haben wollen wuerde und nicht nur auf das unternehmen begrenzt sein will wo ich was kriege und mir auch dann in zukunft den stress mit jobwechseln und visums erhalten etc. antun will haett ich lieber ne greencard.


      das man begruenden muss dass fuer den job kein ami brauchbar ist und man deswegen einen auslaender nimmt stimmt zwar, das ist aber reine formsache.

      aber ok, fragen sing geklaert.
      werd mich da ab oktober mal kostenlos anmelden und schaun ob ich irgendwann die naechsten jahre glueck damit habe.
      gebe glücksfisch vollkommen recht..
      lächerlich wie du denkst, du bekommst mal nen visum oder eine gc nur wegen deinem abschluss..

      leb weiter in deiner traumwelt.
    • tom2606
      tom2606
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 1.607
      Original von SizzlingHot
      Original von tom2606
      Original von Gluecksfisch
      Original von tom2606
      hat schonmal jemand bei dieser green card lottery mitgemacht??

      für ein jahr kostet der mist ja 79€.
      fail 1; studiert haben, glauben der größte zu sein den die USA mit Kusshand einbürgert und nicht mal in der Lage zu sein das offizielle, kostenlose Verfahren zu finden.

      Original von tom2606
      bin in 2monaten mit meinem studium fertig und sollte auch so keine probleme haben ein visum bzw. job in USA zu bekommen wenn ich mich dahinterklemm
      fail 2; Du hast studiert, keinerlei praktische Erfahrungen und kaum eine Firma wird die hohen Kosten für Dich übernehmen, um ein Visum zu erkämpfen; im übrigen sind die Ansprüche an die Firmen, Europäer einzustellen deutlich angehoben worden aufgrund der wirtschaftlichen Lage der USA und auch der höheren Arbeitslosenquote.
      Zu glauben das man ja studiert hat und daher easy eingebürgert wird ist halt ein großer Fail, daher #2.

      Aber ist halt Standard, ein naiver Deutscher der nun glaubt etwas besonderes zu sein und das die Welt (in diesem Fall die USA) nur auf ihn wartet.

      Beschäftige Dich einfach mit den großen, bekannten Portalen bzgl. Immigration in die USA und Greencard und / oder Arbeitserlaubnis (zB http://www.amerika-forum.de/usa-auswandern-198/auswandern-in-die-usa-83/) und Du wirst schnell feststellen das es nicht so einfach ist wie Du Dir vorstellst - sonst wäre ich zB auch schon längst drüben.


      ja ich bin der groesste, der allergroesste :f_cool:
      verpiss dich doch wenn du keine ahnung hast.

      ich hab hier niemals davon gesprochen dass mir mein unternehmen das visum zahlt, das war beim letzten mal nicht so und das wird auch beim naechsten mal nicht so sein.
      ich hab das ganze prozedere schonmal durch.
      also erspare mir dein halbwissens-klugscheisserei.
      ein begrenztes visum und nen arbeitsplatz krieg ich easy, ob du mir das glaubst geht mir sowas von am arsch vorbei.

      da ich aber gerne etwas mehr jobangebote offen haben wollen wuerde und nicht nur auf das unternehmen begrenzt sein will wo ich was kriege und mir auch dann in zukunft den stress mit jobwechseln und visums erhalten etc. antun will haett ich lieber ne greencard.


      das man begruenden muss dass fuer den job kein ami brauchbar ist und man deswegen einen auslaender nimmt stimmt zwar, das ist aber reine formsache.

      aber ok, fragen sing geklaert.
      werd mich da ab oktober mal kostenlos anmelden und schaun ob ich irgendwann die naechsten jahre glueck damit habe.
      gebe glücksfisch vollkommen recht..
      lächerlich wie du denkst, du bekommst mal nen visum oder eine gc nur wegen deinem abschluss..

      leb weiter in deiner traumwelt.
      mein gott wie wärs wenn du mal meine posts liest anstatt nur zu flamen du pfosten.
      dass ich nicht wegen meinem abschluss ein visum kriege ist mir völlig klar.

      der abschluss ist nur die vorrausetzung ohne den mich die firma zu der ich gehen könnte eben nicht nimmt.

      greencard = freie arbeitsplatzwahl
      keine greencard = beschränkung auf die eine firma

      um das gehts mir doch ständig.

      aber hauptsach rumflamen "arroganz mimimi nur wegen seinem abschluss mimimi"
      meine fresse krieg ich da nen hals.
      als ob ich irgendwo behauptet hätte dass sie nur wegen nem diplom alle da drüben auf mich warten würden.
    • 1
    • 2