Das gelernte umsetzen...

    • Psychobilly1988
      Psychobilly1988
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 5.317
      Hab heute wieder mal gemerkt, dass ich eigentlich alles was ich hier lese, sehe etc. eigentlich nich behalten kann, bzw. irgendwie geht dann doch alles an mir vorbei.
      Ich ende dann 5 min später eh damit, dass ich mir meine drölfmillionen Tables aufmache und im Autopilot-Modus alles runterspiele.

      Sessionreviews etc. kannste knicken bei mir, weiß ja nich mal wo ich da anfangen soll. HB-Foren, ja...hab ich sporadisch mal reingeschaut, aber dann doch nie gewusst, was ich jetzt von Hand XY halten soll.
      Videos schau ich mir Abends vorm Schlafen gehen an, penn dann oft aber schon bevor es zuende ist ein, geschweige denn, dass ich da überhaupt noch konzentriert zusehe. Wobei mir Videos schauen noch am meisten liegt, von diversen anderen Seiten, hab ich mir immer gerne verschieden Serien von bestimmten Coaches angesehen und mir auch immer schön Notizen gemacht.
      Aber hier fehlt mir irgendwie die Motivation, das is alles so lahm hier und so statisch, da schlaf ich halt mal ein =)

      Naja, aber ich weiß halt auch nich wie ich da rangehen soll, das gelernte zu verinnerlichen, für die Uni lern ich halt auch mal ne Woche vorher für Klausuren und hab aber 2 Wochen später wieder alles vergessen. Für den Klausurtag reichts halt, aber dann...

      Wie geht ihr vor, beim lernen neuer Konzepte, wie setzt ihr das alles um, wie verinnerlicht ihr das alles, wann wisst ihr ob ihr es verinnerlicht habt und nich am nächsten Tag alles wieder doch vergessen ist? And so on...
  • 4 Antworten
    • Glorstaxus
      Glorstaxus
      Black
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.764
      Also das mit den Klausuren für Uni/Schule geht glaub ich jedem so. Es sei denn du bist jemand von den Top2% die sich alles während des Halbjahrs/Semsters 10mal reinknallen und auf Langzeitgedächtnis lernen, was aber kaum jemand macht.
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Original von Psychobilly1988
      Aber hier fehlt mir irgendwie die Motivation, das is alles so lahm hier und so statisch, da schlaf ich halt mal ein =)
      Also die Hasenbraten-Videos waren mir bisher auch immer eine gute Einschlafhilfe. :D (no offense, hdgdl hasi :heart: )


      Bei deinem Problem könnte es helfen, mal die Tischanzahl drastisch zu reduzieren und konzentriert zu arbeiten, Spots genauer durchzudenken. Du musst einfach deinen inneren Schweinehund überwinden und darfst nicht abschalten, wenn du lernen/gelerntes umsetzen willst.
    • oRkisHw4rChieF
      oRkisHw4rChieF
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2010 Beiträge: 1.452
      Du weißt ja anscheinend wie es funktioniert, musst es nurnoch Umsetzten.
      Sessionreviews kannst du ja beschränken auf die größten Loosinghände in sachen $ und -EV dann ist das auch schnell gemacht. Ich mach es meistens vor der nächsten Session mit der Session davor um mich bisschen aufzuwärmen was das Pokerdenken angeht. HB-Forum les ich eher als selber Hände zu posten und vergleiche meine Gedanken mit den anderen Bewertern.
      Contentvideos schau ich nur an Tagen wo ich Topfit und ausgeruht bin, nach der Arbeit geht das z.B. garnicht. Lieber nen kleines 20 Minuten Nickerchen einstreuen. Ich mach mir halt klar das es kein Film ist der mich Unterhalten soll sonderen Weiterbilden und deshalb geh ich an die Contentvideos anders heran als an nen random Film.

      Wie du es verinnerlichst ist halt auch abhängig wie du sachen aufnimmst.
      Strategieartikel les ich (Ausgedruckte Form) und Makiert mir Schlüsselstellen und wiederhol sie nochmal paar Tage später, Sessionreview-Videos sind ja eher zur allgemeinen Weiterbildung und richtige Contentvideos versuch ich mind. 2 mal zu schauen um das maximal mögliche zu behalten.

      Klar ist alles anstrengend und man erwischt sich leicht dabei einfach mal ne Woche aufs HB-Forum zu pfeiffen und Sessionreviews sind eh nur ne Last usw. aber es ist nützlich, bringt dich weiter. Ob du es im Endeffekt machst hängt nur von dir ab es wird dir keine in den Hintern treten und dich dazu zwingen ;)
    • Psychobilly1988
      Psychobilly1988
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 5.317
      thx, bis hierhin =)

      Ich weiß halt schon selbst, dass das ganze extrem viel Disziplin erfordert...nur die fehlt mir eben total, vll. sollt ich mal besser fragen wie man selbst disziplinierter wird, aber es gibt da wohl kaum ne Antwort, die mich überrraschen wird...ich kanns halt auch selbst beantworten :(

      Also, heute hab ich mal die Tischanzahl reduziert und mich dabei auch ma richtig konzentriert und überlegt was ich tue...sind zwar immer noch 9 Tables, aber drunter schlaf ich halt wirklich ein (spiel im Moment NL FR), lief richtig gut...aber Samplesize usw...

      Bisher hab ich glaub ich noch nie mehr als BE hinbekommen, wenns halt mal nen 500$ Bonus gibt, dann Cash ich mal ein und grinde den runter, ansonsten spiel ich nich viel...danach wird ausgecasht, ab und zu versuch ich dann mal was zu reißen...aber durch das ganze gegrinde, bin ich denk ich komplett behindert geworden, was Denkprozesse beim Pokern angeht.
      Und wenn ich mir mal so Artikel durchlese, dann merk ich eigentlich erst richtig, wie Sinnlos ich eigentlich Spiel.
      Aber das Gefühl, dass ich eigentlich garnichts drauf hab geht halt auch so nich weg, wenn ich mal versuch konzentrierter zu spielen, ist dann imo immer mal ne gute Phase, die ich erwischt hab.
      Ich denk ein paar Coaches hier, werden wissen was ich eigentlich fürn Planloser Spieler bin :D

      Nun gut, was ich aber eigentlich wissen wollte ist, wie ihr genau vorgeht bei neuen Konzepten/Topics die ihr lernt, ich denk meine Lerntechnik ist auch unter aller Sau.