Dead money und flips

    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Ab welchem rel Verhältnis deadmoney/reststack stellt ihr es rein bei einem coinflip (hier AK vs PP PreFlop)?


      Klar ist: sobald auch nur 1 cent dead money da ist --> EV>0

      Aber hinsichtlich Varianz: Gibt es eine untere Grenze, bei der man den Flip meiden sollte?


      Also NL100

      ca 1$ dead money -----> Flip vermeiden dead/rest = 1%


      Deadmoney bsp wg Raisewar:

      24$ dead money ------->Flip okay dead/rest= 27%


      Wie haltet ihr das?

      Oder sollte man sich eher den Wert dead/(möglicher Varianz der Aktion) anschauen??
  • 5 Antworten
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      schau dir doch lieber die Gegner an, dann weißte, dass du mit AK oft genug besser als n flip bist + fe
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Die Formel des Glücks:

      EV = x* PotA + (1-x)*(PotB*Equity + -Verlust*(1- Equity))

      x = Foldequity
      PotA = Potgröße die man per Foldequity gewinnen könnte

      PotB = Pot um den es geht, wenn es All In geht
      Equity = Equity gegen gegnerische All In Range
      Verlust = möglicher Verlust, wenn es All In geht

      Primär brauchst du folgende Daten des Gegners:

      1. Wie oft folded er auf deine 3-Bet oder 4-Bet oder deinen Shove

      2. Du musst annehmen, dass dein Gegner auf deine 4-Bets niemals nur called, sondern entweder selber All In geht oder shoved, da die Rechnung ansonsten unendlich kompliziert wird

      Varianz sollte übrigens kein Faktor sein bei deinen Entscheidungen.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von Ghostmaster
      Die Formel des Glücks:

      EV = x* PotA + (1-x)*(PotB*Equity + -Verlust*(1- Equity))

      x = Foldequity
      PotA = Potgröße die man per Foldequity gewinnen könnte

      PotB = Pot um den es geht, wenn es All In geht
      Equity = Equity gegen gegnerische All In Range
      Verlust = möglicher Verlust, wenn es All In geht

      Primär brauchst du folgende Daten des Gegners:

      1. Wie oft folded er auf deine 3-Bet oder 4-Bet oder deinen Shove

      2. Du musst annehmen, dass dein Gegner auf deine 4-Bets niemals nur called, sondern entweder selber All In geht oder shoved, da die Rechnung ansonsten unendlich kompliziert wird

      Varianz sollte übrigens kein Faktor sein bei deinen Entscheidungen.

      Ich glaube die Glücksformel ist leicht falsch. In der 2.Klammer muss da nicht statt Verlust*.(1-E). einfach -Einsatz stehen? bzw einfach -Verlust., da Du Deinen Einsatz ja auch in PotB mit reinbringst???
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Kleines Beispiel.

      Du Gegner openraist auf 3BB, du 3-bettest auf 10BB, dein Gegner 4-bettet auf 26BB. Ihr seid beide 100BB deep und die Blinds lasse ich mal ausser acht in der Rechnung.

      Du willst wissen wie oft dein Gegner folden muss, wenn du gegen seine All In Range 30% Equity hast.

      PotA = 26 + 10 = 36BB

      PotB = 36 + (100-26) = 36 + 74 = 110BB -> hier liegen 36BB Deadmoney im Pot und dein Gegner called deinen Push in (1-x) und bezahlt dafür neben seinen bereits investierten 26BB für die 4-Bet noch weitere 74BB aus seinem Stack.

      Verlust = 100 - 10BB = 90 BB -> wir spielen effektiv noch 90BB behind, wenn der Gegner NICHT folded und risikieren diese mit dem Push. Ob du das ganze jetzt Einsatz, möglicher Verlust oder wie auch immer nennen willst ist hier egal.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von Ghostmaster
      Kleines Beispiel.

      Du Gegner openraist auf 3BB, du 3-bettest auf 10BB, dein Gegner 4-bettet auf 26BB. Ihr seid beide 100BB deep und die Blinds lasse ich mal ausser acht in der Rechnung.

      Du willst wissen wie oft dein Gegner folden muss, wenn du gegen seine All In Range 30% Equity hast.

      PotA = 26 + 10 = 36BB

      PotB = 36 + (100-26) = 36 + 74 = 110BB -> hier liegen 36BB Deadmoney im Pot und dein Gegner called deinen Push in (1-x) und bezahlt dafür neben seinen bereits investierten 26BB für die 4-Bet noch weitere 74BB aus seinem Stack.

      Verlust = 100 - 10BB = 90 BB -> wir spielen effektiv noch 90BB behind, wenn der Gegner NICHT folded und risikieren diese mit dem Push. Ob du das ganze jetzt Einsatz, möglicher Verlust oder wie auch immer nennen willst ist hier egal.
      Mit dieser Definition von PotB ist auch alles in Butter! Es sah so aus als ob mein kompletter Stack auch schon da drin sein sollte!