JJ Auf NL10

    • Ibustyou
      Ibustyou
      Global
      Dabei seit: 15.06.2010 Beiträge: 161
      Stellt euch folgendes vor, ihr spielt JJ oop auf NL10.

      Hero raise, Bu raise 3x initial raise.

      Nun werdet ihr die 3bet sicher callen.


      Nun können 2 sachen passieren.

      1. Es flopt eine Overcard. Hier kann man dann C/F spielen

      2. Es flopt keine Overcard, hier wird es interessant:

      Wenn wir die Donkbet mal ausschließen, checken wir zum PF 3better, dieser macht eine Cbet aber was dann?

      Wenn man Callt bekommt man keine Info über seine hand, es können overcards, aber auch ein High pcket sein.

      Raise wir verwandeln wir unsere ahnd in einen bluff und raise/fold ist scheiße.


      PS: JJ steht hier stellvertretend für Pockets im allgemeinen
      Also callen wir den flop, allerdings müssen wir den turn und den river dann auch callen, wenn das board blankt oooooder wir fangen am turn an zu betten (float)

      allerdings ist der turn dann auch entweder raise/fold oder bet/fold

      je nachdem ob er eine second barrel amcht oder nicht


      Kurzum: wir bekommen nur sehr schwer infos darüber wo wir in der hand stehen.

      Irgendwelche ideen?
  • 11 Antworten
    • Metter3330
      Metter3330
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 5.569
      Original von Ibustyou
      Nun werdet ihr die 3bet sicher callen.
      Kommt sicher alles auf Position und Gegner an, aber callen würde ich da eher selten. Du hast ja selbst schon beschrieben was für Probleme sonst entstehen.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Metter3330
      Original von Ibustyou
      Nun werdet ihr die 3bet sicher callen.
      Kommt sicher alles auf Position und Gegner an, aber callen würde ich da eher selten. Du hast ja selbst schon beschrieben was für Probleme sonst entstehen.
      this

      Hast du ein Tracking-Programm das dir 3bet-Werte anzeigt? Gegen viele Nits auf den niedrigen Limits (spiele zur Zeit viel NL25 auf Party) kannst die Jacks recht einfach folden gegen eine 3bet.
      Erstens weiß Villain ja nicht dass du gerade eine so gute Hand geschmissen hast und zweitens wird sich jemand mit 3 % 3bet sowieso nicht ändern, der 3bettet weiterhin seine Monster und wird das auch nicht großartig ändern.

      Gegen aggressive 3better, v.a. in den späten Positionen (d.h. z.B. CO vs BU oder SB vs BB), call ich OOP auch eher nicht, sondern 4bet/calle einfach (hat aber obv. nur Sinn wenn Villain tatsächlich eine weitere 3bet-Range hat)
    • modfrog
      modfrog
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2009 Beiträge: 109
      Pre-Flop kommt das sicher auf die Range des Gegners an.
      Ner Nit gebe ich ne Range TT+, AK, +10% Bluffwahrscheinlichkeit
      je nach Stacksize ist ein Fold durchaus angeracht oder wenn beide Deep sind kann ich vielleicht noch for setvalue callen.

      Wenn Villain den Move mit ner Range 88+, KJ+, AT+ zutraue dann mache ich in ne 4-Bet und entscheide dann neu falls Villain dann nochmal drüber geht.
    • just1nsan0r
      just1nsan0r
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 1.428
      Original von tomsnho
      Gegen aggressive 3better, v.a. in den späten Positionen (d.h. z.B. CO vs BU oder SB vs BB), call ich OOP auch eher nicht, sondern 4bet/calle einfach (hat aber obv. nur Sinn wenn Villain tatsächlich eine weitere 3bet-Range hat)
      Hat obv. nur Sinn wenn Villain eine weitere 5bet/Shove Range hat.
    • Ibustyou
      Ibustyou
      Global
      Dabei seit: 15.06.2010 Beiträge: 161
      Original von Metter3330
      Original von Ibustyou
      Nun werdet ihr die 3bet sicher callen.
      Kommt sicher alles auf Position und Gegner an, aber callen würde ich da eher selten. Du hast ja selbst schon beschrieben was für Probleme sonst entstehen.
      OOP my friend...


      Wie ich halt beschrieben hab isses doch gegen die meisten voverplayed, vll seit ihr schon zu highskilld ;)

      Die Tischdynamik auf NL5 oder 10 ist einfach so krass nity (hauptsäcghlich NL10) das man nur selten jemadne mit einem 3bet wert von 5% sieht
    • Metter3330
      Metter3330
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 5.569
      Original von Ibustyou
      OOP my friend...
      Ja, ich weiß. Aber da gibts auch verschiedene positionen. Ist schon ein Unterschied ob du CO vs BU oder UTG vs BU spielst. Gegen Leute mit weniger als 5% 3bet würde ichs einfach folden.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Gegen tighte kann man auf die 3bet einfach folden oder man kanns imo callen und auf A oder K high Boards c/f spielen. Auf Q-high Boards und mit nem Overpair kann man c/c Flop, c/f Turn, b/f River spielen und es mit nem Set halt reinbringen. Also der Call lebt dann zu nem guten Teil vom Setvalue und ansonsten gibt man AK halt die Freecards aber besser passiv bleiben und gegen stärkere Overpairs nicht zu viel verlieren.

      So tighte Leute werden AQ und KQ selten 3betten weswegen man Q-high fast genauso spielen kann wie wenn man nen Overpair hat. Q-high ist sogar fast noch besser weil QQ unwahrscheinlicher wird und man dann öfter gegen AK spielt.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von just1nsan0r
      Original von tomsnho
      Gegen aggressive 3better, v.a. in den späten Positionen (d.h. z.B. CO vs BU oder SB vs BB), call ich OOP auch eher nicht, sondern 4bet/calle einfach (hat aber obv. nur Sinn wenn Villain tatsächlich eine weitere 3bet-Range hat)
      Hat obv. nur Sinn wenn Villain eine weitere 5bet/Shove Range hat.
      Das auch. Aber wenn Villain einen relativ hohen 3bet-Wert hat, dann kann man bestimmte Hände (z.B. JJ) automatisch profitabel preflop 4bet/pushen, unabhängig davon wie viel Villain 5bet/shovt.

      Mit der perfekten Information welche Range Villain reinbringt, könnte man natürlich perfekt ausrechnen welche Hände man 4bet/call spielt, mit welchen Händen ein 4bet/fold profitabel ist usw.
      Da man aber die Info oft nicht hat, wäre es ein Ratespiel ob man auf die 5bet mit JJ noch callen kann oder nicht - und 4bet/fold kommt halt nicht in Betracht mit JJ, dafür nehm ich lieber Ax/Kx.

      Wenn ich aber weiß, dass Villain sagen wir mal eine 8 oder 9%ige 3betting-Range hat, dann ist 4bet/call mit JJ schon direkt profitabel (weiß den genauen Schwellenwert nicht, ab wann das für 100bb und sagen wir mal 12bb 3bet-Größe gilt), beinahe egal welche Range Villain shovt (es sei denn Villain bringt genau AQ+/JJ+ rein, aber wer AQ reinstellt, stellt auch oft TT/99 oder so rein)
      Denn: Wenn er viel shovt (TT/99 und so) dann haben wir mit JJ eine gute Equity. Wenn er nur standardmäßig mit AK/QQ+ broke geht, dann hat JJ zwar keine besondere EQUity, dafür nimmt man sehr oft pre den Pot gleich mit.
    • Black9Eagle
      Black9Eagle
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2009 Beiträge: 425
      "this

      Hast du ein Tracking-Programm das dir 3bet-Werte anzeigt? Gegen viele Nits auf den niedrigen Limits (spiele zur Zeit viel NL25 auf Party) kannst die Jacks recht einfach folden gegen eine 3bet.
      Erstens weiß Villain ja nicht dass du gerade eine so gute Hand geschmissen hast und zweitens wird sich jemand mit 3 % 3bet sowieso nicht ändern, der 3bettet weiterhin seine Monster und wird das auch nicht großartig ändern.

      Gegen aggressive 3better, v.a. in den späten Positionen (d.h. z.B. CO vs BU oder SB vs BB), call ich OOP auch eher nicht, sondern 4bet/calle einfach (hat aber obv. nur Sinn wenn Villain tatsächlich eine weitere 3bet-Range hat) "


      Ich finde das ist ein großer Leak wenn man es foldet ... gerade auf den kleinen Limits ... wenn er 3% 3-Bet hat ... würde ich erst recht callen IN DER HOFFNUNG DAS ER EIN GRÖ?ERES PAAR HAT ALS ICH ... denn ich spiele ab da nich meine JAcks sondern will ein Set treffen ... hier tritt die Call 20 Regel ausser Kraft ... denn mein Jack würde für ihn dann Harmlos aussehen... und da wir von denn niedrigen Limits wissen das hier die Spieler ein großes Problem damit habe ein Hohes Pocketpaar Könige oder Asse zu folden ... kann ich seinen Stack haben ...
      Ich spiele die Jacks hier wie Pket 7 ... ich will nur mein Set ... wenn ich am Flop merke das er von seiner Hand nich loskommt ... stelle ich ihn spätestens am Turn All-In und werde fast immer bzw. so in 90% der Fälle voll ausbezahlt ...

      Also bei mir funktioniert das ... würde mich gern auf eine Disskussion einlassen wenn jemand anderer Meinung ist :)
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Black9Eagle
      wenn er 3% 3-Bet hat ... würde ich erst recht callen IN DER HOFFNUNG DAS ER EIN GRÖ?ERES PAAR HAT ALS ICH ... denn ich spiele ab da nich meine JAcks sondern will ein Set treffen ... hier tritt die Call 20 Regel ausser Kraft ... denn mein Jack würde für ihn dann Harmlos aussehen...
      Eine 3 sieht für Villain auch harmlos aus wenn er AA/KK hat. Wenn er dagegen AK hält und nicht hittet wird es schwer für dich seinen Stack bekommten Jack hin oder her.

      Die Call20-Regel hat durchaus seinen Sinn ;) ... aber wenn du es nicht glauben willst, dann mach weiterhin -EV Calls auf Set-Value...
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Original von Black9Eagle
      "this

      Hast du ein Tracking-Programm das dir 3bet-Werte anzeigt? Gegen viele Nits auf den niedrigen Limits (spiele zur Zeit viel NL25 auf Party) kannst die Jacks recht einfach folden gegen eine 3bet.
      Erstens weiß Villain ja nicht dass du gerade eine so gute Hand geschmissen hast und zweitens wird sich jemand mit 3 % 3bet sowieso nicht ändern, der 3bettet weiterhin seine Monster und wird das auch nicht großartig ändern.

      Gegen aggressive 3better, v.a. in den späten Positionen (d.h. z.B. CO vs BU oder SB vs BB), call ich OOP auch eher nicht, sondern 4bet/calle einfach (hat aber obv. nur Sinn wenn Villain tatsächlich eine weitere 3bet-Range hat) "


      Ich finde das ist ein großer Leak wenn man es foldet ... gerade auf den kleinen Limits ... wenn er 3% 3-Bet hat ... würde ich erst recht callen IN DER HOFFNUNG DAS ER EIN GRÖ?ERES PAAR HAT ALS ICH ... denn ich spiele ab da nich meine JAcks sondern will ein Set treffen ... hier tritt die Call 20 Regel ausser Kraft ... denn mein Jack würde für ihn dann Harmlos aussehen... und da wir von denn niedrigen Limits wissen das hier die Spieler ein großes Problem damit habe ein Hohes Pocketpaar Könige oder Asse zu folden ... kann ich seinen Stack haben ...
      Ich spiele die Jacks hier wie Pket 7 ... ich will nur mein Set ... wenn ich am Flop merke das er von seiner Hand nich loskommt ... stelle ich ihn spätestens am Turn All-In und werde fast immer bzw. so in 90% der Fälle voll ausbezahlt ...

      Also bei mir funktioniert das ... würde mich gern auf eine Disskussion einlassen wenn jemand anderer Meinung ist :)
      Kannst ja mal vorrechnen, wie du das +EV spielen willst, wenn du 8-10 BB callen musst...
      Du lässt völliger außer acht, dass er auch nicht broke geht, wenn er KK hält und der Flop Axx ist. Zudem wird er mit Overpairs oft genug Flushdraws treffen und du gewinnst nicht mehr in 90% der Fälle.
      Wenn du ihm sowieso nur die Range AA/KK gibst, foldest du dann dein Set auf AKJ Boards ?

      Wenn du JJ ausschließlich auf Setvalue callst, dann ist das einfach -EV