Geblitzt

    • tischspiel
      tischspiel
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2010 Beiträge: 546
      Ja bevor hier wieder die Hater kommen "Bla Bla - gibts schon tausend Threads" oder "scheiß Raser", hier die Sachlage:

      Vorher von der Schule nach Hause, in Blitzer reingefahren in ner 50er-Zone.
      Hatte zwischen 70 und 80 km/h auf em Tacho.
      Das Auto ist aber ein Firmenwagen. Wie kann ich mich da rausreden da Probezeit? Kommen da die Polenten und wollen den Fahrer rausgerückt haben?

      Gruß
  • 51 Antworten
    • nuggels
      nuggels
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 2.082
      jop, nach meiner Erfahrung genau das.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Scheiss Raser.. :facepalm:
    • Gunius
      Gunius
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2009 Beiträge: 13.718
      Selbst beim Zivi bist du angeschissen wenn du als Fahrer zu schnell unterwegs bist. Da wirds in einer Firma nicht anders sein.
    • letmefly
      letmefly
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2006 Beiträge: 2.334
      ich glaub es hängt davon ab wie schnell du wirklich warst nach abzügen usw.. gibt halt weniger stress wenn du keinen punkt bekommst denk ich mal.. :) wenn du keinen punkt bekommst dann ist es denen wayne wer am steuer war.. man muss halt nur die strafe zahlen........
    • fleake
      fleake
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 2.089
      seriously, warum fährst du nicht einfach max 20km/h zu viel? dann kassierst du nur ne rechnung von 30€.
      also next time: max 20km/h zu viel bitte...
      ich fahre auch immer in 30er zone 50, wo 120 steht 140 uswusf... da ich noch in der probezeit bin, und wenn sich mich dann kriegen dann: who cares?
    • Broenes
      Broenes
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 2.141
      Original von fleake
      seriously, warum fährst du nicht einfach max 20km/h zu viel? dann kassierst du nur ne rechnung von 30€.
      also next time: max 20km/h zu viel bitte...
      ich fahre auch immer in 30er zone 50, wo 120 steht 140 uswusf... da ich noch in der probezeit bin, und wenn sich mich dann kriegen dann: who cares?
      solid....oder doch nicht :s_mad:
    • Gunius
      Gunius
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2009 Beiträge: 13.718
      Original von Broenes
      Original von fleake
      seriously, warum fährst du nicht einfach max 20km/h zu viel? dann kassierst du nur ne rechnung von 30€.
      also next time: max 20km/h zu viel bitte...
      ich fahre auch immer in 30er zone 50, wo 120 steht 140 uswusf... da ich noch in der probezeit bin, und wenn sich mich dann kriegen dann: who cares?
      solid....oder doch nicht :s_mad:
      Epic Line.
    • Rheingold77
      Rheingold77
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 538
      Falls dein Dad Mitleid hat mit dir könnt ihr im Punktefall ja sagen daß er es war, allerdings kriegt er dann die Punkte auf sein Konto und muß selber in Zunkunft gut aufpassen, nicht daß er auch mal erwischt wird und Probleme kriegt.
    • Deepblue
      Deepblue
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.387
      Original von fleake
      seriously, warum fährst du nicht einfach max 20km/h zu viel? dann kassierst du nur ne rechnung von 30€.
      also next time: max 20km/h zu viel bitte...
      ich fahre auch immer in 30er zone 50, wo 120 steht 140 uswusf... da ich noch in der probezeit bin, und wenn sich mich dann kriegen dann: who cares?
      Da du ja noch in der Probezeit bist, dürfte es dir nicht schwer fallen den veränderten Bremsweg, der sich aus deinem Fahrverhalten in einer 30er Zone ergibt, zu berechnen, und die daraus entstehenden Konsequenzen der Mutter zu erklären, deren Kind dir evtl in den nächsten Jahrzehnten vors Auto läuft.
    • Schebek
      Schebek
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 1.752
      Also erstens hast ne Toleranz und zweitens zeigt der Tacho auch immer bisschen mehr an!

      Ich hab bisher jedesmal mehr geschätzt als es letztendlich war...

      Und die Firma... Passiert doch oft genug, wohl selbst dem Chef. Also erstmal keine Sorgen und abwarten was kommt.
    • dddattes
      dddattes
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 93
      Wenn man das so liest, müsste einfach die Gesetzesregelung umgestellt und eine 0 Km/h-Überschreitungsregel in Deutschland umgesetzt werden. Begleitet von 150 Euro Strafe bei Überschreitung als Anfangssatz.
      Dann würde man zügig Kasse machen, und dann erinnert man sich vielleicht doch mal schneller an ein paar Tugenden beim Autofahren, wenn es plötzlich im Portemonnaie klemmt.
      Wenn man doch nur erkennen würde, dass solche Autofahrtypen eine wahre Geldgrube für das löchrige Geldsäckel darstellen, wir hätten vielleicht sogar keine Staatsverschuldung mehr. Man mag sich das gar nicht ausmalen, welche Vorteile es also bringen würde ...

      @topic: du hast es verbockt, zeig etwas Rückgrat und steh auch dazu ... und lerne was daraus.
    • mustangpower
      mustangpower
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2008 Beiträge: 603
      hatte ma n ähnlichen fall also mit nem firmenwagen auf der autobahn geblitzt worden (glaub warn nach abzug aber nur ca. 25 zu viel, auf jeden fall gabs kein punkt soweit ich mich erinnern kann)

      die bullen schickten dann ein schreiben an die firma und wollten nur wissen wer der fahrer war, heißt du kannst mit deinen kollegen sprechen ob sich einer findet der es auf seine kappe nimmt damit du keine probleme wegen probezeit bekommst (auch wenns punkte gibt hab ich schon oft gehört dass man das so machen kann - gegen ne kleine entschädigung natürlich:) - )
    • Schebek
      Schebek
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 1.752
      Original von dddattes
      Wenn man das so liest, müsste einfach die Gesetzesregelung umgestellt und eine 0 Km/h-Überschreitungsregel in Deutschland umgesetzt werden. Begleitet von 150 Euro Strafe bei Überschreitung als Anfangssatz.
      Dann würde man zügig Kasse machen, und dann erinnert man sich vielleicht doch mal schneller an ein paar Tugenden beim Autofahren, wenn es plötzlich im Portemonnaie klemmt.
      Wenn man doch nur erkennen würde, dass solche Autofahrtypen eine wahre Geldgrube für das löchrige Geldsäckel darstellen, wir hätten vielleicht sogar keine Staatsverschuldung mehr. Man mag sich das gar nicht ausmalen, welche Vorteile es also bringen würde ...

      @topic: du hast es verbockt, zeig etwas Rückgrat und steh auch dazu ... und lerne was daraus.
      Die sacken doch schon genug Geld ein indem sie an jeder Ecke blitzen..

      und jetzt mach ma kein Fass auf hat doch wohl schon jeden erwischt. Ich fahr auch immer bisschen zügiger, ist mir lieber wie zu langsam...
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.210
      Original von mustangpower
      hatte ma n ähnlichen fall also mit nem firmenwagen auf der autobahn geblitzt worden (glaub warn nach abzug aber nur ca. 25 zu viel, auf jeden fall gabs kein punkt soweit ich mich erinnern kann)

      die bullen schickten dann ein schreiben an die firma und wollten nur wissen wer der fahrer war, heißt du kannst mit deinen kollegen sprechen ob sich einer findet der es auf seine kappe nimmt damit du keine probleme wegen probezeit bekommst (auch wenns punkte gibt hab ich schon oft gehört dass man das so machen kann - gegen ne kleine entschädigung natürlich:) - )
      ist allerdings illegal, ich denke das ist klar. Ist dann halt immer die Frage inwieweit OP das Risiko eingehen will/ wie sein Rechtsbewusstsein ist.

      Expertline zum Thema Geschwindigkeitsbegrenzung:
      Nich zu schnell fahren. Hab noch keinen gesehen der sich an die Begrenzungen gehalten hat und trotzdem geblitzt wurde. Eigentlich obv.
    • Schebek
      Schebek
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 1.752
      Original von Krupsinator
      Original von mustangpower
      hatte ma n ähnlichen fall also mit nem firmenwagen auf der autobahn geblitzt worden (glaub warn nach abzug aber nur ca. 25 zu viel, auf jeden fall gabs kein punkt soweit ich mich erinnern kann)

      die bullen schickten dann ein schreiben an die firma und wollten nur wissen wer der fahrer war, heißt du kannst mit deinen kollegen sprechen ob sich einer findet der es auf seine kappe nimmt damit du keine probleme wegen probezeit bekommst (auch wenns punkte gibt hab ich schon oft gehört dass man das so machen kann - gegen ne kleine entschädigung natürlich:) - )
      ist allerdings illegal, ich denke das ist klar. Ist dann halt immer die Frage inwieweit OP das Risiko eingehen will/ wie sein Rechtsbewusstsein ist.

      Expertline zum Thema Geschwindigkeitsbegrenzung:
      Nich zu schnell fahren. Hab noch keinen gesehen der sich an die Begrenzungen gehalten hat und trotzdem geblitzt wurde. Eigentlich obv.
      Ich schon, da war die Ampel rot
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.210
      Original von Schebek
      Original von Krupsinator
      Original von mustangpower
      hatte ma n ähnlichen fall also mit nem firmenwagen auf der autobahn geblitzt worden (glaub warn nach abzug aber nur ca. 25 zu viel, auf jeden fall gabs kein punkt soweit ich mich erinnern kann)

      die bullen schickten dann ein schreiben an die firma und wollten nur wissen wer der fahrer war, heißt du kannst mit deinen kollegen sprechen ob sich einer findet der es auf seine kappe nimmt damit du keine probleme wegen probezeit bekommst (auch wenns punkte gibt hab ich schon oft gehört dass man das so machen kann - gegen ne kleine entschädigung natürlich:) - )
      ist allerdings illegal, ich denke das ist klar. Ist dann halt immer die Frage inwieweit OP das Risiko eingehen will/ wie sein Rechtsbewusstsein ist.

      Expertline zum Thema Geschwindigkeitsbegrenzung:
      Nich zu schnell fahren. Hab noch keinen gesehen der sich an die Begrenzungen gehalten hat und trotzdem geblitzt wurde. Eigentlich obv.
      Ich schon, da war die Ampel rot
      Ich komm vom Land, da gibts keine stationären Blitzen an Ampeln und die Polizei sieht man da auch nich so oft :D
    • dddattes
      dddattes
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 93
      Nur scheint es ja dabei keinen Lerneffekt zu geben, wenn man danach nichts an seinem Fahrstil ändert und einfach auf gut Glück fährt.
      Dann ist doch der Ansatz der Straßenverkehrsregeln in diesem Themenbereich verfehlt.
      Einfach diese 10% Abzug canceln, die Strafgeldhöhe anheben und schon würde man genauer auf seinen Tacho achten, ganz einfach, weil es sein muss, oder man zahlt sich dumm und dämlich.

      Es ist doch in der Beziehung nicht mehr als ein Streichelzoogehabe und schießt am Nutzen vorbei.
      Es soll ja der Sicherheit des Straßenverkehrs dienen und nicht dafür, Abzocke zu betreiben.
      Und 80 KM/h reichen um worst-case-szenario aus, um ein Menschenleben zu beenden, und darum geht es, denn man muss vom schlimmsten Fall ausgehen und diesen unter allen Umständen verhindern.

      Wenn es dann passiert ist, ist das Geheule und beteuere groß - oder man begeht Fahrerflucht - aber das macht das das Ganze auch nicht ungeschehen.
      Die niedrigen Strafen sollen eben dazu führen, dass die Autofahrr ihren Fahrstil nicht ändern und weiter Geld abdrücken. Kleinvieh macht eben auch Mist ...

      Nur ist das eben der komplett falsche Ansatz, denn der Straßenverkehr ist eben keine Kaffeefahrt oder Spielplatz, der so etwas dulden würde, ohne das über kurz oder lang daraus ein Unglück resultiert..
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Original von Schebek
      Original von dddattes
      Wenn man das so liest, müsste einfach die Gesetzesregelung umgestellt und eine 0 Km/h-Überschreitungsregel in Deutschland umgesetzt werden. Begleitet von 150 Euro Strafe bei Überschreitung als Anfangssatz.
      Dann würde man zügig Kasse machen, und dann erinnert man sich vielleicht doch mal schneller an ein paar Tugenden beim Autofahren, wenn es plötzlich im Portemonnaie klemmt.
      Wenn man doch nur erkennen würde, dass solche Autofahrtypen eine wahre Geldgrube für das löchrige Geldsäckel darstellen, wir hätten vielleicht sogar keine Staatsverschuldung mehr. Man mag sich das gar nicht ausmalen, welche Vorteile es also bringen würde ...

      @topic: du hast es verbockt, zeig etwas Rückgrat und steh auch dazu ... und lerne was daraus.
      Die sacken doch schon genug Geld ein indem sie an jeder Ecke blitzen...
      Echt schlimm in Deutschland... In allen anderen europäischen Ländern kommt man viel günstiger weg, alles Abzocke hier...


      Original von Schebek
      und jetzt mach ma kein Fass auf hat doch wohl schon jeden erwischt. Ich fahr auch immer bisschen zügiger, ist mir lieber wie zu langsam...
      :rolleyes:
    • Schebek
      Schebek
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 1.752
      Original von nornof
      Original von Schebek
      Original von dddattes
      Wenn man das so liest, müsste einfach die Gesetzesregelung umgestellt und eine 0 Km/h-Überschreitungsregel in Deutschland umgesetzt werden. Begleitet von 150 Euro Strafe bei Überschreitung als Anfangssatz.
      Dann würde man zügig Kasse machen, und dann erinnert man sich vielleicht doch mal schneller an ein paar Tugenden beim Autofahren, wenn es plötzlich im Portemonnaie klemmt.
      Wenn man doch nur erkennen würde, dass solche Autofahrtypen eine wahre Geldgrube für das löchrige Geldsäckel darstellen, wir hätten vielleicht sogar keine Staatsverschuldung mehr. Man mag sich das gar nicht ausmalen, welche Vorteile es also bringen würde ...

      @topic: du hast es verbockt, zeig etwas Rückgrat und steh auch dazu ... und lerne was daraus.
      Die sacken doch schon genug Geld ein indem sie an jeder Ecke blitzen...
      Echt schlimm in Deutschland... In allen anderen europäischen Ländern kommt man viel günstiger weg, alles Abzocke hier...

      Hab ich nie erwähnt.


      Original von Schebek
      und jetzt mach ma kein Fass auf hat doch wohl schon jeden erwischt. Ich fahr auch immer bisschen zügiger, ist mir lieber wie zu langsam...
      :rolleyes:
      :f_confused: