Original von hollersaft
mit 10BB raisen und dann auf ne 3bet folden geht nicht jungs
Ich mache fast immer minraise mit einem Stack von 7 bis 12BB (auch mit Monstern, wo ich action will)
Nachdem ich recht tight spiele, pushen die wenigsten drüber.

3x Min-Raise gewinnt bei mir (in etwa) 2x die Blinds und 1x gibts was auf die Mütze oder halt call, was dann halt am FLop entschieden wird.

Der Grund ist, dass die Mitspieler mich häufig mit AQs+ TT+ minraisen sehen.
(das zeige ich, wenn die mir auf die Mütze geben oder ich folde eben)

2x Blinds gewonnen: +3BB
1x Minrais gefoldet: -2BB
Macht immer noch +1BB

Vorteile:
1. Weniger Risiko eines Ausscheidens, nur weil ich die Blinds will.
2. Mehr action für meine guten Hände. Ich minraise erst recht mit guten Händen wenn gute aggressive Spieler hinter mir sitzen (und bekomme z.B. meine QQ gegen K10s. zum Showdown, was auf einen All-in gefoldet hätte)

Aber Eure Statements zeigen mir, was ich auch an den Tischen erlebe. Ich habe mein Spiel darauf eingestellt und spiele eben anders und streue je nach Agressivität am Tisch und Position auch ein Paar All-ins rein.