Briefmarken und Klamotten verkaufen

    • musch79
      musch79
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 49
      Hi,

      ich machs mal kurz. Ich habe meinen Keller ausgemistet und dort Säcke mit alten Klamotten und vor allem aber auch Briefmarken gefunden. Da ich jetzt finanziell eher ein wenig knapp bei Kasse bin wollte ich mal Fragen, wie ich diese Dinge am besten zu Geld machen kann.

      Danke für Eure Antworten
  • 24 Antworten
    • DichterNebel
      DichterNebel
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2010 Beiträge: 154
      ich habe anfang des. 21. jahrhunderts mal ein bericht im fernsehen gesehen, da ging es um eine internetseite wo mann sachen anbieten konnte und die Leute konnten darauf bieten, quasi wie eine auktion.
      mir fehlt leider der name der seite nicht mehr ein.
      wenn ich jetzt wüsste wie mann im internet was sucht, würde ich ja nach schauen.

      weiss jemand evt. ne seite mit der mann sachen im internet suchen kann ?
    • Wotix
      Wotix
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2009 Beiträge: 275
      Original von DichterNebel
      ich habe anfang des. 21. jahrhunderts mal ein bericht im fernsehen gesehen, da ging es um eine internetseite wo mann sachen anbieten konnte und die Leute konnten darauf bieten, quasi wie eine auktion.
      mir fehlt leider der name der seite nicht mehr ein.
      wenn ich jetzt wüsste wie mann im internet was sucht, würde ich ja nach schauen.

      weiss jemand evt. ne seite mit der mann sachen im internet suchen kann ?
      solid first post :f_biggrin:
    • iakson
      iakson
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2008 Beiträge: 6.969
      hab auch von so einem internet auktionshaus gehört.

      glaub es nennt sich ebay und dort wird jeder scheiß zu geld gemacht. also wohl auch briefmarken.
      alte klamotten könnte man einfach mal spenden an die wohlfahrt imo.
      aber pls in der kirche abgeben und net in so container schmeißen, solchen werden naemlich von irgendwelchen assis leergeraeumt
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727


      Edit by Gela:

      Hallo Mart1,

      wie du vielleicht selbst weißt, hat Dein Äußerung keinen Bezug zu dem diskutierten Thema und bietet keinen Mehrwert für die Diskussion. Außerdem muss sich niemand in diesem Forum beleidigen lassen.
      Mit Verweis auf die Forenregel 1: Keine Beleidigungen habe ich Deinen Beitrag deshalb editiert und erteile Dir hiermit eine gelbe Karte.
      Bitte sei in Zukunft zurückhaltender mit derartigen Äußerungen, diese helfen niemandem und machen eine sinnvolle Diskussion unmöglich. Das liegt weder in Deinem Interesse, noch in dem der anderen Diskussionsteilnehmer.

      Bitte beherzige unsere Forenregeln zukünftig, um weitere Fehltritte zu vermeiden.
      Zu den Forenregeln

      Vielen Dank für Dein Verständnis,
      Gela



      op stellt ne konstruktive Frage und du schreibst son Muell.
      Er wird ebay vermutlich kennen.
      Wegen Klamotten versuchs mal bei second hand shops, da kriegste zwar vielleicht ned max value, hast aber am wenigsten Aerger und die nehmen vermutlich alles auf einmal ab, was noch verkaufbar ist.
      Fuer Briefmarken wuerd ich einfach mal googlen, kannst da natuerlich auch zu 2-3 haendlern gehen und dir angebote machen lassen.
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.454
      Original von musch79
      Hi,

      ich machs mal kurz. Ich habe meinen Keller ausgemistet und dort Säcke mit alten Klamotten und vor allem aber auch Briefmarken gefunden. Da ich jetzt finanziell eher ein wenig knapp bei Kasse bin wollte ich mal Fragen, wie ich diese Dinge am besten zu Geld machen kann.

      Danke für Eure Antworten
      wo wohnst du?

      in jeder grösseren stadt gibt es spezielle flohmärkte auf denen man auch klamotten ganz gut loswerden kann.
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.557
      Klamotten -> Altkleidersammlung

      Und von der Briefmarkensammlung solltest dir auch nicht allzuviel versprechen.
    • DichterNebel
      DichterNebel
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2010 Beiträge: 154
      für klamotten is ebay halt nun mal optimal.
      und für briefmarken wahrscheinlich auch.
      Um noch was konstruktives anzumerken:

      mach bein den klamotten bundles, 20 pcs eine auktion.
    • heinz
      heinz
      Global
      Dabei seit: 09.03.2005 Beiträge: 1.354
      Original von musch79
      Hi,

      ich machs mal kurz. Ich habe meinen Keller ausgemistet und dort Säcke mit alten Klamotten und vor allem aber auch Briefmarken gefunden. Da ich jetzt finanziell eher ein wenig knapp bei Kasse bin wollte ich mal Fragen, wie ich diese Dinge am besten zu Geld machen kann.

      Danke für Eure Antworten


      um dies zu bewerkstelligen musst du anderen menschen diese dinge
      zum kauf anbieten.

      findest du eine oder mehrere personen, welche sich damit
      einverstanden erklaeren, gibtst du diesen menschen die obig
      von dir beschriebenen dinge und nimmst von ihnen
      im gegenzug dafuer geld.

      damit waere dann dein ziel erreicht,
      da du ja nun geld statt der dinge besitzt.

      dieses geld kannst du nun wiederum gegen andere dinge eintauschen,
      aber bitte beachte dabei folgende regeln:

      unterschiedliche dinge entsprechen unterschiedlichen geldwerten!

      wieviel genau eine geldeinheit wert ist, kannst du auf dem
      jeweiligen geldstueck/ geldschein in form einer zahl ablesen,
      z.b. 5 oder 10, usw.

      aber dies genau zu erlaeutern wuerde fuer dich wahrscheinlich
      zum jetzigen zeitpunkt zu weit fuehren,
      versuche erst einmal die obig genannten dinge umzusetzen.

      viel gluck und erfolg wuensche ich dir im leben,
      ich druecke dir richtig die daumen!!! :f_biggrin:
    • Wotix
      Wotix
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2009 Beiträge: 275
      Original von Mart1
      edit by Gela: siehe oben

      op stellt ne konstruktive Frage und du schreibst son Muell.
      Er wird ebay vermutlich kennen.
      Wegen Klamotten versuchs mal bei second hand shops, da kriegste zwar vielleicht ned max value, hast aber am wenigsten Aerger und die nehmen vermutlich alles auf einmal ab, was noch verkaufbar ist.
      Fuer Briefmarken wuerd ich einfach mal googlen, kannst da natuerlich auch zu 2-3 haendlern gehen und dir angebote machen lassen.
      Den Ton halte ich für sehr unangebracht.... und auch wenn es "zensiert" ist, man weiß ja was gemeint ist...
      Habe den Post gemeldet.
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.454
      Original von Wotix
      Original von Mart1
      edit by Gela: siehe oben

      op stellt ne konstruktive Frage und du schreibst son Muell.
      Er wird ebay vermutlich kennen.
      Wegen Klamotten versuchs mal bei second hand shops, da kriegste zwar vielleicht ned max value, hast aber am wenigsten Aerger und die nehmen vermutlich alles auf einmal ab, was noch verkaufbar ist.
      Fuer Briefmarken wuerd ich einfach mal googlen, kannst da natuerlich auch zu 2-3 haendlern gehen und dir angebote machen lassen.
      Den Ton halte ich für sehr unangebracht.... und auch wenn es "zensiert" ist, man weiß ja was gemeint ist...
      Habe den Post gemeldet.
      toll, ich hoffe du fühlst dich jetzt auch besser!
    • musch79
      musch79
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 49
      Neben dieser großen bekannten Seite, auf der man Dinge veräußern kann, gibt es auch eine noch größere und noch bekanntere Seite, die mir beim Eingeben der Frage verraten hat, dass man Briefmarken auf gar keinen Fall bei Ebay verkaufen soll.

      Daher: Vielen Dank für Eure überheblichen Reaktionen.
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      Original von musch79
      Neben dieser großen bekannten Seite, auf der man Dinge veräußern kann, gibt es auch eine noch größere und noch bekanntere Seite, die mir beim Eingeben der Frage verraten hat, dass man Briefmarken auf gar keinen Fall bei Ebay verkaufen soll.

      Daher: Vielen Dank für Eure überheblichen Reaktionen.
      F
    • CashBoomBang
      CashBoomBang
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 3.436
      Es gibt in jeder größeren Stadt einen Briefmarkenhändler. Sollte sich übers Internet oder Gelbe Seiten finden lassen...dort mal eine E-Mail mit Sammelgebiet usw senden. Wenn er Interesse zeigt...ist was dabei, ansonsten kannst Du es eh vergessen.
      Oder den Briefmarkenclub in Deiner Nähe mal anschreiben... http://www.briefmarkensammler-verzeichnis.de/Briefmarken-Vereine

      Jedoch...sorry ich kann dir mit 99,9% Wahrscheinlichkeit sagen, dass die Marken nichts wert sind.
      Kein halbseidenes Dreiviertelwissen... sondern leider Fakt.

      Drücke Dir aber trotzdem die Daumen...weisst ja, der Einäugige unter den Blinden und so!
    • Blade619
      Blade619
      Global
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 2.935
      Original von musch79
      Neben dieser großen bekannten Seite, auf der man Dinge veräußern kann, gibt es auch eine noch größere und noch bekanntere Seite, die mir beim Eingeben der Frage verraten hat, dass man Briefmarken auf gar keinen Fall bei Ebay verkaufen soll.

      Daher: Vielen Dank für Eure überheblichen Reaktionen.
      Solche Infos sollte man generell auch nicht in den OP schreiben um solche Reaktionen zu verhindern, oder?
    • musch79
      musch79
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 49
      Original von Blade619
      Original von musch79
      Neben dieser großen bekannten Seite, auf der man Dinge veräußern kann, gibt es auch eine noch größere und noch bekanntere Seite, die mir beim Eingeben der Frage verraten hat, dass man Briefmarken auf gar keinen Fall bei Ebay verkaufen soll.

      Daher: Vielen Dank für Eure überheblichen Reaktionen.
      Solche Infos sollte man generell auch nicht in den OP schreiben um solche Reaktionen zu verhindern, oder?
      Mit anderen Worten bin ich selber Schuld, dass gleich die erste Antwort auf meine Frage im "SmallTalk-Forum" in keinster Weise konstruktiv und alle anderen danach (siehe Heinz) sofort versucht haben, sich an lustigen Beiträgen zu überbieten, nur um sich selbst zu profilieren?

      Sorry, es ist ein Forum und es soll Spaß machen. Wenn von mir aber eine wirklich einfach Frage kommt und ich nur unbrauchbare Antworten erhalte (mit Ausnahme der wenigen ernsthaften Antworten), dann ist das doch wirklich frustrierend.

      Back to topic:

      Ich habe mal ein paar Birefmarken in diesem Michel-Katalog gesucht und da haten die Marken teilweise einen Wert von bis zu 150 Euro. Ich weiß, dass das nur der Sammlerwert ist, aber hat jemand Erfahrung, was für ein Preis bei einer Marke mit diesem Wert z.B. möglich wäre (Zustand ungestempelt und neuwertig)?

      Danke
    • CashBoomBang
      CashBoomBang
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 3.436
      Generell kann man sagen, das der Katalogpreis immer nur ein Richtwert ist, viele Sammelgebiete sind im Michel maßlos zu hoch bewertet (Deutschland, Österreich, und Liechtenstein z.B.) andere wiederum viel zu niedrig angesetzt (z.B. Überseegebiete).

      Es kommt immer darauf an was ist jemand bereit zu zahlen. Vieles jedoch ist absolute Massenware und der Preis ist unrealistisch, da das Angebot die Nachfrage übersteigt.

      Jedoch gibt es immer wieder welche, die bereit sind für einen Satz oder Block des gesuchten Sammelgebietes den Michelpreis zu zahlen.

      Es ist bei den Marken wie mit allen anderen Wirtschaftsgütern, Angebot und Nachfrage regeln den tatsächlichen Preis und damit den Wert.

      Warum lässt Du sie nicht einfach schätzen, bevor Du hier noch weiter auf DIE Antwort wartest, welche im Endeffekt eh ohne Gewähr ist?

      Edit: Im Normalfall kann man davon ausgehen... wenn der Sammler Geld investiert hat (viel Geld), dann ist eine Wertigkeit der Sammlung zu erwarten (jedoch würden sich viele Sammler heute im Grabe umdrehen, wenn sie wüssten wie der Wertverlust ist).
      Wer jedoch einfach nur wild zusammen gesammelt hat, hat meist schönes buntes, aber wertloses Papier. Ganz schlimm sind die Briefmarken welche es im Post-ABO für Sammler gab...Massenware und nur nett anzuschauen. Ganze Sammlungen, Blöcke sind meist wertiger als einzelne Marken.
      Nun erschöpft sich leider auch mein Wissen...hoffe ich konnte helfen
    • musch79
      musch79
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 49
      Danke für Deine Antwort...

      Das werde ich dann wohl mal machen. Weißt Du zufällig in welcher Preiskategorie sich eine Schätzung bewegt? Und was ich mich schon immer gefargt habe: Angenommen ich gehe zu einem Briefmarkenladen um die Ecke und nehme eine Album mit thailändischen Marken mit. Ich habe von deren Wert überhaupt keine Ahnung und da ist zufällig eine durchaus wertvolle Marke dabei.

      Woher weiß ich, dass der Schätzer und potenzielle Käufer mich nicht über den Tisch ziehen will. Einzige Möglichkeit wäre ja wohl zu mehreren Händlern zu gehen, oder?
    • CashBoomBang
      CashBoomBang
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 3.436
      Um auf Nummer Sicher zu gehen...und auch ein besseres Gefühl zu haben, gehe zu zwei Händlern.
      Ich würde Dir raten eventuell einen unabhängigen Händler zu suchen und einen, welcher im Postwertzeichen Händler Verband gelistet ist (dort herrscht eine gewisse Ethik...wenn es raus kommt, das er über den Tisch zieht...kann dies rechtliche Folgen für ihn haben und Ausschluss vom Verband).

      Das sollte Dir eine gewisse Info über den Mittelwert geben. Schätzungen kosten in der Regel nichts... wenn es nicht gerade 50 Alben sind, welche durch zu gehen sind. Dann kann der Händler durchaus einen Betrag für den Zeitaufwand verlangen.

      Wenn Du zufällig aus Hessen kommst...hätte ich zwei gute Adressen. Ansonsten klick Dich mal durch diese links...

      http://www.bdph.de/
      http://www.schaetze24.de/
      http://www.philanet.ch/philanet/
      http://sammler.com/
    • karofuenf
      karofuenf
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.198
      Original von iakson

      alte klamotten könnte man einfach mal spenden an die wohlfahrt imo.
      aber pls in der kirche abgeben und net in so container schmeißen, solchen werden naemlich von irgendwelchen assis leergeraeumt
      wenn jemand das noetig hat seine klamotten aus nem container zu fischen ist das doch sicher eine verwendung im sinne desjenigen der sie da reingeworfen hat oder nicht?
    • 1
    • 2