alles Mathe oder nicht?

    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.164
      Hallo, wie ich hier schon erwähnt hab, bin ich eigentlich ein absoluter Mathe-Noob. Outs krieg ich noch gut hin, discounten geht auch noch. Reads mach ich eigentlich auch meist ganz gute. Bei Odds, Implied Odds und anderen Wahrscheinlichkeit ist Pi mal Daumen bei mir angesagt. Viele Entscheidungen treffe ich aus dem Bauch heraus und anhand der PT-Daten. Für viele ist das vielleicht nicht nachvollziehbar, aber ich fahr damit ganz gut. Bin auch schon mein Leben lang ein Zocker und das gamblen kann ich beim aller Strategie nie ganz ablegen. Hab schon alles probiert, von FL über MTT, SNGs bis NL. NL ist für mich denke ich die beste Variante um recht erfolgreich zu sein. Hab jetzt auf 18k Hände auf NL100 ne anständige Winrate von 8,5PTBB. Andere hier haben sicherlich nen weitaus besseren Aufstieg in den Limits hingelegt und mehr Geld gemacht, da sie, denke ich, besser Multi-Tablen, mehr Zeit aufbringen können und ich kenne auch meine Grenzen. Höher als NL200 werde ich denke ich nicht kommen, aber was man da verdient/verdienen kann ist ja schon nicht schlecht. Ich denke das die Intuition nicht ganz unwichtig ist beim Pokern. Oder ist der größere Erfolg, schnellere Aufstieg, der anderen nur durch mathematisch korrekte Entscheidungen zu begründen? Edit: Ui, den Verlauf dieses Freds hier kannte ich noch nicht: http://www.pokerstrategy.org.uk/wbb/thread.php?threadid=88942&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=1 Hat auch mit meinem Beitrag nix zu tun. Geht bei mir ja um die Komponente Intuition und nicht um Glück, Pech und völliges außer Acht lassen von Wahrscheinlichkeiten und Mathematik. Btw. emophilliac kann eigentlich nur Mr. Burnz sein, endlich isser unter uns, omg :D :D :D
  • 38 Antworten
    • duff
      duff
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 620
      Original von Quentin73 Viele Entscheidungen treffe ich aus dem Bauch heraus und anhand der PT-Daten.
      "ich höre auf mein bauchgefühl.. mein bauch hat auch nur scheiße im kopf" wenn du deine fähigkeiten verbessert, verbessert sich auch dein bauchgefühl ;) vllt fällt mir ncohn gutes beispiel ein, ich geb mir einen tag zeit :P
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.164
      bitte nicht falsch verstehen, Intuition ist bei mir ein Bestandteil, nicht der Hauptbestandteil. Ich versuche auch schon mathematischer zu spielen. Aber ganz krieg ich die Intuition nicht raus.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Intuition kannst du ja theoretisch auch mathematisch ausdrücken, da du auch dann deine Entscheidung aufgrund von irgendwelchen Verhaltensweisen des Gegners triffst (minraise, langes zögern, quick check etc). Mathematik spielt bei NL holdem aber eher eine kleinere Rolle als zb bei fixed limit würde ich sagen.
    • KevinhoStar
      KevinhoStar
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 5.665
      denk ich auch du kannst in NL eh nie so genau rechnen sodass es besser als pi*daumen ginge (mal abgesehen von einem allin des gegners wo du weißt deine outs und die potgröße)
    • gottgeorg
      gottgeorg
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 206
      Heißt das im Umkehrschluss auch dass Leute, die in Mathe gut sind, vll eher FL spielen sollten weil sie da nen großen Vorteil haben?
    • Picahulu
      Picahulu
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 902
      würde ich schon so sehen, bei FL gehts sehr viel um Mathe, bei NL eher um Psychologie, Manipulation und Reads.
    • Raiden88
      Raiden88
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 1.053
      Schonmal daran gedacht, dass eure Prelop range großteils aufgrund von Mathematik entstanden ist? Von daher kann man wohl kaum sagen, dass Mathemtik eine kleine Rolle beim Pokern spielt, egal ob FL oder NL.
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      poker ist immer nur mathe. Der grund wieso die leute denken, nl wäre weniger mathe ist der, dass die reads ungenauer sind und daher die sache halt zu ungenau ist. Aber durch mathematische überlegungen lässt sich imo immer sein spielverständnis verbessern, egal ob fl oder nl. Außerdem find ich die mathematik bei den betsizes schon recht komplex, bin aber atm auch noch nl noob. :D
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 4.858
      Seh ich ähnlich wie Blinzler. In Nl macht man zwar viel mehr mit Reads, Image, Psychologie usw. aber im endeffekt beeinflusst das auch nur mathematische Variablen in einer Formel, die den EV ausdrücken.
    • gottgeorg
      gottgeorg
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 206
      Was ich aber meinte, ist, dasss man während des Spielens auf NL ja idr nicht irgendwelche mathematischen Überlegungen anstellt, sondern sich maximal den Stack des Gegners anschaut um die Implied Odds zu überschlagen. Das hat ja wenn man ein bisschen erfahrung hat nichts mehr direkt mit Mathe zu tun, sondern nur mit Gefühl und Erfahrung, die zwar ohne Frage auf mathematischen Formeln basieren, aber halt nur überschlagen werden müssen. Vielleicht hätte man auf FL als wirklich guter Mathematiker nen größeren Vorteil vor allem gegenüber anderen ahlbwegs guten Spielern als auf NL oder?!
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      also, wirklich viel rechnen tu ich während dem spiel bei fixed limit nicht. Beim analysieren hinterher schon ab und zu, aber die rechnungen sind wenn dann schon recht komplex.
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.529
      hat stane die 100$ von der wette eigentlich schon überwiesen?
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.814
      Ach wie geil, ich hatte mich schon darüber geärgert das der lustige Mathe vs Intuition Thread geschlossen wurde. Aber der Thread hier hat das Potential zur Nachfolge und mehrere der Protagonisten sind auch schon da - go go go. Ich versuch mal ernsthaft was zum Thema zu schreiben bevor der Thread hier richtig losgeht. Es gibt tatsächlich Pokerspieler deren Erfahrung sie dazu befähigt Odds richtig abzuschätzen ohne sie explizit auszurechnen. Nur als Anfänger so zu verfahren ist meines erachtens sehr gefährlich, denn im allgemeinen wird die Intuition eines Anfängers häufig fehlerhaft sein. Naja sieht ja so aus als würdest du das auch ausrechnen halt nur nicht so supergenau, nur wenn ein blutiger Anfänger das jetzt liest und es nicht einordnen kann wirds gefährlich, denn der denkt dann eventuell er könnte erfolgreich Poker spielen ohne jemals iregendwelche Odds auszurechnen.
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.164
      Im Goldforum tauchen weniger die Anfänger auf. :D Btw. also ich bin der Meinung das bei NL weniger nach Mathe gespielt wird, als bei FL, bzw. gespielt werden kann. Würde aber schätzen das ich im Verhältnis 70% Mathe (bzw. PI mal Daumen =) )30% (Intuition) spiele. Besonders bei offensichtlichen Bluffs von Vollpfosten am River macht das denke ich auch Sinn. Hab damit schon nen Haufen Asche gemacht. :tongue: Und wenn ich den Push nicht gecallt hab, haben sie mir oft die Nuts gezeigt. :P
    • Paxinor
      Paxinor
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.172
      wie schon gesagt ist poker immer mathe mathe definiert sich nicht dur die exaktheit der informationen wie viele glauben mathe ist der denkprozess und wenn dir dein "bauch" sagt, dass du callen sollst weil er hier oft nichts hat... dann ist das eine mathematische denkweise... ich denke niemand hat die zeit genaue ev rechnungen zu tätigen, die meisten entscheidungen sind ja verhältnismässig klar, wenns knapp wird schenks sich eh nicht viel aber NL hat genau so viel mit mathe zu tun wie fixed limit die variabeln sind einfach anders. aber wenn ich bette um einen zum folden zu bringen weil er angst hat (viele werden sagen nicht mathe sondern "psychologie") oder sonstige images ausnutze ist das reine mathematik. die optimale betsize ist mathematik, der vorgang selber ist mathematik etc. der andere foldet weil er die falsche rechnung macht "psychologie" ist nur das was beim anderen die rechnung falsch macht... aber im grunde ist es reine mathematik mathematik hat eher selten als oft den anspruch genau zu sein...
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.164
      Original von Paxinor wie schon gesagt ist poker immer mathe mathe definiert sich nicht dur die exaktheit der informationen wie viele glauben mathe ist der denkprozess und wenn dir dein "bauch" sagt, dass du callen sollst weil er hier oft nichts hat... dann ist das eine mathematische denkweise... ich denke niemand hat die zeit genaue ev rechnungen zu tätigen, die meisten entscheidungen sind ja verhältnismässig klar, wenns knapp wird schenks sich eh nicht viel aber NL hat genau so viel mit mathe zu tun wie fixed limit die variabeln sind einfach anders. aber wenn ich bette um einen zum folden zu bringen weil er angst hat (viele werden sagen nicht mathe sondern "psychologie") oder sonstige images ausnutze ist das reine mathematik. die optimale betsize ist mathematik, der vorgang selber ist mathematik etc. der andere foldet weil er die falsche rechnung macht "psychologie" ist nur das was beim anderen die rechnung falsch macht... aber im grunde ist es reine mathematik mathematik hat eher selten als oft den anspruch genau zu sein...
      Danke für diesen Post. Demzufolge bin ich ja gar kein Mathe-Noob. :D :heart: :D :heart: :D
    • duff
      duff
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 620
      doch. lern.
    • Picahulu
      Picahulu
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 902
      also ich bin mit dieser sichtweise nicht so 100% einverstanden. klar kann man alles in mathematischen variablen ausdrücken. ich kann auch den spaß in meinem leben mathematisch quantifizieren und den EV für meinen Spaß ausrechnen wenn ich mir vornehme in der nächsten Woche 50 hübsche Schnecken anzusprechen (Korb-Equity, Popp-Equity etc. :P Die Frage ist nur bis wohin das Sinn macht. Wenn mir beispielsweie meine Intuition/Erfahrung/Reads sagen das mich grade jemand versucht rauszubluffen, versuche ich meine Spielweise so anzupassen dass er mit seinem bluff nicht durchkommt, und selber die fahnen streckt (möglichst wenn der pot schon größer ist :D Natürlich könnte ich hier auch wieder her gehen und Bluff Wahrscheinlichkeit, Fold Equity etc. in eine Formel quetschen und alles auf Heller und Pfennig ausrechnen. In der Praxis tu ich das aber nicht, sondern höre auf meine Intuition. Von daher ist das aus meiner Sicht ne Übermathematisierung zu behaupten das wäre "alles nur Mathe". Man kann auch bei NL alles mathematisch ausdrücken, brauch es IMO aber häufig gar nicht um zu einer korrekten Spielweise zu kommen.
    • Paxinor
      Paxinor
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.172
      tja dann hast du eben nicht verstanden was mathe ist kein mensch rechnet und macht und tut beim spielen ausser odds oder ein paar veranschaulichende berechnungen die mehr zur erkennung der lage dienen als zur effektiven rechnung... deine intuition ist dein eingebauter ev formelrechner. das problem ist das der eigene ev rechner manchmal fehler macht, weil er die situation falsch einschätzt desswegen kann bewusstes denken an formeln ("er muss hier doch mindestens jedes viertes mal bluffen damit es sich lohnt") diese intuition wie du sie nennst vor fehler bewahren der falschen situationseinschätzung die intuition mancher leute ist da einfach besser und disizplinierter als die intuition von anderen die gerne mal die formel auf "100% bluff" umschalten... man kann aber mit einigen interessanten experimenten nachweisen das die inuition eigentlich ein streng mathematischer vorgang ist der unbewusst im hirn stattfindet... dein hirn macht ungefähr das selbe wie wenn du dir bewusst den ev vorrechnest diese bewusste ev rechnungen die man im nachhinein oft tätigt sind einfach gut um die intuition zu schulen... intuition ist genau so mathematik wie bewusstes formelrechnen... im grunde ist die mathematik in poker auch sehr sehr simpel, wichtig ist es die informationen richtig ab und einzuschätzen
    • 1
    • 2