Bankrollaufbau als Einsteiger

    • andy2412
      andy2412
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2010 Beiträge: 340
      Hallo Community.

      Nachdem ich nun ~20k Hände gespielt habe und meine BR auf NL2 als BSS-Spieler durchaus etwas aufbauen konnte (stehe kurz vor NL5) , frage ich mich wie es weitergehen kann?

      Mein Ziel ist es durch Pokern etwas zusätzliches Geld zu verdienen um vorallem im Hinblick auf das Studium meine BR auf ~1,5-2k aufzubauen. Ich starte nach den Sommerferien mein letztes Schuljahr und bin also dann in ~1 Jahr fertig.

      "Poker for a Living" ist definitiv nicht mein Ziel - wäre es das wäre ich wahrscheinlich größenwahnsinnig.

      Ich bin definitiv bereit einiges an Zeit in das Spiel zu stecken (Theorie & Praxis) - im Moment habe ich relativ viel Zeit (~6,7h am Tag), da ich Ferien habe.
      Nach den Ferien würde es sich täglich auf ~2h und am WE ~6,7h beschränken, allerdings stark schwankend gerade weil es mein letztes Jahr ist und ich mich aufs Abitur vorbereiten muss.

      Also dazu hab ich eine relativ spezielle Frage:

      Wie realistisch ist es die BR innerhalb von ca. 1 Jahr mit "normalem Zeitaufwand" auf ~1,5-2k aufzubauen?


      Freue mich auf Antworten!


      mfg
  • 5 Antworten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Würd ich so globalisiert nicht beantworten....... in der Regel machen Neueinsteiger meist einige Fehler welche Sie zurückwerfen (bspw. kaum Theorie lernen, keine Nachanalysen machen, etc. pp).
      Von NL5 her eine BR mit Höhe 1k aufbauen innerhalb eines Jahres ist wohl machbar....bedingt aber, dass du weniger (teure) Fehler machst, sehr schnellst lernst, keine grossen Downswings hast.......etc. pp
    • Anaxi
      Anaxi
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 2.537
      Anfangs sehr viel Theorie machen, im Verhältnis zur Spielzeit evtl sogar 50:50, aber mindestens 25:75. Konzentriert spielen, und anfangs kein allzu tightes BRM fahren. Früher wurden von ps.de 20 Stacks empfohlen, das ist evtl zu loose. Aber sobald du 30 Stacks fürs nächste Limit hast, solltest du unbedingt aufsteigen, da sich die Limits bis NL50 nicht extrem voneinander unterscheiden (die Gegner werden aber natürlich von Limit zu Limit etwas besser!)

      Außerdem kann es sehr helfen, First Deposit Boni hintereinander auf verschiedenen Seiten abzustauben.
    • pantokrator7
      pantokrator7
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2008 Beiträge: 861
      machbar ja aber ich denke meine vorredner haben die contras schon aufgeführt
      ich denke wenn du dich ran setzt und wirklich gas gibst wird das schon

      ach ja... in before "ID check pls!"

      so long
      pantok
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Keine Downswings ist das Stichwort.
      Bzw. Upswing auf den Nanos.

      Wenn du NL2, 5 und 10 schnell hinter dich bringen kannst, weil deine Hände halten und Draws ankommen, geht's recht schnell. Mit nem "aggressiven BRM" von 20 Stacks für NL25 biste ja schon bei 500, auf NL50 kannste theoretisch mit 1k$ aufsteigen und ab da verdient man als Winning Player schon gar nicht schlecht.

      Auch Rakebackgrinden lohnt sich da schon einigermaßen.. bzw. Wenn du n hohes Volumen hast, Winning Player bist, dann ist das Rakeback noch n netter Zusatz.


      Bringt aber alles nichts, wenn du dich nicht genug vorbereitest.
      Steck die freie Zeit die du jetzt hast in Theorie! Es ist bb/100 technisch meist eh besser kurze Sessions zu spielen. Also lieber jetzt mehr lernen, später, wenn du eh nicht mehr sooo viel Zeit während der Schule hast dann jeden Tag die 2h locker und entspannt spielen, anstatt jetzt 6h Dauergrinding zu betreiben.
    • JDaniels
      JDaniels
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 1.382
      Klar ist es möglich. Wenn du aber gerade erst angefangen hast mit pokern ist es wichtig, zu Beginn nicht allzu viel über deine BR in $$$ nachzudenken. Wichtiger/realistischer sind Ziele ala "ich möchte NL2/5/10 sicher geschlagen haben". Wenn du die kleinen Limits erst einmal gut schlägst, kann es weiter gehen.

      Mein Tipp wäre daher:
      1) Um dein Verständnis zum Spiel aufzubauen solltest du nur wenige Tische spielen und dir nach jeder Session kritische Hände noch mal ansehen bzw. ins Handbewertungsforum schreiben.

      2) Erst mal auf auscashen verzichten, bis du auf deinem Wohlfühl-Limit angekommen bist

      3) setz dir nicht zu genaue Pläne, da du Downswings einfach nicht vorhersagen kannst.

      Viel Glück