Frage zu Preflop-Bronze Chart und handwert

    • johngalt00
      johngalt00
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2010 Beiträge: 173
      Es wird im Chart unterschieden, ob man FirstIn ist oder es bereits Caller gibt.

      Wie verhält es sich mit BB Zahler die neu ins Spiel einsteigen? Diese zahlen ja auch BB. Gilt dann trotzdem der FirstIn Chart oder dann doch der Caller-Chart?
      Und werden diese Caller dann als regulaere Caller bei der Anzahl gezählt oder werden diese nicht berücksichtigt?


      Und noch eine andere Frage:

      Wenn ich Ah6c habe und im Board 8d5d5h6s.
      Wie ist die Hand zu spielen? Ist diese wertlos da weder 2 Paare noch Overcard passt?

      Danke,
  • 17 Antworten
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      BlindPoster gelten nach Chart eigentlich als Caller aber es gibt einen entscheidenen Unterschied:

      Jemand der regulär openlimpt, hat eine tightere Range.

      Jemand der einen blind postet, hat eine random Hand. Er kann von 27o bis AA alles halten.

      Die Range eines Posters ist also schwächer und gerade wenn du Position hast, solltest du mit dem FirstIn-Chart arbeiten und versuchen den Poster zu isolieren.

      Blind posten ist eine Indikation für einen schwachen Spieler. First in zu limpen eigentlich auch aber den Blind posten (gerade dann, wenn der Blind schon fast bei ihm ist) ist eigentlich ein eindeutigeres Zeichen, dass dein Gegenspieler ein Fisch ist.

      Wenn du schon am RIver mit A6 angelangt bist, solltest du auf jeden Fall noch eine Bet callen. Du hast 2-pair 5566 mit A Kicker. Die Hand ist also nicht wertlos. Auch ohne Pair, angenommen das Board ist 88552, hast du A-high und damit keine schlechten Chancen, am River nur mit deiner Highcard zu gewinnen, weil dein Gegner auch auf einem Draw wie 43 79 67 JT QJ KJ etc gewesen ist.

      Wenn dein Gegner auf die Flop und Turn-Bet callt, dann solltest du am River auf einem paired Board mindestens check/call spielen.

      Es kommt bei der Hand aber natürlich immer auf den gesamten Verlauf an. Du müsstest die Hand am besten mal im Handbewertungs-Forum posten. :)
    • johngalt00
      johngalt00
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2010 Beiträge: 173
      Original von firsttsunami
      Wenn du schon am RIver mit A6 angelangt bist, solltest du auf jeden Fall noch eine Bet callen. Du hast 2-pair 5566 mit A Kicker. Die Hand ist also nicht wertlos. Auch ohne Pair, angenommen das Board ist 88552, hast du A-high und damit keine schlechten Chancen, am River nur mit deiner Highcard zu gewinnen, weil dein Gegner auch auf einem Draw wie 43 79 67 JT QJ KJ etc gewesen ist.
      Vielen Dank!
      Ich habe immer noch Probleme mit Bewertungen der eigenen Handstärke wenn ich 2 Paare erhalte aber nicht über den normalen Weg mit jeweils Ergänzung meiner Karten, sondern über Paar am Flop.

      Z.B. ich habe 77 und am Flop ist KJK. Jetzt erhöht jemand am Flop. Ist meine Hand da nichts wert oder soll ich doch mitgehen oder gar erhöhen?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Kommt wie immer noch auf die übrige Situation an. Was für ein Spielertyp ist der gegnerische Spieler? Wieviele andere Spieler sind noch im Pot? Haben die schon deine Bet gecallt oder nicht? Welche Position hast du, welche der Gegner? Hat der Gegner Initiative und ist das nur eine Contibet? Erlaubt das Board ausser dem Straight Draw noch weitere Draws? Man muss sich überlegen, womit der Gegner so spielt. Bei vielen Gegnern ist das in der Regel kein Bluff, da sich unter vielen Spielern oft einer befindet, der etwas vom Flop gesehen hat und nicht aufgibt. Ein Bluff wäre dann wenig erfolgversprechend. Je weniger Gegner es sind, desto eher kommt auch ein Bluff in Frage. Ausserdem gibt es noch den Straight Draw und die Frage, ob der Gegner einen K sofort raisen würde oder damit sonst lieber ein slow Play versucht.

      Im allgemeinen siehst du aber gegen 2 Overcards nicht gut aus, weil dein Gegner dich entweder so gut wie chancenlos lässt oder du viele Outs gegen dich hast.

      Auf jeden Fall ist 77 auf einem K66 Board und noch mehr auf KK6 deutlich besser als auf KKJ.
    • johngalt00
      johngalt00
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2010 Beiträge: 173
      Noch eine Frage zu preflop-chart bronze.

      wenn ich erhoehe und nach mir gibt es weitere erhoehungen?
      erhoehe ich nur noch mit den sehr starken haenden AA,KK,QQ,AKs,AKo und folde ich alle anderen?
      Oder calle ich noch evtl. die starken haende aus anfaengerstrategie?

      danke,
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Es gelten die Grundsätze aus der Anfängerstrategie. Mit den Monstern QQ+, AK erhöhst du weiter (wobei du das oft nicht mehr kannst, weil dann nach dir schon gecappt wurde). JJ, TT, 99, AQs, AQo und AJs werden gecallt. Du kannst die Anzahl der gespielten Hände ausserdem noch erweitern, in dem du die übrigen Pockets und suited Connectors auch callst, weil du schon gute Odds bekommst.

      Ist dein Raise aus einer späten Position erfolgt, kannst du sogar noch etwas looser spielen, weil die Gegner bei einer 3-bet schlechtere Hände haben als bei einer 3-bet gegen eine frühe Position. Solche Sachen kommen dann im Silberchart, in dem es um das Spiel in den Positionen ab MP2 geht.
    • johngalt00
      johngalt00
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2010 Beiträge: 173
      Bin inzwischen bei Silber angekommen, habe aber immer noch oefters Probleme mit speziellen Haenden. Z.B. AJo.
      Das ist ja eine Hand, welche Preflop bei FirstIn fast aus allen Positionen reicht um zu Raisen. Da passiert mir aber ganz oft, dass jemand danach weiter erhoeht. Ob noch vor den Blinds oder aus den Blinds heraus.
      Ist es richtig, dass ich dann Folde? Oft ist sowohl durch mich als auch viele die noch mitgehen viel Geld im Pot und ich finde es immer wieder schade da auszusteigen?

      Hier so ein Beispiel:


      0,05/0,1 Fixed-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Elephant 0.90 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is CO with A:club: , J:spade:
      5 folds, Hero raises, 2 folds, BB 3-bets, Hero folds, BB gets uncalled bet back.

      Final Pot: 2,20 BB
    • Mythoughts
      Mythoughts
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2009 Beiträge: 631
      Niemals auf eine 3bet preflop aussteigen (ohne ganz spezielle Gegnerreads).

      Steht sicher auch irgendwo in der Strategiesektion (wahrscheinlich Einsteigerartikel, evtl. auch Bronze). Die Odds, die du preflop bekommst, sind nahezu immer hoch genug.
    • johngalt00
      johngalt00
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2010 Beiträge: 173
      Ach wirklich!?
      Ich dachte man soll dann nicht mehr callen bzw. nur noch die staerkeren Haende wie "JJ, TT, 99, AQs, AQo und AJs werden gecallt".
      Hier noch so ein bloedes Beispiel wo ich nicht genau weiss:


      0,05/0,1 Fixed-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Elephant 0.90 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with K:diamond: , J:spade:
      7 folds, SB raises, Hero 3-bets, SB caps, Hero folds, SB gets uncalled bet back.

      Final Pot: 3,00 BB
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.322
      ES GAB NACH DIR MEHR ALS EINE ERHÖHUNG

      Bei mehr als einer Erhöhung nach dir musst du schon vorsichtiger agieren, denn das zeigt sehr viel Stärke an. Deshalb gehst du die Erhöhungen jetzt nur noch mit Händen aus der Gruppe der starken Hände mit, also JJ, TT, 99, AQs, AQo und AJs.
      ! eine 3-bet nach eigenem Raise (oder ein Cap nach eigener 3bet wie im letzten Beispiel) wird immer gecallt, der Absatz bezieht sich darauf wenn nach dir noch 2mal (oder im Extremfall 3mal - passiert selten) erhöht wurde
    • johngalt00
      johngalt00
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2010 Beiträge: 173
      Wie ist es nochmal mit AQs bzw. auch den anderen starken Haenden.

      Wenn jemand aus UT1 erhöht und keine Caller gibts, dann folde ich wirklich!?
      Mit Caller ist klar, denn da erhoehe ich laut Chart.

      Und dann noch: Wenn vor mir 2 Erhoehungen gabs dann Folde ich mit AQs.
      Aber dann auch aus dem BB? Also wenn ich AQs halte im BB und vor mir 2 Erhoehungen gab. Fold oder Call?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      AQs wirfst du weg. Der Grund ist einfach: du hast keinen Vorteil.

      AQs gegen UTG1:

      ..................Equity .......Hand
      Spieler 1: 43.736 % AQs
      Spieler 2: 56.264 % 99+, ATs+, KQs, AQo+

      AQs wird gegen einen Raiser aus UTG oder UTG1 und 1 Caller nicht ge-3-bettet. Für eine 3-bet muss die Hand sowohl im Chart Erhöhen gegen Erhöhung und Callern drin sein als auch im Chart 3-bet gegen Erhöhung, wo sie nicht drin ist. Also nur Call.

      Für das Spiel im BB siehe eSHC.
    • somekindofa
      somekindofa
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 2.645
      Warum soll man nach einen BU openraise vom SB mit A7o, vom BB aber erst mit A9o 3betten? (siehe bronze fr-chart)
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Im SB kannst du noch isolieren. Callst du im SB nur, verschlechtert ein Call von BB deine Aussichten, vor allem aber bekommst du 1 SB dead money, wenn BB foldet. Das führt dazu, dass SB für eine 3-bet einen leichten Equitynachteil in Kauf nehmen kann. Im BB bekommst du kein dead money mehr, weil du niemand mehr zum folden bringen kannst. Du brauchst also einen Equityvorteil. Da du einen Positionsnachteil hast und die Odds für einen Call deutlich besser sind als für einen Call, sollte der Equityvorteil auch nicht ganz knapp sein.
    • johngalt00
      johngalt00
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2010 Beiträge: 173
      Jetzt habe ich die verwiesenen Artikel durchgesucht aber leider doch noch nicht gefunden, wie ich aus dem BB spiele wenn 1 Raiser+ Caller vorhanden sind und der Raiser aber im SB ist.

      Wenn nicht im SB, dann ist klar dass ich die "3-Bet gegen Erhoehung" und "Mitgehen&Erhoehen bei einer Erhoehung und Caller" Charts benutze.

      Aber was ist wenn der Riaser im SB sitzt? Dafuer gibt es beim 3-Bet gegen Erhoehung keine Spalte? Gilt dann nur der 2. Chart?

      Hier eine Beispielhand:

      Preflop: Hero is BB with J, J.
      2 folds, MP2 calls, 3 folds, SB raises, Hero ?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      In dem Fall nimmst du für die 3-bet Spalte SB = BU. Dann geht es weiter wie beschrieben, also für die 3-bet 2 Spalten links davon.

      Du hättest ab 77 3-betten können.
    • johngalt00
      johngalt00
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2010 Beiträge: 173
      Dann geht es weiter wie beschrieben, also für die 3-bet 2 Spalten links davon.
      Gilt das mit der 2 Spalten verschieben nicht nur für 2 Raiser?
      Hier habe ich ja nur einen Raiser und einen Caller also dann wurde ich die Spalte für BU verwenden und ab 55+ 3-Beten!?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Stimmt, da habe ich etwas durcheinander gebracht. Du 3-bettest also z. B. TT+ (wegen Chart Mitgehen/Erhöhen, 1 Raiser 1 Caller) und callst 22-99 (wie im Chart gegen 1 Raiser 3+ Caller). Gegen späte Positonen bzw. gegen SB-Isoraises ist meistens der Mitgehen/Erhöhen Chart gegen Raiser und Caller ausschlaggebend, da die 3-bet Hände in diesem Chart tighter sind als die im Chart 3-bet gegen eine Erhöhung aus diesen Positionen.

      Die Hände müssen ja in beiden Charts als 3-bet gelistet sein, damit du 3-betten kannst.