Grader auf Pokertableratings

  • 3 Antworten
    • Gnolx
      Gnolx
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2010 Beiträge: 139
      Soweit ich weiß, vergleichen die da einfach deine Werte mit den Optimalen durchschnittswerden und geben dir danach ne Note. Ich würde sagen, dass die Grader ab einer größeren Anzahl eine gewisse Aussagekraft bei FL haben. Ob du jetzt aber A+ oder nur B bist sollte wiederum vernachlässigbar sein. Eine gewisse samplesize ist sowieso Voraussetzung für derartige Statistiken. Für meine Aussage gibts aber keine Garantie;-)
    • Soulcrusher
      Soulcrusher
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2008 Beiträge: 152
      Danke schonmal !
      Noch andere Meinungen ?
    • Hohlkopp
      Hohlkopp
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2008 Beiträge: 2.022
      PTR nimmt einfach die Werte der 20 besten Winning Player auf dem jeweiligen Limit. Die Abweichung in Prozent ergibt dann die entsprechende Note.

      Ist vielleicht ein netter Anhaltspunkt, aber nur weil man überall ein A hat, heißt das nicht zwangsweise, daß man gut spielt. Genauso kann man mit vermeintlich weniger optimalen Noten ganz gut fahren.

      Ich kann mich jetzt nur auf die Low Limits beziehen, und dort muß man doch relativ loose spielen, um auf "optimale" Werte zu kommen... für Anfänger nicht zwangsweise zu empfehlen.