Varianz?

    • hydrO
      hydrO
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 91
      Des is doch net normal?! Über ~17.000 Hände auf NL5 schlage ich das Limit mit 14BB/100 Hands aber auf NL10 (und NL25) komm ich kein Stück von der Stelle? Also ich weis nicht... so dicke Fehler mach ich bestimmt nicht, Werte sind ok und alles. Aber DS über 9000 Hände auf NL10 gibts das? LG
  • 2 Antworten
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      naja über 9000 händ kann die abweichung vom erwartungswert halt doch noch groß sein, vor allem weil du ja nicht jede hand spielst. ob das nun aber ein downswing ist weil du beats am laufenden band kassierts oder ob du einfach nur leaks hast ... ka
    • DPL00
      DPL00
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 393
      Poste deine Werte doch mal? Eventuelle liegen bei dir pyschologische "Leaks" zugrunde, d.h. dass du z.B. mit den erhöhten Einsätzen nicht zurechtkommst? Ein bisschen Eingewöhnungszeit ist sicher immer notwendig bei einem Limitwechsel, nach 9000 Händen sollte das allerdings geschafft sein. Varianzmäßig ist das aber natürlich drin. Hatte diesen Monat z.B. einen größtenteils varianzbedingten DS über ~ 15.000 Hände. Reduzier doch mal die Tischanzahl auf dem höheren Limit. Nicht vergessen: Ab NL 10 sind auch die SSSler unterwegs, die übersieht man am Anfang gerne mit ihrem kleinen Stack. Ansonsten natürlich Coachings besuchen. Beispielhände posten. Und nicht aufgeben. Es geht immer wieder aufwärts wenn du den Skill für das Limit hast.