Grundsätzliches zu Draws von GegnerN

    • PopulusDencH
      PopulusDencH
      Silber
      Dabei seit: 26.01.2009 Beiträge: 113
      Hab in letzter Zeit öfter mit Monstern gegen Straights verloren.

      Meine Frage:

      wann immer ein Straigtdraw, oder ein Flushdraw auf dem Tisch
      ankommt sollte ich weiter runtercallen, aber keine Aggression
      mehr zeigen?

      Und besonders unangenehm finde ich versteckte StraightDraws,
      die mir zu spät auffallen, weil nicht drei verbunde Karten auf
      dem Tisch liegen, sondern voneinander entfernte Karten, die der
      Gegner dann quasi mit zwei zwischenliegenden Karten ausfüllt.

      Bsp:

      Flop ist T A 4
      Turn ist Q

      Gegner hält JK

      Solche Draws übersehe ich manchmal.
  • 1 Antwort
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      Wenn du die Intitive hast, solltest du in der Regel weiterbetten. Es ist ja nicht gesagt, dass der/die Gegner genau den Draw halten, der auf dem Board ankommt. Sehr oft hat aber die Karte weitere Outs für die Gegner zur Folge, vor denen du dich schützen musst.

      In deinem Beispiel kann der Gegner auch Tx, 4x, KQ/JQ halten. Mit KQ/QJ hat er die Straight nicht getroffen, aber weitere Outs durch Trips/2-Pair. zählst du die diversen Kartenkombinationen, dann hat ein Gegner viel öfter nicht die Straight. Daher ist es sinnvoll, weiter zu betten.