Frage zu suited Connectors

    • JackBlace
      JackBlace
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2010 Beiträge: 137
      Hallo :f_biggrin:

      Ich habe vor kurzem mit einem Freund über suited Connectors diskutiert.
      Irgendwann sind wir bei der Frage hängen geblieben ob es nicht bestimmte suited Connectors gibt, die sich profitabler spielen lassen als andere. Rein logisch sind ja AKs die profitabelsten Conncetors. Man macht damit die höchste Straight, den Royal Flush, Toppaar + Topkicker usw.
      Aber unsere Frage bezieht sich eigentlich rein auf die Chance einen Straight zu machen. Und da müssten ja eig. 78s und 89 die "profitablsten" Connectors sein.
      Hier die Begründung:
      Man hat 13 Karten einer Farbe, bei denen die 8 die Mitte bildet.

      2 3 4 5 6 7 | 8 | 9 10 J Q K A

      Also müsste man doch mit 78 und 89 die meisten Straights bzw. Straighdraws treffen, oder nicht?

      Mit 78 kann man folgende Straights machen:

      3 4 5 6 7 8
      ...4 5 6 7 8
      ..... 5 6 7 8 9
      .........6 7 8 9 10
      ............7 8 9 10 J
      ............7 8 9 10 J Q

      Und mit 89 diese

      4 5 6 7 8 9
      ...5 6 7 8 9
      ......6 7 8 9 10
      .........7 8 9 10 J
      ............8 9 10 J Q
      ............8 9 10 J Q K

      Sicherlich ist klar, dass man nicht bei jeder der Reihen die Nuts hat, da ja immer die Gefahr besteht, dass Villain den höheren Straight macht, aber z.B. in der PoF Phase müsste doch 78 bzw. 89 profitabler zu pushen sein, als beispielsweise 34.

      Bin mir zwar fast sicher, dass das schon einmal irgendwer angesprochen hat, aber da ich ein absoluter SuFu-Vollpfosten bin und ehrlich gesagt überhaupt keine Idee hatte, nach welchen Schlagwörtern ich suchen soll, habe ichs mal hier gepostet.
      Würde mich über eure Meinungen dazu freuen :D

      Gruß JB
  • 10 Antworten
    • murschi
      murschi
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.120
      D:
    • JackBlace
      JackBlace
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2010 Beiträge: 137
      Original von murschi
      D:
      ? ^^
    • murschi
      murschi
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.120
      ja wollte im andern thread was schreiben. soory. aber trotzdem interessantp
    • Ratzeee
      Ratzeee
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 3.777
      natürlich ist 78 profitabler zu pushen als 34 :D

      und ich habe doch von 56 auf bis zu 9T sechs möglichkeiten eine strasse zu machen.
      verstehe also nicht, warum du hier nur von 78 und 89 redest Oo
    • Callson
      Callson
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2008 Beiträge: 63
      JTs, ist the best
      /thread
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      UiUiUi. Wo fange ich an...

      Zum Grundverständnis: Connectors spielst Du eigentlich nie um die Straight zu floppen. Falls ja, ist das schön, aber alleine dafü lohnt sich der Spaß nicht, ausser Du bekommst die Überodds um mitzulimpen, usw.

      Nicht umsonst heisst es, daß unerfahrene Spieler nicht unbedingt mit den Dingern rumfummeln sollen, weil man da relativ schnell in die Scheiße schlidert.

      Es gibt mannigfaltige Gründem die alle situationsbezogen sind, wann man warum und wie seine Connectors spielt.

      Ein Beispiel sei, daß Du den Openraise eines tighten Spieler 3-bettest.

      Das machst Du nicht, weil Dein Connector sich nach Equity proftabler spielt, sondern weil Du:

      1. Foldequity erzeugst. Du könntest den Pot direkt mitnehmen.
      2. Auf eine 4-bet easy folden kannst, also kaum in Schwulitäten kommst.
      3. Du bei einem Call seinerseits je nach Board mit einer Conti wiederum Foldequity generieren könntest. Aber auch hier bei einem Board, das seine Range trifft easy rausbist.
      4. Du einen starken Draw hitten könntest, mit dem es sich lohnt für Dich weiterzuspielen.
      5. Du ja auch Two-Pair aufwärts treffen könntest, also eine spielbare Hand hälst UND Dein Gegner evtl. auch hittet, aber schlechter und Dich ausbezahlt.
      6. Du Deine 3-betting-Range aus irgendeinem Grund weiter halten möchtest.

      Dennoch:

      Alle Connectors, die nach oben und unten mit 3 Karten ergänzt werden können haben dieselbe Chance eine Straight zu floppen. Soll heissen 45 genauso wie JT.

      JT ist hier aber besser, weil Du zusätzlich noch die Nutstraight floppen könntest. Sagen wir das Board kommt

      :spade: 9 :heart: 7 :diamond: 8

      Hälst Du 5 :spade: 6 :club: kann das böser für Dich enden, als wenn Du J :spade: T :club: hälst.

      AK spielst Du ja nicht unbedingt "als Connector". Soll heissen: das schönste was Du hier "als Connector" treffen kannst, ist ja ein Gutshot, von der Nutstraight mal abgesehen. Dir ist hier eher an TPTK gelegen.

      Suitedness ist hier immer ein Vorteil, da Du natürlich viel stärkere Draws treffen kannst.
    • lippo81
      lippo81
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 601
      1. wenn es dir nur um die straight geht, müssen die connectors nicht suited sein ;)

      2. mit jt machst du immer die nutsstraight (wenn du beide karten verwenden kannst/musst), deswegen wohl am besten? edit: dies gilt natürlich auch für die höheren, aber die machen weniger straights
    • JackBlace
      JackBlace
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2010 Beiträge: 137
      Original von Ratzeee
      natürlich ist 78 profitabler zu pushen als 34 :D

      und ich habe doch von 56 auf bis zu 9T sechs möglichkeiten eine strasse zu machen.
      verstehe also nicht, warum du hier nur von 78 und 89 redest Oo
      56 - 9T ist auch wieder wahr :D soweit hab ichs gar nich "durchgerechnet".
    • JackBlace
      JackBlace
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2010 Beiträge: 137
      @Vandaalen:

      Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen! :f_love:
      Das man Connectors nicht wirklich für die Straight spielt ist mir aber bewusst :P
      Eher wegen der hohen Playability. Aber mir gings jetzt hier mal rein um die höheren Wahrscheinlichkeiten ne Strasse zu bilden. Wie schon erwähnt, hatte ich da gar nicht an 56 und 9T gedacht.

      Original von lippo81
      1. wenn es dir nur um die straight geht, müssen die connectors nicht suited sein ;)

      2. mit jt machst du immer die nutsstraight (wenn du beide karten verwenden kannst/musst), deswegen wohl am besten? edit: dies gilt natürlich auch für die höheren, aber die machen weniger straights
      Dass die Connectors nich suited sein müssen um ne Straight zu machen ist klar, aber suited sind sie trotzdem profitabler
    • slevinace
      slevinace
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2010 Beiträge: 163
      /sad bin heute preflop k,k allin gegangen im 25k$ frroll 7,8 und er trifft straightflush 5-9highkaro (7. hand):( ((((((((
      /sad