Statistik nach 1000er Hand

    • Fruchtmolke
      Fruchtmolke
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2010 Beiträge: 8
      Hi,

      bin relativ neu im Poker Bereich und spiele bald meine 1000. Hand auf Partypoker. Von den $50,-- Startkapital hab ich noch 38,--.

      Daher würde ich gerne den Profis meine Statistik vorlegen. Ev. könnt ihr ja etwas herauslesen und habt den einen oder andern Tipp für mich (ich spiele zuviele oder zuwenig Hände usw).

      Falls das nicht möglich ist, entschuldige ich mich gleich im Voraus
      Wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar
      lg
      Fräulein Fruchtmolke


      Tisch: Bargeldspiele
      Spiel: Hold'em
      Gespielte Blätter: 988

      Ihre Handlungen:
      Gepasst: 42%
      Mitgegangen 19%
      Geschoben: 18%
      Geboten: 11%
      Erhöht: 7%
      Erneut erhöht: 0%

      Wann Sie gepasst haben:
      Vor dem Flop: 61%
      Flop: 7%
      Turn: 2%
      River: 1%
      Nicht gepasst: 26%

      Gewonnene Blätter: 22%
      Gewonnene Showdowns: 3%
      Gesehene Flops: 32%
      Gewinn bei Flops (gesehen): 49%
  • 18 Antworten
    • p00s88
      p00s88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 8.947
      was spielst du den?
    • Fruchtmolke
      Fruchtmolke
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2010 Beiträge: 8
      ups sorry.

      NL 0,02/0,04$
    • IronStorm
      IronStorm
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.439
      hier stand mist
    • luckskaiworker
      luckskaiworker
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2008 Beiträge: 2.955
      sh oder fullring?

      was man auf jeden fall sagen kann, du spielst vieeel zu passiv

      Edit by HockeyTobi
      Zitat entfernt
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Du siehst in 32% der Fälle den Showdown, gewinnst aber nur zu 3%.

      Spielst du nach SHC? Bist mit Sicherheit zu loose
      und zu passiv.
    • natixGH
      natixGH
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2010 Beiträge: 883
      Schau doch mal in der Strategiesektion vorbei und les ein paar Artikel. Ich nehme an, da du Bronze bist, hast du das schon getan, aber anscheinend setzt du das Gelernte nicht, oder nicht richtig, um. Du spielst zu viele Blätter (nur 42% gepasste Blätter?) und erhöhst zu wenig.

      Schau dir einfach die Strategien an und entscheide dann welche du spielen willst und versuche Gelerntes aus den Artikeln und Videos mitzunehmen, umzusetzen und Erfahrungen zu sammeln.

      1000 Hände sind btw. auch nicht wirklich aussagekräftig.
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Ins NL-Strategieforum verschoben
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Original von natixGH
      Schau doch mal in der Strategiesektion vorbei und les ein paar Artikel. Ich nehme an, da du Bronze bist, hast du das schon getan, aber anscheinend setzt du das Gelernte nicht, oder nicht richtig, um. Du spielst zu viele Blätter (nur 42% gepasste Blätter?) und erhöhst zu wenig.

      Schau dir einfach die Strategien an und entscheide dann welche du spielen willst und versuche Gelerntes aus den Artikeln und Videos mitzunehmen, umzusetzen und Erfahrungen zu sammeln.

      1000 Hände sind btw. auch nicht wirklich aussagekräftig.
      Das würde ich dir auch empfehlen!

      1000 Hände reichen aber in diesem Fall aus um die Passivität und die zu große Gap zwischen PFR und VPIP festzustellen..
    • Fruchtmolke
      Fruchtmolke
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2010 Beiträge: 8
      Guten Morgen,

      danke für eure zahlreichen Antworten. Bin euch wirklich für Tipps dankbar.

      Also, ich spiele BSS nach dem Handchart aus dem Strategiebereich. Allerdings muss ich zugeben das ich mehr Hände spiele, da ich versuche "aktiv und aggressiv" zu spielen (ev. ein erster Fehler von mir?).
      Ich versuche auch derjenige zu sein der erhöht. Daher wundert es mich jetzt etwas das luckskaiworker schreibt ich wäre zu passiv.

      Ich werde laufend mit folgenden Situationen konfrontiert bei denen ich auch das meiste Geld verliere.

      Sorry wenn ich es nicht ganz in der Pokersprache erklären kann. Ich versuch es mal:

      Ich bin MP erhöhe mit AK/AQ (oder BU/CO mit KQ/KJ) auf 0,16 einer oder zwei gehen mit. Ich treffe am Flop nichts.

      Drei Möglichkeiten:
      1. Ich will aggressiv spielen und zeige stärke und setze weiter 1/2 Pott. Einer steigt aus, der Zweite geht mit.
      Ich Treffe am Turn wieder nicht. Was jetzt? Nochmal setzten wäre meiner Meinung nach Geldverschwendung. Wenn ich Schiebe erhöht er.

      2. Ich will aggressiv spielen und zeige stärke und setze weiter 1/2 Pott. Einer steigt aus, der Zweite erhöht weiter.
      Mir bleibt nur aus zusteigen.

      3. Nachdem ich nichts getroffen habe, schiebe ich. in 95% der Fälle wird der Gegner erhöhen.

      In allen drei Varianten verliere ich Geld.
      Das sind die Situationen mit denen ich am häufigsten konfrontiert werde.

      Was mache ich falsch? Wie könnte ich es anders spielen?

      lg und Danke
    • LilithiaSue
      LilithiaSue
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2010 Beiträge: 899
      Warum erhöhst du denn auf den 8-fachen BigBlind?
      Sollte es keine Limper geben raist man nach Strategie auf 4x BigBlind, also in deinem Fall auf 0,08.
      Fallen deine Raise- bzw. Betsizes zu groß aus verlierst du natürlich im Verhältnis viel zu viel Geld in dieser Hand solltest du nicht treffen und dein Gegner zeigt Gegenwehr... :f_grin:
    • Fruchtmolke
      Fruchtmolke
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2010 Beiträge: 8
      Warum 8-fache? BB = 0.04 x 4 = 0,16
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Hey,

      also auf NL2, soweit ich das sagen kann, geht es nur darum seine Treffer auszahlen zu lassen.

      D. h. versuche in viele Flops mit guten! Händen zu kommen. Händen die nicht dominiert sind! Dann lass dir dein TPTK (Top Pair Top Kicker) einfach ausbezahlen.

      Das Grundkonzept geht ungefähr so:


      Loose, leicht callende Gegner, viele Fische................................................Tighte, Aggressive Gegner, weniger Fische

      NL2........................................................................................................NL100



      D. h. im Umkehrschluss: Wenn die Leute auf deinem Limit eher loose sind und ne Menge callen, dann sieh einfach zu, dass du die Hände in denen du value hast zu spielen. Alle anderen lass quasi außen vor (wobei heads up am Flop ne cbet meist trotzdem ne gute Idee ist!).

      Lies dir das hier mal durch:

      Original von annobln
      Denke immer an die folgenden Sätze:

      1. Bettest du for Value oder als Bluff ?
      2. Welche schlechtere Hand called meine Valuebet ?
      3. Was mache ich, wenn Villain auf meine Bet raised etc.
      4. Was willst du repräsentieren ? (wichtig hierbei ist, dass das unter NL50 meist nicht ganz so wichtig ist, weil es keinen interessiert!)
      5. Ist es sinnvoll diesen Flop zu c-betten ? Man muss nicht immer cbetten, oft bekommt man mehr value, bzw. kommt besser zum SD wenn man mal den Flop checked / behind checkedm weil viele Donks einfach autobetten am Turn, wenn du checkest.
      6.....
      und:

      Original von Gallagher
      Preflop:
      Pass deine Openraise Range preflop an die Spieler hinter dir an (besonders CO und BU). Wenn dort loose-aggressive oder loose-passive Spieler sitzen, die entweder alles heruntercallen oder viel bluffen, würde ich meine Openraising Range aus UTG und MP tighter gestalten. Gerade Hände wie QT, KJ, KQ, AT aus MP kann man dann einfach mal weglassen.


      Flop:
      Schau dir am Flop Board-Textur und Gegner an. Gerade gegen mehrere Gegner ist check/fold meistens eine ernsthafte Alternative, wenn du das Board verfehlt hast.

      Gegner:
      Wenn dein Gegner viel floatet(also deine Contibet IP callt, um dich später von der Hand zu moven), kann man auch mal eine Contibet weglassen und check/folden. 2nd und 3rd Barreln würde ich nur bei entsprechenden Reads(auf den Micros sollte das eher Ausnahme als Regel sein).
      Gegen Setminer/Nits (erkannt man z.B. an kleinen und etwa gleich großen VPIP/PFR-Werten) sollte man standardmäßig contibetten (weil sie einfach viel fit or fold spielen).

      Board:
      Überleg, wie gut deine Gegner das Board getroffen haben können:
      (Wir gehen im Folgenden davon aus, dass wir das Board entweder gänzlich verfehlt oder nur marginal getroffen haben)

      1. Board: A :heart: 9 :diamond: 2 :spade:

      Gutes Board für eine Contibet. Gegner wird viele Pocket Pairs folden.

      2. Board: 7 :diamond: 8 :diamond: 9 :diamond:

      Schlechtes Board. Das Board trifft gegnerische Coldcalling Range recht gut und viele Hände werden meistens einmal callen oder gar raisen (Sets, Two Pairs, Straights, Flushs, Flushdraws, Tx, 9x, eventuell auch 8x, 6x etc)

      3. Board: 4 :heart: 4 :diamond: 5 :spade:

      Hier kommts auf die Reads an. Boards dieser Art haben deinen Gegner oft verfehlt. Schwächere Overpairs in seiner Range (66-TT) werden einmal callen, sich aber insbesondere auf Scarecards am Turn (A,Q,K) schwer tun, einen weiteren call zu finden.

      4. Board: K :heart: J :spade: 8 :heart:

      Bei solchen Boards kommts sehr stark auf den Gegner an. Gerade schlechtere Spieler (z.B. Spieler mit hohem VPIP, aber niedrigem PFR) lieben Broadway-Hände, schlechte Calls und das Nachjagen irgendwelcher Draws. Gegen solche Kandidaten kann man check/folden. Ist der Gegner halbwegs solide, ist eher die Contibet Standard, weil sich die Range dann eher etwas von Broadways zu Pocket Pairs verschiebt(,was nicht heißt, dass er hier niemals AJ oder AK haben kann)

      5. Board: 2 :heart: 3 :spade: J :club:

      Ähnliches Board wie 3. Hände wie 77-TT werden auch meistens einmal callen. Broadway-Freunde werden auf diesem Board aber sogar hin und wieder folden.


      Nur mal so ein paar Denkanstöße. Gibt bestimmt auch Artikel, die sich damit beschäftigen.

      Allgemein machen viele Leute den entscheidenen Fehler preflop, weil sie mit marginalen Händen OOP gegen loose Gegner raisen. Gerade Heads-up sollte man am Flop im Zweifelsfall eher Contibetten, was aber nicht heißt, dass man sich Gedanken drüber machen sollte, ob man überhaupt Foldequity gegen Villain's Range hat.

      Das sind zwei User, die auch hier aktiv sind und in den letzten Tagen diese Texte geschrieben haben.

      Ich denke, dass sollte viele deiner Gedanken gut zusammenfassen.

      Nochmals aber der Tipp dich mit der Strategiesektion auseinanderzusetzen!
    • LilithiaSue
      LilithiaSue
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2010 Beiträge: 899
      Original von Fruchtmolke
      Warum 8-fache? BB = 0.04 x 4 = 0,16
      Sorry ich bin von deiner Bankroll ausgegangen und hab automatisch gedacht du spielst 1c/2c... :f_eek:

      Mein Fehler... :f_biggrin:

      Warum spielst du eigentlich ein Limit höher?
    • Fruchtmolke
      Fruchtmolke
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2010 Beiträge: 8
      Danke Martschl. Werd mir das am Abend in aller Ruhe durchlesen.

      Tja warum spiel ich ein Limit höher. Ich habe bei NL2 angefangen. Nur ich hatte das Gefühl das Spiel auf dem Limit nicht "richtig" lernen zu können. Es geht um zu wenig Geld. Und somit spielt jeder wie es ihm gerade passt.

      Ich glaube einfach ich würde mir zuviele falsche Spielzüge aneignen. Bei NL4 finde ich es nicht so schlimm und bin daher auf dieses Limit gewechselt.

      Ist es eurer Meinung ein Fehler NL4 zu spielen?
    • p00s88
      p00s88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 8.947
      brm is absolut wohl des wichtigste am anfang, natürlich neben dem lernen des contents^^
    • LilithiaSue
      LilithiaSue
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2010 Beiträge: 899
      Vor allem da zwischen Nl2 und Nl4 glaube ich so gut wie gar kein Unterschied besteht... :f_grin:
    • Ronny1993
      Ronny1993
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2010 Beiträge: 6.780
      Du hast nur noch 9 (!) Stacks. Ich würd dringend absteigen und einfach mal mindestens 20k Hände zum Üben auf NL2 runterspielen. Und kannst beruhigt sein: NL2 = NL5 vom Anspruch / Fischlastigkeit her

      K
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Original von Ronny1993
      Du hast nur noch 9 (!) Stacks. Ich würd dringend absteigen und einfach mal mindestens 20k Hände zum Üben auf NL2 runterspielen. Und kannst beruhigt sein: NL2 = NL5 vom Anspruch / Fischlastigkeit her

      K
      Allerdings! Lernen tust du auf den Nanos eh überall das Gleiche: Valueplay and nothing more.

      Bis NL25/50 brauchst du im Grunde nichts außer Valueplay. Und auch später auf NL200/400 ist Valueplay gegen die Fische die Haupteinnahmequelle..