Wann ist man mit AK unimproved pot commited? (SSS)

    • Macchiavelli
      Macchiavelli
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 567
      Angenommen, ich habe mit AKo preflop 6BB (von 20BB) geraist und bekomme einen Caller. Flop: Qd 6d 2c (pot = 14BB / stack= 14BB). Wegen der Q als Highcard kann/ sollte ich hier Contibetten. Soll man hier normal 0,5 potsize betten oder lieber direkt allin, weil wir dann größeren Druck ausüben? Ich meine, wenn wir hier die 0,5 potsize Cbet nehmen und wir bekommen einen Raise sind wir dann doch sowieso mit unseren Overcards commited ( ca. 12 Outs bis zum river). Wie sieht es aus, wenn das Boards keine Highcard bietet? 12 Outs, das sind ca. 28% Wahrscheinlichkeit ein A oder K biz zum River zu treffen. Wenn unser Stack am Flop also nur etwas niedriger als der pot ist, müsste es doch +EV sein, Allin zu gehen. Und beiden diesen Rechnungn ist die Flodequity noch nicht mitberechnet, d.h. wir gehen davon aus, dass unser Gegner immer callt. Ich hier aber irgendwo mal gelesen, dass man mit AK/AQ unimproved nie potcommited sein soll (und das meinten 2 sehr erfahrene SSS Spieler). Was haltet ihr davon und wie spielt ihr AK unimproved?
  • 2 Antworten
    • FrenzyPanda
      FrenzyPanda
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 655
      In dem Fall kommt es meines Erachtens darauf an, wie viele Gegner du am Flop noch gegen dich hast und ob IP oder OOP bist. Falls du PT/PA benutzt spielen auch noch die Stats eine Rolle... Auf einen feste Entscheidung würde ich mich hier nicht festlegen, sondern eine Fallunterscheidung machen. Gegen 5 Gegner macht hier ein Push imho überhaupt keinen Sinn, da das Risiko viel zu groß ist, dass einer was getroffen hat...
    • Macchiavelli
      Macchiavelli
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 567
      Natürlich kommt es immer auf die konkrete Situation an. Normalerweise hast Du am Flop 1 oder 2 Gegner, und bei 2 oder mehr Gegnern bist Du doch meiner Meinung nach eigentlich sehr oft commited weil der pot schon so groß ist (erst rechtbei 5). Wie gesagt, wir sprechen hier von der SSS. Ich halte mich momentan auch an die Regel "Keine Highcard, keine Cbet". Wollte nur mal nachfragen, ob es nicht sinnvoll ist, AK in der Regel bei fast jedem Flop Allin zu pushen, falls der eigene Stack etwas kleiner (20%) ist als der pot, da ja die Wahrscheinlichkeit wie gesagt ca. 28% ist A oder K zu treffen. Somit müsste doch eigentlich, auch wenn man immer gecallt werden würde, der EV positiv sein, oder?