Frage zu AK im SB kurz vor FT

    • Bartmannn
      Bartmannn
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2005 Beiträge: 2.305
      Moin!

      Ich hab da mal ne generelle Frage zu AK im SB ohne "echtes" Beispiel.

      Angenommen, es ist kurz vorm FT eines 90 Mann SNGs, man hat ein "ordentliches" (30-40BB) Stack, um noch einmal anzugreifen, aber kaum genug, um unnötig Druck zu machen und PoF ist noch weit entfernt, aber die nächste Blindstufe steht kurz bevor.

      Jetzt erhöht ein sehr tighter Spieler aus UTG2, der uns chipsmäßig 2-3 covert, auf 7BB, nachdem 1 Spieler limpte. Alle folden und wir im SB stehen jetzt vor der Entscheidung: Was tun mit AKo gegen das frühe Raise?!

      1. Coldcall in der Hoffnung, den Flop zu treffen, sonst c/f?
      2. 3bet ohne Position gegen Bigstack?
      3. Fold in der Hoffnung, den FT sicher zu erreichen?


      1.+2. lässt uns bei Misserfolg mit einem ziemlich kleinen Stack in die nächste Blindstufe gehen, was uns sofort zwingen würde, PoF zu spielen und 3. erscheint mir einfach viel zu weak.

      Und angenommen, wir träfen das Board mit dem König und er macht weiter Druck und wir laufen in AA, dann wäre der FT auch wohl weg, da ich vermutlich versuchen würde, mein ganzes Stack reinzubringen mit TPTK.


      Also gibt es hierfür so etwas wie eine generelle Antwort? Was mache ich in der Situation:
      Füße still halten und auf FT warten oder sehen, was das Board bringt?


      Vielen Dank schon mal!
  • 3 Antworten
    • Zottlchen
      Zottlchen
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2007 Beiträge: 1.060
      generelle Antwort? dem raiser ne Fishnote geben
      sonst? it depends. wenn du weißt, dass so große raises von ihm nur mit Nuts gemacht werden einfach folden. sind das "normale" raises kann man entweder 3bet-shoven oder 3bet/call spielen. wenn du dir ne edge gegen ihn postflop gibst kannst du auch flatten und ihn am board ausspielen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      nachdem preflop bereits 9,5 BBs im pot sind ist das für mich nur noch eine push oder fold entscheidung. flat call ist mir zu teuer, da man zu selten das TP trifft. fold kommt nur bei starken reads in frage. ich push das normalerweise.
    • ElHive
      ElHive
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 7.691
      Also wenn ich nicht sicher wüsste, dass so große raises aus UTG die Nutz darstellen, dann schove ich AK.

      Erstens erzeugst du damit unheimlich viel FE, weil du ihn jetzt vor die Entscheidung stellst "Turnierleben riskieren oder folden"

      Zweitens bist du bei einem Call seinerseits nur gegen AA und KK Underdog, wobei du selber ja 2 Blocker hälst, sodass es recht unwahrscheinlich ist, dass er in dem Spot KK+ hält. Gegen alles andere flippst du oder hast du dominiert.

      Drittens dürfte das bei einem Call wohl ein Chipleadpot sein, mit dem man so richtig gut Druck machen kann an der FT-Bubble und sich so hervorragende Voraussetzungen schaffen kann, das gesamte Turnier zu shippen.

      Diese drei Punkte zusammen ergeben gegen Unknown IMO einen deutlichen +EV-Spot, wenn man hier shoved. Daher wäre das das Play meiner Wahl.