Frage zu Foldequity

    • Jiimbo
      Jiimbo
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 591
      Hallo, ich spiele SSS und deshalb ich hoffe es ist okay, wenn ich meine Frage hier in dieses Forum schreibe. Ansonsten bitte verschieben.

      Ich arbeite gerade die Artikel durch und bin bei der Foldequity angelangt.
      1. Wo ist der Unterschied zwischen diesen beiden Rechnungen, berechnen diese nicht exakt das gleiche?

      [Quote]Zwei Spieler befinden sich in der letzten Wettrunde vor dem Showdown. Spieler A gewinnt die Hand zu 20%, wenn es zum Showdown kommt. Spieler B wird in 10% der Fälle seine Karten aufgeben, wenn A etwas setzt, andernfalls wird er der Einfachheit halber nur den Einsatz halten. Der Pot beträgt 4$, die Betgröße 1$.

      EV(Bet) = 20% * Auszahlung(Spieler B geht mit und Spieler A gewinnt am Showdown) + 10% * Auszahlung(Spieler B legt seine Karten ab) + 70% * Auszahlung(Spieler B geht mit und Spieler A verliert am Showdown)

      EV(Bet) = 20% * 5$ + 10% * 4$ + 70% * (-1$)

      EV(Bet)= 0,7$
      [/quote](Der Pot ist als 4$ angegeben. Sind das 3$ + meine 1$ Bet? Wenn nicht müsste der Pot nach dem gegnerischen Call 6$ betragen.)

      [Quote]EV = Foldequity * Pot – (1-Foldequity) * Kosten + (1-Foldequity) * (Outs * 0,02) * Pot [/quote]Die Obere ist aus dem Glossar "Foldequity" und die untere aus dem Artikel "Continuationbets für Fortgeschrittene"

      Ich bekomme da unterschiedliche Werte raus.

      2.Zum Anderen steht im Artikel:
      [Quote]Überlege dir, welche Range dein Gegner halten dürfte, und ermittle, ob du in der benötigten Anzahl der Fälle dein Gegner zum Folden bringst.[/quote]

      Sind damit der VP$IP als Range und der "Fold to Cbet-" bzw "Fold to Turnbet-" Wert gemeint? Ich weiß Stats nicht 100%ig sind jedoch würde mir das fürs Verständnis helfen. Was ich wissen will: kann ich dabei auf seine Stats gucken oder muss ich mir überlegen, welche Hände er jetzt noch hält?

      Fragen über Fragen, aber ich hänge da einfach fest... Würde mich freuen, wenn jemand mir Klarheit verschaffen würde.
  • 11 Antworten
    • Wizzzl65
      Wizzzl65
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2009 Beiträge: 1.444
      hm weiß auch nicht, würde mich aber auch interessieren
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      danke für den push
      hatte die Frage irgendwie total übersehen

      die Fallunterscheidung in 1) ist schon nicht ganz richtig
      er gewinnt nicht 20% der Fälle
      sondern 20% der Fälle die einen showdown (90%) haben
      das gleiche gilt für die anderen Werte

      sprich du hast
      0,1 * Auszahlung(Spieler B legt seine Karten ab)
      +
      0,9 * (0,2 * Auszahlung(Spieler B geht mit und Spieler A gewinnt am Showdown) + 0,8 * Auszahlung(Spieler B geht mit und Spieler A verliert am Showdown)


      zur unteren Frage

      die Wahrheit ist eine Mischung aus beidem
      die von dir beschriebenen stats helfen dir einzuschätzen was er am flop noch halten kann und wie viel er davon foldet
      man kann jedoch nicht einfach sagen er hat am flop 10% foldet davon die Hälfte also hat er am turn seine top5% range

      das Ganze ist da natürlich sehr boardabhängig

      von daher sollte die Überlegung eher gehen
      auf Grund seiner stats dürfte seine range in etwa bei (Achtung fiktive Werte) 44-JJ,AJ+,ATs+ liegen

      board ist 972 rainbow

      da er auf eine cbet sehr viel foldet wird er vermutlich alle Ax Hände folden und auch ein paar der kleinen pockets

      da er auf eine cbet kaum was foldet wird er hier mit jedem pocket callen dazu das ein oder andere gute Ass

      hoffe es wurde halbwegs verständlich was ich meine
      ansonsten einfach nachfragen
      diesmal dauert es auch nicht ganz so lange =)
    • Jiimbo
      Jiimbo
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 591
      Original von ThinkTank80

      0,9 * (0,2 * Auszahlung(Spieler B geht mit und Spieler A gewinnt am Showdown) + 0,7 * Auszahlung(Spieler B geht mit und Spieler A verliert am Showdown)
      Wenn Spieler A zu 20% gewinnt, wenn es zum Showdown kommt, dann verliert er aber auch zu 80% Also 0,8

      Ich möchte aber nochmal zurück zu dem Unterschied der beiden Rechnungen.
      Beide Rechnungen ermitteln den Erwartungswert für eine Bet. Dass die 2. Rechnung für eine Second Barrel gedacht ist dürfte egal sein, da es ja in beiden Fällen ein Semi-Bluff wäre.
      1. Rechnung 0,1 * 4$ + 0,9 * (0,2 * 5$ - 0,8 * 1$) = 0,4 + 0,9 * (1 - 0,8) = 0,58$
      2. Rechnung 0,1 * 4$ - 0,9 * 1$ + 0,9 * 0,2 * 5$ = 0,4 - 0,9 + 0,9 = 0,4$

      Die Outs setze ich mit der Gewinnwahrscheinlichkeit von 20% gleich.

      Ich glaube bei der 2. Rechnung wurde nicht mit einberechnet, dass man verliert, wenn man nicht hittet.

      EV = Foldequity * Pot – (1-Foldequity) * Kosten + (1-Foldequity) * (Outs * 0,02) * Pot

      Der erste Term sagt, wie viel du durch die Contibet gewinnst. Der zweite Term sagt, wie oft der Gegner callt. Tritt dieser Punkt ein, gilt auch noch der dritte Term: Wie oft hittest du und was gewinnst du dadurch. Dabei wird jedem Out eine Wahrscheinlichkeit von 2% gegeben. Deshalb auch der Term 0,02.
      Addiere ich nun noch die Möglichkeits des Verlustes von 80% bei einem Call hinzu passt es:
      2. Rechnung 0,1 * 4$ - 0,9 * 1$ + 0,9 * 0,2 * 5$ - 0,9 * 0,8 * 1$ = 0,4 - 0,9 - 0,72 = 0,58$
    • Jiimbo
      Jiimbo
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 591
      Und Klammert man -0,9 aus der 2. Rechnung aus hat man die erste Rechnung raus. :f_grin:
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      ja sollte natürlich eine 0,8 oben sein
      ich ändere es mal
    • Jiimbo
      Jiimbo
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 591
      und was ist mit der 2. Rechnung? Da stimmt doch was nicht. Kann mir das jemand erklären?
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      sorry dein letzter kurzer post klang so als würde es klappen
      daher hab ich mir die 2te Rechnung nicht mehr angeguckt
      versuch mal für den 2ten pot 6 statt 5 einzusetzen
    • Jiimbo
      Jiimbo
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 591
      das würde zwar das Ergebnis ändern aber nicht die Rechnung.
      meine Frage auf den Punkt gebracht:
      Wieso wird bei der 2. Rechnung nicht die Möglichkeit mit einbezogen, dass Spieler 1 bei einem Call von Spieler 2 verliert?
      EV = Foldequity * Pot – (1-Foldequity) * Kosten + (1-Foldequity) * (Outs * 0,02) * Pot

      Der erste Term sagt, wie viel du durch die Contibet gewinnst. Der zweite Term sagt, wie oft der Gegner callt. Tritt dieser Punkt ein, gilt auch noch der dritte Term: Wie oft hittest du und was gewinnst du dadurch. Dabei wird jedem Out eine Wahrscheinlichkeit von 2% gegeben. Deshalb auch der Term 0,02.
    • Diddy81
      Diddy81
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2005 Beiträge: 885
      Habe mal kurz darübergeschaut und nur den ersten Post gelesen.

      Die beiden Formeln stimmen von der Systematik. Die Beispiele berechnen aber nicht die gleichen Situationen.

      1. Rechnung bist du am River (Showdown). Daher berechnest du hier nur, ob du gewinnst oder verlierst bei einem Call.

      2. Rechnung bist du entweder Preflop, Flop oder Turn (bin mir nicht sicher welche Straße genau, müsste man anhand der Multiplikation mit den Outs sehen). Daher berechnest du hier deine Equity bzw. deine Chancen dich noch zu verbessern bei einem Call.
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      ich hab das Gefühl ich versteh den Punkt immer noch nicht
      du investierst in 90% der Fälle $1 (also immer wenn er nicht foldet)
      da hast du doch deine Kosten
    • Jiimbo
      Jiimbo
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 591
      Ich bin wie ein Hund, ich begreifs nicht bis man mich mit der Nase reintaucht. :f_confused:
      Jetzt wo ihrs sagt leuchtet es mir total ein.
      Da zerbrech ich mir stundenlang den Kopf darüber und hätte einfach nur besser lesen müssen. Hab mich wohl zu sehr auf die Zahlen konzentriert.
      Thx für die Geduld :s_biggrin: