Multiple Sklerose? Oder was könnte es sein...

    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Aus dem anderen Ms-Thread:

      Zitat:

      Für viele MS-Erkrankte scheint Wärme eine vorübergehende Verschlechterung ihrer Symptome zu verursachen. Sie fühlen sich schlapp, müde und benommen bei schwülem Wetter oder bemerken eine Verschlechterung ihrer Behinderung. Die Körperinnentemperatur steigt an und kann zum Beispiel zu erhöhter Fatigue, allgemeiner Schwäche, Lähmungen sowie einer Sehverschlechterung und Zunahme der Spastik führen.
      Der Grund dafür wird als das so genannte Uhthoff-Phänomen bezeichnet, das bei Patienten mit Multipler Sklerose auftretende Verstärkungen neurologischer Symptome oder der allgemeinen Leistungsfähigkeit im Rahmen erhöhter Umgebungs- oder Körpertemperatur (auch bei Fieber) beschreibt.
      Hervorgerufen werden diese unerwünschten Effekte durch die temperaturabhängig verschlechterte Leitfähigkeit in den, von der MS beeinträchtigten, Abschnitten im Zentralnervensystem.

      Wichtig: Hitze kann die Krankheit nicht dauerhaft verschlimmern

      ------------------------------------------------------------------------

      Hier möchte ich doch bitte nochmal genauere Infos dazu...

      WIE genau sehen solche Spastiken aus? Ich frage, weil meine Exfrau seit ich sie kenne (über 6 Jahre) hauptsächlich im Sommer seeeeehhhhrrrr
      merkwürdige Anwandlungen hat, die sich folgendermaßen äußern:

      Sie verliert praktisch die Kontrolle über Arme und Beine (gerne auch gleichzeitig) und beginnt dann unkontrolliert die Handgelenke zu drehen und Fäuste zu machen, sowie die Knie und Ellenbogen durchzustrecken und anstatt zu laufen nur noch zu stacksen, wie gesagt mit durchgestreckten Beinen. (Stellt euch nen Seestern vor, der auf 2 Spitzen gestellt wird und dann praktisch zu laufen gebracht wird indem man immer eine Spitze vor die andere dreht^^) Irgendwann wird ihr dann schwarz vor Augen und wenn sie sich hingesetzt hat geht es dann auch wieder.

      Desweiteren hat sie allgemein Probleme mit ihren Augen: Ihre Pupillen können sich irgendwie nicht wirklich weiten und sie sieht z.B. in einem Treppenhaus in dem Licht von einer Straßenlaterne einfällt GARNICHTS, während ich und alle anderen Leute die ich kenne ganz normal runterlaufen können weil das Licht ausreicht.

      Ist sowas mit dem hervorgehobenen Text gemeint, oder liege ich da komplett falsch? Wie gesagt, sie hat das schon seit ich sie kenne so, es wurde aber im Laufe der Zeit nicht wirklich schlimmer. Besser aber halt auch nicht...
  • 12 Antworten
    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Nochmal ich... Falls das jetzt wirklich nix mit MS zu tun hat, kennt jemand Leute die solche Symptome aufweisen? Sie ist die erste Person bei der ich sowas jemals gesehen habe. Ich habe es nie geschafft, sie zum Arzt zu kriegen, weil sie "Angst vor der Diagnose" hat...

      Desweiteren muß ich erwähnen, dass sie auch Lungenspasmen hat (dies hat sie immerhin durch einen Arzt gesagt bekommen) und von jetzt auf nachher gerne auch mittem im Satz so dermaßen zu Husten anfängt, dass sie fast kotzt. (Laut eigener Aussage merkt sie das vorher nicht wenn so ein Anfall kommt) Abgeschlossen werden diese Hustenanfälle im Normalfall durch mehrere Nieser...

      Irgendjemand ne Idee, was das sein kann?
    • Tijfg
      Tijfg
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 7.327
      http://www.ms-netzwerk.ch/unbr/swiss/de/msnetwork/general/treating_ms/symptomatische_behandlung/spastik/index.jsp

      Unter Spastik versteht man eine erhöhte Muskelspannung. Sie ist fast immer mit einer Muskelschwäche kombiniert.
      Besonders häufig sind die Beine betroffen: Das Zusammenwirken der Muskeln bei Bewegungen ist gestört, eine Gehbehinderung die Folge.
      Kenne mich jetzt nicht so gut aus, aber ich glaube das ist individuell auch sehr verschieden. Nicht umsonst nennt man MK. Die Krankheit der 1000 Gesichter, aber tu mir (und euch) bitte den Gefallen und geht zu einem Arzt.
    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Original von Tijfg
      http://www.ms-netzwerk.ch/unbr/swiss/de/msnetwork/general/treating_ms/symptomatische_behandlung/spastik/index.jsp

      Unter Spastik versteht man eine erhöhte Muskelspannung. Sie ist fast immer mit einer Muskelschwäche kombiniert.
      Besonders häufig sind die Beine betroffen: Das Zusammenwirken der Muskeln bei Bewegungen ist gestört, eine Gehbehinderung die Folge.
      Kenne mich jetzt nicht so gut aus, aber ich glaube das ist individuell auch sehr verschieden. Nicht umsonst nennt man MK. Die Krankheit der 1000 Gesichter, aber tu mir (und euch) bitte den Gefallen und geht zu einem Arzt.
      Das Problem ist halt, dass es nicht permanent auftritt (Arme und Beine, Lunge ist permanent), sondern vielleicht 1-2 mal die Woche oder auch ne Woche garnicht und auch nur wenn es wirklich heiß ist. Es gibt keine ersichtlichen äußerlichen Auslöser und es hat sich über die Jahre auch nicht geändert.
      Kann MS also über Jahre nur schwach ausgeprägt und immer gleich stark sein, oder wird diese Krankheit normalerweise im Laufe der Zeit IMMER schlimmer?
    • DarkZonk
      DarkZonk
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 19.203
      unkontrollierte bewegungen können auch nen anzeichen von Chorea Huntington sein, wobei ich nicht weiß inwiefern das mit der augenproblematik korreliert
    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Original von DarkZonk
      unkontrollierte bewegungen können auch nen anzeichen von Chorea Huntington sein, wobei ich nicht weiß inwiefern das mit der augenproblematik korreliert
      Hab mir das mal auf Wikipedia angeschaut, kommt wohl eher nicht hin, sonst wäre sie jetzt wohl schon tot... Sie ist erst 23.
    • Tijfg
      Tijfg
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 7.327
      Original von Tarantel
      Original von Tijfg
      http://www.ms-netzwerk.ch/unbr/swiss/de/msnetwork/general/treating_ms/symptomatische_behandlung/spastik/index.jsp

      Unter Spastik versteht man eine erhöhte Muskelspannung. Sie ist fast immer mit einer Muskelschwäche kombiniert.
      Besonders häufig sind die Beine betroffen: Das Zusammenwirken der Muskeln bei Bewegungen ist gestört, eine Gehbehinderung die Folge.
      Kenne mich jetzt nicht so gut aus, aber ich glaube das ist individuell auch sehr verschieden. Nicht umsonst nennt man MK. Die Krankheit der 1000 Gesichter, aber tu mir (und euch) bitte den Gefallen und geht zu einem Arzt.
      Kann MS also über Jahre nur schwach ausgeprägt und immer gleich stark sein, oder wird diese Krankheit normalerweise im Laufe der Zeit IMMER schlimmer?
      Es gibt verschiedene Verlaufsformen und man kann das nie so genau sagen. Im Grunde aber ja, wird mit der Zeit zunehmend schlimmer. Das heißt aber nicht, dass man mit MK nicht alt werden kann, die Lebensqualität nimmt aber zunehmend ab. Soweit ich weiß ist es so, dass je jünger man beim Ausbruch der Krankheit ist, desto länger kann man auch ein "normales" Leben führen. Im Alter verläuft die Krankheit wesentlich schneller.
      Bei Wikipedia gibts dieses Bild zum Verlauf, da kann man auch was über die verschiedenen Verlaufsformen nachlesen.

      Soweit ich weiß wird eine MK Diagnose erst dann gestellt wenn keine andere Krankheit die Symtome besser erklären kann. Aber ich will dir nichts falsches erzählen, habe auch nur angelesens Halbwissen. Also an einem Gang zum Arzt führt kein Weg dran vorbei.
      Würde mal einen Neurologen aufsuchen und eine Kernspin machen lassen. Hausärtze(allgemein Mediziner) würde ich nicht aufsuchen, da die meistens nur versuchen die oberflächlichen Symtome zu behandeln und nicht der Ursache auf den Grund gehen.
    • DarkZonk
      DarkZonk
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 19.203
      die ausbrüche sind zwar im durchschnitt erst um 40 rum, kann aber variieren
    • Ypsi
      Ypsi
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 2.721
      Sie soll zum Arzt gehen, da wird MRT usw gemacht,
      man kann MS am Anfang noch behandeln! Meine Schwester hat MS, sie hatte vor ein paar Jahren Tage, wo sie auf ein Auge nichts gesehen hat. Diagnose war MS, seitdem bekommt sie spritzen und seit 3-4 Jahren keine Beschwerden, hoffentlich bleibt es auch so.
    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Original von Ypsi
      Sie soll zum Arzt gehen, da wird MRT usw gemacht,
      man kann MS am Anfang noch behandeln! Meine Schwester hat MS, sie hatte vor ein paar Jahren Tage, wo sie auf ein Auge nichts gesehen hat. Diagnose war MS, seitdem bekommt sie spritzen und seit 3-4 Jahren keine Beschwerden, hoffentlich bleibt es auch so.
      Ich habe wie gesagt die ganzen 6 Jahre versucht sie zu einem Arzt zu bringen, da war nix zu machen. Jetzt ist sie meine EX-Frau, ich treffe sie am Samstag aber nochmal und versuche sie irgendwie nochmal zu bequatschen da wirklich mal ernsthaft schauen zu lassen. Ich denke nun zwar nicht, das es MS ist (wie gesagt, im Laufe von 6 Jahren hätte sich das Ganze sicher mal verschlimmert) aber IRGENDWAS muß es ja sein...
    • Osterfuchs
      Osterfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 278
      Sehe ich das richtig, dass sie keine Diagnose möchte, aus Angst davor, und du trotzdem rausfinden möchtest was sie hat? Sagen wir mal dir würde hier jemand antworten, dass es 100 % MS, Epilepsie oder sonst irgendwas ist. Willst du das ganze nur für dich wissen oder für sie?
      Verstehe das ganze bitte nicht als flame ( was in diesem Forum nicht unverständlich wäre ), mich interessiert nur, wozu du das ganze wissen willst, wenn sie das anscheinend nicht möchte oder vielleicht auch schon weiß, dir das ganze aber verheimlicht hat.

      Aufs Thema bezogen fände ich einen Arztbesuch wohl besser als in einem Forum zu raten.
    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Original von Osterfuchs
      Sehe ich das richtig, dass sie keine Diagnose möchte, aus Angst davor, und du trotzdem rausfinden möchtest was sie hat? Sagen wir mal dir würde hier jemand antworten, dass es 100 % MS, Epilepsie oder sonst irgendwas ist. Willst du das ganze nur für dich wissen oder für sie?
      Verstehe das ganze bitte nicht als flame ( was in diesem Forum nicht unverständlich wäre ), mich interessiert nur, wozu du das ganze wissen willst, wenn sie das anscheinend nicht möchte oder vielleicht auch schon weiß, dir das ganze aber verheimlicht hat.

      Aufs Thema bezogen fände ich einen Arztbesuch wohl besser als in einem Forum zu raten.
      Das Ganze sollte auch nix mit einem Forumratespiel zu tun haben...
      Ich wollte nur wissen, ob jemand hier ähnliches kennt und vielleicht sogar weiß, was es ist. Auf MS kam ich nur, weil mich das hervorgehobene im Anfangsposting extrem an sie erinnert hat.
      Ich möchte es für UNS wissen, denn das ist das Einzige, um das ich mir immer noch immense Sorgen mache, zumal sie seit wir auseinander sind nur noch dabei ist sich mit Alkohol und Speed zuzuscheißen (dem neuen Macker durch den ich ersetzt wurde sei dank...) Ich habe nur keine Lust irgendwann zu erfahren, dass sie unheilbar krank ist und ich hab sie einfach fallen gelassen... Weiß grad nicht wie ich das ausdrücken soll. Ich will nur sicherstellen, dass es ihr gut geht, auch wenn wir auseinander sind...
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Unkontrollierte Bewegung passt eher nicht zu MS (sondern schlaffe Lähmungen), kann aber wie immer alles sein.
      Hier sind sicherlich neurologische Pathologien vorhanden und sollten abgeklärt werden.
      Es macht aber 0 Sinn hier jetzt rumzurätseln. Vor allem wenn sie eh nicht zum Arzt geht. Was versprichst du dir hiervon? Deine Ex wird wohl eh nicht auf dich hören, wenn sie es 6 Jahre lang nicht getan hat.