schwerstes studium ?

  • 212 Antworten
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.287
      kann man doch nicht verallgemeinert sagen. an welchem maßstab will man das denn messen? außerdem spielt die persönliche begabung eine große rolle.

      in before grabenkämpfe inkl. stereotypengeballer
    • shakorti
      shakorti
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 911
      denke, dass kann man nur schwer sagen. man kann ja auch nicht die schwerste sportart bestimmen oder so..

      aber wenn ich mich hier festlegen müsste, würd ich sagen.. bwl ist es ganz sicher nicht.. :D
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      naja das mit den talenten is relativ

      gehen wir davon aus dass jmd gleichgut gehabt is , was verlangt letztlich mehr IQ? was mehr lernaufwand?

      natürlich kann jmd physik mehr liegen aber trotzdem isses tendenziell schwerer als zb bwl...
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      http://www.hs-kompass2.de/kompass/xml/g_stud/80830_276450_de.htm
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      der studiengang den ich studiere ist am schwersten
    • Muttermal
      Muttermal
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.398
      Die Schwierigkeit hängt um einiges stärker von der Hochschule ab als vom eigentlichen Studienfach...
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Ich glaube schon, dass man gut sagen kann, welches das schwerste Studienfach ist, man muss nur die Durchfallquote betrachten.
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      Medizin ist es sicher nicht. Mache es selber und außer ein bisschen Fleiß gibts da keine nennenswerten Hürden, die einen scheitern lassen können.

      Physik ist mit Sicherheit schwerer und setzt ein viel höheres Maß an Begabung voraus. Gleiches gilt für so Sachen wir Mathe, Informatik, etc.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Straßendiplom
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Sozialpädagogik!
    • Dilas
      Dilas
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2008 Beiträge: 1.124
      Was für eine Frage ?

      "Das schwerste Studium" gibt es nicht.

      oder anders ausgedrückt:

      Einstein wäre ein Sportstudium sicherlich schwerer gefallen, als das Studium der Atomphysik.
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Original von Praepman
      Medizin ist es sicher nicht. Mache es selber und außer ein bisschen Fleiß gibts da keine nennenswerten Hürden, die einen scheitern lassen können.

      Physik ist mit Sicherheit schwerer und setzt ein viel höheres Maß an Begabung voraus. Gleiches gilt für so Sachen wir Mathe, Informatik, etc.
      Muss ich denn als begabter Physiker auch noch einen großen Aufwand betreiben? Für Medizin muss ich ja immerhin fleißig sein.

      Alles eine Frage der Kriterien und da hat jeder andere.
      Es lässt sich objektiv schlicht nicht feststellen.
    • AceAceAce
      AceAceAce
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 91
      Definitiv BWL :f_biggrin:
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      ich sag mal so ... die wenigsten sind einfach in der lage ein physik studium zu absolvieren , geschweigedenn eine vertiefung

      physik denke ich kann man recht klar sagen dass es schwerer ist als jura oder medizin
    • Screenager
      Screenager
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 2.124
      Ich studier Physik und würde mal behaupten Mathe ist der schwerste Studiengang. Zwar hat Physik die höchste (hab ich gehört) Abbrecherquote aber das liegt wohl eher daran dass es viele Leute gibt die sich vorm Studium denken "Ich hab nicht so wirklich ne Ahnung wien Physikstudium aussieht aber Laser sind ziemlich cool also studier ich das mal" während die Mathematik weniger populäre Ergebnisse hevorbringt.
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      ich studiere selbst Mathe und muss mir manchmal von Leuten anhören, ob das nicht furchtbar schwer ist. Ganz klares Nein von meiner Seite. Es liegt mir einfach und macht mir Spaß, daher fällt es mir nicht schwer.
      GEnau das gleiche ist es mit anderen Fächern für andere Leute. Was einem keinen Spaß macht und wofür man nur widerwillig Zeit investiert, das fällt einem nunmal schwer und umgekehrt.

      Von daher sollte man sich bei seiner Studienwahl nicht davon beeinflussen lassen, was gemeinhin als Schwer gilt.
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      Original von Screenager
      Ich studier Physik und würde mal behaupten Mathe ist der schwerste Studiengang. Zwar hat Physik die höchste (hab ich gehört) Abbrecherquote aber das liegt wohl eher daran dass es viele Leute gibt die sich vorm Studium denken "Ich hab nicht so wirklich ne Ahnung wien Physikstudium aussieht aber Laser sind ziemlich cool also studier ich das mal" während die Mathe weniger populäre Ergebnisse hevorbringt.
      hehe ich studiere ja wie gesagt Mathe, mein Nebenfach ist Physik und das ist mir recht schwer gefallen :f_p:
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      Original von eplc
      Original von Praepman
      Medizin ist es sicher nicht. Mache es selber und außer ein bisschen Fleiß gibts da keine nennenswerten Hürden, die einen scheitern lassen können.

      Physik ist mit Sicherheit schwerer und setzt ein viel höheres Maß an Begabung voraus. Gleiches gilt für so Sachen wir Mathe, Informatik, etc.
      Muss ich denn als begabter Physiker auch noch einen großen Aufwand betreiben? Für Medizin muss ich ja immerhin fleißig sein.

      Alles eine Frage der Kriterien und da hat jeder andere.
      Es lässt sich objektiv schlicht nicht feststellen.

      Es geht doch darum, dass der Durchschnittstudent mit einer durchschnittsbegabung eher ein Medizinstudium schafft, als ein Physikstudium.

      Klar ist für eine hochbegabte faule Socke eher ein Physikstudium angebracht, aber das sind Einzelfallbetrachtungen.

      Nimm randomisiert 100 Studenten und lass sie beides studieren und es werden mehr ihr Stex in Medizin machen, als ihr Diplom in Physik.

      Das ist aber nur meine persönliche Meinung als Medizinstudent. Gut möglich, dass ich mich gänzlich täusche...
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      Original von elbarto132
      der studiengang den ich studiere ist am schwersten
      /thread

      sinnlose diskussion...