kleine Pocketpairs

  • 8 Antworten
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Ich spiele genau nach Chart. Wenn du nur bis zu Raises von 3 BB callst verschenkst du Value, solang dein und der gegnerische Stack 15x größer sind als der Betrag den du callen musst, dann kannst auf jeden Fall mitgehen (Implied Odds wenn du dein Set triffst)
    • zwergenfried17
      zwergenfried17
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 33
      die chance dein set zu treffen ist ca. 12% am flop. ich kriege auch kaum values aus kleinen pairs, und pairs allgemein zu wenig, wenn da noch jemand einen tipp hat ;) .
    • Wanderprediger
      Wanderprediger
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2005 Beiträge: 239
      kommt darauf an. wenn du schon caller vor dir hast, limpen, klar. aber wenn du zb mp2 bist und noch keiner im spiel --> raisy daisy:-) kann es sein dass du die pärchen dann nach dem flop falsch spielst? wenn du gelimpt hast und nicht triffst musst du folden, logo, aber wenn du der raiser warst und nichts triffst, wie siehts bei dir mit contibets aus? gegen einen oder zwei mitspieler zieht das in mehr als 50 prozent der fälle würde ich sagen.... gruss
    • GreatStryke
      GreatStryke
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 374
      Kleine Pocketpairs bei FR Tischen werden immer gelimpt. Mit 88-99 kann man aus Middelposition anfangen zu raisen, sollte man aber vom Tischimage abhängig machen, wenn viele raises gecalt werden, würde ich es lassen, wenns nen sehr tighter Tisch ist kann man mit nem Raise danach in Postion spielen. Im Zweifelsfall ist bei 88-99 aber limpen die bessere Wahl. Als CO oder Button kann man First In alle PPs raisen um vllt gleich die Blinds mitzunehmen. Postflop ist klar, wenn man nichts hat c/f spielen, außer man war Preflopaggressor dann kommt natürlich der Conti (Gegen 1-2 Gegner). Hat man getroffen dann nactürlich schön (re)raisen und auf Protection achten!
    • DocStraight
      DocStraight
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 76
      Ich spiele ebenfalls NL10 und kleine PP < TT (fast) nur noch auf set value, da das callen selbst bei einem Gegner mit einem Stack > 15BB bei einem getroffen Set meistens nicht den nötigen value bringt. Irgendwie bekomme ich nicht genug value in den Pot, da meine Gegner zu oft folden.
    • Tembal
      Tembal
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2007 Beiträge: 740
      ich call auf BU CO jedes pocket bis 4-5BB, bzw raise es. sonst limp/call und auf set oder overpair hoffen... meine sets werden meistens gut ausgezahlt, ich schein immer nen dummen zu finden der all in mit tptk gegen mein set geht ^^
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Ich limpe ebenfalls mit kleinen PP und calle auch bei einem Raise bis 3xBB, abhängig vom Table Image und der Anzahl der Gegner sogar mehr. Wenn man nur einen Gegner hat muss man ja kein Set Floppen wenn der Flop low ist. Dann kann man ihn ja auch so ausspielen bzw. hat oft die beste Hand. Das folden von Pocket Pairs habe ich mir sozusagen abgewöhnt, so lange nicht zu krass geraised, oder geraised/reraised wurde. Okay, ich war in den letzten Tagen auch etwas lucky was Pocket Pairs angeht. Habe am Montag einmal mit 66 Four of a kind geflopped, einmal mit 66 Set geflopped und auf dem Turn Four of a kind bekommen. Gestern einmal mit 22 Four of a Kind geflopped und heute mit 77. Dafür das mir das in den 6 Monaten Poker vorher nie passiert ist hat PartyPoker.com mir bisher eine fürm ich sympatische Quote gebracht ;9(PS: Das waren alles Folds laut Chart :D , aber jeder bringt einen Teil seines eigenen Styles ein.....). Mfg, Jaro ;)
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      brüstet man sich mittlerweile hier schon wenn man vom chart abweicht ?