Zwölf Drillionen Caller: NL2-Alpträume

    • QueenBeaver
      QueenBeaver
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2010 Beiträge: 361
      Hallo,

      ich habe eine Menge mit diesem Problem kämpfen dürfen und würde gerne mal eine Meinung hören, wie ich am Besten damit umgehe.

      Ich bin irgendwo MP oder LP, vor mir limpen 5 Leute in den Pot. Ich raise mit AK oder ähnlicher Hand laut SHC um 4+Limper, also auf 9BB. Alle oder fast alle Limper bezahlen den Raise. Am Flop für mich keine Verbesserung. Jetzt darauf die Frage: Habe ich da nicht gerade 9BB aus dem Fenster geworfen?

      Selbst wenn ich mich auf sagen wir mal TPTK verbessere, ist es doch ziemlich unwahrscheinlich, dass ich die Hand bei einem 6-Way-Pot weiter anspielen kann, irgendjemand hat mich fast sicher ausgefloppt. Mir erscheint das wie Geld verbrennen.

      Bleiben wir mal bei dem Beispiel: AK. Mit 4 Callern mit sagen wir mal 40% Range ist meine Equity bei lumpigen 31%, d.h. ich verliere 2 von 3 Mal.

      Anscheinend ist die Frage ausformuliert ungefähr so: Wie isoliere ich auf einem Tisch mit Massen von 50% VP$IP, 4PFR-Leuten? Wie passe ich meinen Spielstil dieser Gegebenheit an? Muß ich isolieren, oder kann ich auch so weiterspielen? Tisch verlassen?

      Danke.
  • 8 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      die Richtlinie mit dem 4bb openraise + 1bb pro limper ist ein Vorschlag, kein Gesetz. ;)

      AK ist in der Tat keine Hand für multiwaypötte, denn man hat nur einer denkbare Straightmöglichkeit, die auch noch sehr offensichtlich ist mit TJQ und ansonsten halt immer TPTK oder gar nichts.
      AKs hat wenigstens noch das Nutflushpotenzial, aber AKo ist wie gesagt eine Hand für HU Pötte.

      Genau deswegen raist man die Hand auch preflop, damit man im Idealfall keinen oder einen caller hat.

      Callen also deine Isoraises ständig alle Leute, so raise höher. Wie hoch du raisen musst um dein Ziel zu erreichen (1 Caller) kann ich dir nicht sagen, weil es je nach Gegnern unterschiedlich ist, aber man kann auch preflop all in gehen mit der Hand - wenn dann immernoch 5 Leute callen hast du gegen 5 mal Random ~27 % Equity - Das heißt kurz gesagt: du wirst > jedes 4te Mal den Gesamtpot in den 6 Leute eingezahlt haben gewinnen - und damit machst du sehr viel Gewinn langfristig gesehen.
      Das ist auch die Antwort auf deine Frage nach der Gewinnwahrscheinlichkeit <50%.
      In einem HU Pot sollte man in der Tat preflop idealerweise >50% haben, sind 3 Leute im Pot braucht man nur noch >33% um +EV zu spielen, bei 4 Leuten, >25% usw. (und wenn du in einem 4 way Pot 31% hast mit AK machst du Gewinn, da 25% +/- 0 wäre, alles was mehr Equity hat macht Gewinn, auch wenn du 2 von 3 Mal verlierst, das eine Mal wo du gewinnst gleicht das mehr als aus).

      Also nochmal: AK ist ne starke Hand und gegen alles außer PP vorne preflop, gegen viele Hände (Ax oder Kx) sogar sehr weit vorne, aber postflop spielt sich die Hand in Multiwaypötten sehr schwer. Daher solltest du an einem Tisch wo dich alle ständig callen noch höher raisen um idealerweise in eine HU Situation in Position zu kommen. Daher so hoch raisen bis dir das Ergebnis gefällt. Im Notfall kannst du wie gesagt auch einfach all in raisen, wenn dann keiner mehr callt ist es so schlecht nun auch nicht, immerhin gewinnst du so einige bb der Limper und wenn nur einer callt ohne ein PP ist es auch sehr gut.
      Ich würde allerdings erstmal auf sowas wie 10bb+1bb pro Limper austesten, meistens folden sie dann doch, zumindest einige. :P

      Wenn dann aber doch 2 Leute callen und der Flop nun T89 ist, dann kannst du einfach folden. Du hast dann in der Tat in dieser einen Hand einige bb verloren, aber du musst halt immer sehen, dass du in ~33% der Fälle TPTK floppst und genau in diesen Situationen machst du dann dein Geld, man kann und muss nicht jede Hand gewinnen. ;)
    • QueenBeaver
      QueenBeaver
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2010 Beiträge: 361
      Hallo scoop,

      vielen Dank für die wirklich ausführliche Antwort. Ich hab's mir mittlerweile mehrmals durchgelesen.

      Generell also: Höher raisen (dein Vorschlag 10BB+1 pro Limper), da finde ich sicher einen sinnvollen Wert.

      Ggf. mit AKs auch mal nach 8 Limpern All-In und schauen, was passiert. Kam bisher noch nicht dazu, aber das schau ich mir sicher auch mal an.

      Bin derzeit noch zu wackelig, um selbstständig von der empfohlenen Spielweise abzuweichen, aber das kommt wohl mit der Zeit. Solange brauche ich einen klugen Geist, der es mir "erlaubt" :f_love:

      Danke.
    • turoo
      turoo
      Platin
      Dabei seit: 06.09.2009 Beiträge: 5.449
      das was scoop sagt stimmt schon.

      ich kann dir aber fuer nl2 noch auf den weg geben nicht zu balancen und deine monster gross zu raisen/betten. gerade preflop.

      ich hab meine JJ+/AK haende immer 6 - 7 BB openraised. da bekommt man immernoch genug caller die dann dein tp/overpair mit crap ausbezahlen. man muss aber aufpassen es nicht zu overplayen. ( den fehler hab ich anfangs gemacht )

      immer schoen die board textur im augebehalten und bei drawyboards halt einfach auch mal folden, oder halt auch mal bluffen lassen. man kommt auf nl2 in genug spots wo das geld dir in die tasche fliesst.

      immer schoen valuepoker spielen, die fische nicht bluffen und wenn man nichts hat und gegenwehr bekommt einfach auch mal folden...

      du packst das :P
    • tiasam1
      tiasam1
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2010 Beiträge: 2.845
      Original von QueenBeaver

      Ggf. mit AKs auch mal nach 8 Limpern All-In und schauen, was passiert. Kam bisher noch nicht dazu, aber das schau ich mir sicher auch mal an.

      Ich wollte gerade schreiben:

      limp, limp, limp, limp, limp, limp, limp, Hero goes All-In.

      Muss nicht unbedingt sein, ein riesen Raise wird auch reichen. Kannst ausprobieren, ab wann dann gefoldet wird.
    • QueenBeaver
      QueenBeaver
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2010 Beiträge: 361
      Original von tiasam1
      Original von QueenBeaver
      Ggf. mit AKs auch mal nach 8 Limpern All-In und schauen, was passiert. Kam bisher noch nicht dazu, aber das schau ich mir sicher auch mal an.
      limp, limp, limp, limp, limp, limp, limp, Hero goes All-In.
      Das wird so Sahne, das WTF auf deren Gesichtern.

      Und dann auf meinem:

      Call 73o, Call J5s, Call 99, Call JT, Call 22, Flop T76r, Turn K, River 8, Suckout, vorbei.

      Haha, ich freu mich schon. Fische füttern, damit sie dick und fett werden, zum späteren Schlachten.
    • tiasam1
      tiasam1
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2010 Beiträge: 2.845
      Die Reihenfolge ist : Flop-Turn-Tiver
    • QueenBeaver
      QueenBeaver
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2010 Beiträge: 361
      Original von tiasam1
      Die Reihenfolge ist : Flop-Turn-Tiver
      Weckstaben verbuchselt, mea maxima culpa und einen halben Eyjafjallajökull auf mein Haupt.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wenn du auf deine Openraises sehr oft sehr viele Caller bekommst, dann gibt es 2 Adaptionen.

      1. diese Tische sind in der Regel sehr passiv => der Wert von SCs, suited Broadways, Axs Händen, Pocketpairs steigt extrem an, da du in Multiwaypötten mit hoher Wahrscheinlichkeit bei einem Treffer Action generieren kannst. (mehr Spieler im Pot = höhere Chance das jemand einen Teil des Boards trifft)

      2. der Wert von Händen die sich nicht gut in Multiwaypots spielen lassen. TP, Overpair, Midpairs etc. sinkt, da die Wahrscheinlichkeit gegen Twopair, Flushdraw oder sowas ausgedrawt zu werden steigt und man oft in sehr großen Pötten endet ohne großartig was vorweisen zu können.

      => man fängt an solchen Tischen an also sehr viel looser mit Händen aus der Kategorie 1 zu spielen (primär callen - da an solchen Tischen sowieso niemand raist) und die Hände aus Kategorie 2 größer zu raisen.

      Hier muss man man mal ausprobieren wo die Grenze ist, an der deine Gegner aussteigen. Wenn sie für 4BB einen Raise callen, dann raise ich nächstemal für 5BB und steiger das. Wenn ich für 10BB immer noch regelmässig einen Caller bekomme, dann hast du den Punkt erreicht an dem du die richtige Betsize hast. Du willst mit Händen aus der Kategorie 2 halt gegen 1 schwachen Gegner spielen und nicht gegen 5 gleichzeitig.