Innere Blockade

    • Kiwio
      Kiwio
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2009 Beiträge: 27
      Nachdem ich den größtenteil meiner Bankroll ausgecasht habe, und dann den Rest größtenteils verdonkt habe. Wollte ich jetzt mit meinen verbliebenden Dollars einen Restart versuchen.

      Allerdings habe ich jetzt folgendes Problem (spile HUSnGs) zunächst läuft es relativ gut. Schaffe es eine 2:1 lead oder besser zu erarbeiten. Doch dann kommt eine Hand wie zb ATs. Ganz normaler raise der andere pusht. Oftmals setz ich den anderen auf eine Pushingrange das ein Call mehr als gerechtfertigt ist. Und wie es kommen muss gewinnt Villain auch ab und an mal.
      Dadurch entsteht mein Problem, ich bekomme dann immer Gedanken wie, "war ja klar das er bessere Karten hält" oder "was ne luckbox".

      Mir ist klar, das dies nur Subjektives empfinden ist, aber es reicht um in diesem Spiel nicht mehr optimal zu spielen.

      Dies äußert sich dann dadurch das ich erstmal passiver spiele und auf bessere Karten warte, also vergleichsweise passiv aber immer noch relativ aggro (HU halt). Nur wenn er dann nochmal irgend einen HIt hat wenn ich als Favorit reingehe dann kommt eine Innere Blockade und ich folde die Hände die ich sonst easy betten würde. Oder ich werde auf einmal ultra Aggro im Spiel und geb ihm keinen Credit mehr. Dies führt natürlich dazu, dass ich meine Bankroll immer weiter vernichte.

      Hat irgendjemand gute Tipps wie man solche Blockaden umgehen kann.

      Achja dazu muss gesagt sein es bezieht sich immer nur auf den grade gespielten Villain, im nächsten HUSnG beginne ich dann wieder ganz normal und spiele was ich denke mein A-Game ist. Also die Blockade bezieht sich immer nur auf einen Villain nachdem der geluckt (bzw getroffen) hat und damit die chipstände umgedreht oder nur wieder ausgeglichen hat.
  • 4 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo Kiwio,

      ich kann Dir leider keine brauchbaren Tipps liefern, da ich die Variante HUSnG nicht spiele. Einen Denkanstoß habe ich dann aber doch für Dich:

      Wenn Du weißt, dass Du unter den beschriebenen Umständen nicht mehr dazu in der Lage bist Dein A-Game zu spielen... ja, musst Du Dir dann nicht die Frage stellen, ob HUSnGs die richtige Spielart für Dich ist? Kriegst Du beim CG einige Male auf die Mütze, dann kannst Du die Kiste abschalten und der Drops ist gelutscht. Beim HUSnG bist Du ja quasi dazu genötigt ohne A-Game weiterzuspielen, wenn Du Dein Buy-In nicht verlieren willst, was natürlich frustriert: Du schaust Dir praktisch selbst dabei zu, wie Du nicht Dein bestes Poker spielst.

      Wie gesagt, das ist kein Tipp, wie Du die Blockade lösen kannst. Eventuell kannst Du die Problematik aber in Gänze umgehen.


      Gruß,
      michimanni
    • Kiwio
      Kiwio
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2009 Beiträge: 27
      danke für die Anregung, allerdings bin ich nicht allzu sehr der Fan von cash Game. Da ich dort eine größere Tiltanfälligkeit habe als bei SNGs oder MTTs, will ich nach Möglichkeit nicht wieder dort einsteigen. Meine letzten Cashgame Sessions endeten immer damit das ich in einer Hand sinnlos alles verbraten hab :D

      HUSnGs gefallen mir ansich schon ganz gut, nur momentan, ist seit bisschen mehr als einer Woche so, kommen diese Blockaden zum Vorschein. davor bin ich relativ gut gerunnt. Auch jetzt halten die Verluste sich in Grenzen, nur es ist wie du sagst nicht angenehm zu sehen wie man Fehlentscheidungen trotz besserem Wissens trifft.

      Und in diesem fall hilft auch am Spiel arbeiten nichts weil ich richtige Entscheidungen ablehne da ich das Gefühl habe das der ehh wieder trifft.
    • jo69
      jo69
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 1.242
      Ging mir genauso. Hab oft 2-3:1 geführt. Was macht Villain?

      Luckt sich permanent durch Dauer-AI mit Händen wie 23, 75, 84 etc. seinerseits auf 2:1 und besser hoch und bustet mich dann.

      Mit ein Grund, warum ich mir ne Poker-Pause auf unbestimmte Zeit (nene, simmt nicht ganz, aber spiel derzeit nur ab und an mal n Freeroll) verpaßt habe.

      Kurioserweise konnte ich aber im Casino mehrfach mehrere hundert EUR mit Blackjack + Roulette gewinnen. Dies blieb mir dagegen bisher mit dem angeblichen "Skill-Spiel" Poker verwehrt......................

      Viele Grüße
    • Kiwio
      Kiwio
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2009 Beiträge: 27
      Also ich kann sagen, dass bei mir zwei Dinge eine Verbesserung dargestellt haben. Zum einen habe ich die Plattform gewechselt, dies hing zwar zu nem großen Teil am Rake aber jetzt spiele ich erstmal ungetracked auf Titan bis ich eine größere BR habe. Und zum anderen dieser Post hier, das Aufschreiben der Gedanken die ich dabei hatte, haben mir geholfen dieses Gefühl besser zu überstehen. Kommt zwar immer noch mal vor aber nicht mehr ganz so extrem.