Komische Frage Bitte nicht auslachen ;)

    • Not1zeny
      Not1zeny
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2008 Beiträge: 251
      1. Ist es eigentlich -EV wenn man im SNG (early) aus zb UTG oder MP eine hand limped (z.b. KQo,ATs,KJs) um den pot klein zuhalten und es dann auch zu callen aber wenn nicht zustarke aktion kommt halt zu folden. Weil early kann man auf den lows easy aufstacken.

      2. (Late) limpen ist tabu richtig... die leute sind ja normal auch nicht behämmert- zumindest die meinsten... ich habe das Gefühl die wissen ok utg limp hab ich erst mal respekt, wenn man nicht denk das der Spieler ein voll Fisch ist. Und da ich zur zeit nur 1 tisch spiele weil mich 2 einfach total überfordern xD btw wie macht ihr das eigentlich das ihr 20 tische spielt ich brauch schon eine ewigkeit um die scheiss raise size in das eine fester zu schreiben :) ich würde auch voll gern diese coolen hotkeys benutzen aber ich finde einfach keine gute anleitung die ich verstehe... nur haufen quelltext ausserdem spiele ich ohne maus und weiss nicht ob man 2,5 bb raise auf die leertaste legen kann- das wäre mal mega nice :)

      3. Wenn ich keine hände bekomme will ich ja alles tun, damit die die ich bekomme ausgezahlt werden und leute da rein sucken. Was gibts eigentlich für tricks up leute in pots rein zu sucken. die meinste zeit verrecke ich in sngs einfach, weil ich keine hände bekomme oder die die ich bekomme einfach nicht bezahlt werden. Dann kommt noch hinzu das wenn man so einen bully am tisch hat das mal ganz knicken kann der grade einen run hat. Und einfach so light in der rein hüpfen trau ich mich auch nicht.

      4. wenn man einfach mal mega chiplead hat (3-4 stacks mehr)weil man in kurzer Zeit viele stacks gefressen hat macht es denn sinn wenn die blinds noch nicht so hoch sind einen auf bully zu machen oder sollte man dann lieber abwarten bis die blinds hoch gehen ich glaub ja ab. Ich hab mir gedacht wenn ich warte frisst vielleicht ein anderer viele stacks und kann meinem stack dann kaputt machen - you know? blöder Gedanke?

      hört sich jetzt echt voll kacke an wenn ich mir das so durch lese aber ich hoffe ihr könnt mir helfen :D
  • 3 Antworten
    • AceHigh12345
      AceHigh12345
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 1.811
      Mein erster Tip: besorg dir eine Maus.

      Für die AHK-Skripte benötigst du das Programm Auto-Hotkey. Dann kannst ein Skript verwenden und auch Hotkeys einstellen je nach Skript. (z.b. Space=BetPot)

      zu:

      1. Verstehe ich nicht ganz was du meinst. Aber prinzipiell ist Early limpen nicht so gut weil du viel zu oft noch aus late-position geraised wirst.

      2. Late ist einfach ein Raise sinnvoller weil man dann des öfteren die Blinds einstreichen kann. Wird aber eigentlich erst mit steigenden Blinds wirklich interessant. Hin und wieder kann man schon limpen aber du solltest wesentlich öfters erhöhen als limpen. Mehr so zwischendurch mal reinmischen.

      3. Wenn dein image zu tight ist, öfters mal late-position raises einbauen dann sollte sich das von selbst regeln. Aber natürlich nicht übertreiben und bei gegenwehr wieder tighter werden, dann bezahlt man dich auch meistens aus.

      4. Solange die Blinds noch klein sind bringt das nix auf Bully zu machen. Das Problem ist halt dass noch nix im Pot liegt. D.h. du musst oft den Pot gewinnen und wenn wer wirklich was hat, verlierst du wahrscheinlich unmengen Chips.
      Lieber warten bis die Blinds steigen und wenns nach ICM passt rein damit.

      Meine Empfehlung:
      ICM,ICM,ICM!!! Ist meines erachtens das wichtigste bei SnG. Du musst einfach wissen wann ein Oddscall angebracht ist und wann du in einen Shorty pushen kannst/wann nicht.


      Hoffe ich habe keinen Blödsinn verzapft. Ist halt meine Sicht der Dinge zu deinen Fragen.
    • AlphaAleman
      AlphaAleman
      Global
      Dabei seit: 01.06.2009 Beiträge: 1.110
      Wer bitte limpt aus Early Position?

      Wenn Du Chipnot hast kannst du besser noch Any 2 All in aus Early gehn, so fern du das Gefuehl hast dass sich am Table kaum was tut (Stichwort NITS)

      Den Tisch zu lesen und zu verstehen, ist mMn immer das wichtigste. Man bekommt da schnell ein Gefuehl fuer, und stellt seine Spielverhaltensweise dementsprechend um.

      Limpen ist ueberhaupt nicht tabu. Nur solltest Du das immer dann tun wenn du einen komfortablen Stack vorweisen kannst. Dann kannst du auch mit sowas wie 5 6 suited oder 2 2 limpen, einfach um vllt irgendwas zu treffen und evtl noch jemanden rauszuwerfen.

      Wenn du keine Haende bekommst, sich dein Stack verkleinert und am Flopp z.B ne Flush moeglichkeit oder Set moeglichkeit besteht. Kannst/solltest Du auch mal mit nichts einfach reinpushen bzw einfach BLUFFEN.

      Versetz dich in den Gegner. Checkt er nur, dann hat er auch meist nichts.
      Sieht er drei Flushed Cards am Board, wird er in der Regel nur deinen Bluff callen wenn er selber eine fertige Flush Hand getroffen hat. Und die Odds sind gering.

      Sinnvolles Bluffen hat mir schon oft aus der Not geholfen.

      Und wenn du early Chipleader bist, solltest Du dich einfach zuruecklehnen bis die Blinds hoeher werden, und dann wieder nur sinnvoll agieren. Du musst (jedenfalls nicht vor Endphase) nicht versuchen die absolute Tablekontrolle zu erlangen.

      Poker as Usual.

      _
      AA
    • matzke91
      matzke91
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 173
      hi Not1zeny,
      also erstmal hoffe ich, dass dich niemand für deine fragen in diesem forum auslacht. sollte das passieren wärs ganz schön scheiße!

      nun aber zu deinen fragen:

      zu 1.: Das mit dem early limpen ist so eine sache. es kommt auch sehr auf deinen tisch an. wenn du den read auf den tisch hast, dass die leute loose-passiv spielen. also viele hände nur limpen, dann kann es unter umständen auch schonmal möglich sein, dass so ein limp nicht -ev ist. allerdings ist das eher die ausnahme. So schön handy wie KQ AT oder KJ auch ausschauen mögen, sie sind schneller dominiert als man denkt. limpst du nun aus früher position mit einer dieser hände, so solltest du einen raise hinter dir auf gar keinen fall callen, weil du in solchen situationen oft gegen bessere hände läufst. hinzu kommt noch, das risiko, dass du den flop komplett verfehlen kannst. und dann stehst du da, bist nichtmal aggressor und musst deine hand einfach aufgeben. wenn du den flop mit so einer hand triffst (also ich rede jetzt von einem einfachen pärchen) dann kannst du dich damit noch nichtmal wirklich wohl fühlen, weil du oft dominiert bist. dementsprechend ist so ein spielverhalten wohl eher was für leute, die sich schon ordentlich postflop skills erarbeitet haben. ich würde dir stark davon abraten. ersten manövriert man sich damit unnötig in irgendwelche schweren situationen, indenen man schnell mal ganz teure fehler machen kann... zweitens hast du in der earlyphase doch sowieso die zeit um auf bessere spots zu warten ;-)

      zu 2.: da verstehe ich die frage nicht richtig. allerdings solltest du in dieser phase versuchen druck auf deine gegner auszuüben und versuchen die blinds einzusacken. dass schaffst du nicht mit einem limp ;-) es kann vielleicht auch situationen geben, wo sowas auch mal gemacht werden kann, allerdings würde ich dir erstmal empfehlen zu lernen aggressiv zu spielen. das ist bedeutend leichter.
      um auf die frage mit dem multitablen zu kommen. ich persönlich spiele auch nur 3-4 tische gleichzeitig und das ohne stats. da merke ich auch, dass ich nicht jeden spieler wirklich einschätzen kann. allerdings lernst du wenn du auf einem limit spielst so ein paar verschiedene spielertypen kennen, die du dann an bestimmten lines erkennst. da bei sngs ja auch leute vom tisch gehen, musst du ja auch je länger ein sng dauert weniger leute beobachten. dementsprechend ist es einfach eine konzentrations sache. zu der sache mit den raisesizes: ich persönlich mache das immer mit dem numblock. es geht aber auch mit der maus ganz gut. solange du damit aber noch probleme hast empfehle ich dir auf gar keinen fall mit multitabling anzufangen. solltest du irgendwann merken, dass dir langweilig beim spielen wird, dann kannst du mal versuchen ob du dich besser konzentrieren kannst, wenn du einen zweiten tisch dazu nimmst. das dauert bei manchen leuten länger, bei manchen geht es schneller... wichtig ist, dass du es dann probierst, wenn du dich so weit fühlst.
      zu der sache mit dem 20-tablen. da spielt man oft nur break even und versucht durch so viele tische möglichst viel rake zu produzieren, sodass man hinterher durch rakeback, boni oder promos einen gewinn erzielt.

      zu drittens: diese frage klingt sehr interessant. ich erkenne aus deiner frage folgende denkansätze:
      -du bist sehr auf postflopspiel fokussiert
      -du pushst eventuell noch viel zu tight
      -du legst noch zu viel wert auf die frühe und mittlere phase

      ich hoffe ich tue dir damit nicht unrecht. aber ich glaube das ging am anfang jedem so! man muss sich erstmal ein gewisses sng-mindset aufbauen. das kommt mit der zeit. ich kann dir so viel dazu sagen.
      Die frühe und mittlere phase sind eigentlich nur vorbereitung für die zentrale phase. die push or fold phase. hier entscheidet sich ein sng! du kannst zwar in der frühen und mittleren phase einen guten grundstein legen für die PoF-phase allerdings sind das oft peanuts. hinterher werden die blinds oft so hoch, dass der viertel stack den du in der frühen phase gewonnen hast nur noch sehr klein erscheint. in der frühen und mittleren phase geht es eigentlich nur darum abzuwarten udn eventuell hier und da ohne allzu großes risiko ein paar chips mitzunehmen. dann ist es auch nicht schlimm mit den aa einfach nur mal die blinds mitzunehmen und quasi 10 hände umsonst zu sehen. die große edge zu deinen gegner hast du in der push or fold phase.

      wo wir auch gleich schon bei meiner zweiten annahme sind. die push or fold phase ist preflop orientiert. es kommt nur noch selten dazu dass du postflop entscheidungen treffen musst. dein ziel hierbei ist es die blinds mitzunehmen. du bist also froh, wenn du mit KJ vom CO pushst und alle folden und nicht traurig weil du mit einer relativ guten hand nicht ausbezahlt wurdest! das muss man sich merken. natürlich willst du mit händen wir AA und KK auch mal gecallt werden, weil die chance, dass du dann aufdoppeln kannst sehr hoch ist und du damit dann dem geld einen entscheidenen schritt näher kommst.
      daher empfehle ich dir unbedingt. schau dir videos an. dort erklären die coaches sehr gut, was sie denken, wenn sie all in gehen. verinnerliche die gedanken die sie dazu erklären. die zweite sache ist: lade dir unbedingt den ICM-Trainer (nicht light) aus der download sektion und benutze ihn regelmäßig! nicht zu unterschätzen ist auch deine session analyse. poste hand-histories. lese im handbewertungsforum und diskutiere mit den leuten. das wird dich sehr weit voran bringen.

      was die vierte frage angeht kann ich mich nur meinen vorpostern anschließen =)

      ich hoffe ich konnte dir damit ein paar tipps geben und zusammen mit den vorher geposteten meinungen deine fragen beantworten.

      ich wünsche dir viel glück auf deinem weitern pokerweg ;-)