Hohen Betrag einmalig aufs Konto auscashen!

    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Ich weiß, solche Threads waren schon zu hauf da. Aber da ich gerade kein Zugriff aufs Diamond Forum habe, hätte ich gerne eine Antwort von jemanden der davon Ahnung hat (Banker, Leute die es selber schon gemacht haben). Bitte keine Leute die spekulieren wollen.


      Und zwar habe ich gerade bei der Deutschen Bank angerufen und gefragt ob es ein Problem wäre, wenn ich eine hohe Summe auf mein Bankkonto einzahle. Die Antwort war: "bei Einzahlungen? Nein. Bei Abhebungen ab 5k Euro, aber bei Einzahlungen Nein"

      Stimmt das soweit?
  • 27 Antworten
    • spawntan
      spawntan
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2006 Beiträge: 102
      Wer wird es Dir besser sagen können als Deine Bank...

      Bei häufigeren höheren Auslandseinzahlungen wird die Bank jedoch Angaben beim FA machen.
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Naja, wenn man den Titan Support gewöhnt ist, dann hat man nicht mehr soviel vertrauen in solche Supportlines ;)
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.019
      Original von spawntan
      Wer wird es Dir besser sagen können als Deine Bank...

      Bei häufigeren höheren Auslandseinzahlungen wird die Bank jedoch Angaben beim FA machen.
      never. Warum sollte die Bank das tuen?
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Original von Egozocker
      Original von spawntan
      Wer wird es Dir besser sagen können als Deine Bank...

      Bei häufigeren höheren Auslandseinzahlungen wird die Bank jedoch Angaben beim FA machen.
      never. Warum sollte die Bank das tuen?
      Weil sie meines Wissen nach ab einem gewissen Betrag (15.000€??) zur Meldung des Betrags verfplichtet ist.
    • mustangpower
      mustangpower
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2008 Beiträge: 591
      Original von Tunnelblicker
      hätte ich gerne eine Antwort von jemanden der davon Ahnung hat (Banker, Leute die es selber schon gemacht haben). Bitte keine Leute die spekulieren wollen.


      meine größte auszahlung aufs bankkonto (sparkasse) waren ca 3K€ und es gab keine probleme, nich mit der bank (die jukts eh nich) und nich mit dem finanzamt (ob die es erfahren kp)
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Kingberger
      Original von Egozocker
      Original von spawntan
      Wer wird es Dir besser sagen können als Deine Bank...

      Bei häufigeren höheren Auslandseinzahlungen wird die Bank jedoch Angaben beim FA machen.
      never. Warum sollte die Bank das tuen?
      Weil sie meines Wissen nach ab einem gewissen Betrag (15.000€??) zur Meldung des Betrags verfplichtet ist.
      aber nicht ans FA :rolleyes:
      mensch es gibt tausende threads aber nein hier müssen die 15k spekulationen wieder anfangen
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Es gibt nen Geldwäschegesetzt das sie Beträge über 15k melden müssen. Die Frage ist ja eher wem sie das melden.

      Also Fakt ist wohl. Ich persönlich muss wohl nichts bei der Bank ankündigen, wenn ich etwas auf mein Konto überweisen will. Wurde hier ja teilweise auch schon behauptet.
      Fakt ist wohl auch das Beträge über 15k wegen Geldwäschegesetzt gemeldet werden müssen. Die Frage ist aber an wen. Ist das Finanzamt dafür zuständig?
      Und dann ist die Frage ob nicht auch so gewisse Überweisungen an das Finanzamt gemeldet werden.


      Edit: @brontonase: An wen wird das den gemeldet?
      @mustangpower: 3k ist klar. Geht eher um die Grenzen von 10k/15k die hier im Forum oft genannt wurden.
    • mustangpower
      mustangpower
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2008 Beiträge: 591
      Original von Tunnelblicker
      Es gibt nen Geldwäschegesetzt das sie Beträge über 15k melden müssen. Die Frage ist ja eher wem sie das melden.

      Also Fakt ist wohl. Ich persönlich muss wohl nichts bei der Bank ankündigen, wenn ich etwas auf mein Konto überweisen will. Wurde hier ja teilweise auch schon behauptet.
      Fakt ist wohl auch das Beträge über 15k wegen Geldwäschegesetzt gemeldet werden müssen. Die Frage ist aber an wen. Ist das Finanzamt dafür zuständig?
      Und dann ist die Frage ob nicht auch so gewisse Überweisungen an das Finanzamt gemeldet werden.
      da wir grad bei dem thema sind:

      hab heute zum 1. mal geld von moneybookers erhalten und im online banking steht ganz fett:
      AWV-MELDEPFLICHT

      schnell gegoogelt und wie du schon sagtest:

      Von der Meldepflicht ausgenommen sind gemäß § 59 Abs. 2 AWV:

      Zahlungen von weniger als 12.500 Euro oder dem Gegenwert von weniger als 12.500 EUR (die Aufsplittung in mehrere Teilbeträge zur Umgehung der Meldepflicht ist nicht zulässig)

      quelle:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Meldevorschriften_im_Au%C3%9Fenwirtschaftsverkehr
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.019
      Original von Kingberger
      Original von Egozocker
      Original von spawntan
      Wer wird es Dir besser sagen können als Deine Bank...

      Bei häufigeren höheren Auslandseinzahlungen wird die Bank jedoch Angaben beim FA machen.
      never. Warum sollte die Bank das tuen?
      Weil sie meines Wissen nach ab einem gewissen Betrag (15.000€??) zur Meldung des Betrags verfplichtet ist.
      dann ist dein Wissen falsch.

      Das Verhältnis Banken zu Finanzamt ist in den § 30a und 93 der Abgabenordnung geregelt. Da steht nichts von einer meldepflicht der Bank ans Finanzamt.

      Aber wenn du mir die einschlägigen Vorschriften nennst, lasse ich mich gerne belehren.
    • HammerJOE
      HammerJOE
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 2.289
      http://www.bundesbank.de/meldewesen/mw_aussenwirtschaft_z1z4.php
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      D.h. es scheint noch eine weitere Meldepflicht zu geben, wenn man von Banken im Ausland Geld überwiesen bekommt? Aber diese Meldepflicht werden die Banken ja wahrscheinlich selber vornehmen? Und wenn sie dies der Deutschen Bundesbank melden, dann hat das auch eher was mit den Statistiken für das BIP zu tun als mit dem FA?
      Bei Neteller kann man z.B. maximal 12,5k pro Überweisung überweisen. Wenn ich nun zwei mal hintereinander 12,5k auf mein Girokonot überweise, ist dies dann überhaupt möglich? Sieht Neteller das eventuell als Betrug an, da ich so deren Meldepflicht umgehe? Sollte ich mich da vorher mit Neteller auseinander setzen?


      Edit: Bei meinen Moneybookers Auszahlungen steht nichts von AWV Meldepflicht. Hast du mehr als 12,5k ausgecashed? Oder haben Neteller/Moneybookers eventuell sogar Deutsche Banken für die Überweisung, wodurch diese Meldepflicht im Regelfall sowieso nicht zutrifft?
    • mustangpower
      mustangpower
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2008 Beiträge: 591
      Original von Tunnelblicker

      Edit: Bei meinen Moneybookers Auszahlungen steht nichts von AWV Meldepflicht. Hast du mehr als 12,5k ausgecashed? Oder haben Neteller/Moneybookers eventuell sogar Deutsche Banken für die Überweisung, wodurch diese Meldepflicht im Regelfall sowieso nicht zutrifft?
      waren nich ma 200€
      da aber was von AWV da steht muss es ja ausm ausland kommen, denk ich
    • kronenbourg
      kronenbourg
      Black
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 6.489
      war ja klar, dass hier wieder die berühmten 12,5k kommen müssen, hat nur leider gar nix mit dem fa zu tun.
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Wenn ihr was behauptet, dann bitte (zumindest in diesem thread) mit Begründung und/oder Quellenangabe. Thx.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Tunnelblicker
      Wenn ihr was behauptet, dann bitte (zumindest in diesem thread) mit Begründung und/oder Quellenangabe. Thx.
      gibt dutzende threads wo das alles drinnen steht, das muss nicht wiederholt werden
    • aatttt
      aatttt
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2006 Beiträge: 1.212
      man man man...
      ich hab das schon vor nem jahr oder so gefordert das PS.de da endlich mal ne FAQ zu rausbringt. kann doch net so schwer sein einfach mal ein par fragen zu klären (man muss ja keine illegalen tipps geben).
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Wie gesagt kenne ich die threads. Auch die ausm Diamond Forum. Leider labern da ne Menge Leute ohne Ahnung, daher wollte ich hier in diesem thread gerne eine Antwort von jemanden der entweder bei ner Bank arbeitet oder selber Erfahrung mit solchen Abhebungen hat. Ich verstehe den Sinn sowieso nicht hier was posten zu wollen, aber dann ohne Quellenangabe, "weil die steht ja schon überall". Dann doch lieber nichts posten, ist genauso wertvoll.

      Bzw. kann man über Neteller (mittlerweile?!) doch mehr als 12,5k abheben. Lediglich Scheckauszahlungen sind auf 14,5k begrenzt.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      ja aber eigentlich hast du die antwort schon in deinem eingangspost beantwortet
      daher die frage vor was hast du angst?
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Wem muss die Bank die 15k melden bezüglich des Geldwäschegesetzt? Was passiert dann?
      Was hat es mit den 12,5k auf sich bezüglich Überweisungen ausm Ausland? Trifft dies für mb/neteller überhaupt zu oder überweisen sie von deutschen Konten, womit dies hinfällig ist?
      Inwiefern meldet die Bank Unübliche Kontobewegungen dem FA?
    • 1
    • 2