Vorschlag zu neuen Regeln für 2/4 cent

    • borntocook
      borntocook
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 4.318
      Ich brauch mal eure Meinung und Unterstützung. Ich bin jetzt bei den zweiten 5 $ und gerade wieder auf 4.21 $ abgerutscht. Hab mit den ersten 5 Dollar bis auf drei Dollar runter immer zuviel gecallt (38%)und weak hands nicht genug gefoldet. Dann hab ich mich besonnen, alle Artikel nochmal durchgeackert und streng nach SHC gespielt. Bin bis auf 3.20 Dollar gekommen, dann wurde ich durch einige Vollidioten (sorry, is aber so) komplett runter gespielt. Finde die Hand History dazu nicht mehr, ging aber ungefähr so:

      Ich AA, cappe natürlich. Flop A 7 2 rainbow.
      Ich cappe, einer callt, alle anderen raus. Dieser eine callt alle meine Raises.
      Ich überlege, was er haben könnte. Höchstens pocket 7, die kann ich ja mit 3 Assen handeln.
      Turn ist 5. Ich cappe weiter, Gegner callt.
      River ist 6. ;(

      Ende vom Lied:

      Er hatte 4 8 o und hat mir eine BigBet von ca. 25 BB geklaut. X(

      Ich war natürlich stinksauer und hab pausiert, um keinen Fehler
      zu machen. Logischerweise spielte ich an dem Tisch weiter, da so ein Spieler langfristig verliert. Dachte ich. Er spielte sich mit ähnlichen Sachen von 0.53 $ auf über 3 Dollar, meine letzten Kröten nahm er mir ab, als ich mit AKs all-in ging und er mit 79o callte, um beim River mit der 8 nen Straight zu machen. X(

      Die ganze Story und so weiter wollte ich erst nicht posten, da von dieser Art(Beschwerde über solche Spieler) schon so viele existieren. Aber nachdem ich heute von 5.50 $ auf 4.21 $ abgerutscht bin, durch einen einzelnen Spieler, der auch so spielt wie der andere und auch nur gewinnt, dachte ich mir, jetzt muss was passieren. Ich spiele mit diesen 5 $ genau nach Chart und beachte auch Odds und Outs sowie Position und Initiative. Aber die These, dass solche Spieler langfristig verlieren, hat sich mir bisher noch nicht erwiesen. Hier mal ein Beispiel:


      Poker Stars
      Limit Holdem Ring game
      Limit: $0.02/$0.04
      10 players
      Converter


      Pre-flop: (10 players) Hero is CO with K:spade: A:club:
      UTG folds, UTG+1 calls, UTG+2 folds, MP1 calls, 2 folds, [color:cc3333]Hero raises[/color], Button folds, SB calls, BB folds, UTG+1 calls, MP1 calls.

      Flop: T:club: 6:diamond: 7:heart: (9SB, 4 players)
      [color:cc3333]SB bets[/color], UTG+1 calls, MP1 calls, [color:cc3333]Hero raises[/color], SB calls, UTG+1 calls, MP1 calls.

      Turn: K:heart: (8.5BB, 4 players)
      [color:cc3333]SB bets[/color], UTG+1 calls, MP1 calls, [color:cc3333]Hero raises[/color], [color:cc3333]SB 0.03 $0.03[/color], UTG+1 calls, MP1 calls.

      River: 5:heart: (16.25BB, 3 players + 1 all-in - Main pot: 15.5BB, Sidepot 1: 0.75BB)
      [color:cc3333]UTG+1 bets[/color], MP1 folds, Hero calls.

      Results:
      Final pot: 18.25BB


      UTG+1 hatte Pocket 5s X(
      Wahr evtl. auch zu agressiv von mir, oder? Bitte bewerten...


      Und so ging das jetzt die ganze Zeit. Könnte nicht mal jemand eine veränderte Spielweise für die 2/4 Cent Tische oder zumindest solche Spieler erstellen? Kann momentan leider an keinen Coachings teilnehmen, da ich als Betriebsleiter um 4 Uhr aufstehen muss und deshalb um 21 Uhr meistens schon ins Bett gehe.

      Danke für alle Antworten im voraus.

      btc
  • 13 Antworten
    • JimColonia
      JimColonia
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 8.134
      sowas klingt nach pech...
      wenn jemand allen möglichen müll called und dann auch noch das glück hat, an turn und river die straight zu treffen, dann würde ich persönlich über einen tischwechsel (nach einer kleinen pause) nachdenken...

      oder du spielst einfach weiter wie bisher und wartest ab, bis er mal mit nem offsuited müll so richtig ins messer läuft...

      ich kenne das nur zu gut - hab auch schon pötte verloren, bei denen der gegner mal wieder nur müll und glück hatte X(
      ist zwar sehr ärgerlich, aber da kannste nix dran machen...
    • Quiwi
      Quiwi
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 12
      Ich habe auch schon häufig gegen Schrott verloren, die Frage ist nur sind es jedesmal die anderen die Schuld sind oder habe ich vielleicht auch Fehler gemacht. Und ich gucke am Ende des Spiels immer gegen wen ich mit so einem Schrott verloren habe. Ich musste dabei feststellen, das es meistens der BB war der so einen Scheiß hatte. Und der kann den Flop meist umsonst sehen oder aber er verteidigt ihn und sagt OK für die 2 Cent schaue ich was kommt. Ist bei vielen auf dem Limit so. Ich habe dort noch nicht viele BB folden sehen. Und wenn Ihr Scheiß Blatt mit dem Flop zusammen auch nur annähend eine Straight oder einen Flush bekommen können, dann steigen die auch nicht aus. Also Frage dich jedesmal wenn da einer ist der mitbietet obwohl eigentlich nur Zeugs auf dem Flop liegt mit dem man, wenn man nach SHC gespielt hat, gar nichts anfangen kann, ob es der BB ist der mit Schrott mitspielt, weil er ne straight oder nen Flush bekommen kann.

      Zu deiner geposteten Hand. Das ist natürlich Pech mit dem 5 Set aber auch hier die Frage, habe ich nicht einen Fehler gemacht? Ich meine ja, denn welchen Grund gab es für dich nach dem Flop zu raisen??? Du hast nichts getroffen und mußt davon ausgehen, dass du nicht mehr das beste Blatt auf der Hand hast. Und so wie du auf das A oder den K gehofft hast, so hoffen die anderen eben auf ne 8 0der 5 für das Set oder die straight.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Naja, in vielen Fällen kann das schon in Ordnung sein. Ein Gegner bettet, man selber raist, um die nachfolgenden Gegner auf jeden Fall rauszuhauen. Meist ist eben dieser erste Bet ein Semi-Bluf, dem man selber vorgreifen kann. Kommt eine 3-Bet, kann man leicht folden, und spart viele BBs.

      Diese Strategie wird auch in diversen Artikeln hier beschrieben.

      Nur in diesem Fall war es nicht sehr glücklich...


      Dirk
    • rodemkay
      rodemkay
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 243
      nach dem flop rausgehen !!

      da muss nur jemand ne 8 oder 9 zu haben und du kannst sekbst AK treffen und es hilft dir nix.

      AK sieht zwar gut aus aber wenn du auf dem flop nix hast raus genauso gut verlierst du gegen jedes 2 pair

      tut zwar weh das wegzuschmeissen aber zu 90% ist es richtig
    • Quiwi
      Quiwi
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 12
      @ kreatief

      Natürlich kann man so vorgehen, aber man muss doch damit rechen, vor allem auf den 0.02/0.04 Tables, das nicht alle raus gehen, vor allem nicht wenn sie schon ein Paar haben oder ne straight chance vorliegt. Also hoffe ich doch in diesem Fall das ich noch A oder K treffe und die hoffen auf ein Set oder ne Straight. Ich unterscheide mich also nicht großartig von denen, mal hab ich glück, mal haben die Glück. Und darüber darf ich mich dann eben nicht ärgern.
    • borntocook
      borntocook
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 4.318
      Das mit den Schrotthänden und dem BB ist mir am Anfang 2-3 Mal passiert, jetzt aber nicht mehr so.

      Und mit AK hast du schon recht, ändert aber nichts an der generellen Problematik mit den Schrott-Spielern.

      Gibt es schon Erfahrungswerte von Leuten, die solche Spieler erfolgreich gehandelt haben?
    • Quiwi
      Quiwi
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 12
      Was heißt erfolgreich? Man kann dagegen nichts tun aus sein Spiele vernünftig fortzusetzen. Spiele gescheiht, mache keine Fehler und du wirst auf Dauer gewinnen. Der kann nicht jedesmal mit 72o gewinnen, da ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich geringer als mit AA zu gewinnen, nur man kann auch mal mit 72o gewinnen. Mal nicht immer! Auf Dauer verliert der Spieler mit solchen Händen und du wirst gewinnen. Aber dafür braucht man Geduld. Und würden solche Spieler nicht mit solchen Karten auch mal Erfolge haben, dann würden Sie irgend wann nicht mehr spielen und wo bleibt dann unser Gewinn?
    • borntocook
      borntocook
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 4.318
      Ist was wahres dran. Wie viel kann man denn bei nem brutalen Downswing verlieren? Vier Dollar find ich schon hart.
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.174
      Wenn du immer so spielst ist es ja auch kein Wunder das du Verlust machst.
      Warum raised du denn mit AKo 4 (!!!) Leute obwohl du rein GARNICHTS getroffen hast, bzw. auch überhaupt keinen draw etc.?...


      Sowas ist ein KLARER fold.

      Nur weil du preflop rasied musst du nicht postflop auch so aggro spielen!
    • Impala
      Impala
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 31
      Original von pKay
      Wenn du immer so spielst ist es ja auch kein Wunder das du Verlust machst.
      Warum raised du denn mit AKo 4 (!!!) Leute obwohl du rein GARNICHTS getroffen hast, bzw. auch überhaupt keinen draw etc.?...


      Sowas ist ein KLARER fold.

      Nur weil du preflop rasied musst du nicht postflop auch so aggro spielen!
      Sehe ich genauso. Das meisste Geld verliert man bei diesen Blättern nach dem Flop und nicht davor.

      Es ist ganz wichtig zu lernen, auch mit guten Preflop Händen zu folden wenn man am Flop nichts triff. Da verliert man sonst sehr viel Geld.
    • borntocook
      borntocook
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 4.318
      Danke für die Tips!
    • jfuechsl
      jfuechsl
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2006 Beiträge: 791
      hallo

      mir ist es auch ähnlich ergangen.

      bin bis auf 3$ abgerutscht, haben dann wieder mal alles durchgelesen und vieel bedächtiger gespielt.

      das war ungefähr letzte woche.
      jetzt stehe ich auf ca. 12$. :]
    • cresspahl
      cresspahl
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2005 Beiträge: 370
      Vielleicht nicht besonders produktiv, dennoch:

      Man muß ja auch mal eins bedenken:
      ich habe hier noch nie gelesen, daß einer sich beschwert, weil er als BB mit geringeren Chancen bis zum River gecallt hat und dann eine vor dem Flop deutlich stärkere Hand geschlagen hat.
      Wie immer hat jede Sache zwei Seiten und in einem solchen Fall wird sich der Gegner ärgern.
      Und der Gewinner sich im seltensten Fall sagen, daß der Gegner Pech gehabt hat.

      Dazu kommt mein Eindruck, daß an 0.02/0.04-Tischen die meisten nur auf ihre Karten glotzen und sich einen Scheißdreck dafür interessieren, was die Gegner haben könnten. Das erinnert mich an Schachspieler, die voller Euphorie einen Mattangriff inszenieren und sich dann wundern, wenn sie selber matt gehen.

      Das ist menschlich, völlig klar, aber wie Heiner Müller so schön sagte, Optimismus ist auch immer Mangel an Information.