Stress mit Fitnesssabo

    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Hi!

      Hab vergessen, mein Fitnessabo in Wien zu kündigen (bzw war mir nicht bewusst, dass dieses sich automatisch verlängert) und nun eine Forderung von nem Inkassobüro bekommen.

      Problem ist nur, ich hab die damailigen Forderungen bzw Mahnungen an meine alte Wiener Adresse bekommen, wo ich schon fast 1 Jahr nicht mehr wohne und deshalb nie die Möglichkeit gehabt, darauf zu reagieren.
      Das wäre ja an und für sich ein 100% fail von op, jedoch ist es nun so, dass ich nie telefonisch oder per mail benachrichtgit wurde, obwohl man bei der Anmeldung beides angeben musste. Find eich etwas dreißt, hab jetz auch mit dem ensprechenden Studio tel. bzgl. "kulanzansuchen", jedoch wurde die Forderung schon ans Inkassobüro abgetreten und ich auf dieses verwiesen.

      Lässt sich da euer Meinung nach noch was machen? Finds halt echt lächerlich ,dass das Fitnessstudio etlcihe Postsendungen wieder zurückbekommt, weil sich meine 'Adresse obv. geändert hat, man mich aber nie telefon. oder per mail kontaktiert oder versucht, meine "richtige" Adresse rauszufinden, sondern ich erst was davon "erfahre", nachem sich ein Inkassobüro Kenntnis über meine Adresse verschafft hat. Einfach zahlen oder gibts da noch Möglichkeiten?
  • 7 Antworten
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Ich bin kein Rechtsexperte, aber denke, dass du da nichts mehr machen kannst. Schau dir deinen Vertrag mit dem Fitness Club an, da steht bestimmt sowas drin, dass du sie bei Adressänderungen zu benachrichtigen hast.

      Du sagst es ja selber, du hast es vergessen zu kündigen und es ist sicher nicht Aufgabe des Studios sicherzustellen, dass die Post auch ankommt. Immerhin gibt es ja auch Nachsendeanträge und co. Dass sie das per Post machen ist auch logisch, denn Mahnungen per Mail sind teilweise immer noch umstritten. Für das Studio wirst du einfach unbekannt verzogen sein.

      Setz dich so schnell wie möglich mit dem Inkassobüro in Verbindung und schildere ihnen offen die Situation. Versuche um Zinsen und erhöhte Gebühren drumrum zu kommen. Da sitzen auch nur Menschen und Freundlichkeit wird zwar in meinen Augen nicht dazu führen, dass du es nicht zahlen musst, aber wenigstens dazu, dass du die für die Situation beste Möglichkeit ausschöpfen kannst.
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      Original von Buzibaer
      Lässt sich da euer Meinung nach noch was machen? Finds halt echt lächerlich ,dass das Fitnessstudio etlcihe Postsendungen wieder zurückbekommt, weil sich meine 'Adresse obv. geändert hat, man mich aber nie telefon. oder per mail kontaktiert oder versucht, meine "richtige" Adresse rauszufinden, sondern ich erst was davon "erfahre", nachem sich ein Inkassobüro Kenntnis über meine Adresse verschafft hat. Einfach zahlen oder gibts da noch Möglichkeiten?
      Was ist denn daran lächerlich? Du bist zu dumm nach einem Umzug den Vertragspartner zu informieren und ihn über die neue Adresse in Kenntnis zu setzen. Jetzt musst Du eben ganz einfach mit den Konsequenzen leben. Es ist ganz sicher nicht die Aufgabe des Fitness-Studios, eine Adress-Nachverfolgung bei der Post anzustossen, bei der Stadt Deine neue Adresse zu erfragen oder Dir hinterher zu telefonieren. Es ist ein Geschäft und Du bist nur ein Kunde, kein Freund.

      Zahl und lern draus, das Fitness-Studio hat den Standard-Prozess gelebt und nach Deiner Ignorierung des Schriftverkehrs entsprechende Massnahmen eingeleitet um - den vertraglich festgeschriebenen - Mitgliedsbeitrag zu erhalten.

      Aber ist schon eine ungerechte Welt und echt lächerlich das Firmen sich an ihre AGB und Nutzungsbedingungen halten, die vom Kunden bestätigt werden.
    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Original von Gluecksfisch
      Original von Buzibaer
      Lässt sich da euer Meinung nach noch was machen? Finds halt echt lächerlich ,dass das Fitnessstudio etlcihe Postsendungen wieder zurückbekommt, weil sich meine 'Adresse obv. geändert hat, man mich aber nie telefon. oder per mail kontaktiert oder versucht, meine "richtige" Adresse rauszufinden, sondern ich erst was davon "erfahre", nachem sich ein Inkassobüro Kenntnis über meine Adresse verschafft hat. Einfach zahlen oder gibts da noch Möglichkeiten?
      Was ist denn daran lächerlich? Du bist zu dumm nach einem Umzug den Vertragspartner zu informieren und ihn über die neue Adresse in Kenntnis zu setzen. Jetzt musst Du eben ganz einfach mit den Konsequenzen leben. Es ist ganz sicher nicht die Aufgabe des Fitness-Studios, eine Adress-Nachverfolgung bei der Post anzustossen, bei der Stadt Deine neue Adresse zu erfragen oder Dir hinterher zu telefonieren. Es ist ein Geschäft und Du bist nur ein Kunde, kein Freund.

      Zahl und lern draus, das Fitness-Studio hat den Standard-Prozess gelebt und nach Deiner Ignorierung des Schriftverkehrs entsprechende Massnahmen eingeleitet um - den vertraglich festgeschriebenen - Mitgliedsbeitrag zu erhalten.

      Aber ist schon eine ungerechte Welt und echt lächerlich das Firmen sich an ihre AGB und Nutzungsbedingungen halten, die vom Kunden bestätigt werden.
      Wieso musst du hier rumflamen?
      Bist du irgendwie unzufrieden mit deinem Leben und hast deshalb oft das bedürfnis, dich zu profilieren?
      Hast du evtl Probleme mit Reallife, Frauen, oder gar Online Poker oder einfach eine generelle "Hater-Mentalität" bzw Charakterschwäche, die dich dazu veranlasst, unbekannte Forumsmitglieder als dumm zu bezeichnen?

      Falls ja, such dir einfach professionelle Hilfe und lebe deine Frustration nicht in einem Online-Forum aus.
    • CashBoomBang
      CashBoomBang
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 3.436
      Original von Buzibaer
      Original von Gluecksfisch
      Original von Buzibaer
      Lässt sich da euer Meinung nach noch was machen? Finds halt echt lächerlich ,dass das Fitnessstudio etlcihe Postsendungen wieder zurückbekommt, weil sich meine 'Adresse obv. geändert hat, man mich aber nie telefon. oder per mail kontaktiert oder versucht, meine "richtige" Adresse rauszufinden, sondern ich erst was davon "erfahre", nachem sich ein Inkassobüro Kenntnis über meine Adresse verschafft hat. Einfach zahlen oder gibts da noch Möglichkeiten?
      Was ist denn daran lächerlich? Du bist zu dumm nach einem Umzug den Vertragspartner zu informieren und ihn über die neue Adresse in Kenntnis zu setzen. Jetzt musst Du eben ganz einfach mit den Konsequenzen leben. Es ist ganz sicher nicht die Aufgabe des Fitness-Studios, eine Adress-Nachverfolgung bei der Post anzustossen, bei der Stadt Deine neue Adresse zu erfragen oder Dir hinterher zu telefonieren. Es ist ein Geschäft und Du bist nur ein Kunde, kein Freund.

      Zahl und lern draus, das Fitness-Studio hat den Standard-Prozess gelebt und nach Deiner Ignorierung des Schriftverkehrs entsprechende Massnahmen eingeleitet um - den vertraglich festgeschriebenen - Mitgliedsbeitrag zu erhalten.

      Aber ist schon eine ungerechte Welt und echt lächerlich das Firmen sich an ihre AGB und Nutzungsbedingungen halten, die vom Kunden bestätigt werden.
      Wieso musst du hier rumflamen?
      Bist du irgendwie unzufrieden mit deinem Leben und hast deshalb oft das bedürfnis, dich zu profilieren?
      Hast du evtl Probleme mit Reallife, Frauen, oder gar Online Poker oder einfach eine generelle "Hater-Mentalität" bzw Charakterschwäche, die dich dazu veranlasst, unbekannte Forumsmitglieder als dumm zu bezeichnen?

      Falls ja, such dir einfach professionelle Hilfe und lebe deine Frustration nicht in einem Online-Forum aus.
      Das ist doch kein geflame , bis auf die Annahme das Du dumm sein könntest und was dies betrifft habe ich hier schon weit schlimmers gelesen, daher cool down. Alles andere sind leider Fakten, welche gar nicht mal so realitätsfremd sind.
      Daher wird Dir wohl nicht anderes übrig bleiben als zu zahlen oder Dich anderweitig mit dem Studio zu einigen.
      Ruf doch einfach dort mal an oder noch besser, gehe persönlich vorbei und kläre es mit dem Verantwortlichen.
      Mundproaganda ist eine sehr gute Werbung gerade für Studios, daher ist es bestimmt auch nicht in ihrem Interesse...dass Du schlechte über sie denkst und dies verbreitest.
      Versuche es doch einfach mal.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      gibt es jetzt hier jeden tag einen fitnesstudiovertrag nicht gekündigt thread :rolleyes:

      keine chance, selbst schuld
      bezahlen und gut ist
    • SirWiwell
      SirWiwell
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2007 Beiträge: 592
      Das Studio ist nicht mal verpflichtet überhaupt zu mahnen. Die können sofort bei Zahlungsverzug Inkasso beauftragen.
      Wenn du, wie es normal ist, denen bescheit gegeben hättest, dass du umziehst wärst du übrigends sehr schnell draußen gewesen aus dem Vertrag!
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      irgendwie wusste ich das OP so antwortet ... aber gut, die Wahrheit vertragen kann nicht jeder.... und das "dumm" bezieht sich auf Dein "lächerlich" zu etwas ganz normalem, was in der Gesellschaft täglich passiert und als standard vorausgesetzt wird bei mitdenkenden Menschen.