Quiz der Woche: Unraised Pots

  • 17 Antworten
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Nettes Quiz =)

      In Frage 1 stimmt die Punktevergabe nicht.
    • David
      David
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2006 Beiträge: 1.114
      @Speedy84: warum?

      Die Frage lautet: "Welche Aussage stimmt nicht? "

      Eine der 3 Aussagen stimmt nicht, für diese gibt es 2 Punkte, für die restlichen beiden Null.
    • KingEllesar
      KingEllesar
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 185
      nettes quiz, etwas einfach denke ich.
      bei Frage 8 hängt es stark von den gegnern ab ob bet oder c/ r finde ich. oftmals hat man auch nur passive leute am tisch sitzen die nichts betten aber hier auch noch Q high runtercallen. ich habe da eher bet tendiert...
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Original von David
      @Speedy84: warum?

      Die Frage lautet: "Welche Aussage stimmt nicht? "

      Eine der 3 Aussagen stimmt nicht, für diese gibt es 2 Punkte, für die restlichen beiden Null.
      Uups, sorry, habe das "nicht" überlesen :f_cool:
    • Fanken
      Fanken
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 105
      Frage 8

      Meine Antwort war check/call.
      Die Quiz Antwort lautet:
      "Hier kannst du gut ein Checkraise versuchen. Das Board ist sehr dry und deine Hand ist nahezu unverwundbar. Gerade Fische betten sehr oft, wenn last do act zu ihnen gecheckt wird und die Chance, dass einer der drei hier bettet, ist hoch. Zudem tut dir eine Freecard nicht weh, da kaum Hände checken, die eine Bet gecallt hätten. Du verlierst also keinen Value. Gib den Gegnern aber die Chance, am Turn noch irgendwas zu hitten, um dich ausbezahlen zu können. "

      Meiner Ansicht nach ist hier ein Check/call besser um meine Gegner (Fische) am Turn hitten zu lassen wenn Sie sowieso betten auf diesem Board. Da ich ja prakisch unschlagbar bin kann ich den check/raise doch auf den river verlagern um evt. mehr Geld in den Pot zu bekommen. Wen eine höhere rivercard kommt etc. pp. Natürlich solte man die line Balancen, also mal check/call mal check/raise am flop.
    • klatari
      klatari
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2008 Beiträge: 346
      Aufgabe 8: Ich hätte auch erstmal gecheckt.Wenn dann aber BU last to act raised würde ich eher c/c spielen,es soll doch niemand am Flop folden. Kommt aber auch drauf an, wo & gegen wen man spielt. Bei Everest zb würde ich eher bet/3bet flop spielen.
    • Roblow
      Roblow
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 8.337
      bei hand 5 bin ich nicht der meinung, dass es sich lohnt gegen 4 gegner am turn zu bluffen. man selbst kann nichts reppen und zu oft traut sich einer einfach nicht 44-77 zu betten oder auch eine schlechte 9, wird diese hände aber auch niemals folden. ohne spezielle angaben über die fische postflop muss man ja von random fischen ausgehen und einer von denen wird halt immer callen mmn.

      bei hand 8 finde ich c/c auch etwas besser, für den fall, dass alle checken und bu bettet. protection ist ja nachwievor nicht wichtig und loose A-h calls möchte ich nicht mit nem c/r aus der hand jagen.
      am turn kann man ja je nach karte und gegner immer noch entscheiden, ob man es nochmal riskieren möchte, eine freecard zu verteilen, oder aber in die gegner reindonkt, wenn eine nicht so gute karte kommt.
    • Sesmar
      Sesmar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 6.230
      Original von Roblow
      bei hand 5 bin ich nicht der meinung, dass es sich lohnt gegen 4 gegner am turn zu bluffen. man selbst kann nichts reppen und zu oft traut sich einer einfach nicht 44-77 zu betten oder auch eine schlechte 9, wird diese hände aber auch niemals folden. ohne spezielle angaben über die fische postflop muss man ja von random fischen ausgehen und einer von denen wird halt immer callen mmn.
      #2
      gegen zwei gegner finde ich die bet ok. aber gegen drei mag ich sie nicht so.

      hand 8:
      ein c/r ist halt immer die 5. die fische werden madehands zwar meist nicht weglegen, aber auch nicht viel aktion machen.
      die fische, gegen die ich in letzter zeit gespielt habe, legen am flop für eine bet nichts weg, sodass mir die bet besser gefällt als slowplay. oftmals macht eine T auch noch aktion.

      hand 9:
      finde ich eigentlich einen guten turn für eine contibet. der fisch wird viele bessere hände wie Khigh, Qhigh und bessere Jhigh weglegen müssen. zudem gebe ich ihm nicht die chance mich mit 75s oder sowas rauszubluffen. (voraussetzung sind natürlich die loosen fische, die ich in hand 8 schon beschrieben habe)
    • FuaVarra
      FuaVarra
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 3.381
      in hand 5 sehe ich auch nicht, dass in 2/3 der hände nicht irgendwer K-high oder besser zum showdown bringt!
    • MorchManN
      MorchManN
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2005 Beiträge: 2.012
      Original von SeSMaR
      Original von Roblow
      bei hand 5 bin ich nicht der meinung, dass es sich lohnt gegen 4 gegner am turn zu bluffen. man selbst kann nichts reppen und zu oft traut sich einer einfach nicht 44-77 zu betten oder auch eine schlechte 9, wird diese hände aber auch niemals folden. ohne spezielle angaben über die fische postflop muss man ja von random fischen ausgehen und einer von denen wird halt immer callen mmn.
      #2
      gegen zwei gegner finde ich die bet ok. aber gegen drei mag ich sie nicht so.

      #3
      und hier wird sogar gegen 4 geblufft..

      Original von Roblow

      am turn kann man ja je nach karte und gegner immer noch entscheiden, ob man es nochmal riskieren möchte, eine freecard zu verteilen, oder aber in die gegner reindonkt, wenn eine nicht so gute karte kommt.


      welche karten siehst du als nicht so gut an?


      Bei Aufgabe 4 finde ich halt c/c gut, aber es wird auf späteren Streets schwierig, wenn man den Gegner nicht wirklich genau kennt.
      Wie oft bluffbarrelt er? Ich gebe solche Hände auf.
      Ich mein, wie würden wir hier spielen wenn wir Kx (ohne Pair, x -ungleich- 5) hätten?? Im Prinzip müsste man doch da eigtl gleich spielen, oder?


      Wenn wir bei Aufgabe 5 bluffen sollte der Bluff bei Aufgabe 6 auch profitabel sein imo.
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.134
      ich finde das Quiz gut.

      Wobei es bei Hand 8 sehr drauf ankommt, wie die Action verläuft, ob ich c/c oder c/r spiele. Und ich kenne auch manche Fisch, die hier Tx nicht betten.

      Aber als standard check/? ist schon okay.
    • MorchManN
      MorchManN
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2005 Beiträge: 2.012
      o_O das liest sich lustig mit deiner sig direkt danach :D
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.134
      Original von MorchManN
      o_O das liest sich lustig mit deiner sig direkt danach :D

      lol, da warst du sogar involviert :D


      ich wusste, dass ich mich irgendwann in Probleme bringen würde damit ;)


      standard ist tatsächlich auch nicht das richtige Wort, aber ist mir jetzt egal :P
    • Roblow
      Roblow
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 8.337
      Original von Roblow

      am turn kann man ja je nach karte und gegner immer noch entscheiden, ob man es nochmal riskieren möchte, eine freecard zu verteilen, oder aber in die gegner reindonkt, wenn eine nicht so gute karte kommt.


      welche karten siehst du als nicht so gut an?[/quote]beispielsweise eine weitere T wäre ein nicht so tolle karte für unsere hand. da donk ich lieber u. calle auf ein raise down, als dass ich c/r spielen wollen würde.

      insgesamt war es von mir vll. auch etwas unglücklich ausgedrückt. da das board so extrem trocken ist, würde ich mein turnplay eher von den gegnern als von der turnkarte abhängig machen.
    • Foxy79
      Foxy79
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 1.773
      Zitat: Original von SeSMaR Zitat: Original von Roblow bei hand 5 bin ich nicht der meinung, dass es sich lohnt gegen 4 gegner am turn zu bluffen. man selbst kann nichts reppen und zu oft traut sich einer einfach nicht 44-77 zu betten oder auch eine schlechte 9, wird diese hände aber auch niemals folden. ohne spezielle angaben über die fische postflop muss man ja von random fischen ausgehen und einer von denen wird halt immer callen mmn. #2 gegen zwei gegner finde ich die bet ok. aber gegen drei mag ich sie nicht so.

      #4
      Gegen 4 Gegner klappt der bluff nicht in 29% der Fälle denke ich.
      Ich meine wir können ja auch nie und nimmer das A reppen, wenn wir am Flop last to act checken.
    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      hi leute, thx für euer feedback =)

      zu den händen die hier diskutiert wurden:

      hand 5: ist definitiv close. Es ist halt so, dass hier nach dem 2 mal gecheckt wurde einfach oft niemand was hat. eine 9 oder ein pocket bettet oft am turn und ich glaube auch nicht, dass jmd. in dem kleinen pot hier dann Khigh zum SD bringt. Wir können zwar nicht viel reppen, das stimmt. Aber gegen die beiden limper ist dies wohl eher ein kleines problem, da diese kaum sehr thinking sind und selbst wenn BB ein TAG ist. Man muss auch das limit beachten, ein 1/2 TAG wird hier am Turn kaum denken, lololol der hats nicht, ich rebluffcr mein JT hier. Sondern eher, shit, er hat zwar kaum was, aber ich hab auch nix, was soll ich hier multiway gross machen, und foldet.
      Zudem zeigt unsere bet in 4 leute durchaus auch stärke und wir könnten hier imo schon auch mal ein ace am flop behind checken, wenn wir die gegner noch was spiken lassen wollen.

      hand 8: kann man sicher auch betten oder cc. Ich sehe das hauptproblem eines cc aber darin, dass wir dann am turn entweder donken müssen und dann oft kein zusätzliches value generieren da wir kaum mal nen raise bekommen, oder nochmal cr wollen, und die gefahr eines cb in kauf nehmen.
      Sollte BU betten ist cc wohl besser, um die anderen reinzusucken, aber man sollte dann einen plan für den turn haben. im idealfall das wissen dass BU ein notorischer 2barreler ist ;)

      hand 9: die karte ist halt für die quity von K und Qhigh eine gute karte. Callen diese Hände den flop, dann müssen sie auch diesen turn callen, ausser sie lassen sich auf levelwars ein weil wir hier zb eigentlich nicht mehr bluffen würden.
      Dies traue ich einem openlimper aber nicht zu. Eine turnbet macht hier imo oft nur gegen blinde flopcaller wirklich sinn. Ansonsten ist ein call auf dem Flop zumind. riverbound und in dem kleinen pot lohnt sich aus meiner sicht kein zusätzliches investment mehr.
    • Pokerfox68
      Pokerfox68
      Silber
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 2.368
      Hab jetzt das Quiz nochmal ausgekramt.

      Hand 4 sollte man doch wohl immer betten!Der Fisch könnte Draws haben(z.B.QT),hat wohl fast immer Overcards gegen mein Pair und er könnte vielleicht sogar in dem kleinem Pot ein höheres Pocket (66,77) folden oder ein kleineres (22-44) downcallen.

      Krieg ich von einem passiven Fisch Widerstand,muss ich wohl unimproved den Turn folden!

      Nur gegen einen LAG,sollte man das wohl so spielen wie angegeben.

      Meiner Meinung nach ein Fehler im Quiz!

      Über Hand 5 wurde ja schon disskutiert.Gegen Fische mit hohem WTS wohl auch niemals ein Bet!