Aufklärung vs. Abgreifmentalität?

    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      Ich habe mich gefragt, woher eine mittlerweile sehr beliebte Einstellung kommt. Ich nenne sie einfach mal "Abgreifmentalität"

      Das ist nicht nur im Pokerbusiness so, sondern zieht sich durch absolut alle Branchen. Ob es nun Gutscheine sind, Werbepromos für Mediamarkt oder gratis Lebensmittelproben aus Onlineshops. Überall wird gehamstert und
      abgegriffen.

      Ich bin nicht ganz so naiv, wie es eventuell den Anschein hat. Mir ist sehr wohl klar, dass ein Mensch gratis Geschenke immer gerne annimmt und sich mit Sicherheit auch aktiv bemüht, solche Sachen ausfindig zu machen...

      Das Ende vom Lied wäre allerdings, dass Unternehmen die ihre Sales durch sogenannte "incentives" (Dreingaben, Gratisproben etc) etwas ankurbeln wollen (bzw. ihnen dies mit Sicherheit teilweise auch gelingt), langfristig Defizite verbuchen müssen.

      Das bedeutet, dass "Kunden" die nur "abgreifen was geht" aktiv Unternehmen in den Ruin treiben. (selbstverständlich ist hierbei in erster Linie die Firma in der Verantwortung, da diese ja das Angebot bereitstellt, jedoch sorgt eine gewisse Kundengruppe durch das o.a. Verhalten, dass gewisse Annehmlichkeiten nicht mehr geboten werden können, und verschlechtern so im Endeffekt ihre eigene Situation)

      Meine Fragestellungen sind hierbei ganz simpel:

      - Denkt ein normaler potentieller Kunde nicht so weit? Wenn das zutreffen sollte, warum macht er das nicht? Es geht um seine eigene marktwirtschaftliche Situation. Zwar nur langfristig, aber je mehr Leute so so handeln, desto schneller wird dieses "langfristig" eintreten.

      - Ist die ganze Welt einfach nur so dermassen broke, dass man abgreifen MUSS, um zu überleben? und demzufolge gar nicht verstehen WILL, dass diese Angebote einen Mehrwert für eine Firma erzeugen sollen (Infos über Produktsortiment einholen, auf Schnäppchenjagd gehen etc.)?

      - Kann man durch aktive Aufklärung (die potentiellen Kunden hinter die Systeme blicken zu lassen) erreichen, dass die erwähnte geistige Einstellung der Zielgruppe ein gesundes Mass annimmt?

      - Was für Möglichkeiten gibt es um gewissen Zielgruppen aus marktwirtschaftlicher Sicht die Augen zu öffnen?

      Anmerkung: beim drüberschauen hab ich bemerkt dass es in Grundzügen dem Ecologythema sehr ähnelt, jedoch will ich bewusst nicht auf Poker eingehen dafür hats hier genügend Leute, die sich drum kümmern. Desweiteren ist es imo in der regulären freien Marktwirtschaft nicht ganz so einfach Änderungen durchzuführen, da man die Masse gar nicht so einfach erreichen kann wie in der Onlinewelt.

      edit: Wie ich grad drüber nachdenk, ob es nicht doppelt-gemoppelt ist, und hier das gleiche "im kreis drehen" erzeugt wird wie bei ecology... oder ob der fred total sinnlos ist? kp... wenn einer was dazu sagen will, würd ich mich freuen. thx
  • 32 Antworten
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.703
      Diese Geiz-Ist-Geil Mentalitaet ist leider weit verbreitet.
      Kann mich selber leider auch nicht ganz davon freisprechen, ich bin auch einer von denen gewesen, die fuer 160Euro in die USA geflogen sind. Ich schau auch regelmaessig mal bei mydealz rein, ob nicht etwas dabei ist, was ich gebrauchen koennte.
      Was ich nicht mache, ist, mich fuer mehrere Stunden in eine Schlange zu stellen, nur um 20% zu sparen.

      Kann man die Menschen erziehen? - Klares Nein. Wenn's um Geld geht, hoert nicht nur die Freundschaft auf, man denkt auch immer zuerst an sich, wenn's hoch kommt, noch an seine engste Familie.
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      Original von luxxx
      Diese Geiz-Ist-Geil Mentalitaet ist leider weit verbreitet.
      Kann mich selber leider auch nicht ganz davon freisprechen, ich bin auch einer von denen gewesen, die fuer 160Euro in die USA geflogen sind. Ich schau auch regelmaessig mal bei mydealz rein, ob nicht etwas dabei ist, was ich gebrauchen koennte.
      Was ich nicht mache, ist, mich fuer mehrere Stunden in eine Schlange zu stellen, nur um 20% zu sparen.

      Kann man die Menschen erziehen? - Klares Nein. Wenn's um Geld geht, hoert nicht nur die Freundschaft auf, man denkt auch immer zuerst an sich, wenn's hoch kommt, noch an seine engste Familie.
      Es spricht ja auch gar nichts dagegen, sich den "top-sparstrumpf-deal" zu suchen und dort zu kaufen. Genau das ist ja der Sinn dieser Angebote... dass man Kunden binden kann. Wenn man dort wenigstens ernsthaft die Angebote vergleicht, ist ja alles in Orndung. Wenn dann die Firma ausser dem Gratiszeug nur minderwertige Ware anbietet, kommts halt nicht zum Kauf. Den Fall will ich hier aber gar nicht verurteilen. Da hat ja obv die Firma auf ganzer Linie versagt...

      Ich wundere mich nur, dass es reihenweise Leute gibt die z.b. explizit nur den gratis-Ob vom Schlecker mitnehmen (achtung: fiktiv, ich wüsste nicht dass es jemals wirklich n gratis-O.B. gegeben hätte...) und danach nie mehr zum Schlecker gehen... oder gar Provision kassieren für Einkäufe deren Bezahlung sie wieder stornieren lassen. Das geht dann z.b. schon Richtung Betrug etc...
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.401
      wieso sollte es einen kunden interessieren, ob die firma mit ihm gewinn macht. das sollte schon die aufgabe des unternehmens sein dafür zu sorgen...
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Original von NoBoGeR
      wieso sollte es einen kunden interessieren, ob die firma mit ihm gewinn macht. das sollte schon die aufgabe des unternehmens sein dafür zu sorgen...
      this


      Wen ein System schlecht ist oder schwächen hat wird es gefickt, so einfach ist das.
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      Original von NoBoGeR
      wieso sollte es einen kunden interessieren, ob die firma mit ihm gewinn macht. das sollte schon die aufgabe des unternehmens sein dafür zu sorgen...
      Richtig. wie ich im Eingangspost schon geschrieben haben verstehe ich das durchaus. Und auch der Zusatz von Nemanja1977 leuchtet mir durchaus ein.

      Ein Kunde wird einen Pfeifendeckel tun, und jemand anderem zuliebe etwas kaufen. Das steht hier aber auch gar nicht zur Debatte. Es geht darum dass der Kunde sich im Endeffekt selber "fickt". Und die Frage ist, warum er das nicht realisiert...
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.401
      Original von noobyfish
      Original von NoBoGeR
      wieso sollte es einen kunden interessieren, ob die firma mit ihm gewinn macht. das sollte schon die aufgabe des unternehmens sein dafür zu sorgen...
      Richtig. wie ich im Eingangspost schon geschrieben haben verstehe ich das durchaus. Und auch der Zusatz von Nemanja1977 leuchtet mir durchaus ein.

      Ein Kunde wird einen Pfeifendeckel tun, und jemand anderem zuliebe etwas kaufen. Das steht hier aber auch gar nicht zur Debatte. Es geht darum dass der Kunde sich im Endeffekt selber "fickt". Und die Frage ist, warum er das nicht realisiert...
      er fickt sich aber nicht selber, wenn ein unternehmen stirbt, nimmt ein anderes dessen position ein
      jeder mensch ist in seinem inneren ein egoist, das beantwortet vielleicht deine frage
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Der Mensch wird seine Maßlosigkeit, seine Selbstsucht und seine Gier immer ausleben, Aufklärung hin Aufklärung her. Unsere Gesellschaft fickt sich auf verschiedenste Weise täglich ins Knie und sägt sich den Ast ab auf dem sie sitzt. Wir wissen ja auch das wir z.B. unsere Umwelt oder unsere Finanzsysteme in den Ruin treiben und fahren trotzdem fröhlich weiter in den Abgrund weil es gerade so schön bequem ist...
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      Original von NoBoGeR
      Original von noobyfish
      Original von NoBoGeR
      wieso sollte es einen kunden interessieren, ob die firma mit ihm gewinn macht. das sollte schon die aufgabe des unternehmens sein dafür zu sorgen...
      Richtig. wie ich im Eingangspost schon geschrieben haben verstehe ich das durchaus. Und auch der Zusatz von Nemanja1977 leuchtet mir durchaus ein.

      Ein Kunde wird einen Pfeifendeckel tun, und jemand anderem zuliebe etwas kaufen. Das steht hier aber auch gar nicht zur Debatte. Es geht darum dass der Kunde sich im Endeffekt selber "fickt". Und die Frage ist, warum er das nicht realisiert...
      er fickt sich aber nicht selber, wenn ein unternehmen stirbt, nimmt ein anderes dessen position ein
      jeder mensch ist in seinem inneren ein egoist, das beantwortet vielleicht deine frage
      Das Unternehmen wird doch deswegen nicht sterben. Es verändert einfach sein Angebot mit dem Ergebnis dass die Deals für alle Kunden schlechter werden...

      Hab ich vielleicht etwas krass geschrieben mit "Ruin" etc.
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Ich bin absoluter BWL-Fisch, meine aber, dass die Firmen mit solchen Rabatten eher noch Gewinn machen, anstatt durch die "Abgreifer" Verlust zu machen, ansonsten würden sie doch solche Aktionen auch gar nicht bringen.

      Da fallen mir z.b. spontan folgende Punkte ein:
      - Produkte können selbst mit Rabatten gewinnbringend verkauft werden (sämtliche McDonald/BurgerKing Gutscheine z.b.)
      - Kundenzufriedenheit resultiert in Bindung zum Unternehmen (Aldi billiger als der Laden um die Ecke)
      - zusätzliche Kunden, die nicht nur "abgreifen", sondern durch einen Rabatt weitere Produkte kaufen (oh schau mal da, das könnte ich auch noch gebrauchen)
      - "Hoffnung auf das große Geschäft" (siehe diverse MediaMarkt-Aktionen)


      Desweiteren werden z.b. in der Handybranche (spekulation, irgendwo mal gelesen), dass Firmen die z.b. Verträge anbieten, die eine große Gewinnspanne für den Käufer haben (zusätzliche PS3, Fernseh, Auszahlung etc), dies nicht für den reinen Gewinn beim Vertragsschluss (teilweise sogar Verlust hinnehmen), sondern durch die zusätzlichen Verträge eine höhere Provision vom eigentlichen Anbieter bekommen und durch solche "Gratisangebote" kurz vor Quartalsende nochmal ihre Abschlussquote pushen...


      Also ich bin davon überzeugt, dass Firmen nur dann Rabatte anbieten, wenn sie sich daraus einen Profit versprechen und dies ist mittlerweile vorallem bei den großen Firmen reines Kalkül. Als Verbraucher braucht man also imo absolut keine Angst haben, den ein solches Angebot wird quasi immer ein Win-Win Situation sein ;)
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      Original von Nemanja1977
      Der Mensch wird seine Maßlosigkeit, seine Selbstsucht und seine Gier immer ausleben, Aufklärung hin Aufklärung her. Unsere Gesellschaft fickt sich auf verschiedenste Weise täglich ins Knie und sägt sich den Ast ab auf dem sie sitzt. Wir wissen ja auch das wir z.B. unsere Umwelt oder unsere Finanzsysteme in den Ruin treiben und fahren trotzdem fröhlich weiter in den Abgrund weil es gerade so schön bequem ist...
      :D

      wie ich schmunzeln musste...

      Wenn ich mal davon ausgehe, dass dies auf ne grosse anzahl von Menschen zutrifft, muss man Überlegungen anstellen, wie das geändert werden kann. Menschen sind anscheinend Lemminge. Somit kann man sie gewissermassen "konditionieren" und steuern, sodass sie das machen was die Firma will.

      Wie kann man Angebote umgestalten sodass Kaufentscheidungen induziert werden und der Kunde dennoch den Eindruck hat etwas umsonst zu bekommen?

      Und: Nein, ich will nicht Richtung Betrug gehen oder unseriöse Praktiken anwenden.
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Wollte damit sagen: Der Mensch wird sich noch nicht einmal bei den grossen und wichtigen Dingen zusammenreissen, da kannst Du schwerlich verlangen das er es bei den unwichtigen Dingen tut.

      Was das Thema an sich angeht, siehe Blis86.
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.401
      Original von Nemanja1977
      Der Mensch wird seine Maßlosigkeit, seine Selbstsucht und seine Gier immer ausleben, Aufklärung hin Aufklärung her. Unsere Gesellschaft fickt sich auf verschiedenste Weise täglich ins Knie und sägt sich den Ast ab auf dem sie sitzt. Wir wissen ja auch das wir z.B. unsere Umwelt oder unsere Finanzsysteme in den Ruin treiben und fahren trotzdem fröhlich weiter in den Abgrund weil es gerade so schön bequem ist...
      ist leider wahr. der mensch bevorzugt eher kurzfristigen genuss, als langfristige stabilität. wieso sollte er auch das gegenteil tun, er lebt ja nur <100 Jahre
      und bliss hat recht, sobald ein unternehmen mit seinen rabatten verlust macht, wird es diese wieder absetzen oder eben nur noch stammkunden anbieten
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.434
      Original von NoBoGeR
      Original von noobyfish
      Original von NoBoGeR
      wieso sollte es einen kunden interessieren, ob die firma mit ihm gewinn macht. das sollte schon die aufgabe des unternehmens sein dafür zu sorgen...
      Richtig. wie ich im Eingangspost schon geschrieben haben verstehe ich das durchaus. Und auch der Zusatz von Nemanja1977 leuchtet mir durchaus ein.

      Ein Kunde wird einen Pfeifendeckel tun, und jemand anderem zuliebe etwas kaufen. Das steht hier aber auch gar nicht zur Debatte. Es geht darum dass der Kunde sich im Endeffekt selber "fickt". Und die Frage ist, warum er das nicht realisiert...
      er fickt sich aber nicht selber, wenn ein unternehmen stirbt, nimmt ein anderes dessen position ein
      jeder mensch ist in seinem inneren ein egoist, das beantwortet vielleicht deine frage
      das ist ein gerücht. menschen werden nicht mit werten geboren, wir eignen sie uns an.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.434
      Original von NoBoGeR
      Original von Nemanja1977
      Der Mensch wird seine Maßlosigkeit, seine Selbstsucht und seine Gier immer ausleben, Aufklärung hin Aufklärung her. Unsere Gesellschaft fickt sich auf verschiedenste Weise täglich ins Knie und sägt sich den Ast ab auf dem sie sitzt. Wir wissen ja auch das wir z.B. unsere Umwelt oder unsere Finanzsysteme in den Ruin treiben und fahren trotzdem fröhlich weiter in den Abgrund weil es gerade so schön bequem ist...
      ist leider wahr. der mensch bevorzugt eher kurzfristigen genuss, als langfristige stabilität. wieso sollte er auch das gegenteil tun, er lebt ja nur <100 Jahre
      und bliss hat recht, sobald ein unternehmen mit seinen rabatten verlust macht, wird es diese wieder absetzen oder eben nur noch stammkunden anbieten

      wieso schließen eigentlich alle von sich auf alle anderen? der mensch.... das ich nicht lache. nur weil du deine geräte 24h/t laufen lässt und unnötig abos bestellst, heißt das nicht, dass alle es so machen. es gibt noch andere geistig gesunde die das anders machen.
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.401
      Original von Cuoco199
      Original von NoBoGeR
      Original von Nemanja1977
      Der Mensch wird seine Maßlosigkeit, seine Selbstsucht und seine Gier immer ausleben, Aufklärung hin Aufklärung her. Unsere Gesellschaft fickt sich auf verschiedenste Weise täglich ins Knie und sägt sich den Ast ab auf dem sie sitzt. Wir wissen ja auch das wir z.B. unsere Umwelt oder unsere Finanzsysteme in den Ruin treiben und fahren trotzdem fröhlich weiter in den Abgrund weil es gerade so schön bequem ist...
      ist leider wahr. der mensch bevorzugt eher kurzfristigen genuss, als langfristige stabilität. wieso sollte er auch das gegenteil tun, er lebt ja nur <100 Jahre
      und bliss hat recht, sobald ein unternehmen mit seinen rabatten verlust macht, wird es diese wieder absetzen oder eben nur noch stammkunden anbieten

      wieso schließen eigentlich alle von sich auf alle anderen? der mensch.... das ich nicht lache. nur weil du deine geräte 24h/t laufen lässt und unnötig abos bestellst, heißt das nicht, dass alle es so machen. es gibt noch andere geistig gesunde die das anders machen.
      ich habe nicht von mir auf andere geschlossen, ich bin sogar eher jemand, der eher in die zukunft blickt als die meisten mitmenschen. und abos?
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Was ich nicht verstanden habe, wo gibt's jetzt was umsonst?
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Muss ja sagen das Menschen die andauernd damit beschäftigt sind irgendwelchen Schnäppchen hinterherzurennen auch massivst an Lebensqualität einbüßen, weil sich bei denen alles um Rabatte und günstig dreht. Die Energie die man dafür aufwendet ist es eigentlich nie wert.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.434
      Original von NoBoGeR
      Original von Cuoco199
      Original von NoBoGeR
      Original von Nemanja1977
      Der Mensch wird seine Maßlosigkeit, seine Selbstsucht und seine Gier immer ausleben, Aufklärung hin Aufklärung her. Unsere Gesellschaft fickt sich auf verschiedenste Weise täglich ins Knie und sägt sich den Ast ab auf dem sie sitzt. Wir wissen ja auch das wir z.B. unsere Umwelt oder unsere Finanzsysteme in den Ruin treiben und fahren trotzdem fröhlich weiter in den Abgrund weil es gerade so schön bequem ist...
      ist leider wahr. der mensch bevorzugt eher kurzfristigen genuss, als langfristige stabilität. wieso sollte er auch das gegenteil tun, er lebt ja nur <100 Jahre
      und bliss hat recht, sobald ein unternehmen mit seinen rabatten verlust macht, wird es diese wieder absetzen oder eben nur noch stammkunden anbieten

      wieso schließen eigentlich alle von sich auf alle anderen? der mensch.... das ich nicht lache. nur weil du deine geräte 24h/t laufen lässt und unnötig abos bestellst, heißt das nicht, dass alle es so machen. es gibt noch andere geistig gesunde die das anders machen.
      ich habe nicht von mir auf andere geschlossen, ich bin sogar eher jemand, der eher in die zukunft blickt als die meisten mitmenschen. und abos?
      dann würde ich nicht so ne urteile fällen alla der mensch ist so und so und nicht belehrbar usw. sonst glaubt das am ende noch jemand. worte haben einfluss weisst du doch....ich würd es lieber mit unwissenheit und dadurch falsche prioritätensetzung, finanziellen hintergründen oder Erziehung begründen als mit dem alten (und falschen) standartargument der Mensch ist von grundauf egoistisch...das ist einfach quatsch.
    • smokinnurse
      smokinnurse
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 14.745
      jeder kunde der klammheimlich denkt, dass eigentlich ER den verkäufer übers ohr hauen würde, wenn er dessen rabatte und sonderangebote wahrnimmt, ist letztlich das idealopfer, das der verkäufer sich wünscht
      da hat er alles: die ware ist er los, bei gleichzeitig höchster kundenzufriedenheit und -bindung

      die eigentlich leidtragenden sind hier andere:
      der binnenmarkt, kleine und mittlere produzenten, bin hin zu ganzen industriezweigen (bspw textilindustrie, milcherzeuger ... etc), aber auch die "billiglohnländer", die ganze wirtschaftszweige und damit die erwerbsgrundlage für sehr viele menschen verlieren, sobald sich irgendwo anders was billigeres findet
      ebenso berührt: tierschutz (industrielle massentierhaltung), ökologie (raubbau, monokultur - s. auch bioenergie)
    • 1
    • 2